Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Hilfe, Vater hat starke depressionen !!

Hilfe, Vater hat starke depressionen !!

31. Dezember 2010 um 14:12 Letzte Antwort: 8. Januar 2011 um 0:26

hallo, ich erzähl euch mal ''meine geschichte''
Als ich 9 war haben sich meine Eltern getrennt und ich bin mit meiner mama weggezogen..
Heute bin ich 15 und mein Papa hat schwere depressionen.. es ist so dass er jeden tag mehrmals anruft, (immer zu selben urhzeiten zum beispiel um 6, 8 und 9 , in den ferien auh mittags) und wenn ich weggeh ruft er noch öfter an, dann ruft er andauernd an weil er sich ncith sicher is tob er davor auf dme haustelefon oder auf dem handy angerufen hat ( er glaubt mir auch nicht wenn ich es ihm sage) und er frägt immer dieselben sachen wie wie es mir geht, ob ich noch abends weggehe, wies meiner mama undso geht.. und das seit 2 jahren, und ich halts nunmal nichmehr aus.. es ist total nervig... einmal hat er 49 mal angerufen !! ich weiß ncith was ich tun soll wenn ch ihm sage dass es mich nervt dann meint er er hat sonst niemand (weder meine schwester noch meine mutter kümmern sich um ihn) und wenn ich dann ihn manchaml anschreie (iwann platzt mir nunmal die geduld) dann heult er und alles und sagt er will sich umbringen und das wiederum tut mir einfach im herzen weh ich bin hin und hergerissen was ich tun soll!
Er geht seit einem monat zum Psychiater (der ihm auch gesagt hat er HÄTTE schwere depressionen und iwie katastrohpismus) aber glaubt nciht dran.. er betont immer es würde ihm nichts helfen und der psychiater würde nur reden, und die pillen brächten auch nichts.. auch ich merke wenn nur eine minimale veränderung..

Achja, und er hat seit 4 jahren herzkrank heiten und embolie hatte er auch schon, muss immer tabletten shclcuken für herzrythmus und alles..

Vor 2 jahren hat er sich ein Haus gekauft, dies steht aber seitdem sozusagen leer, er meint er wöllte nicht einziehen weil das haus soviele probleme mache..

Auch braucht er immer mindestens 15 minuten um seine wohnung oder seinen arbeitsplatz ( bei dme sich auch alle über ihn beschweren) zu verlassen weil er sich nie sicher ist ob er nun abgeschlossen hat oder nicht und ob er dne herd angelassen hat oder sonstiges..

Ich weiß echt nicht was ich tun soll, ich hab shcon tausendmal drüber geredet aber er siehts nicht ein und mich macht das ganze total fertig ! In eine Kur oder klinik will er partout nicht weil er dann seinen arbeitsplatz verliert (kein fester) ...

und ist es normal dass ich mir manchmal wünsche dass ihn nicht gäbe, obwohl ich ihn liebe und alles, aber es geht mir total auf die nerven einfach..


ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann oder einfahc nur drüber reden, weil meine freunde verstehen das irgendwie nicht.. die kennen solche sitzuationen eben nicht..

Mehr lesen

8. Januar 2011 um 0:26

Diese Situation kenne ich auch...
Hallo,
wie alt bist du denn? Und wie alt ist denn dein Vater?

Ich kann dir nur sagen, dass er ohne Hilfe und vor allem Medikamente da nicht alleine raus kommt. Das Problem ist nur, dass er das selbst einsehen muß und sich denn Hilfe suchen muß. Es ist natürlich belastend wenn dein Vater seine ganze Energie die er noch hat, an dich "verschwendet" anstatt sich auf sich und sein Leben zu konzentrieren. Mein Papa wird jetzt bald 60.Jahre und ich muß dazu sagen, dass er nicht nur mein Papa ist sondern auch mein bester Freund. Er ist seit ca. 2 Jahren in psych. Behandlung wegen Depressionen. Er hat Tabletten bekommen und hat auch eine ambulante Therape gemacht. Die hat ihm wirklich gut getan und er ist gestärkt daraus gegangen und ich dachte jetzt gehts berg auf aber leider kamen wieder andere Probleme auf und er hat sich ständig seine Tabletten eingeschmissen und ab und an ein Bier noch drauf. Das ende vom Lied ist, dass er jetzt in stationärer psych. Behandlung ist und wie lang das dauern wird ist unbekannt. Ich mache mir große Sorgen und versuche jetzt sein Leben zu richten, sodass wenn er wieder raus kommt ein neues, schönesres Leben beginnen kann. Hoffe nur er hat genug Karft dafür!!
Ich hätte auch nie gedacht, dass man sich wegen seinen Eltern (Vater) solche Sorgen machen kann. Aber ohne Hilfe geht es nicht! Was ist wenn du für euch beide ein Termin macht und du da mal mit gehst? Oder bist du mittlerweile so genervt, dass du dafür kein Bock mehr hast? Wünsch dir auf alle Fälle viel Kraft
Alles Gute...

Gefällt mir