Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen

Hilfee!!! Stieftochter für 2Wochen bei uns!!!

25. Juni 2010 um 23:49 Letzte Antwort: 1. Juli 2010 um 7:08

Hallo Ihr Lieben
Ich brauche dringend euren rat weil ich nicht mehr weiter weis.
Mein Freund mit den ich seit fast 9Jahren zusammen bin hat eine 11Jährige Tochter,die JEDES! WE zu uns kommt was mir manchmal zuviel wird ich aber trodzdem akzeptiere.
seit ca. 1Woche ist sie bei uns weil es dem Vater der Ex "anscheinend" schlecht geht und sie zu ihn geflogen ist. (Ich allerdings glaube das sie mit ihren neuen in den Urlaub geflogen ist,versuche es noch heraus zu bekommen)
Mein Problen ist das ich mit der ganzen Situation überfordert bin,ich bin völlig gestresst ,wache morgens schon um 6.00 auf,habe Alpträume usw. Noch dazu fühle ich mich in ihrer gegenwart sehr sehr unwohl,ich komme mir wie das 5rad am wagen vor. Sie hockt den ganzen Nachmittag mit Papa auf dem Sofa vor den Fernseher kuschelt und lacht mit ihm... Und ich? Ich werde kaum beachtet. Wenn ich abends von der arbeit komme und Hallo sage kommt von Ihr auch nichts.Ich muss dazu sagen das ich das kind seit ihren zweiten Lebensjahr kenne. Am anfang war ja alles ok und sie hat sich auch immer gefreut mich zu sehen aber jetzt? Je älter sie wird umsomehr fange ich an sie "zu hassen". Mit meinen Freund habe ich öfters streit wegen ihr. Wenn sie nicht da ist verstehen wir uns super. Immer wenn sie da ist ,ist er so kalt zu mir,es kommen keine zärtlichkeiten wie umarmungen oder so,dann zählt nur noch das Kind! Er behandelt mich regelrecht wie luft und wirft mir nur vor das ich eifersüchtig und selbstsüchtig sei,manchmal geht das sogar soweit das er vor den Kind zu mir sagt das er nicht mit mir reden will und das ich weg gehen soll!
Ich bin mit meinen nerven am ende,hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Sorry für den langen Text!

Mehr lesen

1. Juli 2010 um 7:08


Hm, also jedes Wochenende finde ich eindeutig zuviel, auch wenn jetzt wieder Buhrufe kommen wie "aber es ist doch sein Kind". Mag ja sein aber deshalb musst DU da nicht runter leiden. Ich bin immer der Meinung jemand der sich einen Partner mit Kind nimmt muss Kompromisse eingehen aber umgekehrt genauso.
Ihr würdet Euch bestimmt weniger streiten wenn Ihr mal ein komplettes Wochenende nur für Euch hättet. Kannst Du ihm das nicht mal vorschlagen?
Wie ist denn das Kind ausser das es seinen Mund nicht aufbekommt wenn Du von der Arbeit kommst, sonst zu Dir?

LG

Gefällt mir