Home / Forum / Meine Familie / Hilfe! Sohn (fast 4) hat immer noch eine Windel!!!

Hilfe! Sohn (fast 4) hat immer noch eine Windel!!!

26. Februar 2008 um 21:47

Hallo!
Ich versuche mich kurz zu fassen:
Ich versuche seit ca. einem 3/4 Jahr meinen Sohn sauber zu bekommen! Er wird im Mai 4. Wir haben alles probiert: Zunächst ohne Hilfsmittel, außer natürlich viel viel Lob, dann alles mögliche wie Gummibärchen, Schokolade, Überraschungen, und und und! Ich hatte es zwischenzeitlich für 8 bis 10 Wochen gelassen und darüber nicht mehr gesprochen und gedacht, ich fange dann noch mal neu an. Meine Schwiegereltern haben es auch versucht, weil ich dachte, er will es bei mir nicht. Er hat auch keine Angst vor dem Klo oder so! Er ist seit Oktober im Kindergarten. Er war die ersten Wochen mit Windel dort und dann haben die Erzieherinnen ihm einfach keine mehr angezogen...
Er war dann über 6 Wochen jeden Tag (nach dem Kindi) trocken, wurde dort allerdings alle halbe Stunde auf die Toilette geschickt. Dann kann ja fast nichts schief gehen?! Aber dann zuhause: Er sagt nie, wann er muss und macht immer in die Hose. Und das größte Problem ist: Er macht ständig auch sein großes Geschäft in die U-Hose. Ich hab ihn über 2 Wochen jeden Tag geduscht und eine riesige Sauerei gehabt. Ich hab es dann wieder aufgegeben. Er will eigentlich auch ohne Windel sein, sagt aber einfach nicht wann er muss. Es ist, wie wenn er denkt, dass ich es ja wissen müsste, wann er muss oder so! Seit 2 Wochen ist er nun jeden Tag nach dem Kindergarten nass. Wir sind quasi bei null angekommen!!!!
Bin total verzweifelt. Mein Kinderarzt vertröstet mich immer nur und sagt: "Das wird schon". Es wurde auch schon ein Nierenultraschall bei ihm gemacht, um organische Ursachen auszuschließen - alles ok!
Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen! Er wird doch nicht mit Windel in die Schule gehen ((((

Vielen Dank schon vorab
blondjuly

Mehr lesen

29. Februar 2008 um 1:31

Hallo
Wie machst du es denn zu Hause? Setzt du ihn da auch regelmaessig auf die Toilette? Also ich kenne das aus dem Kindergarten wo ich arbeite. Viele Kinder sind viel zu sehr mit dem spielen beschaeftigt und da passt der Gang zur Toilette mal grad so gar nicht, oder man fragt sie ob sie muessen, was sie natuerlich verneinen und 10 Minuten spaeter ist die Hose dann nass. Wir versuchen es dann meistens indem wir die Kinder ohne zu fragen regelmaessig mind. 1x pro stunde auf die Toilette setzen, wenn nichts kommt, dann schon mal ne halbe stunde spaeter nochmal. Das wuerde ich dir auch empfehlen. Einfach das Kind regelmaessig auf die toilette setzen, auch wenn er sagt er muss gerade nicht, viele Kinder koennen das noch nicht so einschaetzen. Falls er dann nicht macht, dann versuch es halt 10 Min spaeter nochmal. Ist natuerlich nervenaufreibend aber es lohnt sich. Ich habe auch Bekannte, deren Sohn (viereinhalb) auch noch in die Hose macht. Er steht auch schon mal nachts auf um dann auf den Teppich zu pinkeln, weil sonst ist das bett ja nass Oder pinkelt beim fernsehen auf den Fussboden und meint dann zu Mama das sie mit dem aufwischen (haben zum Glueck fliesen) noch warten soll, weil das stoert ja beim fernsehen... *kopfschuettel* Naja nun ist das 2. Kind unterwegs, da wuerde ich schon zusehen das zumindest das erste Kind trocken ist, da haben sie wohl etwas verpasst, aber das ist ja nicht mein problem.
Ich wuensche dir viel Kraft und baldigen Erfolg mit deinem Sohn. wird schon werden.

Lg schoko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2008 um 11:33

Hallo
Also erstmal ist es eine Unverschämtheit und alles andere als pädagogisch daß Erzieherinnen entscheiden ihm die Windel abzunehmen. Erzieherinnen sind verpflichtet Windelkinder zu wickeln. Sicher ist das oft bei dem Personalmangel und je nach KIGA, ob auch unter 3jährige schon betreut werden müssen, schwierig. Aber deren Pflicht es zu tun! Wenn man ein Kind so unter Druck setzt ist es normal und klar, daß es wieder einnässt bzw. es nicht für notwendig erachtet auf Toilette zu gehen. Und es eine halbe Stunde lang auf die Toilette zu schicken das geht gar nicht. Das ist in meinen Augen erzieherisch auch unvertretbar. Und diese erzieherin hätte ich mir vorgeknöpft.

Es ist nicht ungewöhnlich mit fast 4 Jahren noch eine Windel umzuhaben. Die sauberkeitserziehung muss man nicht trainieren, lediglich unterstützen wenn das Kind den Zeitpunkt entscheidet. Sein wirklicher Wille wird es nicht sein. Er hat ja bisher eher negative Erfahrungen darüber sammeln müssen.

Dein Kinderarzt hat sehr recht. Das wird schon! Und dein Kind bestimmt den Zeitpunkt wann es das möchte. Auch wenn Erwachsene es gerne hätten wenn Kinder schon so früh wie möglich trocken sind. Aber es geht nicht um erwachsene.
Wenn er selber auf Toilette möchte, also keine Angst vor hat, dann gewöhn dir feste Zeiten an. Aber lass ihm die Windel. Steht morgens auf und setz ihn auf die Toilette, so lange wie er mag, nicht wie du magst! Lob ihn wenn was rauskommt dabei! Das selbe nochmal vormittags und nach dem Mittagsessen. Ist das in seiner KIGAzeit, informiere die Erzieherinnen darüber. Auch sie sollen nach den Mahmzeiten ZUSAMMEN mit ihm (wenn er das möchte) zur Toilette gehen.

Übrigens: Studien belegen, daß Kinder denen es früh antrainiert wurde sauber zu sein meistens um den Einschulugszeitraum wieder einnässen! Man hat also nichts davon wenn ein Kind mit 2 Jahren (so bescheuert sind ja manche Eltern) es antrainiert bekommt endlich mal trocken zu werden.
Sauberkeisterziehung bestimmt das Kind und nicht Der Erwachsene. Man muss nur die kindlichen Signale dann auch konsequent unterstützen wenn die Bereitschaft da ist auf die Toilette zu gehen.

Lg

Lorbeer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen