Home / Forum / Meine Familie / Hilfe, meine Mutter ist gestresst!

Hilfe, meine Mutter ist gestresst!

28. Dezember 2008 um 16:46

Hallo erst mal...
Ich habe ein recht schweres Problem, zu dem ich gerne einen Rat hätte... Egal welchen, einfach nur einen Rat der die Sytuation verbessern könnte.
Also, folgendes:
Ich (19), habe probleme mit meiner vollkommen gestressten Mutter, die mir und meinen Brüdern das leben schwer macht.
Zu allererst gibt es da immer die sache mit :" Die Kinder helfen nie mit", was sich da aber auch schon wieder sagen lässt:
Ich bin Arbeitslos geworden, und bin nun seit einem halben Jahr zu Hause, ohne etwas zu finden. Meine Mutter sagt, dass ich erst um neun Uhr morgens nach unten kommen soll, weil ich vorher nur im weg rum stehen würde. Also bin ich dann punkt neun Uhr in der Küche wo sie mir sagt ich soll frühstücken und die Spülmaschine ausräumen. Wenn ich das getan habe, frage ich ob noch etwas ist. Sie sagt: "Nein vorerst nicht, du kannst wieder gehen"
Das mache ich auch. Den restlichen Tag sagt sie nichts mehr, was ich machen soll also schau ich halt immer ob ich irgendwas wegräumen oder wegmachen kann...
Abends beim Abendessen sagt sie dann: "Sie hat mir wieder nicht geholfen"

Und das geht jeden Tag so... Das ist allerdings auch nicht das schlimmste daran.

Seit etwa zwei Wochen ist sie unangebracht agresiev und streitet sich mit jedem der nicht schnell genug das Weite sucht. Schon morgens werde ich angefahren: "Was machst du den jetzt schon wieder hier"
Und ich weiß einfach nicht weiter...
Gestern war ich dann mit meiner großen Schwester (wohnt auserhalb) unterwegs und habe das nötigste an Lebensmitteln von meinem eh nur knapp bemesenem Geld gekauft, weil der Kühlschrank leer ist und wir nichts mehr zu Essen da hatten.
Meine Mutter allerdings wollte nur, das wir ihr Zigaretten mitbringen, weil wir ja (angeblich) sonst noch alles da hätten...

Wenn ich ehrlich sein soll, verstehe ich momentan gar nichts mehr, reden bringt ja auch nichts, außer man sagt "Ja und Amen", oder man ist plötzlich um ein Trommelfell leichter...

Ich hoffe mal, irgendwer hat einen kleinen Tipp für mich?
Danke schon mal!
Lg
Jade

Mehr lesen

29. Dezember 2008 um 23:05

Versuch doch einfach mal das ruhige Gespräch,
erzähle ihr, wie es dir mit dieser Situation geht. Und versucht Vereinbarungen zu treffen. Versuch einfach auch mal ihren Standpunkt zu hören und zu betrachten. Wäre es denn finanziell möglich , dass du in eine WG ziehst.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2009 um 20:43

Hallo jade,
habe dein post vor paar tagen gelesen, aber heute kam mir erst die antwort für dein dilemma in den sinn.
bist du denn noch interessiert oder hat sich die dicke luft daheim hoffentlich wieder aufgelöst?

ich denke, wenn du ihr aus dem weg gehst, wird sich die situation nie zum positiven verändern. das halte ich für keine so gute idee. so ist es jedenfalls nicht gerade erträglich...

ok, also versuche mal, dich in deine mutter reinzuversetzen. (ja ja, ich weiß, das rate ich immer , aber da ist was dran! bin selber junggebliebene mutter )
mit drei kindern den haushalt ganz alleine zu führen und vermutlich auch noch arbeiten zu gehen, das ist wirklich beachtlich! man läuft schnell gefahr, sich ausgenützt zu fühlen! es ist pure rackerei! und jetzt bist du auch noch daheim! aber statt sie wirklich zu entlasten, bist du -abgesehen von ein paar halbherzigen handgriffen - nur wieder ein esser mehr . sorry...
hey, du bist doch alt genug, auch deinen eigenen haushalt zu schmeißen, oder? warum zeigst du dann nicht deiner mama, dass du ihr nicht nur hilfe anbietest, sondern ihr wirklich ARBEIT abnimmst?
sag doch mal: "ich kann heute kochen, was wollen wir essen?"
lüpf mal den wäschekorb, sotiere die wäsche aus und schua, was anfällt, nimm den staubsauger in die hand, erkundige dich, wie die blumen gegossen werden wollen, ...
mach dich nützlich und sei dir nicht zu schade dafür! nimm es als schule, du wirst es eh noch brauchen, denn haushalt verfolgt dich bis ans lebensende
mach es dir einfach mal zur aufgabe, mamas job zu übernehmen. gewohnheitsmäßig
es ist ja nicht sehr anspruchsvoll, aber hält fit

vl kannst du sie zur kur oder zu einem urlaub überreden? eine pause würde ihr womöglich guttun, was meinst du? könnte sie euch wohl guten gewissens zurücklassen?






1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club