Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Hilfe!!!! Nachgeben oder streng sein????

Hilfe!!!! Nachgeben oder streng sein????

7. August 2006 um 21:54 Letzte Antwort: 8. August 2006 um 13:55

Hallo, liebe Mamas und Papas,
ich habe mich gerade hier regiestrieren lassen, weil bei uns zu Hause ein plötzliches Problem aufgetreten ist!
Mein Sohn Oli ist 5 Jahre alt, wir leben als Deutsche in Frankreich. Die Sommerferien sind hier sehr lange - 9 Wochen - und Oli ist eigentlich nur glücklich, wenn er mit anderen Kindern spielen kann. Deshalb haben wir ihn zu einem Ferienprogramm angemeldet, worauf er sich seit Wochen freut. Heute war sein erster Tag, und er fand es schrecklich. Er hat mich angefleht, dort nicht mehr hinzumüssen. Er hatte sich wohl vorgestellt, es sei dort wie im Ikea-Kinderland, wo man den ganzen Tag frei spielen darf. Stattdessen herrscht dort ein straffes Tagesprogramm, das ihm wohl nicht gefällt. Ich habe zur zeit Urlaub und würde ihn am liebsten zu Hause lassen. Aber nehme ich ihm damit die Chance zu lernen, sich auch mal durchzubeißen? Oli ist normalerweise sehr unkompliziert, und wenn ich darauf bestehe, dann wird er weiterhin zu diesem ferienprogramm gehen. Ich habe aber kaum Hoffnung, daß er nur ein paar Tage braucht, um sich einzuleben. Ich kenne meinen Sohn, entweder er will etwas oder nicht. Was soll ich tun? Sollte ich ihn wenigstens die eine woche "durchziehen" lassen, oder kann ich ich mit ruhigem Gewissen nachgeben?
Ich danke Euch für Eure Antworten, denn ich bin völlig ratlos!!!
Viele Grüße von Susi

Mehr lesen

7. August 2006 um 22:54

Wenigstens eine Woche testen
Hallo!

Ich würde mit meiner Tochter in dieser Situation abmachen, dass sie wenigstens eine Woche lang hingehen soll, damit sie die anderen Kinder besser kennenlernen und sich etwas eingewöhnen kann. Wenn es ihr dann wirklich immer noch nicht gefällt, könnte sie zu Hause bleiben.
Ich finde dass dahinter auch steckt, dass sie nicht sofort die Flinte ins Korn wirft, sondern erst mal testet. Dabei ist auch nicht unerheblich, dass du ja wahrscheinlich für die ganze Zeit bezahlt hast.
Am ersten Tag scheinen Dinge ja auch oft ganz anders als sie in Wirklichkeit sind. Wenn ich an frühere Klassenfahrten o.ä. denke, dann fand ich die Jugendherberge auch immer schrecklich und war gar nicht begeister dort eine Woche bleiben zu müssen. Rückblickend waren die Reisen aber immer klasse und ich erinnere mich nur noch an jede Menge Spass.
Also lass ihn noch ein wenig Zeit, es zu probieren.

awjg

Gefällt mir
8. August 2006 um 13:55
In Antwort auf puma_11887608

Wenigstens eine Woche testen
Hallo!

Ich würde mit meiner Tochter in dieser Situation abmachen, dass sie wenigstens eine Woche lang hingehen soll, damit sie die anderen Kinder besser kennenlernen und sich etwas eingewöhnen kann. Wenn es ihr dann wirklich immer noch nicht gefällt, könnte sie zu Hause bleiben.
Ich finde dass dahinter auch steckt, dass sie nicht sofort die Flinte ins Korn wirft, sondern erst mal testet. Dabei ist auch nicht unerheblich, dass du ja wahrscheinlich für die ganze Zeit bezahlt hast.
Am ersten Tag scheinen Dinge ja auch oft ganz anders als sie in Wirklichkeit sind. Wenn ich an frühere Klassenfahrten o.ä. denke, dann fand ich die Jugendherberge auch immer schrecklich und war gar nicht begeister dort eine Woche bleiben zu müssen. Rückblickend waren die Reisen aber immer klasse und ich erinnere mich nur noch an jede Menge Spass.
Also lass ihn noch ein wenig Zeit, es zu probieren.

awjg

Er hat Ferien !
Festes Tagesprogramm hat er die ganze Schulzeit.
Ich würd ihn abmelden.

Gefällt mir