Home / Forum / Meine Familie / Hort - Aufsichtspflicht mehrmals nicht nachgekommen

Hort - Aufsichtspflicht mehrmals nicht nachgekommen

10. Dezember 2014 um 0:07

Hallo Zusammen,

ich schreibe Euch gerade an weil ich irgendwo verzweifelt bin und nicht weiß was ich tun soll. Ich wohne in einem sehr kleinem Ort und wir haben leider nur einen Hort wo ich meinen kleinen Sohn abgeben kann - alle anderen sind ziemlich weit weg und da ich kein Auto habe und mein Exmann den kleinen nur übers Wochenende nehmen kann, sitze bin ich auf diesen Hort bei mir angewiesen.

Mein Sohn wurde vergangenden Mittwoch bei einer Aussentemperatur von 2C im Regen vergessen. Er fing durch die Kälte auch bitterlich an zu weinen und das traurige an der ganzen Sache ist, das man erst nach über einer Stunde bemerkt hatte, dass man ihn draußen vergessen hatte. Dies ist leider nicht das erste mal passiert und mich macht diese Torture auch zu schaffen.
Was auch schon mehrmals vorgefallen ist, dass seine Jacke an seinem Haken hing, die Schuhe standen an seinem Platz und mein Sohn war komplett verschwunden. Als Mutter hatte ich etwas Angst bekommen weil es mit meinem Exmann auch nicht immer so einfach war und ich hätte gerne ein bisschen Anteilnahme gewünscht gehabt von den Betreuern. "Schauen sie doch mal da.." oder "ja keine Ahnung wo der ist" und ich würde mir doch einfach nur wünschen, das mein Kind ein wenig mehr beaufsichtigt wird weil das auch etwas ist wofür ich auch zahle. Ich habe es schon mal mit Reden versucht aber durch die Tatsache das wir nur diesen einen Hort haben bei uns, bin ich auch auf ihn angewiesen. Statt Entschuldigung oder Einsicht bekomme ich patzige Antworten wie "dann melden sie ihr Kind doch einfach ab wenn es ihnen hier nicht gefällt". Ich habe auch mal nach Tagesmüttern geschaut und da gibt es leider nichts.

Ich will meinem Hort nichts reinwürgen aber ich weiß auch, dass das nicht so bleiben kann. Ich habe mich mal mit ein paar anderen Müttern unterhalten und sie haben auch nicht immer so positive Erfahrung mit dem Hort gemacht. Wobei mein Kind bislang am meisten leid davon tragen musste, was die Häufigkeit betrifft.

Mehr lesen

10. Dezember 2014 um 17:16

Also
auch wenn es schwer ist, ich würde IMMER nach einer Alternative suchen. Meinst du du findest vlt. ein Babysitter im Ort? Ein Teenager oder eine Liebe ältere Dame die dein Kind beschäftigen können? Oder eine Mutti der du etwas Geld geben könntest? Und das mit der Tagesmutter...ich kann mir nicht vorstellen dass es da gar kein Angebot gibt. Ich würde ihn nicht mehr schicken wollen...oder du haust auf den Tisch und drohst es jedesmal der Gemeinde zu melden...wie alt ist dein Sohn? Und wie viele Stunden geht er in den Hort?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2014 um 1:31

Lass dir das bitte nicht gefallen!!
die erzieherinnen sind in der zeit verantwortlich für dein kind und wenn es schon öfter passiert ist, läuft doch definitiv was falsch. hast du dich beim träger dieser einrichtung beschwert?? die erzieherinnen scheinen ja zu meinen , dich mit solchen kommentaren "dann melden sie ihr Kind doch einfach ab wenn es ihnen hier nicht gefällt" nur verunsichern zu wollen bzw wissen die das du sonst keine möglichkeiten hast. das ändert aber nichts an der tatsache das sie ihre arbeit jetzt schon mehrmals arg vernachlässigt haben.
melde es dem träger und sag auch direkt , das sie dir solche sprüche reinwürgen, statt sich zumindest zu entschuldigen oder eine lösung zu finden , das sich das nicht wiederholt. im interesse deines kindes solltest du da echt mal auf den tisch hauen...stell dir nur vor was alles hätte passieren können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2014 um 8:16

Also
Hallo,

das sind ja Zustände, das geht ja gar nicht. Eigentlich wäre eine Beschwerde an die Leitung oder den Träger mal notwendig. Aufsichtsverletzung ist jetzt nicht gerade ne Lappalie. Wenn da was passiert.


Wie alt ist dein Sohn?

Ich würde dir auch dringend raten, deinen Sohn woanders unterzubringen. Selbst wenn du dich beschwerst, kann es sein, dass dein Sohn das dann abbekommt....denn hier gibt es keine Einsicht oder Verständnis auf Seiten des Personals.

Vielleicht bekommst du Hilfe übers Jugendamt.

Lg

Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2014 um 12:36

Danke
Erstmal vielen Dank für Eure Anteilnahme..

Mein Sohn ist 6 Jahre alt und er ist kein Ausreißer oder hat Tendenzen zum weglaufen. Im Gegenteil er ist eher lieb, anhänglich und sucht immer die Nähe zu seinen Personen. Er hat jedenfalls keine Weglauftendenzen - im Gegenteil. Der Spielplatz ist recht groß und wenn ich meinem Kind da vertrauen schenken kann, dann hat er die Betreuer einfach nicht gehört. Normalerweise stellen die Kinder sich in 2er Pärchen auf und da hätte eigentlich schon auffallen müssen, dass dort ein Kind fehlt.

Das Problem ist wie gesagt das ich kein Auto habe und ihn nicht so einfach in einen anderen Hort stecken kann. Und Gespräche habe ich wie gesagt auch schon oft besucht und mittlerweile habe ich nach eigenem Gefühl schon einen schweren stand und ich habe Angst das mein Kind darunter leiden muss. Es sind 3 Betreuer (eine davon ist die Leiterin des Horts) und die halten ziemlich zusammen. Ich habe mir schon den Mund fusselig geredet und diese "dann melden sie ihr Kind doch einfach ab" Karte wird dann sehr schnell ausgespielt. Das Personal weiß natürlich durch Gespräche wie sehr abhängig ich auf diesem Hort bin und so schlimmer finde ich diese Abwehrhaltung. Es ist ja nicht so das sie ständig Fehltritte erlauben - sie sind auch gut aber manchmal passieren da so Schnitzer wo ich mir denke "wie ist es überhaupt möglich das so etwas passieren kann". Das z.B. ein kleines Kind Zugang zu spitzen Gegenständen bekommt. Gibt es denn da keine Behörde? Ich mein so ein Hort muss doch gewisse Auflagen erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2014 um 0:56
In Antwort auf fritzi_12699530

Danke
Erstmal vielen Dank für Eure Anteilnahme..

Mein Sohn ist 6 Jahre alt und er ist kein Ausreißer oder hat Tendenzen zum weglaufen. Im Gegenteil er ist eher lieb, anhänglich und sucht immer die Nähe zu seinen Personen. Er hat jedenfalls keine Weglauftendenzen - im Gegenteil. Der Spielplatz ist recht groß und wenn ich meinem Kind da vertrauen schenken kann, dann hat er die Betreuer einfach nicht gehört. Normalerweise stellen die Kinder sich in 2er Pärchen auf und da hätte eigentlich schon auffallen müssen, dass dort ein Kind fehlt.

Das Problem ist wie gesagt das ich kein Auto habe und ihn nicht so einfach in einen anderen Hort stecken kann. Und Gespräche habe ich wie gesagt auch schon oft besucht und mittlerweile habe ich nach eigenem Gefühl schon einen schweren stand und ich habe Angst das mein Kind darunter leiden muss. Es sind 3 Betreuer (eine davon ist die Leiterin des Horts) und die halten ziemlich zusammen. Ich habe mir schon den Mund fusselig geredet und diese "dann melden sie ihr Kind doch einfach ab" Karte wird dann sehr schnell ausgespielt. Das Personal weiß natürlich durch Gespräche wie sehr abhängig ich auf diesem Hort bin und so schlimmer finde ich diese Abwehrhaltung. Es ist ja nicht so das sie ständig Fehltritte erlauben - sie sind auch gut aber manchmal passieren da so Schnitzer wo ich mir denke "wie ist es überhaupt möglich das so etwas passieren kann". Das z.B. ein kleines Kind Zugang zu spitzen Gegenständen bekommt. Gibt es denn da keine Behörde? Ich mein so ein Hort muss doch gewisse Auflagen erfüllen.

Ansprechpartner
ist der träger, also entweder ist es ein städtischer oder ein kirchlicher hort/kindergarten??
unsere kita war zb ein evangelischer, da hätte ich mich bei problemen an den pfarrer , der nebenan wohnte, auch wenden können. er war der direkte vorgesetze der leitung und der anderen erzieherinnen.
bei städtischen kitas ist der arbeitgeber die stadt/gemeinde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2014 um 21:38
In Antwort auf ano100

Ansprechpartner
ist der träger, also entweder ist es ein städtischer oder ein kirchlicher hort/kindergarten??
unsere kita war zb ein evangelischer, da hätte ich mich bei problemen an den pfarrer , der nebenan wohnte, auch wenden können. er war der direkte vorgesetze der leitung und der anderen erzieherinnen.
bei städtischen kitas ist der arbeitgeber die stadt/gemeinde.

RE: Ansprechpartner
Bei uns ist der Hort eine städtische Einrichtung. Aber es ist wie gesagt eine recht kleine Einrichtung. Würdest Du mir den Tipp geben die Stadt darüber mal zu informieren? Ich habe die Befürchtung das da komplett alles dicht gemacht wird, da ich meine Eltern hier nicht in meiner Nähe habe, habe ich aktuell auch keine Alternative momentan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 1:32
In Antwort auf fritzi_12699530

RE: Ansprechpartner
Bei uns ist der Hort eine städtische Einrichtung. Aber es ist wie gesagt eine recht kleine Einrichtung. Würdest Du mir den Tipp geben die Stadt darüber mal zu informieren? Ich habe die Befürchtung das da komplett alles dicht gemacht wird, da ich meine Eltern hier nicht in meiner Nähe habe, habe ich aktuell auch keine Alternative momentan.

Wenn du ein ungutes gefühl hast
und die erzieherinnen nicht mit sich reden lassen oder total uneinsichtig sind, ja.
das ist nicht im interesse des trägers, das kinder einfach mal vergessen werden. wenn was passiert, ist der ruf der einrichtung gefährdet und der träger kann auch haftbar gemacht werden. dein vertragspartner ist ja der träger und nicht die erzieherinnen , die sind auch nur angestellte.
rausschmeissen können sie dich nicht. natürlich könnten sie alles abstreiten... oder dir und deinem sohn die schuld geben ... ich würde mich da wohl eher absichern (Zeugen), damit sie gar nicht erst in versuchung geraten , gegen dich und deinen sohn zu schiessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 12:40

Überfürsorglich?
wenn du das Kind im Hort ab gibst haben die die Verantwortung. Es ist klar, daß die bei wer weiß wie vielen Kindern nicht alle auf einmal im Blick behalten können und egal wie oft du dich beschwerst, ihnen werden dadurch keine weiteren Augen am Hinterkopf wachsen (ähnlich ist es in Großfamilien, wobei hier die Altersunterschiede häufig dafür sorgen, das immer ein großer Bruder bzw. große Schwester etwas im Blick hat).
Versuche doch eher deinen Sohn zu ändern, motiviere ihn auch mal mit den anderen Kindern zu spielen, damit er nicht in der menge unter geht und für seine "rechte" selber zu kämpfen (das nützt ihm dann auch was wenn du mal nicht da bist), wenn er draußen vergessen wurde wieso hat er nicht an die Tür geklopft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 15:21

Tut mir leid
Ich habe jetzt viele gute Ratschläge erhalten. Zu den letzten beideren kann ich im guten Wissen ignorieren. Bitte nehmt das jetzt nicht persönlich aber ihr kennt diesen Hort und diese große Anlage nicht von daher könnt ihr euch auch kein Bild darüber machen. Wenn ihr mal genauer alles durchgelesen hättet, dann wüsstet ihr das es bei mein Kind kein Einzelfall ist. Es sind noch mehrere Dinge vorgefallen bei anderen Kindern die sich zusammengetragen haben. Daher bitte Urteilt generell nicht über Menschen und dessen Umstände wenn ihr sie nicht genau kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 17:36

Stimmt,
meine Neffen hätten mit 6 Jahren mit einem Stein die Fensterscheiben eingeschlagen (ob das jetzt gut ist, daürber kann man auch diskutieren), aber die wären mit Sicherheit nie wieder draußen verloren gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 23:31

Also
Ich muss sagen, ich bin auch ziemlich erschrocken - weil das Kind ERST 6 Jahre alt ist!

Das Kind soll klopfen....soll das ein Witz sein? Wenn man eine größere Anlage kennt, weiß man, was es für einen Geräuschpegel im Haus gibt. Da hören die auch nicht das bisschen Geklopfe! Selbst Schreien würde da sehr wahrscheinlich untergehen.

Und es gibt sehr viele Kinder, die mit 6 Jahren noch nicht dieses Aufmerksamkeitsvermögen haben. Da kann es durchaus mal passieren, dass ein Kind das nicht mitbekommt.

Es geht hier um Aufsichtspflichtverletzung - das ist keine Bagatelle! Es geht hier nicht darum, wie sich das Kind verhalten hätte müssen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Warum steht meine Familie nicht hinter mir? Brauche Meinungen
Von: dilara_12881603
neu
16. Dezember 2014 um 17:43
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen