Home / Forum / Meine Familie / Hilfe meine Tochter will mir mein Enkelkind nehmen

Hilfe meine Tochter will mir mein Enkelkind nehmen

30. August 2009 um 11:04

Hallo,

ich weis nicht mehr weiter!!!!!

Also mal von anfang an.

Meine Tochter war mit einem Skinhead zusammen und von da ab war sie ihm total hörig.
Er hat es geschafft das sie mit knapp 18 von zuhause ausgezogen ist ohne das sie uns bescheid gesagt hat, sie war auf einmal weg.
Sie durfte keinen kontakt mehr zu uns haben, da mein Mann und ihr Vater ,ein Jugoslawe ist.
Sie hat uns nicht mal mehr angeschaut wenn wir uns auf der Strasse traffen.
Dann wurde sie Schwanger von ihm.
In der Schwangerschaft wurden die beiden dann obdachlos, da sie keine Miete bezahlten und raus mussten. Eine andere Wohnung fanden sie nicht.
Ich habe meiner Tochter dann das Angebot gemacht sie solle zu mir ziehen und er zu seiner Mutter, wenigstens bis die beiden wieder eine Wohnung hätten.
Damals habe ich schon bemerkt das er meine Tochter regelmäßig verprügelt.Ich habe sie dann mehrmals darauf mehrmals angesprochen, aber sie hat es immer abgestritten.
Von den Ämtern habe ich keine Hilfe bekommen.
Ihr Freund hat mich dann wegen alles möglich Angezeigt.
Sie hat dann das KInd bekommen und dann sind die beiden mit dem Baby bei Nacht und Nebel in den Osten abgehauen.
Ich habe dann 8 Monate von meiner Tochter nichts mehr gehört.

Nach 8 Monaten bekam ich einen Anruf meiner Tochter das sie verletzt aus der Wohnung geflohen ist und das sie endlich von ihm weg will.
Da ich aber 900 kilometer weit weg wohne konnte ich ihr nicht anderst helfen als die Polizei dort zu Informieren und ihr so hilfe zu schicken.
Die Polizei ist auch gekommen und hat das Kind noch aus de Wohnung geholt und Ihren Ex erstmal fest genommen.
Meine Tochter war wirklich sehr schwer verletzt.

Dann haben wir sie dort abgeholt und sind echt erschrocken, sie war über und über verletzungen übersäht.
Sie hat Ihn Angezeigt und ist mit der kleine zu mir gezogen.
Er wurde von der 3. Gerichtskammer zu 2 ein halb Jahren
Gefängnis verurteilt.

Meine Tochter hat sich immer weniger um die kleine gekümmert. sie sagte immer sie sei einfach kein Muttertier und das sie einfach wieder "normal" Leben möchte. Ich habe dann immer auf die kleine aufgepasst, sie konnte kommen und gehen wie sie wollte.
Dann hat sie eine Lehre angefangen und ich dachte das es jetzt bergauf mit ihr gehen würde.
Dann lernte sie einen neuen Mann kennen und hat sich verliebt.
Erst kam sie 2 Tage nicht mehr nach hause dann mal 4 Tage u.s.w.
Alls sie wieder mal 3 tage einfach weg war und nach Hause kam fragte ich sie wie sie einfach so wegbleiben kann und nicht mal an die kleine denkt. Meine Tochter sahgte dann zu mir, das die kleine bei mir ja gut aufgehoben wäre und das sie jetzt sofort ausziehen und zu ihrem neuen ziehen würde.

Sie ging dann einfach und hat die kleine die nach ihr weinte nicht mal beachtet.

3 Monate später kam sie zu mir und sagte das sie wieder schwanger sei und das ihr alles leid tun würde, was sie mir angetan hat und das sie sich wünscht das wir wieder ein normales mutter tochter verhältnis haben .
Das haben wir dann auch aufgebaut.
Mit ihrem neuen Mann habe ich mich auch gut vertragen,er ging zwar nicht zur Arbeit aber und ist mehr ein Kind als ein Mann, aber ich habe mich rausgehalten, den ich dachte das muß meine Tochter selber wissen.
Die kleine blieb weitehin bei mir Wohnen.

Tja nun hat sich meine Tochter mit ihrem Freund getrennt und ist wieder zu ihrem Ex dem Skinhead zurück gegangen.
Am Donnerstag ist er vom Osten zu Ihr zu Besuch gekommen und heute Sonntag ist sie auf dem Weg mit Ihm in den Osten. Die kleine vom 2 Mann hat sie mitgenommen.

das Jugendamt hat dem Ex damals absolutes versuchsverbot für das erste Kind ausgesprochen.
Der ex war zwischenzeitlich auch verheiratet und hat da auch ein Kind. Die Frau wurde von ihm auch verprügelt.

So nun mein problem.
Meine Enkelin wohnt nun seit 3 ein halb Jahren bei mir,sie geht in den Kindergarten und ist ein glückliches Kind.
Meine Tochter hat es mir auch schriftlich gegeben das sie mit dem Kind nichts mehr zu tun haben will.
Nun hat der Skinhead und meine Tochter mir gedroht das sie die kleine zu sich holen egal wie.

Die beiden haben immer noch das geteilte Sorgerecht und meine Tochter hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Das Jugendamt weis was damals alles vorgefallen ist.

Was soll ich jetzt nur tun.
Bitte helft mir, ich kann nicht mehr

Das Jugendamt weis was damals alles vorgefallen ist

Mehr lesen

2. September 2009 um 19:21

Sei vorsichtig...
Hallo,

ich will keine falsche Panik machen, aber du solltest damit rechnen, dass deine Tochter dich nicht fragt, wenn sie die Kleine holt.
An deiner Stelle würde ich auch im Kindergarten die Situation erklären und darauf bestehen, dass sie die Kleine niemanden sonst mitgeben. Wenn du auf dem Dorf wohnst geht das noch relativ gut, aber auch in der Stadt müßte es klappen, wenn die Kindergärtner verstehen, dass die leibliche Mutter im moment nicht das Kindswohl im Sinn hat.
Ansosnsten gib die Kleine auf keinem Fall heruas. in Sorgerechtsfällen ist "Besitz" 8/10 des Rechts. Auch wenn die Kleine nach der Mama weint - sie ist zu jung m einzuschätzen wo sie besser aufgehoben ist. Und kein kind verdient mit ansehen zu müßen wie seine Mutter geschlagen wird. Überleg nur mal was sie lernt: "Frauen werden geschalgen. Ich bin eine Frau, also..." Sowas tut weh, aber im Moment kannst Du nur deiner Enkelin helfen.
Wenn deine Tochter wieder zu Dir kommt und Hilfe möchte, solltest Du warscheinlich auch auf eine Therape bestehen. Solche Verhaltensmuster verschwinden nicht von allein.

Ich wünsche Dir viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen