Home / Forum / Meine Familie / Hochbegabung? Tochter spricht mit 20 Monaten ganze Sätze

Hochbegabung? Tochter spricht mit 20 Monaten ganze Sätze

6. Januar 2012 um 14:03

Hallo ihr Lieben, habe mich extra hier angemeldet um von euren Erfahrungen zu profitieren.
Habe über google nichts wirklich nützliches gefunden. Hier kurz der Sachverhalt

Meine Tochter, wird im März 2, spricht ungewöhnlich viel für ihr Alter. Sie singt Lieder, bzw Liederteile (folgendes singt sie am Stück: 'In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerrei'). Sie hat einen unendlichen Wortschatz und kann sich jedes neue Wort sofort merken und benutzt es dann immer wieder, also sie 'vergisst' nicht.
Zudem spricht sie schon in der 'Ich-Form', sie sagt z.B. "Hey Mama, mein Schuh!!" wenn z.b. ihr Schuh runtergefallen ist oder sowas. Oder sie sagt "ich bin da" wenn man fragt, 'wo bist du denn?'
Sie spricht auch schon in der Vergangenheitsform 'Opa Stuhl aufgebaut hat'
Die Sätze die sie spricht haben im Schnitt eine Anzahl von 4-5 Wörtern.
Klar kommen manchmal auch nur einzellne Wörter z.B. ALLEINE, vor allem dieses Wort höre ich unendlich oft in der letzten Zeit.
Sie will absolut alles alles alles alleine machen.

Ich will mich nicht weit aus dem Fenster lehnen.. weiß nicht ob man da evtl von einer sprachlichen Hochbegabung sprechen kann, aber vielleicht erkennt man ja daran einige Anzeichen.
Bin mir sicher, ihr könnt einiges dazu sagen Kennt jemand ähnliches?

Mehr lesen

6. Januar 2012 um 20:03

Kann sein, kann nicht sein
Bei 1.000 Kindern ist eines tatsächlich hochbegabt und 100 Eltern meinen, dass das genau ihr Kind ist

Spaß beiseite: Es kann sein, dass Dein Kind hochbegabt ist, aber in diesem frühen Stadium sagt das überhaupt noch nichts. Jedes Kind hat seine Begabungen und gerade Mädchen sprechen oft deutlich besser als Jungen. So wie Deines, das tatsächlich sehr, sehr viel kann für ihr Alter. Das heißt aber nicht, dass sie tatsächlich hochbegabt ist.

Hochbegabung erkennt man meist an anderen Dingen. Z.B. die Beschäftigung mit Dingen, die eigentlich überhaupt nicht kindgerecht sind, oder das kritische Hinterfragen von Sachen (nicht zu verwechseln mit Nörgeln ) oder die Fähigkeit sich sehr auf eine Sache zu konzentrieren.

Unsere Tochter hat auch absolut super gesprochen, weit über dem Durchschnitt. Zudem ist Hochbegabung in meiner Familie verbreitet. Dennoch ist jetzt bei ihrer Einschulung ein ganz normales Kind ohne jedes Anzeichen besonderer Begabungen.

Behalte es einfach im Auge.

Übrigens: Hochbegabung ist nicht unbedingt ein Grund zur Freude. Hochbegabte haben es oft schwerer im Leben, weil sie eben aus der Norm herausfallen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 20:28


Ich kann dempapa (derpapa) nur zustimmen. Bin selbst "betroffen" und kenne einige Hochbegabte. Manche konnten so früh sprechen wie deine Tochter, manche haben ihre ersten Wörter erst mit 4 Jahren von sich gegeben. Von demher hat das also vorerst mal nichts zu sagen.

Ich kenne auch wenig Hochbegabte, bei denen es die typischen (fernsehtauglichen ) Merkmale gab. Die meisten haben es eigentlich irgendwann wärend der Pubertät selbst gemerkt, weil sie sich "fremd" gefühlt haben, fehl am Platz eben, auf dem falschen Planeten.

Und viele fallen einfach dadurch auf, daß sie total abstruse Gedankengänge haben , sich mit dem Sozialverhalten eher schwer tun, irgendwas von sich geben, was "sie ja gar nicht wissen können" (wer mal nachdenkt (und das auch kann) kommt aber auch drauf.....)

Naja, ich kann dir nur raten weiter zu beobachten und deine Tochter einfach mal machen zu lassen. Informationen, die sie haben will, solltest du ihr geben und wenn sie etwas alleine machen will, was du als Mutter verantworten aknnst, dann laß sie.

LG Zimt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 21:25

Ich habe zwei töchter,
Die auch beide sehr früh sehr gut gesprochen haben. Meine Kleine ist Ende Nov. 2 geworden und singt total viel, z.B. vollständig: "ich bin ein dicker Tanzbär und komme aus dem Wald. Ich suche mir einen Freund aus und finde ihn auch bald". Ehrlich! Sie spricht in der ich-Form und in der Vergangenheit. Das ist super, aber ich denke nicht, dass sie dadurch hochbegabt sind. Bei meiner Großen war es noch mehr und sie ist jetzt 5 und ein ganz normales Mädchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen