Home / Forum / Meine Familie / Hyperaktives Kind

Hyperaktives Kind

5. Juli 2006 um 18:59

Hallo...

ich habe da mal eine Frage an die Mamas in der Runde.

Mein Sohn war ein sehr ruhiges und sehr anspruchloses Baby. Doch als er anfing zu laufen kam uns ein verdacht.

Mit diesem sind wir zum Kinderarzt gegangen und der hat uns gleich zum Neurologen gescickt. Und ich muss sagen unser Verdacht hat sich bestättigt.

Unser Sohnemann ist Hyperaktiv.

So nun zur Frage:
Hat eine von den Mamas da draussen am rechner auch Erfahrungen mit einem hyperaktiven Kind?
Kann mir eine von euch ein paar tipps geben wie ich mit seiner nervosität am besten um gehen muss und kann?

Wäre nett wenn sich jemand auf diesen Artikel melden würde.


Vielen Dank im Voraus....

LG

Mehr lesen

5. Juli 2006 um 22:55

Es gibt ganz viel
Es gibt ganz viele Möglichkeiten, wie man als Mutter seinem Kind in dieser Situation zur Seite stehen kann.
Ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber in meiner Arbeit mit Kindern habe ich sehr oft gesehen was aus Kindern wird deren Eltern immer wieder versuchten gegen das Kind zu kämpfen und deren Bestreben darin lag das Kind zu sehr zu verändern. Tu das nicht, mit viel Verständnis, Liebe, Ruhe und vor allem festen Regeln sowie einem geregeltem Tagesablauf kannst Du Deinem Kind sehr viel Halt geben und den brauchen diese Kinder ganz besonders. Vergiss nie, Dein Kind weiß (vielleicht noch nicht jetzt) dass an ihm etwas anders ist, aber so lange es das Bewusstsein hat trotzdem zur Familie zu gehören, kann es sich arrangieren und an sich arbeiten.
Außerdem gibt es Elterngruppen die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigen, ich kann dir leider keine Adressen geben, aber ich bin mir sicher dein Kinderarzt kann das.
Nie aufgeben!
LG Nachtschicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 16:27

Vielen dank...
vielen dank...

Manchmal bin ich total überfordert, da wir auch eine kleine Tochter von 6 Monaten haben, die auch im gewissen Rahmen ihre Aufmerksamkeit fordert.

Wir wollen es ohne Medikamente versuchen, erstmal, er ist ja auch erst 2 einhalb.

Nochmals vielen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 0:41

Eine frage
Was hat dich dazu gebracht den Verdacht zu haben das er Hyperaktiv ist`
Mein Sohn ist sehr aktiv und ich mach mir gedanken darüber.

Ich wollte dir eine PN schreiben, aber wie immer funktioniert es hier nicht.

LG
yoe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 13:48

Weiß wovon du sprichst
Hallo, ich kann dir nachfühlen.Habe drei Kinder, zwei mit H und eines ohne H.Hast du dein Kind schon einmal im SPZ Zentrum durchtesten lassen? Manchmal geht es auch nicht ohne Medikament, du tust nicht nur dir einen gefallen sondern vorallem deinem Kind. Ich habe seid neusten einen Punkteplan zuhause der ganz gut funkioniert.Ansonsten mußt vor allen du lernen der ruhige Pol zu sein was ziemlich schwer ist.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2007 um 14:28

Weß was du durchmachst
Hallo erstmal,
ich habe drei jungs und eins hat ganz sicher ADHS er ist 14 und nimmt hochdosiert concerta.
Und dann ist da noch lucas der ist gerade 4 und da haben wir auch den verdacht.
Feste Regeln,ein genaustens organisierter tagesablauf,das kann bei jüngeren kindern manchmal schon eine ganze menge bewirken.
Es giebt eine menge Homöopatische mittel die da helfen können,aber das muß ein homöopate entscheiden weil er das kind erst analysieren muß.klingt schlimm tut aber gar nicht weh.er stellt dir ein paar fragen über das kind und kann anhand der angaben ein mittel aussuchen.es giebt auch homöopaten die die krankenkasse übernimmt,liste bei deiner kasse.
ein versuch wäre es wert
ganz lieben gruss conny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 8:59

ADHS Kind
Habe auch zwei Kinder mit ADHS. Bei meiner Tochter(11)fällt es nicht so auf. Aber bei meinem Sohn ist es ziemlich deutlich.
Er bekommt Medikinet . Klappt ganz gut in der Schule (wurde eine Klasse zurückgesetzt). Aber zu schaffen macht mir seine Aggresionen sich selbst gegenüber.
Er beißt sich in den Arm, schlägt mit dem Kopf gegen Zargen oder haut mit der Fauß darauf. Habe ihm schon einen Sandsack gekauft, nützt nur nicht viel. Er wird wütend wenn er zum Beispiel nicht seinen Willen bekommt.
Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 14:45
In Antwort auf pamesan43

ADHS Kind
Habe auch zwei Kinder mit ADHS. Bei meiner Tochter(11)fällt es nicht so auf. Aber bei meinem Sohn ist es ziemlich deutlich.
Er bekommt Medikinet . Klappt ganz gut in der Schule (wurde eine Klasse zurückgesetzt). Aber zu schaffen macht mir seine Aggresionen sich selbst gegenüber.
Er beißt sich in den Arm, schlägt mit dem Kopf gegen Zargen oder haut mit der Fauß darauf. Habe ihm schon einen Sandsack gekauft, nützt nur nicht viel. Er wird wütend wenn er zum Beispiel nicht seinen Willen bekommt.
Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht.

ADHS Kind
Als mein großer noch jünger war hat er immer den Kopf auf den Betonfußboden geschlagen,und oder gegen die Wand.Ich weiß nicht wie alt dein Sohn ist,aber bei chrissi hat es sich nach einiger Zeit gegeben.Eine Verhaltenstheraphie hat auch eine ganze Menge gebracht.
Vielleicht braucht er auch ein anderes Medikament.Chrissi bekam erst Ritalin,aber erst seit er Concerta bekommt ist er wirklich ruhiger.Und was mir das wichtigste ist,das er auf Concerta nicht so ferngesteuert ist wie auf Ritalin,weißt du wie ich das meine?
Aber wenn er seinen Willen nicht bekommt,dann kann er immer noch gewaltig ausflippen.Genauso wenn er meint Recht zu haben, es aber in Wirklichkeit gar nicht hat.
Man hat mir gesagt mit der Pupertät wird es besser,aber mal sehen.Er fängt gerade an zu pupertieren.
lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 18:34
In Antwort auf morgan_11883611

ADHS Kind
Als mein großer noch jünger war hat er immer den Kopf auf den Betonfußboden geschlagen,und oder gegen die Wand.Ich weiß nicht wie alt dein Sohn ist,aber bei chrissi hat es sich nach einiger Zeit gegeben.Eine Verhaltenstheraphie hat auch eine ganze Menge gebracht.
Vielleicht braucht er auch ein anderes Medikament.Chrissi bekam erst Ritalin,aber erst seit er Concerta bekommt ist er wirklich ruhiger.Und was mir das wichtigste ist,das er auf Concerta nicht so ferngesteuert ist wie auf Ritalin,weißt du wie ich das meine?
Aber wenn er seinen Willen nicht bekommt,dann kann er immer noch gewaltig ausflippen.Genauso wenn er meint Recht zu haben, es aber in Wirklichkeit gar nicht hat.
Man hat mir gesagt mit der Pupertät wird es besser,aber mal sehen.Er fängt gerade an zu pupertieren.
lieben gruß

ADHS Kind
meiner ist jetzt 9. Kaute deiner auch an Finger und Fußnägeln herum. Wenn ja wie hast du ihm das abgewöhnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 18:51
In Antwort auf pamesan43

ADHS Kind
meiner ist jetzt 9. Kaute deiner auch an Finger und Fußnägeln herum. Wenn ja wie hast du ihm das abgewöhnt.

Kauen an den nägeln
hallo nochmal,der Große hat nicht an den Nägeln gekaut,aber der Kleine machte es bis Blut kam.In der Apotheke kann man son Zeug kaufen ,das schmiert man wie Nagellack auf die Nägel.Stop and crow heißt das glaub ich.Schmeckt total bitter,das hat gewirkt.Versuch es aus,vielleicht klappt es ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 18:59
In Antwort auf morgan_11883611

Kauen an den nägeln
hallo nochmal,der Große hat nicht an den Nägeln gekaut,aber der Kleine machte es bis Blut kam.In der Apotheke kann man son Zeug kaufen ,das schmiert man wie Nagellack auf die Nägel.Stop and crow heißt das glaub ich.Schmeckt total bitter,das hat gewirkt.Versuch es aus,vielleicht klappt es ja

Nägelkauen
hab das Zeug schon für meine Tochter gekauft. Habe noch nicht daran gedacht es auch meinem Sohn aufzupinseln. Hoffentlich wäscht er das Zeug nicht ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 19:46
In Antwort auf pamesan43

Nägelkauen
hab das Zeug schon für meine Tochter gekauft. Habe noch nicht daran gedacht es auch meinem Sohn aufzupinseln. Hoffentlich wäscht er das Zeug nicht ab.

Ups.
meinst du echt er wäscht es sich ab?sonst wüßte ich nichts.
was wenn du es einfach ignorierst?manchmal wirken die einfachsten Mittel wahre Wunder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 13:55

Ich kenne das!
Hallo,
ich bin fast 23 Jahre und habe drei kleine Kinder, zwei davon sind definitiv ADS Kinder und der dritte da gibt es einen kleinen Funke Hoffnung. Mein ältester ist ADS-Impulsiv und mein mittlerer ist ADS-Träumerchen! Es gibt eine Menge arten von ADS und ich würde mich freuen Erfahrungen auszutauschen!

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2007 um 16:53
In Antwort auf morgan_11883611

Weß was du durchmachst
Hallo erstmal,
ich habe drei jungs und eins hat ganz sicher ADHS er ist 14 und nimmt hochdosiert concerta.
Und dann ist da noch lucas der ist gerade 4 und da haben wir auch den verdacht.
Feste Regeln,ein genaustens organisierter tagesablauf,das kann bei jüngeren kindern manchmal schon eine ganze menge bewirken.
Es giebt eine menge Homöopatische mittel die da helfen können,aber das muß ein homöopate entscheiden weil er das kind erst analysieren muß.klingt schlimm tut aber gar nicht weh.er stellt dir ein paar fragen über das kind und kann anhand der angaben ein mittel aussuchen.es giebt auch homöopaten die die krankenkasse übernimmt,liste bei deiner kasse.
ein versuch wäre es wert
ganz lieben gruss conny

Schon mit 2,5 Jahren festgestellt das er ADHS hat?
Hallo jetzt bin ich erstmal baff. Also mir wurde immer gesagt dass kann man definitiv erst mit 4-5 Jahren fest stellen und jetzt abreite ich seid 13 Jahren im Kiga. Und das machte ein Neurologe? Also wir schicken die Eltern meist zur Frühförderung die spezielle Tests macht aber zum Neurologen. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr an 140000 Kindern falsch das ADHS Syndrom fest gestellt und 90000 davon bekamen Ritalin. Also auf jeden Fall in speziellen Beratungsstellen, Kliniken etc, nochmals Tests machen um ganz ganz sicher zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 12:00
In Antwort auf diana2248

Schon mit 2,5 Jahren festgestellt das er ADHS hat?
Hallo jetzt bin ich erstmal baff. Also mir wurde immer gesagt dass kann man definitiv erst mit 4-5 Jahren fest stellen und jetzt abreite ich seid 13 Jahren im Kiga. Und das machte ein Neurologe? Also wir schicken die Eltern meist zur Frühförderung die spezielle Tests macht aber zum Neurologen. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr an 140000 Kindern falsch das ADHS Syndrom fest gestellt und 90000 davon bekamen Ritalin. Also auf jeden Fall in speziellen Beratungsstellen, Kliniken etc, nochmals Tests machen um ganz ganz sicher zu sein.

Bitte nicht sofort medis !!!
habe drei jungs mir adhs. könnt euch wohl vorstellen wieviel actin das bedeutet. sie sind einfach so, punkt. ist ganz wichtig das erst mal als mutter akzeptieren zu können. sie haben ja sonst niemand der es wirklich gut meint. in der schule ist es immer ein kampf, gute zeiten dann wieder probleme bis zum anschlag..

unsere kids haben energien die sie brauchen müssen. sport, kreativität, einfach dinge bei denen ihr selbstwergefühl gestärkt wird. viele sehr erfolgreiche künstler, politiker usw. hatten adhs. sie passen nicht ins klassenzimmer. leider sollte die schule unseren kindern gerecht werden, nicht umgekehrt!! medikamente sind eine kurzzeitlösung. unsere kids werden erwachsen werden. man kann langzeitfolgen von psychopharmaka nicht schön reden. muss aber jeder selber wissen. habe im bekanntenkreis 2 teenager die angefangen haben kokain zu nehmen als sie mit ritalin aufhörten. ihnen fehlte der kick, ihre eigenen worte. aber ich kenne den stress den ein hypie mit sich bringt. kenne einfach nichts anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram