Home / Forum / Meine Familie / Hilfe! Probleme mit zukünftiger Schwägerin!

Hilfe! Probleme mit zukünftiger Schwägerin!

3. August 2012 um 15:23

Bin jetzt seit 2 Jahren verlobt. Am Anfang unserer Beziehung habe ich mich oft um die Schwester (5 J. jünger als ich) meines Verlobten gekümmert, da sie keine Freunde hat und daher immer nur bei ihren arbeitslosen Eltern in der kleinen Wohnung festsitzt. Bin mit ihr überall hingefahren, habe für sie Sachen erledigt und half ihr bei Problemen jeglicher Art. Manchmal war sie während einer Woche an 5 Abenden bei uns, wodurch mein Verlobter und ich keine gemeinsame "Paarzeit" mehr hatten und ich mit der Zeit auch unglücklich wurde. Sind ja beide berufstätig und so bleibt nicht mehr viel gemeinsame Zeit zu Zweit übrig. Ihr zu liebe habe ich aber auf mein "Glück" verzichtet und liess sie an allem teilhaben. Zu dem kommt noch dies: Ich hatte sehr lange, schöne Haare die ich ihr zum Üben anvertraute (sie machte zu der Zeit eine Frisörausbildung). Sie durfte sich an meinen Haaren zum Üben austoben und sie Färben, Schneiden, Stylen usw. Leider sind dadurch meine Haare komplett kaputt gegangen, was ich ihr jedoch nicht übel nahm. Ich habe nicht mit ihr geschimpft, sondern bin dann einfach wieder zu meinem alten Frisör, der mir meine Haare dann kurz schnitt. Durch einen Jobwechsel hatte ich dann immer weniger Zeit für sie, habe jedoch trotzdem versucht, das Verhältnis aufrecht zu erhalten. Da sie ein wenig Probleme mit der deutschen Sprache hat (die Familie stammt ursprünglich aus dem Balkan) habe ich mich ihr stets angeboten bei Arbeiten für die Schule usw. zu helfen. Habe ihr sogar die Schlussarbeit für ihrer Ausbildung geschrieben, damit sie gut abschliesst und so bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat. Um ihr bei der Jobsuche zu helfen, habe ich ihr ein 1A-Bewerbungsdossier erstellt und hatte auch sonst in allen Belangen ein offenes Ohr für sie. Anfang diesen Jahres ist leider meine Tante verstorben, zu der wir ein sehr inniges Verhältnis hatten. War einige Tage darauf im Stress mit Beerdigung und natürlich ging es mir nicht so gut. Habe dann eine Abmachung vergessen und im letzten Moment abgesagt voraufhin sie sehr zickig reagierte. Sie schrieb mir dutzende SMS mit sehr gemeinem Inhalt und dies nur 4 Tage nach dem Hinschied meiner Tante. Bei der 6. SMS mit Inhalt wie: "...du bist arrogant, musst nicht meinen dein Job sei besser als meiner. Hoffentlich hast du bei deiner Hochzeit keine Haare mehr auf deinem Kopf... usw..." habe ich sie lediglich gebeten, mich in Ruhe zu lassen. Ich war noch am Trauern und hatte keinen Nerv für ihr Verhalten. Als ich meinem Verlobten die SMS zeigte, sagte er nur, dass sie halt noch jung sei und sich bestimmt entschuldigen werde. Also wartete ich gut 2 Monate ab, jedoch hat sie sich nicht gemeldet. Wir sind dann in eine grössere Wohnung in eine andere Stadt gezogen und ladeten meine Familie und seine Familie zu uns ein. Hätte nicht erwartet, dass sie nach Allem was ich für sie gemacht hat, den Nerv hat mitzukommen und einfachso zu tun als wäre nichts. Das ganze Essen über kochte ich innerlich vor Wut. Konnte nicht verstehen, wie man so undankbar sein kann??? Mein Verlobter zeigte erst nach einem längeren Streit Einsicht und überredete sie, sich doch endlich für ihr Verhalten zu entschuldigen. Sie schrieb dann eine SMS mit lauter Smilies und nahm die Sache überhaupt nicht ernst. Ich habe ihr dann höflich geschrieben, dass eine SMS in diesem Falle nicht ausreiche, ich aber gerne bereit sei mit ihr zu reden. Seit diesem SMS ist Funkstille. Mein Verlobter leidet darunter und ich natürlich auch. Wir nehmen an, dass Sie evt. ein wenig neidisch ist auf unser Glück (erfolgreich im Job, grosse Wohnung, viele Freunde, viele Reisen, Verlobung usw...). Hinzu kommt, dass seine Eltern ungerechtfertigt Geld vom Staat beziehen und sehr faul und fordernd sind. Hierzu gibt es oft Streitereien mit meinem Verlobten, weil ich mit ihrer Art nicht klar komme und eine seriösere Lebenseinstellung habe. Sie möchten am liebsten, dass wir in der Woche 2x Mal zu ihnen essen gehen usw. Dafür bleibt aber leider keine Zeit. Finde ein Sonntag pro Monat und wöchentliche Anrufe genügen oder? Meine Frage an euch, muss man sich alles gefallen lassen? Wie soll ich mich in Zukunft verhalten? Ich möchte keine Streitereien und mir wird das alles zu viel Bin dankbar um jeden Rat.

Mehr lesen

4. August 2012 um 5:54

Hallo
Verstehe dein problem sehr gut. Die familie von meinem Mann ist auch so, mir reicht es das ich nur einmal pro monat zum essen gehen muss! Hab einen gesunden abstand von ihr zuviel kontakt ist echt nicht gut. Ich hab selber diesen fehler gemacht nur war es bei mir seine aeltere geschiedene schwester mit zwei jungen! Irgendwann waren die jeden tag bei mir und ich konnte nichts sagen weil mein Mann seine neffen sehr liebt aber die sind so frech und vorallem der juengere (10) ist sehr unerzogen. Sie wollte dann wegfahren fuer 2 wochen und ihren aeltern sohn (15) bei mir lassen zuerst stimmte ich zu aber dann hatte mein Mann einen streit mit ihr weil er nicht wollte das sie wegfaehrt ( der juengere sollte bei ihren eltern bleiben, die nur 3 minuten entfernt leben ) naja dann sagte ich ihr das es vielleicht besser waere wenn sie ihren sohn nicht zu uns bringt. Um 1.00 uhr abends klopfte es an meiner Tuer sie hatte tatsaechlich ihren sohn einfach abgesetzt und ist selber abgehauen ! Ich hatte keine andere wahl als ihn aufzunehmen und jeder weiss wie schwierig es ist mit einem 15 jaehrigen, einmal wollte ich und mein Mann ausgehen und ich wollte ihn nicht alleine lassen doch er wollte nicht mit so sagte mein Mann er solle zuhause bleiben und was machte er er was mit unseren Nachbarn, die nicht mal wir kennen, bis 00.30uhr draussen! Dann kam noch ihr anderer Sohn weil ihm ja bei seinen Grosseltern langweilig war, wir hatten soviel streit bis zum geht nicht mehr. Sie kam nicht nach 2 Wochen sondern erst nach 21 tagen und sie kam nicht persoehnlich ihre kinder abholen sondern schickte ihren Vater und ich habe nicht mal ein Danke schoen bekommen! Danach redete sie fast ein Jahr nicht mehr mit uns erst als ich mich von meinem Mann getrennt hatte ( fuer ein Monat, wegen seine familie) rufte sie mich an! Naja jetzt nehme ich echt abstand ich rufe keinen von denen an und hab gesagt das niemals einer mich fragen kann warum hab gesagt das niemand mehr was erwarten kann weil ich fuer jeden einzelnen aus seiner familie viel gemacht habe und keiner je was fuer mich gemacht hat! Also lass sie wenn sie sich nicht entschuldigt dann ignoriere sie, ich bin mir sicher sie ist neidisch auf dich! Wenn du nicht viel machst wird keiner was erwarten weil wenn du auch was machst die werden nicht dankbar sein und das wird dich verletzten! Ich rede aus Erfahrung nimm abstand dann wirst du dich auch selber gut fuehlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen