Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen

HILFE - Schwiegereltern marschieren einfach bei uns rein ohne Voranmeldung

20. Januar 2007 um 18:18 Letzte Antwort: 25. November 2007 um 19:16

Hallo Zusammen

Ich bin langsam aber sicher am Verzweifeln..


Ich habe ein 4 Monat altes Baby. Vor der Geburt meines Sonnenscheins war ich 100% arbeiten. So war es, dass wir einen "Guten Abstand" zu den Schwiegereltern hatten und uns nicht 3-4 mal die Woche sehen mussten, obwohl sie im gleichen Ort wohnen wie wir. Seit ich schwanger bin, wird es immer schlimmer und schlimmer. In der Schwangerschaft war ich Krankgeschrieben und da fing es schon an, dass sie einfach vor der Tür standen und reinmarschiert sind, ohne zu Fragen, ob ich Zeit habe oder sonst schon Besuch?? Dem Frieden zuliebe habe ich damals nichts dagegen getan. Dachte das legt sich schon, vielleicht denken sie mir ist es langweilig, da ich vorher 100% gearbeitet habe und nun krank geschrieben zu Hause sein muss. Also hab ich es hingenommen, dass sie regelmässig kamen und bei mir sassen und sassen und sassen.. (

Dann vor 4 Monaten war die Geburt. Im Spital waren sie auch andauernd, sie gingen lediglich wenn ich stillte schnell raus und das weil ich sie nett darum gebeten habe. Im Spital musste ich Nachts weinen, wenn sie weg waren, weil sie meine Kleine so lange hielten und abküssten und ich sie erst mal in Ruhe kennenlernen wollte aber keine Chance dazu hatte, da sie andauernd da waren und sie mir einfach wegnahmen. Fühlte mich überrumpelt mit dem vielen Schwiegerelter-Besuch und das alles Neue, wie Stillen etc. was ja am Anfang auch Neu und Schwierig ist.. Dachte da auch noch, ist wohl normal, sie sind ja die Grosseltern und die Eltern meines Mannes...

Heute, 4 Monate nach der Geburt, wird es schlimmer und schlimmer. Ich halte es kaum noch aus. Sie stehen einfach ohne Voranmeldung vor der Tür, obwohl wir schon nett gesagt haben, dass wir froh wären um Voranmeldung. Mein Mann hat es ihnen auch schon X-Mal gesagt, es wird einfach absichtlich ignoriert. Diese Woche waren sie wieder zwei mal einfach vor der Türe, sassen den ganzen Nachmittag hier und knuddelten die Kleine und lobten einander, wie gut sie es doch machen und wie meine Schwiegermutter das doch nicht verlernt habe und und und... Ich platze fast wenn sie da sind aber halte mich zurück, dem Frieden zuliebe. Ich muss mit ihnen doch noch viele Jahre hier in dem Ort verbringen, da wir beide in gekauften Häusern leben. Aber was soll ich machen, dass es endlich aufhört mit dem Überfall-Besuchen!! Hab auch schon nicht aufgemacht, aber das geht nicht immer, wenn die Kleine schreit, dann hören sie, dass jemand da ist.. Nett sagen bringt nichts mehr, wenn es mein Mann sagt auch nicht. Sie sind einfach immer da und marschieren rein, ohne zu Fragen, ob ich Zeit habe oder sogar schon jemand anderen auf Besuch. Klar es ist die erste Enkelin, aber mir ist der Kontakt zu eng.. Ich verzweifle noch..

Was würdet ihr tun? Habt ihr mir guten Rat?? Danke..

Die Traurige
Sunneschii



Mehr lesen

21. Januar 2007 um 21:21

..
Hallo Mara
Ist das nicht der Anfang vom "Familienkrieg", wenn ich SM sage:
"Sorry SM, mir ist heute nicht nach Besuch, ruf bitte vorher an"..
Zwar hast du recht, wenn sie beleidigt ist, überlegt sie vielleicht endlich, dass sie einfach über meine Wünsche und Bedürfnisse hinweg sieht oder absichtlich weghört...

LG

Gefällt mir

22. Januar 2007 um 16:47

Absicht??
Hallo Mara

ich dachte nur, dass es in einen Familienkrieg ausarten könnte, weil sie bis heute alles was wir ihnen gesagt haben, ignoriert haben. Sie nehmen mich auch nicht ernst oder hören nicht zu. Wenn ich sage, dass ich zB die Schwangerschaftskilos langsam wieder verlieren möchte, stehen sie am nächsten Tag mit Kuchen vor der Tür, natürlich unangemeldet. Weiss nicht was ich davon halten soll? Absicht?

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 2:59

Sieh es mal so
Wenn jemand klingelt, bedeutet es, daß jemand fragt um Du da bist oder Besuch empfangen willst...Du kannst dann entscheiden, ob Du das möchtest...dafür gibt es Klingeln...sonst hätte niemand eine Klingel oder eine Tür.
Sie wiessen daß Du da bist? Na und?
das ist wie TElefon...man nimmt ab oder nicht.man macht auf oder nicht...
Lass mal zu...dann warst Du eben mal im Keller oder hast es nicht gehört..fertig.
Du entscheidest über rein oder raus...stell Dich doof...

SK

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 9:20

Hallo!!
Wie wäre es wenn du einen Zettel an die Türe hängst-
Bitte nicht läuten, das Baby schläft!! Vielen Dank!!
Hat uns vor den unangemeldeten Besuchen gerettet!! Und Schwiegervater ruft seiddem immer vorher an, obwohl der Zetel 24 Std. an der Türe hängt!! (Aber das weiß er ja nicht...*ggg*)

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 21:38

Ganz wichtig
wäre es -meiner Meinung nach-, dass dein Mann ein Machtwort spricht (etwas konsequenter und eindringlicher, nicht immer so lieb und nett) und damit zeigt, dass er voll und ganz hinter dir steht.

Sagst du etwas zu deiner Schwiegermutter deswegen (egal wie nett), kommt es nur in den falschen Hals und du bist die 'böse' Schwiegertochter, die den Großeltern das Enkelkind verweigert.

Wie schon der Vorschlag gemacht, so würde ich sie auch einfach mal vor der Türe stehen lassen. Wenn dir nicht nach Besuch ist, dann müssen sie das akzeptieren. Wärst du nicht zuhause, könnten sie auch nicht ins Haus.

Ganz schlimm fand ich deine Zeilen, in denen du die Situation im Krankenhaus beschreibst. Ich meine, wie taktlos kann ein Mensch denn sein? Es ist ja schön und gut, dass sie sich so über das Enkelkind freuen, aber alles hat seine Grenzen.

Zum Thema Ernst nehmen: Wenn sie wieder mit Kuchen vor der Türe stehen sollten, gib ihnen den Kuchen wieder mit Dank zurück. Natürlich wird deine Schwiegermutter beleidigt sein, aber es kann ja nicht angehen, dass du und deine Bitten einfach übergangen wirst???

Alles Gute!
Mistelzweig

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 10:10
In Antwort auf

Hallo!!
Wie wäre es wenn du einen Zettel an die Türe hängst-
Bitte nicht läuten, das Baby schläft!! Vielen Dank!!
Hat uns vor den unangemeldeten Besuchen gerettet!! Und Schwiegervater ruft seiddem immer vorher an, obwohl der Zetel 24 Std. an der Türe hängt!! (Aber das weiß er ja nicht...*ggg*)

Genug..
@Silberkiesel
So hatte ich es noch nie gesehen mit der Türklingel.. Aber du hast recht.. Eigentlich kann ich ja entscheiden, ob ich bereit bin für Besuch oder nicht.. Je nachdem öffnen oder nicht.

@Mistelzweig
Er hat schon mit ihnen geredet, aber relativ nett/sachlich.. Das hat wirklich nichts gebracht.. Mein Mann arbeitet sehr viel, 100% plus noch ab und zu Nebenjob, also
abends ist er auch öfters weg. So kann er es seinen Eltern sagen wie er will, seine Eltern wissen dass er ja nicht da ist und die Schwiegertochter sich nicht gross traut
was zu sagen.. Eigentlich Dreist, haben schliesslich beide Telefon und beide Handys..

Das im Krankenhaus empfand ich auch so schlimm und werde das wohl auch nicht so schnell verzeihen können. Klar im Krankenhaus kann man die Türen nicht verschliessen, aber FRAGEN ob es Recht ist wenn sie andauernd da sind. Auch wenn es die Eltern meines Mannes sind und die erste Enkelin bekommen haben. Schliesslich hatte ich noch Schmerzen, wollte meine Ruhe mit meinem Baby und Stillen klappte auch nur mit Mühe.. Heute bereue ich es, meinem Mann nichts gesagt zu haben, dass er sie heimschicken soll.. Dem Frieden zuliebe habe ich geschwiegen aber nun mag ich einfach nicht mehr alles aushalten, dem Frieden zuliebe...

Liebe Grüsse

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 11:30

Familieberatung in neuer TV-Sendung
Hallo,
wie dieses Forum deutlich zeigt, gibt es viele Menschen, die wie Sie, die Beratung und Hilfe in der Familie und in der Partnerschaft suchen. Diesem Wunsch geht jetzt eine neue Fernsehsendung nach. Es handelst sich um eine neuartige Paar- und Familienberatung durch eine erfahrene und renommierte Familientherapeutin. Gerade bei Ihnen könnte der Konflikt dieser Situation enorme "Auswirkungen" haben. Wie Sie schreiben,ist Ihnen ja wirklich an einem guten Zusammenspiel mit den Groß/Schwiegereltern gelegen. Nutzen Sie diese kostenlose Unterstützung. Die Teilnahme an den Dreharbeiten erfolgt natürlich gegen ein Honorar. Gerne gebe ich Ihnen weitere Auskünfte.
Bea Michels -Redaktion UFA Entertainment- bea.michels@ufa.de

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 13:20
In Antwort auf

Familieberatung in neuer TV-Sendung
Hallo,
wie dieses Forum deutlich zeigt, gibt es viele Menschen, die wie Sie, die Beratung und Hilfe in der Familie und in der Partnerschaft suchen. Diesem Wunsch geht jetzt eine neue Fernsehsendung nach. Es handelst sich um eine neuartige Paar- und Familienberatung durch eine erfahrene und renommierte Familientherapeutin. Gerade bei Ihnen könnte der Konflikt dieser Situation enorme "Auswirkungen" haben. Wie Sie schreiben,ist Ihnen ja wirklich an einem guten Zusammenspiel mit den Groß/Schwiegereltern gelegen. Nutzen Sie diese kostenlose Unterstützung. Die Teilnahme an den Dreharbeiten erfolgt natürlich gegen ein Honorar. Gerne gebe ich Ihnen weitere Auskünfte.
Bea Michels -Redaktion UFA Entertainment- bea.michels@ufa.de

Falsches Medium
ich denke es ist Falsch, die Probleme im TV zu diskutieren und sich dabei noch lächerlich vor allen die uns kennen zu machen...

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 19:59

Maya, Aru
Hallo Mara, Hallo Ayu

Als Erstgeborene bin ich wirklich froh, wenn Besuch NUR per Anmeldung vorbeikommt (vor allem dann wenn sie noch andere Leute mitbringen die ich nicht mal kenne, um Enkelin zu zeigen!!). Meine Kleine braucht im Moment viel Zeit und Aufmerksamkeit und deshalb kommt es auch mal vor, dass ich noch in Hausklamotten rumsitze oder halt noch Chaos im Haus ist.. Man gibt schon nicht gleich "sein Leben" auf, aber doch sehr viel Zeit. Oder eben, das Putzen hat dann nicht mehr Vorrang. Ich gebe mein Bestes, dass ich meinen Schwiegereltern das schnellstens abgewöhnen kann!!
Liebe Grüsse an euch

Danke für eure Unterstützung!! Tut gut zu wissen, das man verstanden wird!! DANKE!!

Gefällt mir

26. Januar 2007 um 11:15

Re: "Kopf hoch!"
Hallo Ottilie2006
Mein Mann bekommt von all dem wenig mit über. Er arbeitet viel, hat viele Hobbys und Freunde mit denen er regelmässig ausgeht. Das bedeutet, dass meine Schwiegereltern regelmässig Tagsüber reinschneien. Sitze ich also da mit ihnen, ohne meinen Mann. Er steht schon hinter mir, aber er sieht den Ausmass nicht. Dann kommt es dass er ja seine Eltern auch noch sehen will, obwohl ich schon die Nase gestrichen voll habe. So sehen wir Sie dann auch noch regelmässig die Wochenenden. ( Versteh meinen Mann ja schon, sind ja seine Eltern. Aber ich sehe seine Eltern 5 mal mehr als er.. Und das eben unerwünscht. Deshalb ist der Kontakt jetzt schon für sie Normalzustand. Muss das schnellstens ändern..
Danke für deine Antwort. Tut gut verstanden zu werden.
Hoffe bei dir hat es sich zum Guten gebessert? Oder habt ihr gar keinen Kontakt mehr? Alles Gute

Gefällt mir

6. Februar 2007 um 11:17
In Antwort auf

Ganz wichtig
wäre es -meiner Meinung nach-, dass dein Mann ein Machtwort spricht (etwas konsequenter und eindringlicher, nicht immer so lieb und nett) und damit zeigt, dass er voll und ganz hinter dir steht.

Sagst du etwas zu deiner Schwiegermutter deswegen (egal wie nett), kommt es nur in den falschen Hals und du bist die 'böse' Schwiegertochter, die den Großeltern das Enkelkind verweigert.

Wie schon der Vorschlag gemacht, so würde ich sie auch einfach mal vor der Türe stehen lassen. Wenn dir nicht nach Besuch ist, dann müssen sie das akzeptieren. Wärst du nicht zuhause, könnten sie auch nicht ins Haus.

Ganz schlimm fand ich deine Zeilen, in denen du die Situation im Krankenhaus beschreibst. Ich meine, wie taktlos kann ein Mensch denn sein? Es ist ja schön und gut, dass sie sich so über das Enkelkind freuen, aber alles hat seine Grenzen.

Zum Thema Ernst nehmen: Wenn sie wieder mit Kuchen vor der Türe stehen sollten, gib ihnen den Kuchen wieder mit Dank zurück. Natürlich wird deine Schwiegermutter beleidigt sein, aber es kann ja nicht angehen, dass du und deine Bitten einfach übergangen wirst???

Alles Gute!
Mistelzweig

Zwischenbericht..
Habe nun angefangen, ganz Bewusst auf Abstand zu gehen und so die Beziehung etwas "kalten" zu lassen. Abends nimmt nur noch mein Mann das Telefon wenn sie anrufen. An der Tür sag ich, dass ich gleich zu meiner Kollegin muss etc. Nehme nicht mehr jedes Telefon ab, wenn ich sehe, SIE rufen an. Aber sie sind schlimmer als irgendwelche "Blutsauger". Rufen dann einfach XX mal am Tag an.. Also echt ein Kampf. Aber ich hab das Gefühl, ich werde es schaffen, auf Abstand zu gehen und meine Wünsche auch durchzusetzen. Kein einfacher Weg, aber es lohnt sich!


Gefällt mir

16. Februar 2007 um 10:01

Schwiegereltern schwer von begriff
Hallo

Die Männer sehen den Ernst der Lage nicht, da sie meistens arbeiten,
während seine Leute hier sitzen und den ganzen Nachmittag nichts anderes
tun als mir die Zeit stehlen, alles ohne Anmeldung. Find ich super dass du
sie auch mal nicht reingelassen hast. Vielleicht kapieren sie es ja dann.

Ist schon immer ein Kampf, da noch ein Enkelchen da ist und sie schon
deswegen öfters kommen.. Ich bin nun soweit, dass ich öfters weggehe
als vorher, so dass ich wirklich nicht da bin und auch nicht mehr
ans Telefon gehe. Mein Mann hat es seinen Geschwistern auch nochmals
gesagt, dass sie sich anmelden sollen. Die leben noch bei den Schwiegereltern
und haben das nochmals auf diesem Weg weitergeleitet.

Leider haben wir den Fehler gemacht, dass wir hier schon gekauft haben und somit
wirklich hier "festsitzen" und die Schwiegis auch... Wirklich ätzend, mach diesen
Fehler bloss auch nicht..

Ich denke, verstanden haben es meine Schwiegis schon, aber umgehen trotzdem alle Regeln, weil sie einfach Enkelchen sehen wollen. Mich beachten sie ja nicht wirklich.. (

Alles Liebe
ZuNett




Gefällt mir

16. Februar 2007 um 17:12

Re: Ach wass???
Hallo Oeland

Ich denke auch immer, ich muss nett sein. Aber wenn ich so überlege, warum sind die anderen nicht Nett zu mir und ignorieren alles was ich sage? Ich muss auch langsam aber sicher lernen, mich abzugrenzen und meine Wünsche auch ernst zu nehmen..
Dir auch weiterhin viel Geduld und gute Nerven!!!

Gefällt mir

8. März 2007 um 0:39

Rauswerfen
, gar keine Frage. Ich bin nicht zu nett, zumindest nicht in solchen Situationen. Wenn Dein Mann es schon zig Mal gesagt hat und die das einfach ignorieren, würde ich denen was geben, was sie nicht ignorieren können. Etwas wie. "Das reicht jetzt. Ich will mit meinem Kind auch mal alleine sein. Und überhaupt, finde ich dass wir uns viel zu oft sehen. Wie wäre es mit einmal in der Woche?" Kannst Du das bringen? Das ist nicht forsch, das ist volkommen normal in einer Situation wie Eure. Deine Schwiegereltern scheuen nicht jegliche Privatsphäre abzutn, dann scheue auch nicht sie rauszuwerfen. Ganz intim, halt.

Ich wünsche Dir Mut und Selbstvertrauen. Bitte Dein Mann für Unterstützung.

Deine HaydenBaby

Gefällt mir

9. März 2007 um 9:52
In Antwort auf

Rauswerfen
, gar keine Frage. Ich bin nicht zu nett, zumindest nicht in solchen Situationen. Wenn Dein Mann es schon zig Mal gesagt hat und die das einfach ignorieren, würde ich denen was geben, was sie nicht ignorieren können. Etwas wie. "Das reicht jetzt. Ich will mit meinem Kind auch mal alleine sein. Und überhaupt, finde ich dass wir uns viel zu oft sehen. Wie wäre es mit einmal in der Woche?" Kannst Du das bringen? Das ist nicht forsch, das ist volkommen normal in einer Situation wie Eure. Deine Schwiegereltern scheuen nicht jegliche Privatsphäre abzutn, dann scheue auch nicht sie rauszuwerfen. Ganz intim, halt.

Ich wünsche Dir Mut und Selbstvertrauen. Bitte Dein Mann für Unterstützung.

Deine HaydenBaby

Klingt gut
Hallo HaydenBaby
Wow. danke für deinen Beitrag.
Inzwischen bin ich auch sehr konsequent. Sage auch nicht zu allen Einladungen zu, damit wirklich automatisch ein Abstand besteht. Mache sonst viel ab, bin kaum zuhaus. Nehme auch nicht jedes Telefon mehr ab. So dass sie "sehen", oh sie ist wieder ausser Haus
Die Tür öffne ich auch nicht mehr jedesmal. So hab ich wirklich mal ein paar Tage einfach Ruhe und kann das machen/einkaufen/putzen/spazieren7mit meiner kleinen Spielen wie ich will. Es lohnt sich also zu kämpfen

Gefällt mir

10. März 2007 um 4:17
In Antwort auf

Klingt gut
Hallo HaydenBaby
Wow. danke für deinen Beitrag.
Inzwischen bin ich auch sehr konsequent. Sage auch nicht zu allen Einladungen zu, damit wirklich automatisch ein Abstand besteht. Mache sonst viel ab, bin kaum zuhaus. Nehme auch nicht jedes Telefon mehr ab. So dass sie "sehen", oh sie ist wieder ausser Haus
Die Tür öffne ich auch nicht mehr jedesmal. So hab ich wirklich mal ein paar Tage einfach Ruhe und kann das machen/einkaufen/putzen/spazieren7mit meiner kleinen Spielen wie ich will. Es lohnt sich also zu kämpfen

Natürlich
Also, so gehts auch Finde ich auch gut, wenn es funktioniert, ist doch Prima. Du fühlst Dich schon besser, nicht wahr? Na ja, und Deine Schwiegereltern werden es bestimmt merken...endlich.

Weiter so! Und liebe Grüsse von
Hayden Baby

Gefällt mir

11. März 2007 um 23:21

Was sind wir SE schuldig????
hallo zunett,
wie denkst du darüber? ist es nicht irgendwie krass darum kämpfen müssen sein leben mit dem eigenen kind allein geniessen zu dürfen? sind wir denen echt so viel schuldig? sie habe nsicher auch alles selber gemacht und wollten auch nicht belagert werden und bevormundet und klar kinder gehen dahin wo sie alles dürfen und alles bekommen! ich hab auch angst die kontrolle über das zu verlieren... ich mein ja nur, mein kind gehört denen doch nicht! sie sind doch auch nur verwandt!wie cousinen oder tanten, in der art! sie können doch einem nicht das kind so auf ihre seite zu schlagen versuchen??!ich hab wirklich angst meine tochter zu verlieren
ich wohne auch bald im gleichen dorf wie meine SE und mir graust es jetzt schon
aber ich frage euch, wie viel sind wir den schwiegereltern schuldig^? es ist doch normal dass man zu den eigenen eltern öfters und lieber geht, zumindest die töchter und zu den schwiegereltern geht man halt weils sein muss! wenn sie sich so daneben benehmen wie manche
seht ihr das nicht auich so?

Gefällt mir

12. März 2007 um 21:58
In Antwort auf

Was sind wir SE schuldig????
hallo zunett,
wie denkst du darüber? ist es nicht irgendwie krass darum kämpfen müssen sein leben mit dem eigenen kind allein geniessen zu dürfen? sind wir denen echt so viel schuldig? sie habe nsicher auch alles selber gemacht und wollten auch nicht belagert werden und bevormundet und klar kinder gehen dahin wo sie alles dürfen und alles bekommen! ich hab auch angst die kontrolle über das zu verlieren... ich mein ja nur, mein kind gehört denen doch nicht! sie sind doch auch nur verwandt!wie cousinen oder tanten, in der art! sie können doch einem nicht das kind so auf ihre seite zu schlagen versuchen??!ich hab wirklich angst meine tochter zu verlieren
ich wohne auch bald im gleichen dorf wie meine SE und mir graust es jetzt schon
aber ich frage euch, wie viel sind wir den schwiegereltern schuldig^? es ist doch normal dass man zu den eigenen eltern öfters und lieber geht, zumindest die töchter und zu den schwiegereltern geht man halt weils sein muss! wenn sie sich so daneben benehmen wie manche
seht ihr das nicht auich so?

Schuldig..
Hmm Schuldig sind wir ihnen wohl nichts, aber mein Mann hätte schon keine Freude, wenn wir gar keinen Kontakt mehr haben.. Denke das ist ja das Problem. Sie sind die Eltern des Mannes..
Direkt schuldig sind wir ihnen gegenüber denke ich nicht.. Weiss auch nicht. Was meinen andere dazu?

Gefällt mir

13. März 2007 um 9:19
In Antwort auf

Schuldig..
Hmm Schuldig sind wir ihnen wohl nichts, aber mein Mann hätte schon keine Freude, wenn wir gar keinen Kontakt mehr haben.. Denke das ist ja das Problem. Sie sind die Eltern des Mannes..
Direkt schuldig sind wir ihnen gegenüber denke ich nicht.. Weiss auch nicht. Was meinen andere dazu?

....
jaa der mann soll auch rüber gehb
ist ja der sohn aber uns sollen sie doch verschonen
außer an den feiertagen, da überwindet man sich halt aber ansonsten sehe ich nicht ein wieso wir plötzlich das tun sollen was sie verlangen denn das macht man so denn sie sind ja sdie großeltern... ja und wir sind die mütter und auf uns wird geschissen, sei es drum unsere meinung zu respektieren oder uns unsere privatsphäre zu lassen oder nur der langeweilekasper zu spielen
ich kann mich nur wiederholen, was ich beim vorherigen beitrag geschrieben hab
lg

Gefällt mir

30. September 2007 um 15:39

Hallo
Hallo Ihr Lieben,

es gibt eine Schwiegermutter-Problemfallseite unter www.ruth-gall.de
oder unter www.netmoms.de findet sich eine Gruppe, die genau diese Probleme behandelt! Wir stützen uns alle gegenseitig und es hilft, das Herz freier werden zu lassen.
Euch ganz liebe Grüße und schaut doch mal vorbei!
Ist wirklich gut! Da ich selbst ziemlich viel Leid in der Familie erfahren musste... und es an Respekt fehlt... kann man manchmal leider nur noch auf Distanz mit den SE gehen. Manche begreifen nicht, was wir wollen... oder sie wollen es nicht begreifen.
Wie auch immer.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und sende liebe Grüßlis

Gefällt mir

25. November 2007 um 19:16

Schwiegermutter
hallo traurige sunneschi, schlage deinen schwiegereltern doch einfach vor jeden mittwoch ist oma und opa tag für sie ansonsten möchtet ihr gern alleine sein mit eurem baby. dann freuen sie sich auf ihr enkel und könnt einmal alleine etwas unternehmen. so gehst du weiteren disputen aus dem weg. herzl gruß gnurpselma, bin selber schwiegertochter und ein bischen schwiegermutter, unsere schwiegertochter redet gar nicht mit uns wenn sie bei uns ist. ich fahre zu denen gar nicht.dies ist genauso doof.

Gefällt mir