Home / Forum / Meine Familie / Familie - Patchwork-Familie, Einelternfamilie, allein erziehende Mütter / HILFE -(zukünftiger) Stiefsohn (9 Jahre) zu verwöhnt und sehr unselbstständig - brauche euren Rat!

HILFE -(zukünftiger) Stiefsohn (9 Jahre) zu verwöhnt und sehr unselbstständig - brauche euren Rat!

16. Juni 2008 um 11:24 Letzte Antwort: 19. Juni 2008 um 9:50

Hallo erstmal,

ich bin neu hier im Forum und bräuchte mal Rat von anderen die vielleicht in ähnlicher Situation sind wie ich. Ich bin 30 Jahre alt und führe seit 1,5 Jahren eine Wochenendbeziehung mit einem Amerikaner, seit einem halben Jahr sind wir verlobt. Mein Partner hat einen 9-jährigen Sohn der bei ihm lebt, er war 7 als wir uns kennengelernt haben. Ich verstehe mich mit dem Kleinen eigentlich ganz gut und hab ihn auch sehr lieb, mein Problem ist halt, das er sehr unselbständig ist, er putzt sich nicht die Zähne freiwillig am Morgen, zieht sich nicht an, lässt alles stehen und liegen, räumt seinen Müll nicht weg, die Toilette sieht jedesmal wie ... aus nachdem er im Bad war, er wäscht sich die Hände danach auch nicht, er isst nur dass was er möchte, er hat keine Tischmanieren und isst wie ein..., er bekommt auf deutsch gesagt alles in den Hintern geblasen und ist sehr verwöhnt man merkt ganz genau dass er manche Dinge weiß und auch machen könnte aber einfach zu bequem ist, allerdings muss man sagen, dass er auch schon vieles durchgemacht hat in der Vergangenheit und mein Partner ist wie gesagt alleinerziehend und Amerikaner - hier stationiert und somit ohne Unterstützung seiner Familie. Wie führen wie gesagt im Moment noch eine Wochenendbeziehung, dies wird sich aber bald ändern, da er wieder zurück in die Staaten versetzt wurde und ich nachkomme sobald mein Visum fertig ist. Ich habe mit ihm auch schon darüber gesprochen, dass es so nicht weitergehen kann und dass ich von einem 9-jährigen mehr erwarte. Ich bemühe mich auch dies zu ändern, und sage ihm immer wieder wasch deine Hände, verlass das Badezimmer sauber, werf deinen Müll weg... etc. aber es fruchtet einfach nicht, man kann ihm das ständig sagen und das nächste Mal das gleiche Spiel von vorne. Ich merke auch schon dass sich unser Verhältnis ändert, er lügt mich auch schon mal an und ich habe das Gefühl er nimmt mich nicht ernst und sieht das ganze als Spass an und schaut halt mal wie weit er gehen kann. Wenn wir dann alle zusammen in den Staaten wohnen bin ich ja für den "Kleinen" zuständig, mein Partner arbeitet ja den ganzen Tag. Im Moment seh ich einfach nur einen rießen Berg Arbeit. Ich möchte ja auch dass er glücklich ist und möchte nicht die "böse Stiefmutter" für ihn sein, auf der anderen Seite kann man doch echt gewisse Grundsachen von einem 9-jährigen erwarten oder ?
Ich habe echt Bammel vor der Zukunft, schließlich gebe ich ja auch mein komplettes Leben inkl. Job hier auf. Vielleicht ist jemand in einer ähnlichen Situation - ich freue mich auf jeden Beitrag. Liebe Grüße

Mehr lesen

18. Juni 2008 um 18:29

Hallo
...gestatte mir eine frage--nimmt dein verlobter dich als kinderfrau mit oder als partnerin an seiner seite? das wäre wichtig herauszufinden, bevor du diesen schritt wagst, zumal ihr bis dato nur eine WE-beziehung hattet, wird das ziemlich heftig werden die umstellung--jeden tag den ganzen tag mit dem sohn...gut ist, dass du sagst, du hast ihn gern--das ist die halbe miete! aber wie sieht das täglich aus? warum musst du dem jungen das alles sagen? wo ist dein partner in diesen momenten? hält er sich raus, läßt dich machen? oder unterstützt er dich? ihr werdet es nur schaffen ohne riesen problemen, wenn ihr an einem strang zieht! das solltest du vorher klären, wenn du jetzt schon "bammel" hast, leg ich dir das echt ans herz..

allerdings ist ein wenig bange vor so einem schritt ja auch normal!!!
und wenn ihr wollt, euch liebt u euch einig seid, dann schafft ihr das!!!

best whishes...

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 9:50
In Antwort auf ursel_12759698

Hallo
...gestatte mir eine frage--nimmt dein verlobter dich als kinderfrau mit oder als partnerin an seiner seite? das wäre wichtig herauszufinden, bevor du diesen schritt wagst, zumal ihr bis dato nur eine WE-beziehung hattet, wird das ziemlich heftig werden die umstellung--jeden tag den ganzen tag mit dem sohn...gut ist, dass du sagst, du hast ihn gern--das ist die halbe miete! aber wie sieht das täglich aus? warum musst du dem jungen das alles sagen? wo ist dein partner in diesen momenten? hält er sich raus, läßt dich machen? oder unterstützt er dich? ihr werdet es nur schaffen ohne riesen problemen, wenn ihr an einem strang zieht! das solltest du vorher klären, wenn du jetzt schon "bammel" hast, leg ich dir das echt ans herz..

allerdings ist ein wenig bange vor so einem schritt ja auch normal!!!
und wenn ihr wollt, euch liebt u euch einig seid, dann schafft ihr das!!!

best whishes...

Hallo
Hallo,

erst mal Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich denke schon, dass er mich als Partnerin mitnimmt, seither ging der Kleine ja in die Tagesbetreuung und es hat auch funktioniert - ohne mich als Sitter. Er ist ja auch bis mittags in der Schule, aber es ist schon so, dass er es eher mir überlässt und erst dann was dazu sagt wenn der Kleine mal wieder nicht hört. Er unterstützt mich schon, aber meiner Meinung nach noch zu passiv. Ich werde am Wochenende nochmal das direkte Gespräch über dieses Thema suchen - erst mit dem Vater und dann mit dem Sohn. Ich bin auch der Meinung es kann nur funktionieren, wenn wir beide am selben Strang ziehen. Aber es ist schon so, dass noch viel zu tun ist, was noch dazu kommst ist halt, dass ich es gewöhnt bin jeden Tag meiner Arbeit nachzugehen und mein eigenes Geld verdiene aber ich muss halt mal schauen wie alles läuft.. Danke nochmal für deine Message.. Liebe Grüße, Lina

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest