Home / Forum / Meine Familie / ***Hilfe meine "Kleine" wird "erwachsen"!!!***

***Hilfe meine "Kleine" wird "erwachsen"!!!***

4. Mai 2008 um 18:57

Hallo an alle sich sorgenden Muttis,
ich bin Mutti einer fast 20jährigen (schon raus) und einer fast 12 jährigen, beides Mädels ;-(((.
Meine "Kleine" hat bereits in ihrem 9. Lebensjahr ihr Regel bekommen (viel zu früh für sie und für mich). Nun aber zu meinem "Problem", was ja keines ist. Seit zwei Tagen schreibt meine Kleine sich Liebesbriefe, na klar warum nicht. AAAAber ER ist 15 Jahre und geht in die 9. Klasse, meine ist doch erst fast 12!!!! Ist das normal, dass sich meine so an Ältere orinetiert und ihr das scheinbar garnichts ausmacht?!
Ich will meien Kleine ja nicht mit ungewollten Ratschlägen nerven und rede halt mit ihr wenn sie das Bedürfnis hat. Reagiere dann natürlich recht neutral. Innerlich beschäftigt mich diese Situation doch schon sehr. Sie war doch "gestern" noch meine Kleine und heute ist sie aufeinmal verliebt in bedeutend ältere?! Wie kann ich mich ihr gegenüber verhalten, ohne neunmalklug und nervig zu sein und vor allem um unser Verhältnis und Vertrauen zu bewahren?!

Mehr lesen

4. Mai 2008 um 19:48

Na ja
aber mit 11 zum FA wegen der Pille?! Ich glaube das geht dann doch zu weit. Nein natrülich werde ich ihr diese "Beziehung" nicht verbieten. Ich sehe zu das ich immer ein offenes Ohr für sie habe und kunstruktieve Hilfe geben kann, wenn sie gewünscht ist. Leider hat sie momentan auch wenig Kopf für die Schule, was mich insgeheim schon annervt. Wie macht man einem frischverlibeten Teene die Schule wieder schmackhaft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2008 um 20:37

Na dann...
werde ich mich mal mit meinem Teene zusammensetzen. Eine ruhige Minute werde ich mir da suchen, um das auch sie nen Ohr hat. Aufgeklärt ist sie, dass die Babys nicht von Bienen und Blümchen kommen weiß sie auch. Und das Thema GK hatten wir aus anderen Situationen schon sehr oft.

Aber ist es sinnvoll den Freund als Druckmittel wegen Schule zu nehmen? Ja wenn ich so überlege, kann vielleicht sinnvoll sein. Wenn es nötig ist, werde ich ihr dieses klar machen, mal sehen wie sie reagiert .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2008 um 9:04

Was nun?
Hallo wieder mal an alle sich sorgenden Muttis,
die Geschichte mit dem Freund (15) ist vorbei. Meine Kleine hat ganz schön geweint, ist inzwischen aber lange drüber hinweg. Nun hat sie einen neuen Freund (14). Sie erzählt mir viel von ihm und ihre Gefühle, was mich stolz macht. Was mich jedoch ängstigt ist die Tatsache, dass die Beiden seeeeeehr offen sind. Das soll heißen, sie reden über ihren ersten Kuss als würden sie Eis essen gehen. Also ich hatte ,mit fast 12 echt Schiss wenn mein Schulfreund mir seine Briefmarkensammlung bei sich Zuhause zeigen wollte. Wie gesagt, wir reden sehr offen beide. Heute will ihr Auserwählter das erste Mal zu uns kommen, um sie zu massieren! Sie hat sich genau einen Plan gemacht, inkl. Zähne putzen, das Bett hat sie neu bezogen (wurde erst am WE)! Ich sprach sie, als wir wieder offen redeten auf den Arzt (Pille) an und was sagt sie - JA! -. Ich war völlig von den Socken und weiß nun nicht was ich tun soll. Sie wird im Oktober erst 12! Ich will und kann ihr ja nicht ständig hinterher laufen und den Finger heben. Wenn sie Besuch hat und sie ziehen sich in ihr Zimmer zurück, störe ich überhaupt nicht, sollte ich evtl. heute immer mal wieder horschen oder sogar gucken? Oh man,wenn sie die Periode noch nicht haben würde, wäre ich bedeutend ruhiger. Was mach ich bloß!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2008 um 20:13

Ja...
wir reden sehr offen über solche Sachen. Er ist übrigens 14, was die Sache jedoch nicht erleichtert. Der Nachmittag, welcher mir Sorgen bereitete verlief übrigens ganz anders, sie haben lediglich geredet, gelacht und Musik gehört, puh. Ja natürlich lege ich ihr das Kondom sehr nahe. Wir reden ja nicht nur über die Verhütung einer Schwangerschaft, bei den Gesprächen geht es natürlich auch um GK, welche es gibt, was sie verursachen etc. Übrigens habe ich diesen Jungen kennen gelernt, es ist ein ganz ruhiger und lieber, ja schon eher schüchtern. Er ist auf der gleichen Schule wie meine Kleine und unter der Woche, bis auf einen Tag sehr beschäftigt (Sport).
Also ich denke und hoffe, dass meine Panik unbegründet war. Ich werde jedoch weiter ein Auge drauf werfen und natürlich nicht so einfach hinnehmen. Es ist jedoch so, dass es so ist wie Du schreibts, sie können es überall machen, ich kann sie ja nicht anketten.
Gruß an alle Muttis/Vatis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 17:08


Wie bekommt sie denn die "alten" Typen immer ab?!? Kann es sein das deine Frage ein Fake ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen