Home / Forum / Meine Familie / Hilfe Probleme mit dem EX

Hilfe Probleme mit dem EX

18. März 2017 um 13:51

Hallo zusammen,

ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern (7 und 9). Seit ca. 1 Jahr hat der Vater meiner Kinder nun eine neue Freundin, die nun in ca. 2 Monaten auch ein Kind von ihm bekommt.
Ich muss zugeben dass ich mit ihr nicht einverstanden bin, da sie früher schon hinter meinem Ex her war, als iich noch mit ihm zusammen war und viele falsche Sachen über mich erzählt hat etc.
Ich habe das aber akzeptiert und möchte meinen Ex auch nicht zurück.
Nun ist aber das Problem, das ich meinen EX darauf angesprochen habe, dass ich wenn es um die Kinder geht auch mal mit ihm alleine reden möchte also ohne seine Freundin. Dieses Gespräch hatten wir schon ein paarmal. ER verneint es aber und ist nun sogar soweit gegangen, dass er sagt dass er das nicht mehr Diskutieren möchte und wenn ich es nicht akzeptiere dass sie bei eben solchen Gesprchen immer mit dabei ist, will er den Kontakt abbrechen und auch die Kinder nicht mehr sehen.
Daraufhin hab ich ihn gesagt, dass er das soch nicht auf den Rücken der Kinder austragen kann und er meinte ich würde das ja schon machen.
Er sieht die Kinder nur etwa 1 mal im Monat und dadurch dass er ca. 270km entfernt wohnt komme ich ihn sogar die halbe Strecke entgegen und das Geld bekomme ich natürlich nicht zurück.
Ist das normal das es keine Gespräche unter 4 Augen mehr geben kann, wenn ein neuer Partner im Spiel ist? Es sind doch nur Gespräche die uns als Eltern bestreffen.
Ich fühle mich schon ziemlich unter Druck gesetzte. Vor allem weil er meinte wenn er die Kinder dann mal sehen will, dann würde er sich nicht bei mir melde sondern beim Jugendamt.
Ich meine er kann ja gern zum Jugendamt gehen, aber ich verstehe es nicht. Ich habe ihm nie die Kinder verweigert...im gegenteil ich möchte dass die Kinder Kontakt zu ihm haben...er ist schließich der Vater.
Ich fühle mich total mies...ich hatte mir schon überlegt jetzt einfach alles zu schlucken, aber das macht die Situation auch nicht besser.
Hat da jemand erfahrung in einer ähnlichen Situation?

Mehr lesen

19. März 2017 um 8:38
In Antwort auf alekss011

Hallo zusammen,

ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern (7 und 9). Seit ca. 1 Jahr hat der Vater meiner Kinder nun eine neue Freundin, die nun in ca. 2 Monaten auch ein Kind von ihm bekommt.
Ich muss zugeben dass ich mit ihr nicht einverstanden bin, da sie früher schon hinter meinem Ex her war, als iich noch mit ihm zusammen war und viele falsche Sachen über mich erzählt hat etc.
Ich habe das aber akzeptiert und möchte meinen Ex auch nicht zurück.
Nun ist aber das Problem, das ich meinen EX darauf angesprochen habe, dass ich wenn es um die Kinder geht auch mal mit ihm alleine reden möchte also ohne seine Freundin. Dieses Gespräch hatten wir schon ein paarmal. ER verneint es aber und ist nun sogar soweit gegangen, dass er sagt dass er das nicht mehr Diskutieren möchte und wenn ich es nicht akzeptiere dass sie bei eben solchen Gesprchen immer mit dabei ist, will er den Kontakt abbrechen und auch die Kinder nicht mehr sehen.
Daraufhin hab ich ihn gesagt, dass er das soch nicht auf den Rücken der Kinder austragen kann und er meinte ich würde das ja schon machen.
Er sieht die Kinder nur etwa 1 mal im Monat und dadurch dass er ca. 270km entfernt wohnt komme ich ihn sogar die halbe Strecke entgegen und das Geld bekomme ich natürlich nicht zurück.
Ist das normal das es keine Gespräche unter 4 Augen mehr geben kann, wenn ein neuer Partner im Spiel ist? Es sind doch nur Gespräche die uns als Eltern bestreffen.
Ich fühle mich schon ziemlich unter Druck gesetzte. Vor allem weil er meinte wenn er die Kinder dann mal sehen will, dann würde er sich nicht bei mir melde sondern beim Jugendamt.
Ich meine er kann ja gern zum Jugendamt gehen, aber ich verstehe es nicht. Ich habe ihm nie die Kinder verweigert...im gegenteil ich möchte dass die Kinder Kontakt zu ihm haben...er ist schließich der Vater.
Ich fühle mich total mies...ich hatte mir schon überlegt jetzt einfach alles zu schlucken, aber das macht die Situation auch nicht besser.
Hat da jemand erfahrung in einer ähnlichen Situation?

Für mich hört sich das so an, als möchte dein Ex einen Abbruch herbeiführen, den er dir dann ankreiden kann.
Komme ihm zuvor und schalte selbst das Jugendamt ein. Denen kannst du erklären,  dass der Verlauf sowie Vor- und Nachbereitung der Umgänge schwieriger geworden sind....um diese nicht zu gefährden, bittest du um Unterstützung. Dann kann dir niemand vorwerfen, nicht zu kooperieren und deinem Ex wird aufgezeigt, dass seine Drohung wenig förderlich ist, für die Entwicklung seiner Kinder. Zur Zeit hat er den Eindruck, allein die Richtung anzugeben und entscheidend zu sein. Ist er aber nicht, denn das Wohl der Kinder steht an erster Stelle. 
Ich wünschewünsche euch, dass ihr eine Möglichkeit findet, im Sinne der Kinder zu kooperieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 8:41

Ergänzung: Sicher hört sich der Verlauf eurer Kontakte von deinem Ex nochmal anders an. Es hat eben alles zwei Seiten. Um so wichtiger ist es, dass ihr neutrale Beratung vom Jugendamt erhaltet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen