Home / Forum / Meine Familie / Hilfe..stecke bin seit 20 Jahren verheiratet un kann nicht mehr

Hilfe..stecke bin seit 20 Jahren verheiratet un kann nicht mehr

14. Juli 2014 um 12:19

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Bin seit 20 Jahren verheiratet...wir haben einen 18 Jährigen Sohn und ich kann nicht mehr. Ich weiß, daß ich meinen Mann nicht mehr liebe. Er ist sehr dominant und versucht mich seit Jahren in sein Bild zurechtzurücken,dass er gerne hätte. Dazu gehört u. a. Eifersucht...trau mich nicht alleine mal mit Freundinnen weg,Und wenn ichs doch mache da gibts ärger.....bekomm ich dann schon 2 Tage vorher zu spüren....eine Ohrfeige oder Worte die ich hier nicht aussprechen will sind bei einem Streit von ihm sind ganz " NORMAL" hat noch niemandem geschadet...zig mal schon in den Jahren......und der Sex muss vor allem Stimmen..oft auch als Versöhnung...für mich natürlich nicht.....denn nur dann ist SEINE Ehe in Ordnung. Ich kann aber absolut kein Gefühl mehr entwickeln. Mein dickes Fell, daß ich mir über Jahre zugezogen habe ist völlig zerstört.Ich bin wirklich eine starke Frau, aber jetzt... Bin nur noch am abmagern und kann doch nicht aus meiner Haut raus. Unser Sohn...das Haus...die Schwiegereltern im Haus, die ich auch noch im Nacken habe...denn eine Frau bleibt und hat ruhig zu sein.Außerdem sind beide alt und krank. Sie haben unsere furchtbaren Streite schon so oft mitbekommen. das letzte mal an Pfingsten. da bin ich dann für ein paar Tage zu meiner Mutter geflüchtet.Als ich meine Sachen holen wollte weil ich soweit war,auszuziehen, bekam ich vorgeworfen, ich sei schuld wenn Opa mit seinem schwachen Herzen stirb. Also bin ich geblieben Bin am Ende meiner Kraft und völlig krang in der Seele und dem Kopf. Was soll ich tun...

Mehr lesen

29. Juli 2014 um 23:14

Nimm deinen Sohn
und so schnell wie möglich Weg von dort!

Denk doch bitte an Dich und nicht an deine Schwiegereltern! Die werden ganz bestimmt nicht für Dich da sein, wenns Dir mal nicht gut geht. Und lass Dir bloß nicht so einen Schmarrn einreden - die manipulieren Dich, damit Du da bleibst.

Geh erstmal zu Deiner Mutter für den Übergang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2014 um 23:18

Stell Dir selbst die Frage
Möchtest Du so weiterleben? Läuft Dein Leben so, wie Du es Dir erhofft hast, oder ist es das komplette Gegenteil?

Eine Gesprächstherapie bei einem Psychologen kann oft helfen wieder einen klaren Blick auf die eigene Situation werfen und entsprechend entscheiden zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Staubsauger als Erziehungsmittel?
Von: kizzy_12527997
neu
29. Juli 2014 um 21:57
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram