Forum / Meine Familie / HILFE! Mutter-Kind-Kur!!!

HILFE! Mutter-Kind-Kur!!!

28. Februar 2007 um 12:33 Letzte Antwort: 13. Mai 2007 um 22:52

Hallo,
ich habe im letzten Jahr zusammen mit meinem Hausarzt eine Mutter-Kind-Kur beantragt, diese wurde dann komplett abgelehnt (2 Widersprüche und eine Entscheidung durch die Komission der Krankenkasse der AOK). Die Diagnose meines Arztes war damals Erschöpfungszustand.
Ich habe nun in diesem Jahr gleich wieder einen Antrag gestellt, Diagnose: Erschöpfungsdepression u.a., mein Hausarzt rät mir dringend zur Kur. Jetzt habe ich schon wieder meine 2. Ablehnung erhalten. Ich arbeite mit dem Caritasverband zusammen. Letzte Woche hatte ich einen Nervenzusammenbruch und bin seit dem 22. Feb. krankgeschrieben. Habe mich jetzt gestern in Therapie begeben, da ich u. a. auch unter einer Angststörung leide. Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich der Krankenkasse noch schreiben soll.
Nun wird mein Arzt mir ein weiteres Attest ausstellen.
Mein Sohn ist 3 Jahre alt, ich bin alleinerziehend und mit 30 Stunden die Woche berufstätig.
So langsam packt mich wirklich die Verzweiflung...
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir evtl. doch noch ein paar Tips geben...
Liebe Grüße
Wonschi

Mehr lesen

1. März 2007 um 10:39

Kur
Hallo,

bei mir lief das damals ziemlich einfach. Wollte eigentlich eine Kur für den Zwerg, die nette Dame von der Krankenkasse fragte ob ich auch was hätte, da viel spontan natürlich einiges ein Innerhalb von ca. 10 Wochen hatte ich die Kur genehmigt und bin auch gefahren!

Du schreibst du arbeitest mit dem Caritasverband zusammen, darf ich das so verstehen, dass du über diesen Verband die Kur beantragst? Wenn ja, warum nicht über deine Krankenkasse?

Anzeichen das du eine Kur dringend nötig hast gibt es ja genug!

LG Jule

Gefällt mir
14. März 2007 um 15:35

Kurantrag
Hallo Wonschi,

ich habe vor 1,5Jahren auch eine Kur über Caritas beantragt. Sie wurde direkt abgelehnt! Ich glaube die Caritas gibt sich nicht viel Mühe, da ja sonst die AOK sehr schnell eine Kur bewilligt! Ich habe es dann auch sein gelassen.
Jeztz beantrage ich eine Mutter-Kind-Kur über meine BKK und bin gespannt wie es jetzt läuft. Versuche persönlich bei der AOK vorzusprechen. Das ist besser als mit der Caritas zu arbeiten. Anzeichen sind ja genug da, dass Du die Kur brauchst!!!! Mein Sohn ist auch 3(wird bald 4) und er ist gesund, aber muss mitkommen. Da Du alleinerziehend bist, wird das bestimmt klappen.
Dein Arzt muss Dir schreiben, dass die Maßnahmen vor Ort nichts bringen und Du einen Ortwechsel brauchst....

Ich wünsche Dir viel Erfolg und berichte mir ob es geklappt hat. Ich werde mich mit meinen Ergebnissen auch melden. Bin gespannt.....

Liebe Grüße
Marie

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 22:52

Hallo Wonschi
ich frage mich,ob du nicht interesse hättest an kontakt zu jemandem,die auch an angstzuständen leidet?
Wenn ja,dann meld dich bei mir Carinaschmidt80@web.de!!!
Bin jetzt bis 05.06. in MUKIKUR...(direkt über die Aok.....)Würde mich danach bei dir melden!!!!
Lg. Carina
PS. mein sohn wird bald vier!!!

Gefällt mir