Home / Forum / Meine Familie / Hilfe Schwiegermonster

Hilfe Schwiegermonster

27. Mai 2008 um 15:05

Erst mal hallo an alle Ich habe ein Problem und weiss nicht mehr weiter, ich bin seit über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen mit den Schwiegereltern kam ich auch super klar hab sogar Mutti zu ihr gesagt, bis unsere süsse kleine Tochter zur welt kam. Von da an hasste ich die Schwiegermutter das fing schon 2 Tage nach der Geburt an wollte mein Kind füttern die kamen zu Besuch ins Krankenhaus das erste was sie machte sie riss mir einfach mein Kind aus der Hand obwohl ich es füttern wollte und ich finde dazu hat sie auch kein Recht, sie hätte auch fragen können. Dann als ich mit der kleinen wieder zuhause war kamen die Regelmässig zu Besuch und das was mich am meisten nervt sie führt sich mehr als nur eine Mutter auf sie will meine Mutterrolle übernehmen, und ich mag es nun mal nicht wenn andere mein Kind küssen und das sagten wir ihr dann auch aber leider hält sie sich da dran nicht. Dann wollte sie mir immer rein reden und mir sagen das sie es besser weiss was gut für mein Kind ist, ich weiss nicht ob ich überreagiere ob ich schon bekloppt bin, wie verhalten sich den eure schwiegermütter zu euren kindern was lasst ihr alles zu und was nicht. Ich fühle die ganze zeit das da was zwischen uns steht und das sie sich mehr als oma aufspielen will und das macht mich fertig und sauer.

Mehr lesen

27. Mai 2008 um 16:07

Habe genau das selbe Problem...
...im Krankenhaus sagte sie auch ganz herrisch als die Krankenschwester mit dem Milchfläschen reinkam: Dann kann ICH ihn füttern. Ich habe sie aber nicht gelassen. Als ich mit dem Kleinen endlich zu Hause war, kam sie auch eine ganze zeitlang jeden Tag vorbei. Dann hat sie den Kleinen auf dem Arm gehabt und gar nicht wieder her gegeben. Echt schrecklich. Habe ganz oft die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte sie steht davor. Andauernd hat sie sich aufgedrängt wegen aufpassen. Zum Aufpassen mag ich Ihr den auch nicht geben. Das hatte sie wohl gemerkt und mich darauf angesprochen. Ich habe ihr gesagt das ich es nicht mag wenn man sich aufdrängt und das ich mich melde wenn ich sie mal brauche. Seidem mag ich sie gar nicht mehr. Mir ist auch ganz unwohl wenn sie uns besucht.
Es ist alles nicht so einfach, hoffe Du schaffst das. Und nicht so viel darüber aufregen. Mach ich auch nicht mehr
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 16:34
In Antwort auf jody_11865766

Habe genau das selbe Problem...
...im Krankenhaus sagte sie auch ganz herrisch als die Krankenschwester mit dem Milchfläschen reinkam: Dann kann ICH ihn füttern. Ich habe sie aber nicht gelassen. Als ich mit dem Kleinen endlich zu Hause war, kam sie auch eine ganze zeitlang jeden Tag vorbei. Dann hat sie den Kleinen auf dem Arm gehabt und gar nicht wieder her gegeben. Echt schrecklich. Habe ganz oft die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte sie steht davor. Andauernd hat sie sich aufgedrängt wegen aufpassen. Zum Aufpassen mag ich Ihr den auch nicht geben. Das hatte sie wohl gemerkt und mich darauf angesprochen. Ich habe ihr gesagt das ich es nicht mag wenn man sich aufdrängt und das ich mich melde wenn ich sie mal brauche. Seidem mag ich sie gar nicht mehr. Mir ist auch ganz unwohl wenn sie uns besucht.
Es ist alles nicht so einfach, hoffe Du schaffst das. Und nicht so viel darüber aufregen. Mach ich auch nicht mehr
LG

Ja genau
Also zum aufpassen kriegt sie die kleine auch nicht vor allem weil sie der überzeugung ist das kinder auch mal was auf die Finger oder auf den mund Bekommen können, und fürs Hauen bin iich schon mal garnicht auch wenn es nur ein Klaps ist. Das schlimme ist wenn sie mitkriegt das wir ihr ohrringe oder einen Autositz kaufen wollen macht sie das direkt, auch mit den klamotten die kauft wahrlos ein fragt nicht was sie für eine grösse hat oder was sie gebrauchen könnte die kauft einfach. Ich find das schon richtig übertrieben. Ich bin Froh das ich nicht die einzige bin die so reagiert hab schon gedacht das liegt an mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 17:05

...
das würde mich auch total nerven wenn ihr was für die Kleine besorgen wollt und sie es dann schon vorher macht. Das hat dann auch nichts mehr mit "nur gut gemeint" zu tun. Das Du sie ihr auch nicht zum aufpassen gibst verstehe ich. Da hat man ja keine ruhige Minute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 17:11

Liebe Tattoobunny21,
dass deine Schwiegermutti immer reinredet, finde ich auch nicht o. k. Ich denke aber auch, dass du ihr ein bisschen Verständnis entgegenbringen solltest. Sie freut sich auch über ihr Enkelkind und bringt ihm Liebe entgegen. Sicher hat auch sie sich gefreut, endlich Oma zu werden.
Was ich nicht schlimm finde, ist, wenn die Oma ihr Enkelkind küsst. Im Gegenteil.
Mal noch eine andere Frage:Hast du bei deiner Mutter, wenn diese deine Tochter füttern o. küssen will, auch diese Abneigung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 17:18
In Antwort auf maggie_12157286

Liebe Tattoobunny21,
dass deine Schwiegermutti immer reinredet, finde ich auch nicht o. k. Ich denke aber auch, dass du ihr ein bisschen Verständnis entgegenbringen solltest. Sie freut sich auch über ihr Enkelkind und bringt ihm Liebe entgegen. Sicher hat auch sie sich gefreut, endlich Oma zu werden.
Was ich nicht schlimm finde, ist, wenn die Oma ihr Enkelkind küsst. Im Gegenteil.
Mal noch eine andere Frage:Hast du bei deiner Mutter, wenn diese deine Tochter füttern o. küssen will, auch diese Abneigung?

Also
Meiner Mutter gebe ich sie garnicht auf die arme oder zum Füttern da meine Mutter psychisch Krank ist, sie will aber mehr sein als nur omi sie spielt sich voll als Mutter auf und meint sie weiss alles besser obwohl ich mein Kind besser kenne. Ich kann es einfach nicht haben wenn sie mein Kind küssen will da ist selbst mein Freund gegen. Und wenn sie meine Tochter auf den arm nimmt zeigt sie ihr das sie mich schlagen soll und sagt es ihr auch mach mal patsch patsch bei der Tanja sie sagt ja noch nicht mal wenn sie mit meiner tochter redet das ich die Mama bin ich bin nur die Tanja und allmählich bringt sie das Fass zum überlaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2008 um 8:34

Meine Erfahrung
Nach der Geburt unserer Tochter war meine Schwiegermutter auch gleich da, im Krankenhaus und bei mir zu Hause. Fand ich noch nicht so schlimm, da sie immer nicht lange geblieben ist. Als ich sie dann mal wirklich gebraucht hätte, zum Spazierenfahren oder mal eine Stunde mit ihr spielen da war sie nicht mehr da. Ihr ist es ganz besonders wichtig das sie gesehen wird wie sie sich um ihr Enkel kümmert. Aber bei uns zu Hause ist das Kind immer schnell Nebensache...Naja egal was ich dir mitteilen wollte ist das sie auch auf mich nicht hört wenn ich Regeln festlege z.B. kauf bitte keine Sachen oder kein Spielzeug mehr - schenk nicht so viel etc...Da kann man rden wie gegen eine Wand. Will einfach nicht das mein Kind diesen Überfluss kennenlernt. Wenn ich sage sie bekommt keine Süssigkeiten wird ihr zu Ostern ein riesen Schokohase gekauft obwohl sie erst 9 Monate war usw...es ist zum Verzweifeln!!! Ich bin gespannt wie sich das entwickelt wenn unsere Tochter älter wird und alles versteht. Jetzt kann ich ihr die Geschenke und Süssigkeiten noch wegnehmen und einteilen...Alles Gute für euch - irgendwie schaffen wir das!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2008 um 15:29
In Antwort auf tattoobunny21

Ja genau
Also zum aufpassen kriegt sie die kleine auch nicht vor allem weil sie der überzeugung ist das kinder auch mal was auf die Finger oder auf den mund Bekommen können, und fürs Hauen bin iich schon mal garnicht auch wenn es nur ein Klaps ist. Das schlimme ist wenn sie mitkriegt das wir ihr ohrringe oder einen Autositz kaufen wollen macht sie das direkt, auch mit den klamotten die kauft wahrlos ein fragt nicht was sie für eine grösse hat oder was sie gebrauchen könnte die kauft einfach. Ich find das schon richtig übertrieben. Ich bin Froh das ich nicht die einzige bin die so reagiert hab schon gedacht das liegt an mir.

Mir geht es genauso!
Hi ihr,wenn ich das lese,dann steigt die wut in mir hoch....weil sich da meine schwiegermutter drinne wiedrspiegelt...diese frau ist einfach nur schlimm!Bin seit 7 jahren mit meinem mann zusammen...damals fings schon an wenn sie uns besuchen war hat sie alle "unterhosen"von ihm wiedr rausgekramt um sie anders hinzulegen und den ganzen kinderkram halt,nur um mir zu zeigen das es so gemacht werden muss wie sie es auch alles macht...am 14.02 07 kam unsere tochter zur welt,da ging es richtig los,es war eine sehr anstrenge geburt die dann nach drei tagen mit nem kaiserschnitt beendet wurde...da kann man sivch ja denken wie andtrengend das für die kleine und auch für mich war,eine halbe stunde danach sind die schon angetrabt,und rissen mir die kleine aus der hand...von da an ging es los...ständig besuchen will als bestimmen...meint sie macht alles besser:"das kind ist zu dürr"(sie bekam als kleines baby ja nur 6-8flaschen am tag wenn nicht noch mehr)..."das kind ist krank"(weil sie beim waschen öfters weinte)und so weiter....bis irgentwann der tag kam an dem wir ein tag nach muttertag seine eltern besuchten im garten(der war direkt neben dem der freunde seiner eltern,wo man schnell mal rüberhuschen konnte)sie hatte wohl noch ein bissy schlecht laune weil wir muttertag nicht da waren...naja jedenfalls schrie die kleine die ganze zeit weil jeder kam und sie verhätschelte und knutschte und so weiter...ich wollte sie trösten,als sie das dann bemerkte rannte sie mit der kleinen schreienden maus in den anderen garten wo keiner war...ich ging hinterher und forderte sie auf sie mir zugeben weil sie bei mir ruhig sein würde...da meinte sie(drehte sich ruckartig mit der kleinen weg von mir):"willst du in die fresse oder was ?!"ich dachte ich höre nicht recht eine 50 jahrige frau droht mir schläge an weil ich mein baby trösten will...!!!!!diese frau bekommt mein kind NIEMALS in ihre hande wenn ICH nicht dabei bin,und ganz ehrlich eigentlich finde ich das ich sogar das recht hätte sie ihr ganz zu entziehen,weil wer so was macht will meiner tochter nichts gutes!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2008 um 15:38
In Antwort auf bice_12255465

Mir geht es genauso!
Hi ihr,wenn ich das lese,dann steigt die wut in mir hoch....weil sich da meine schwiegermutter drinne wiedrspiegelt...diese frau ist einfach nur schlimm!Bin seit 7 jahren mit meinem mann zusammen...damals fings schon an wenn sie uns besuchen war hat sie alle "unterhosen"von ihm wiedr rausgekramt um sie anders hinzulegen und den ganzen kinderkram halt,nur um mir zu zeigen das es so gemacht werden muss wie sie es auch alles macht...am 14.02 07 kam unsere tochter zur welt,da ging es richtig los,es war eine sehr anstrenge geburt die dann nach drei tagen mit nem kaiserschnitt beendet wurde...da kann man sivch ja denken wie andtrengend das für die kleine und auch für mich war,eine halbe stunde danach sind die schon angetrabt,und rissen mir die kleine aus der hand...von da an ging es los...ständig besuchen will als bestimmen...meint sie macht alles besser:"das kind ist zu dürr"(sie bekam als kleines baby ja nur 6-8flaschen am tag wenn nicht noch mehr)..."das kind ist krank"(weil sie beim waschen öfters weinte)und so weiter....bis irgentwann der tag kam an dem wir ein tag nach muttertag seine eltern besuchten im garten(der war direkt neben dem der freunde seiner eltern,wo man schnell mal rüberhuschen konnte)sie hatte wohl noch ein bissy schlecht laune weil wir muttertag nicht da waren...naja jedenfalls schrie die kleine die ganze zeit weil jeder kam und sie verhätschelte und knutschte und so weiter...ich wollte sie trösten,als sie das dann bemerkte rannte sie mit der kleinen schreienden maus in den anderen garten wo keiner war...ich ging hinterher und forderte sie auf sie mir zugeben weil sie bei mir ruhig sein würde...da meinte sie(drehte sich ruckartig mit der kleinen weg von mir):"willst du in die fresse oder was ?!"ich dachte ich höre nicht recht eine 50 jahrige frau droht mir schläge an weil ich mein baby trösten will...!!!!!diese frau bekommt mein kind NIEMALS in ihre hande wenn ICH nicht dabei bin,und ganz ehrlich eigentlich finde ich das ich sogar das recht hätte sie ihr ganz zu entziehen,weil wer so was macht will meiner tochter nichts gutes!!!!!!

Unglaublich wie bei euch
bei uns ist das mit dem zeug kaufen immer so...sie hört ich will "DEN hochstuhl kaufen"...dann HOLT SIE einen der ANDERS ist...sie sollte mit nem halben jahr noch keine schokolade kriegen...doch die schwiegeralte stopft ihr schnell ein stück in den mund....essen durfte sie es schnell das ich es ihr nicht mehr wegnehmen kann aber die schokoreste hat sie ihr am mund gelassen das ich es ja noch sehe...Klmotten kauft sie ständig,sie ist sich viel zu stolz nach ihrer grösse zu fragen/(sie weiss ja alles)und kauft einfach...meckert dann weil ich es ihr nicht anziehe...ich bin ja kein unmensch,aber das hat wie schon gesagtnichts mehr mit gutmeinen zutun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2008 um 14:46
In Antwort auf bice_12255465

Unglaublich wie bei euch
bei uns ist das mit dem zeug kaufen immer so...sie hört ich will "DEN hochstuhl kaufen"...dann HOLT SIE einen der ANDERS ist...sie sollte mit nem halben jahr noch keine schokolade kriegen...doch die schwiegeralte stopft ihr schnell ein stück in den mund....essen durfte sie es schnell das ich es ihr nicht mehr wegnehmen kann aber die schokoreste hat sie ihr am mund gelassen das ich es ja noch sehe...Klmotten kauft sie ständig,sie ist sich viel zu stolz nach ihrer grösse zu fragen/(sie weiss ja alles)und kauft einfach...meckert dann weil ich es ihr nicht anziehe...ich bin ja kein unmensch,aber das hat wie schon gesagtnichts mehr mit gutmeinen zutun...

Ja
die kauft auch immer ohn e nach der grösse zu fragen, wenn sie hört wir kaufen ihr ohrringe dann kauft sie das schon vor uns.Sie will mir auch immer sagen was meinem kind gut tut und was nicht obwohl sie sie fast nie sieht. Ich hab ihr gesagt ändert sie ihr verhalten nicht kriegt sie sie garnicht mehr zu sehen weil sowas einfach nicht sein muss. Mir geht das auch schon ziemlich auf die nerven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2008 um 12:49
In Antwort auf tattoobunny21

Ja
die kauft auch immer ohn e nach der grösse zu fragen, wenn sie hört wir kaufen ihr ohrringe dann kauft sie das schon vor uns.Sie will mir auch immer sagen was meinem kind gut tut und was nicht obwohl sie sie fast nie sieht. Ich hab ihr gesagt ändert sie ihr verhalten nicht kriegt sie sie garnicht mehr zu sehen weil sowas einfach nicht sein muss. Mir geht das auch schon ziemlich auf die nerven.

Pass nur auf
dass sie wenn diene kleine alt genug ist um alles einigermassen zu verstehen,dass sei deine tochter nicht versucht gegen dich aufzuhetzen,und sie zb mit süssem zu bestechen...wie hat denn die alte reagiert als du das gesagt hast ??lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 14:46
In Antwort auf tattoobunny21

Ja
die kauft auch immer ohn e nach der grösse zu fragen, wenn sie hört wir kaufen ihr ohrringe dann kauft sie das schon vor uns.Sie will mir auch immer sagen was meinem kind gut tut und was nicht obwohl sie sie fast nie sieht. Ich hab ihr gesagt ändert sie ihr verhalten nicht kriegt sie sie garnicht mehr zu sehen weil sowas einfach nicht sein muss. Mir geht das auch schon ziemlich auf die nerven.

Bei mir auch so
meine ist auch so eine! sie weiss alles besser weil sie je selber schon kinder großgezogen hat!! zur taufe hat sie uns einen turnanzug für 6 jahre geschenkt!!!!!! 6 jahre!!!! der kleine war 2 Monate! dann sagte sie die kinder wachsen soooo schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 21:36

Schwiegermonster volle kanne
meine war auch total krass wenn die zu besuch kam hatte die immer kaffee dabei und wurst kekse immer einen kleinen lebensmittel einkauf dabei um hinterher erzählen zu können ohne mich hätten die ja nichts (unser kühlschrank ist immer voll)naja ich war also schwanger (is mein 1stes kind) bis dato noch ganz gut verstanden da erzähl ich ihr das ich daran denke wenn der kleine endlich da is aber ich machte mir auch sorgen hoffentlich werde ich auch eine gute mutter sein usw. da ruft die beim jugendamt an ja die kamen dann auch (nach3min.wieder weg) aber heftig was auf der liste stand das kind hätte nichts kein bett keine kleidung (diese dinge haben wir teiels zusammen gekauft) ach ja der kleine würde bei uns verwahrlosen trotz das sie das gemacht hatten wir noch einige zeit (fast1jahr) mit ihr verbracht aber dann hat sie sich noch ein paar dinge geleistet eines morgens rief sie mich an (irgendwas war) brüllte sie gleich in den höhrer und einem ton echt unglaublich da blieb ich ganz ruhig wünschte ihr einen schönen tag und legte auf seit ca.9mon is der kontakt gott sei dank weg und meinem mann den freut das auch der war auch schon genervt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 3:48

Wer ist das Schwiegermonster??
Ersteinmal ganz herzlichen Glückwunsch zu Eurem Nachwuchs.
Ich kann zwar nun nur halb aus Erfahrung mitreden da ich selber keine Kinder habe aber dafür eine Schwiegermutter.
Unser Verhältnis war auch einmal so auf dem 0-Punkt angekommen ,das ich sogar wieder aus dem Haus meines Mannes ausgezogen bin( Doppelhaus).Inzischen leben wir wieder zuammen, sind jetzt verheiratet und alles läuft sehr gut, aber es hat Kämpfe gebraucht.Sicherlich war auch ich manchmal ein Schwiegermonster, denn ich bin jemand, der schlecht Verantwortung abgeben kann und sich einbildet versagt zu haben.
In alles hat sie sich eingemischt, und meinte es doch nur gut. Sie hat eine sehr aufdringliche Art und das war manchmal kaum zu ertrágen wenn man Eltern gewohnt ist die mich ziemlich viel allein haben machen lassen und trotzdem immer für mich da waren.
Und ich schätze mal da liegt der Hase im Pfeffer.
Man kann ne Menge mehr ertragen wenns die eigenen Eltern sind und umso weniger, wenns die Schwiegereltern sind, in erster Linie die Schwiegermutter.
Freundinnen und auch Frauen die ich Nachsorge ( ich bin Hebamme) erzählen immer wieder das sie die eigenen Eltern mehr als die Großeltern betrachten als die Schwiegereltern und somit eine ablehnende Haltung aufbauen, wenn die Schwiegergroßeltern so séhr um das Kind " rumhuddeln".
Meistens ist es aber wohl auch so, das die frisch gebackenen Eltern, und ganz im Besonderen der Vater,sich erst einmal mit der neuen Situation arrangieren müssen und es nicht gut ertragen können, wenn es sich anfühlt als ob jenmand anders das Kind ebenso sehr oder evtl noch mehr mit Liebe überschüttet als man selbst und dann schon mal gar nicht die Mutter vom Vater. Es ist aber auch so das die Großeltern nun schon deutlich mehr Erfahrung haben mit Kindern als Ihr.Der eine oder andere Tip ist sicherlich okay.Oder?
Das sie Dein Kind nicht ständig abküssen soll finde ich schon auch okay. Das muß nicht sein,das muß sie akzeptieren.
Ich denke aber, Du reagierst ein bißchen über, denn sie wird ja wohl kaum sagen das Du nicht gut mit Deinem Kind umgehst und Dich schlecht machen oder?
Nichts desto trotz glaube ich das dringend ein Gespräch nötig ist, in dem Dein Mann und Du nochmal die Fronten klärt und ne ganz klare Fahrtrichtung angebt. Es ist Euer Kind und nicht das Deiner Schwiegermutter.

Viel Erfolg und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen