Home / Forum / Meine Familie / Horror beim jedem Arztbesuch!

Horror beim jedem Arztbesuch!

14. November 2006 um 8:14 Letzte Antwort: 6. Dezember 2006 um 9:14

Hallo an alle!

Ich weiß, das es echt heftigere Probleme gibt, aber folgendes ist meins und ich weiß mir nicht mehr zu helfen, daher schreib ich einfach mal hier herein:

Seit Geburt an macht meine kleine Maus (mittlerweile 21 Monate alt) ein fürchterliches Theater bei jedem Arztbesuch. Wir sind nicht oft da, nur zu den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen und natürlich zum Impfen. Aber habe jedesmal Angst vor so nen Pflichttermin.

Sie ist so ne ganz liebe Maus, kann mich nicht beschweren, aber wenn Sie die Ärztin schon sieht (bei anderen Ärzten ist es dasselbe),tickt sie aus. Es ist schwer, der Ärztin zu zuhören bzw. mal Fragen zustellen, weil meine Tochter solange schreit vor Angst bis die Ärztin wenigstens 4 Meter weit weg steht.

Hat wer nen Tip für mich, wie ich ihr die Angst nehmen kann? Sie hat eigentlich, bis auf die Impfpickser, keine schlechten Erfahrungen mit Ärzten gehabt.

Muß die Woche noch zum Impfen mir ihr, mir ist jetzt schon schlecht.

Danke Euch für jede Antwort.

rine

Mehr lesen

14. November 2006 um 21:31

Kenn ich...
hallo rine,

die ganze situation kommt mir sehr bekannt vor. könnte glatt von mir dein. mein kleiner ( 22 monate ) macht auch einen riesen theater wenn wir beim kinderarzt sind. sobald er die ärztin sieht schreit er sich die seele aus dem leib. er hört auch nicht mehr auf. versuche ihn ständig zu beruhigen aber nichts hilft. erst wenn die ärztin das zimmer verlässt gibt er ruhe. er war letztes jahr ziemlich oft krank und wir waren alle 2 wochen beim kinderarzt. vielleicht hat ihm das irgentwie in einen schockzustand versetzt. ich weiß es nicht und ich habe schon richtig angst vor der u7. da muß er ja laufen, sprechen usw. aber wie will er das machen wenn er schreit.

liebe grüße maxi1983

Gefällt mir
15. November 2006 um 12:21
In Antwort auf taimi_12479163

Kenn ich...
hallo rine,

die ganze situation kommt mir sehr bekannt vor. könnte glatt von mir dein. mein kleiner ( 22 monate ) macht auch einen riesen theater wenn wir beim kinderarzt sind. sobald er die ärztin sieht schreit er sich die seele aus dem leib. er hört auch nicht mehr auf. versuche ihn ständig zu beruhigen aber nichts hilft. erst wenn die ärztin das zimmer verlässt gibt er ruhe. er war letztes jahr ziemlich oft krank und wir waren alle 2 wochen beim kinderarzt. vielleicht hat ihm das irgentwie in einen schockzustand versetzt. ich weiß es nicht und ich habe schon richtig angst vor der u7. da muß er ja laufen, sprechen usw. aber wie will er das machen wenn er schreit.

liebe grüße maxi1983

Hallo maxi1983!
Ist schon mal für mich beruhigend zu hören, das es anderen Mamas auch so geht. Sonst höre ich immer nur, das andere Kinder ja so lieb beim Arzt sind und alles stillschweigend über sich ergehen lassen. Kann ich bald nicht mehr hören. Ich hab halt nur Angst, das meine KÄ die Kleine irgendwie falsch einschätzt. Sobald ich aus dem Arztzimmer raus bin, ist sie wie verwandelt und so, wie ich sie eben auch kenne. Die U7 steht mir auch die nächsten Wochen bevor. Länge messen: oh je oh je, Wiegen: oh je oh je, in die Ohren schauen: ... naja, du kennst den Rest. Hab mir schon überlegt, so nen Doctor-Spiel zu kaufen, wo ich zu Hause mir ihr Arzt und Patient spielen kann. Mal schauen...
Wünsch Dir und Deinem Kleines weiterhin alles Gute!

LG
rine 20

Gefällt mir
15. November 2006 um 22:05
In Antwort auf iekika_12347242

Hallo maxi1983!
Ist schon mal für mich beruhigend zu hören, das es anderen Mamas auch so geht. Sonst höre ich immer nur, das andere Kinder ja so lieb beim Arzt sind und alles stillschweigend über sich ergehen lassen. Kann ich bald nicht mehr hören. Ich hab halt nur Angst, das meine KÄ die Kleine irgendwie falsch einschätzt. Sobald ich aus dem Arztzimmer raus bin, ist sie wie verwandelt und so, wie ich sie eben auch kenne. Die U7 steht mir auch die nächsten Wochen bevor. Länge messen: oh je oh je, Wiegen: oh je oh je, in die Ohren schauen: ... naja, du kennst den Rest. Hab mir schon überlegt, so nen Doctor-Spiel zu kaufen, wo ich zu Hause mir ihr Arzt und Patient spielen kann. Mal schauen...
Wünsch Dir und Deinem Kleines weiterhin alles Gute!

LG
rine 20

Hey...
das mit dem doctor spiel ist wirklich ne gute sache. werd ich ihm dann mal zu weihnachten schenken denn die u7 haben wir erst nach dem 20.01.07
will sie erst nach seinem 2. geburtstag machen weil er die letzte mums masern röteln bekommt. bei der 1. hat es ihn schon so umgehauen und es heißt ja die 2. ist noch schlimmer. will ja das er zu seinem burzeltag nicht krank ist. meine kinderärzte weiß schon immer bescheid wenn sie uns sieht. das schlimme ist nur das mein kleiner enorme kraft hat. ohren schauen??? das ist das schlimmste. muß ihn dann immer auf den arm nehmen und den kopf an mich drücken. er hat es ihr sogar schon aus der hand geschlafen. hoffentlich ändert sich das wenn er etwas älter wird. es ist mir zwar nicht peinlich aber dafür sehr anstrengend.
sag mir wie es beim impfen war.

liebe grüsse maxi

Gefällt mir
16. November 2006 um 13:05
In Antwort auf taimi_12479163

Hey...
das mit dem doctor spiel ist wirklich ne gute sache. werd ich ihm dann mal zu weihnachten schenken denn die u7 haben wir erst nach dem 20.01.07
will sie erst nach seinem 2. geburtstag machen weil er die letzte mums masern röteln bekommt. bei der 1. hat es ihn schon so umgehauen und es heißt ja die 2. ist noch schlimmer. will ja das er zu seinem burzeltag nicht krank ist. meine kinderärzte weiß schon immer bescheid wenn sie uns sieht. das schlimme ist nur das mein kleiner enorme kraft hat. ohren schauen??? das ist das schlimmste. muß ihn dann immer auf den arm nehmen und den kopf an mich drücken. er hat es ihr sogar schon aus der hand geschlafen. hoffentlich ändert sich das wenn er etwas älter wird. es ist mir zwar nicht peinlich aber dafür sehr anstrengend.
sag mir wie es beim impfen war.

liebe grüsse maxi

Hallo Ihr Lieben,
ein Geheimrezept gibt es für die Kinder gegen die Angst bei KA wohl nicht.
Ich habe lange beim KA gearbeitet. Und weiß daher das es Alltag eines KA ist das Kinder sich bei den harmlosesten SAchen die Äuglein ausweinen. Das ist wohl Berufsschiksal (O-Ton meines ehem. Chefs) . Damit will ich euch bloß sagen, das ihr nicht die Einzigen mit dem Problem seid. Dafür müßt ihr euch nicht schämen! Ich denke wenn ihr bei der U7 dem Arzt wahrheitsgemäß mitteilt ob euer Kind die geforderten SAchen kann oder nicht ist das in Ordnung. Denn ihr würdet euch ja selber keinen Gefallen tun nicht wahrheitsgemäß zu antworten, denn hierbei geht es ja um Früherkennung von motorischen Rückständen und wenn etwas früh erkannt wird, kann man ja gezielt fördern und vorbeugen. Deswegen ist die U7 für euch ja wichtiger als für den Kinderarzt, aber ich geh davon aus das ihr das sowieso wißt. Und wenn andere Eltern alle erzählen wie toll ihre Kinder mitmachen, kann ich aus eigener Erfahrung sagen das vielleicht 60% gerne zum KA gehen, die anderen haben in dem Alter einfach damit zu kämpfen. Aber-vertraut auf die Zeit . Irgendwann wird es besser.
Meine Beiden hatten nie Angst vor ihren Ka, da wir per Du sind und uns auch privat treffen (da hab ich wirklich großes Glück gehabt)-aber fragt mich mal wie es mit dem HNO Arzt aussieht. Obwohl , jetzt ist mein Kleiner 5 und es wird besser!!
Also: Kommt Zeit kommt Rat....

Lg die Haesin

Gefällt mir
6. Dezember 2006 um 8:26
In Antwort auf taimi_12479163

Hey...
das mit dem doctor spiel ist wirklich ne gute sache. werd ich ihm dann mal zu weihnachten schenken denn die u7 haben wir erst nach dem 20.01.07
will sie erst nach seinem 2. geburtstag machen weil er die letzte mums masern röteln bekommt. bei der 1. hat es ihn schon so umgehauen und es heißt ja die 2. ist noch schlimmer. will ja das er zu seinem burzeltag nicht krank ist. meine kinderärzte weiß schon immer bescheid wenn sie uns sieht. das schlimme ist nur das mein kleiner enorme kraft hat. ohren schauen??? das ist das schlimmste. muß ihn dann immer auf den arm nehmen und den kopf an mich drücken. er hat es ihr sogar schon aus der hand geschlafen. hoffentlich ändert sich das wenn er etwas älter wird. es ist mir zwar nicht peinlich aber dafür sehr anstrengend.
sag mir wie es beim impfen war.

liebe grüsse maxi

Hallo maxi1983!
War gestern erst beim Impfen. Wegen einer Erkältung nach der anderen jetzt eben erst. Nur hat meine Kleine nicht die MMR-Impfung bekommen, unsere KÄ hat noch ne andere Impfung dazwischen geschoben und zwar die gegen Meningokokken (oh Gott, richtig geschrieben?). Gab wie erwartet den totalen Terror. Sie war danach ja so geschafft. Meine kleine Maus plagt eine riesige Angst vor den "weißen Kitteln", das sie schon im Anmeldezimmer bei den Schwestern anfängt, Stimmung zu machen. Unsere Ärztin meint auch, das sich unsere (Mama+Papa) Angespanntheit vor dem Arztbesuch auf die Kleine überträgt. Logisch, würde ja auch lieber mit nem Lächeln zum Arzt gehen. Na mal sehen, wie es so weiter geht.
Wünsch euch fröhliche Weihnachten!

rine 20

Gefällt mir
6. Dezember 2006 um 9:14

Hallo Rine
diese Probleme habe ich mit meiner Tochter Gottseidank nicht, sie steckte bis jetzt jeden Arzbesuch locker weg (u.a. wurde sie schon am Kopf genäht).

Bei ihr zieht immer die Dose mit Kleinigkeiten im Vorzimmer, aus der *besonders tapfere Kinder* immer was rausholen dürfen.

Es gibt neben den Arztkoffern auch ein schön bebilderdes Buch, das heißt "Zu Besuch beim Kinderarzt* Dort wird anschaulich und kindgerecht erklärt, was der Doktor wieso, weshalb und warum macht. Außerdem sind kleine Türchen (wie beim Adventskalender)die man aufmachen kann, wo sich dahinter noch was verbirgt. Findest Du in fast jeder Buchhandlung und im Spielwarenladen.

Es stammt aus Sachbuchreihe mit dem großen blauen Dreieck am rechten Einband.

Vielleicht hilft das Deiner Kleinen etwas.

Viele Grüße
Buffy

Gefällt mir