Home / Forum / Meine Familie / Hilfe meine Mutter versucht mein leben zu Zerstören

Hilfe meine Mutter versucht mein leben zu Zerstören

28. Juli 2012 um 22:08

Hallo.

Ich habe wahnsinnige Probleme mit meiner Mutter um den Sachverhalt zu Schildern muss ich leider etwas weiter ausholen:

Ich war eigentlich immer fuer meine Mutter da, mehr als gut für mich war egal was war ich habe stets das getan was sie von mir erwartete. Selbst als sie Schulden auf meinen Namen machte habe ich mich nicht von ihr abgewannt sondern war weiterhin an ihrer seite. Als ich mich damals wegen massiven Alkoholproblemen meines Mannes von ihm Scheiden lies bin ich sogar in ihre naehe gezogen und hab auch da ihre Bedürfnisse über die meinen gestellt.Ich habe fuer sie bedient(Gaststätte) geputzt, gekocht und eingekauft ohne dafuer auch nur einen Cent und oder Dank zu bekommen. Solange ich dies auch alles mitmachte war im großen und ganzen auch alles in ordnung.

Die probleme fingen an als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte. Dieser ist ganz anders als mein Ex Mann er steht in jeder Situation zu mir und half mir mich gegen meine Mutter durchzusetzen. Durch die Rückenstärkung schaffte ich es auch mal Nein zu meiner Mutter zu sagen und für meine Mutter war somit klar, das ich ja nur unter dem einfluss meines Mannes stehen wuerde und somit erklärte sie ihm Indirekt den Krieg.

Sie verbreitete in ihrer Gaststätte unwarheiten das mich mein Mann unter Drogen setzen würde um mich gefügig zu machen ect ect . Wir reagierten sofort und zogen um und hofften somit auf Ruhe. Jedoch ging dann der Terror erst richtig los. Sie rief jeden Tag bis spät in die Nacht an und belästigte mich und meinen Mann.Dabei war von "heulend bitte komm zurück" über beleidigungen bis hin zu Selbstmorddrohungen alles dabei. Als sie meinen Mann dann letzendlich noch beschuldigte er hätte sexuelle Interesse an seiner Stieftochter (damals 5 Jahre alt) riss meinen Mann der Geduldsfaden und er erstattete Strafanzeige wegen verleumdung und belästigung. Als sie dann wieder Anrief und mit Selbstmord drohte , rief mein Mann die Polizei an und diese wiesen sie in eine Psychologie ein.

6 Monate Ruhe doch dann kam sie raus. Ab da bekam der Terror von ihr ein neues Gesicht. Sie erstattet ueberall falsche Anzeigen. Meinen Mann zeigte sie an das er Drogen konsumieren und handeln wuerde (Hausdurchsuchung und Drogentest bewiesen letzendlich unsere Unschuld) und beim Jugendamt behauptete sie das meine Tochter von uns geschlagen und unter Drogen gestzt wuerde. Auch dies konnte durch die Konmtrolle des Jugendamtes als Unwahrheit erwiesen werden.

Desweiteren versuchte sie anhand eines Rechtspflegers Umgangsrecht einzuklagen welches jedoch mit befürwortung des Jugendamtes abgelehnt wurde.

Nachdem wir erneut umgezogen sind und unsere Telefonnummern geaendert hatten kehrte weitgehend ruhe ein. Sie Terrorisierte ohne das wir es wusste eine Familie mit gleichen Nachnamen die im selben Ort wohnte bis diese auch ihre Telefonnummer aenderten.
Sie versuchte auch Telefonisch die Exfrau meines Mannes sowie desen angehörige auf ihr " Seite" zu ziehen als dies jedoch alles scheiderte gab sie letzendlich ruhe.

Jahre Später waren wir so dumm uns trotz alledem zu einer 3versöhnung überreden zu lassen. Wir hatten mittlerweile 2 weitere Kinder bekommen und die Tochter wurde von meinen Mann adoptiert. Es ging eigentlich auch fast ein Jahr alles gut nur dann fing es auf einmal wieder an. Ohne unser wissen versuchte sie unsere Ehe hinterruecks zu zerstören.

Sie nahm kontakt zu der Mutter meines Exmannes auf um diese zu einer Anzeige beim Jugendamt zu bewegen(ihr selbst glaubte das Jugendamt ja nicht mehr) um dies zu uUntermauer erfand sie die wildesten Geschichten.

Sie nahm auch kontakt zu meinen Exmann auf und versuchte ihn davon zu ueberzeugen das er mich zurueck erobern müsse.Dabei sei noch erwähnt das mein ex Mann mich und auch meine Tochter im Rausch geschlagen hat und meine Mutter das durchaus wusste.

Sie schwärzte auch meinen Mann in seiner Arbeitsstelle an so das dieser fast seinen Job verloren hätte.

Als das ganze aufflog (mein Exmann informierte meinen Mann) Reichte es meinen Mann ein fuer alle mal und er gab ihr unmissverständlich zu verstehen das sie nie wieder unser Haus betretten wuerde.

Das war vor etwa 2 Wochen mittlerweile sind 2 Anzeigen bei uns eingegangen wegen angeblichen Sozialgelder Betrug (bekommen aufstockend h4) und wegen Hellerei angeblich sollten wir in unseren Keller Diebesgut verkaufen.
Natuerlich alles anonyme anzeigen.

Der absolute Hammer jedoch ist das sie letzten Montag früh um halb acht unsere Tochter vor der Schule abgefangen hat und dieser erzählte das ihr Stiefvater ein Krimineller sei und sie doch lieber zu ihr ziehen solle. Sie soll jedoch nichts zuhause davon erzaehlen ,das sie an der Schule war und sie würde diesen Montag sie abholen kommen.

Wie gut nur das unsere Tochter sich nicht täuschen lies und uns alles erzaehlte.

Entschuldigt fuer soviel Text aber ich habe wirklich nur die gravierenden Sachen erwähnt normal wäre der Text 10 mal solang.

Wir wissen jetzt nur nicht wie wir uns verhalten sollen. Unterlassungsklage werden wir einreichen das ist vollkommen klar aber wie sollen wir uns wegen dem Montag verhalten ? Polizei einschalten ?Kommt die bei sowas ueberhaupt ? Tochter zuhause lassen ? Oder einfach selbst hinfahren und sie zur reden stellen ?

Wir sind echt am verzweifeln ,weil irgendwie fühlt man sich nirgends ernstgenommen, Die meisten sehen das als einen grossen Witz . Klar wenn man nicht mittendrin steckt ist es schwer zu glauben. Wir sind fuer jeden ernst gemeinten Ratschlag und oder Tip dankbar.

gruß

Kathinka

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook