Home / Forum / Meine Familie / Hilfe, mein Mann hat ne Geliebte und kann sich nicht entscheiden

Hilfe, mein Mann hat ne Geliebte und kann sich nicht entscheiden

18. Februar 2010 um 22:56

Hallo,
ich schreibe nun zu ersten Mal einen Beitrag, da ich jetzt auch zum ersten Mal richtig in einer Krise stecke und von euch Hilfe erhoffe. Hier meine Geschichte:

Meinen Mann kenne ich seit fast 20 Jahren, davon sind wir 13 Jahre verheiratet und haben zwei wunderbare Söhne (9 u. 6). Wir haben ein kleines Häuschen und finanziell geht es uns recht gut.
Unsere Ehe verlief in den letzten Jahren recht monoton. Er ging arbeiten, ich kümmerte mich um die Kinder, abends zusammen fernsehen, gemeinsame Urlaube, nichts außergewöhnliches.
Wenn sich einer beschwerte, war ich es, da ich hoffte, mehr Anerkennung zu finden, mal ein Wort der Zuneigung, mal ein Gespräch zu führen. Auch eine Eheberatung schlug ich vor, die er natürlich ablehnte, da er ja ganz zufrieden war.

Da sein Weg zur Arbeit immer recht lang war, schlug ich ihm vor, in Wohnortnähe zu arbeiten, um auch mehr Zeit für die Kinder zu haben. Vor 10 Monaten ergab sich dann ein Wechsel beim gleichen AG in 5 Autominuten von zu Hause .

Die Zeit, die er nun mehr hatte, investierte er in Jogging und Fitnessstudio. Teilweise bis zu 4 Stunden am Tag. Ich wurde misstrauisch und sprach ihn an. Er beichtete mir am 3.1.10, sich in eine Kollegin verliebt zu haben. Das läuft nun schon seit Anfang November 2009.

Er könne sich aber nicht entscheiden, da er auch noch Gefühle für seine Familie hätte. Also hoffte ich,da sie sich bisher auch nur geküsst hatten, auf eine Wendung zum Guten.
Ich kämpfte ca. 7 Wochen lang. Er unternahm ab und zu etwas mit uns, ging aber dann meistens abends noch mal zu ihr um mit ihr fern zu sehen und dann vor der Kiste einzupennen (was er hier auch immer macht).
Geschlafen hat er seitdem auf einer Couch in unserem Keller. Entscheiden konnte er sich immer noch nicht. Soviel geredet, wie in den letzten Wochen haben wir in unserer gesamten Ehe nicht. Und geheult ohne Ende!!!!

Nun habe ich für ihn die Entscheidung getroffen, dass er ausziehen soll, da ich sonst kaputt gehe. Er zieht jetzt in eine Wohnung in unserer Nähe im Nachbarhaus von "IHR". Wir werden eine Familienberatung beim Anwalt machen und dann die Trennung offiziell machen.
In meinem Innern glaube und hoffe ich, dass er zurückkommt, da sie total unterschiedl. Interessen haben und er eigentlich eher bequem ist. Sie ist fast 10 Jahre jünger und viel mit ihren Freundinnen unterwegs, noch verheiratet aber getrennt lebend, hat sich Silvester einen weiteren Typen geangelt (angeblich rein freundschaftlich)

Habt ihr irgendwelche Tipps, Hinweise oder Kommentare für mich. Bin nur am heulen!! Danke schon mal!






Mehr lesen

1. März 2010 um 16:54

Geteiltes Leid ist halbes Leid
Es ist schon merkwürdig, wie egoistisch manche Männer mit der Zeit werden. Während die Frauen sich für die Familie einsetzen, denken die Kerle nur an ihr eigenes Vergnügen.
Ich selbst bin schon fast über die Trennung hinweg, weil ich festgestellt habe, dass ich eigentlich alles hab, was ich mir gewünscht habe (2 tolle Kinder, ein kl. Reihenhaus, finanz. Auskommen und endlich mal abends die Fernbedienung in der Hand!)
Sicher tut es noch manchmal weh, wenn ich daran denke, was "er" mir angetan hat, aber ich muss nicht mehr heulen, wenn ich darüber rede. Im Bekanntenkreis steht er als Buhmann da. Freunde hat er nicht mehr. Die zwei stehen völlig allein da.
Seine neue Wohnung ist noch fast leer,so dass er überwiegend in ihrer Wohnung haust und sie somit rund um die Uhr zusammen sind. Na, wenn da nicht bald auch der Alltag eintritt!
Gestern rief er aus seinem leeren Wohnzimmer an und fragte, ob er nicht heute mal rüberkommen könnte, um mit uns zusammen zu essen und dabei einen schönen Familienfilm zu sehen. Den Kindern kann ich ihn natürlich nicht vorenthalten, obwohl ich ihn gerne zappeln ließe!
Also machen wir uns heute einen Familienabend, zeigen ihm, worauf er in Zukunft verzichten will und präsentieren und als lieb und happy mit dem was wir drei Zurückgelassenen haben.
Seitdem ich nicht mehr kämpfen muss (was extrem anstrengend war), werde ich stärker, sowohl körperlich als auch psychisch!
Denke immer daran. Die Zeit heilt alle Wunden.
Auch wenn es sich komisch anhört und ein Restschmerz immer da ist, wirds erträglich!
Kopf hoch
und lieben Gruß von
betrogenemaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 21:53

Was du mitmachst ist schon Normalität
Ich würde auch ganz klare Grenzen ziehen.Er lebt dort und du lebst mit den Kinder und er kann sich die Kinder holen ,wann immer er Zeit und Lust hat.So brauchst du dir kein schlechtes Gewissen zu machen wegen den Kinder.
Allerdings würde ich keinen "gemeindsamen Abend" mehr veranstalten, sonst führt ihr bald eine Ehe zu dritt. Also klare Linien ,klare Fronten.Er kommt nicht mehr zurück,auch wenn es mit der anderen nicht mehr klappt.Was auch besser so ist.
Aber glaube ihm nicht seine Lügengeschichten,von wegen es lief mit der anderen nichts sexuelles.Das ist reine Schutzbehauptung von ihm.Es ist nämlich genau das,was ihn an ihr reizt.Man glaubt gar nicht wie Männer lügen können und wie sie sich auf einmal entpuppen können,wenn der bestimmte "Reiznerv" getroffen wird.Auf einmal machen die Dinge wie Sport ,Ausgehen u.s.w. ,da werden ungeahnte Kräfte und Interessen geweckt, dass man als "alte" Ehefrau nur so mit den Ohren schlackert.Bei manchen Männern geht das bis zur Lächerlichkeit.
Also mach das Spiel nicht mehr mit,distanziere dich räumlich und emotional.Du wirst sehen wie gut es dir tut ,auch ohne Mann den Alltag zu leben.
Übrigens ,das kenne ich auch alles aus Erfahrung.Wahrscheinlich sind sie alle so gestrickt die Männer .Mein Spruch ist immer und der hat Bedeutung:
Vorsicht bei Männer zwischen 40 und 55 und über 10 Jahre verheiratet.!Auf einmal kommt der spinnernde Gedanke bei denen,habe ich etwa was verpasst?war das alles schon für mich im Leben.?Ganz egal ob die Ehe gut oder weniger gut war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 0:20
In Antwort auf gwawr_12915881

Was du mitmachst ist schon Normalität
Ich würde auch ganz klare Grenzen ziehen.Er lebt dort und du lebst mit den Kinder und er kann sich die Kinder holen ,wann immer er Zeit und Lust hat.So brauchst du dir kein schlechtes Gewissen zu machen wegen den Kinder.
Allerdings würde ich keinen "gemeindsamen Abend" mehr veranstalten, sonst führt ihr bald eine Ehe zu dritt. Also klare Linien ,klare Fronten.Er kommt nicht mehr zurück,auch wenn es mit der anderen nicht mehr klappt.Was auch besser so ist.
Aber glaube ihm nicht seine Lügengeschichten,von wegen es lief mit der anderen nichts sexuelles.Das ist reine Schutzbehauptung von ihm.Es ist nämlich genau das,was ihn an ihr reizt.Man glaubt gar nicht wie Männer lügen können und wie sie sich auf einmal entpuppen können,wenn der bestimmte "Reiznerv" getroffen wird.Auf einmal machen die Dinge wie Sport ,Ausgehen u.s.w. ,da werden ungeahnte Kräfte und Interessen geweckt, dass man als "alte" Ehefrau nur so mit den Ohren schlackert.Bei manchen Männern geht das bis zur Lächerlichkeit.
Also mach das Spiel nicht mehr mit,distanziere dich räumlich und emotional.Du wirst sehen wie gut es dir tut ,auch ohne Mann den Alltag zu leben.
Übrigens ,das kenne ich auch alles aus Erfahrung.Wahrscheinlich sind sie alle so gestrickt die Männer .Mein Spruch ist immer und der hat Bedeutung:
Vorsicht bei Männer zwischen 40 und 55 und über 10 Jahre verheiratet.!Auf einmal kommt der spinnernde Gedanke bei denen,habe ich etwa was verpasst?war das alles schon für mich im Leben.?Ganz egal ob die Ehe gut oder weniger gut war.

Männer ticken einfach anders!
Hallo granin,
vielen Dank für deine lieben Worte. Es ist schon komisch, was in den Männern dieses Alters vorgeht.
Was meinen angeht, glaube ich ihm sogar, dass sie sich bisher nur geküsst haben,da es für ihn keine sexuelle Bedeutung hat sondern er sich einfach nur verliebt hat, wie ein Teenager!
Sie leben in den nächsten Tag hinein, haben den Kollegen noch nichts erzählt, planen weder Urlaub noch sonstige Zukunft.
Sie will sich auf keinen Fall scheiden lassen und hat auch ihre Silvesterurlaubsbekanntschaft noch nicht aufgegeben, bzw. von meinem Mann erzählt. So trifft sie sich weiter mit dem Anderen und ist auch für die Pfingstfeiertage mit ihm im Sauerland verabredet, wo sie sich auch kennengelernt haben. Mein Mann steht dem ganzen hilflos gegenüber und meint, er könne sie ja nicht anbinden und das Verhältnis zu dem anderen wäre rein freundschaftlich (ja klar, deshalb hat sie ihm ja auch noch nichts von meinem Mann erzählt!)

Einmal pro Woche machen wir einen Familienfernsehabend mit gemeinsamem Essen. Mir ist das lieber, als wenn die Kinder zu ihm gingen. Er hat nur eine Miniwohnung und kaum Möbel. Außerdem hätte ich Angst, dass "Sie"dann dazwischenfunkt (sie ist Kettenraucherin, mein Jüngster hat Asthma).
Irgendwie weiß ich, dass das zwischen ihnen nicht lange halten wird, denn sie sind grundverschieden. Aber er muß selber in sein Unglück rennen, denn uns hat er ja auch da hineingestürzt.
So liebe Leidensgenossen, haltet euch tapfer! Es kann nur besser werden!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 12:46

Aus der sicht der geliebten
Hallo du

ich weiss nicht ob du auch an solchen sichtweissen interessiert bist aber ich bin eine geliebte.

Auch wenn es dir jetzt schwer fällt geh zum friseur schmink dich zeig ihm das es dir gut geht ohne ihn.

Eine geliebet ist auch nur am anfang interessant.

Schau sie dir an und frag dich was hat er bei ihr was er nicht bei dir hat.

Dann frag dich ob genau diese dinge bei euch in den letzten jahren verloren gegangen sind (zb Spontanität)

mein freund lebt gerade in der scheidung ich bin auch 13 jahre jünger als er aber er hatte lange ein problem damit.
Da er einfach nicht mit mir mithalten kann ich bin in der blütezeit meines lebens er baut langsam ab.möchte lieber fernsehen ich lieber dart spielen usw
Also wegen dem das die jünger ist davon hat er keine vorteile.

Wenn du fragen an mich hast dann kannst du mich gerne anschreiben und die sichtweise einer geliebten erfahren.


liebe grüsse kueken

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 21:24
In Antwort auf varda_12725366

Aus der sicht der geliebten
Hallo du

ich weiss nicht ob du auch an solchen sichtweissen interessiert bist aber ich bin eine geliebte.

Auch wenn es dir jetzt schwer fällt geh zum friseur schmink dich zeig ihm das es dir gut geht ohne ihn.

Eine geliebet ist auch nur am anfang interessant.

Schau sie dir an und frag dich was hat er bei ihr was er nicht bei dir hat.

Dann frag dich ob genau diese dinge bei euch in den letzten jahren verloren gegangen sind (zb Spontanität)

mein freund lebt gerade in der scheidung ich bin auch 13 jahre jünger als er aber er hatte lange ein problem damit.
Da er einfach nicht mit mir mithalten kann ich bin in der blütezeit meines lebens er baut langsam ab.möchte lieber fernsehen ich lieber dart spielen usw
Also wegen dem das die jünger ist davon hat er keine vorteile.

Wenn du fragen an mich hast dann kannst du mich gerne anschreiben und die sichtweise einer geliebten erfahren.


liebe grüsse kueken

Danke!
Hallo,
es ist interessant, die Dinge aus deiner Sicht zu sehen.

Stell dir vor, ich habe sogar deine Vorschläge schon längst befolgt. Ich war letzte Woche beim Friseur, hab mir neue Klamotten gekauft und ihm sogar mal beiläufig gesagt: "Ich habe jetzt eigentlich alles, was ich mir wünschen kann, 2 wunderbare Kinder, ein kl. Haus und endlich die Kontrolle über die Fernbedienung!"

Was er bei ihr hat, habe ich mich natürlich auch gefragt, optisch ist sie genau das Gegenteil von mir: Alles künstlich (Fingernägel, Bräune, Extensions, Haarfarbe, Permanentmakeup, gebleichte Zähne,...) Freunde von mir sagen, sie spiele in einer total anderen Liga und passe überhaupt nicht zu ihm. Wahrscheinlich ist er deshalb so geschmeichelt, dass sie sich für ihn interessiert! Des weiteren glaube ich, er genießt einfach den Moment mit ihr, ohne Verantwortung, ohne Kinder die beim Fernsehen stören.
Einfach nur so dasitzen und Harmonie verspüren. Sie denken auch nicht an ihre Zukunft, evtl. Urlaube o.ä., über Probleme reden sie überhaupt nicht. SIe hat noch einen weitere Typen, der nichts von ihm weiß und den sie auch nicht aufgeben will (angeblich rein freundschaftlich, Silvester kennengelernt) .Über den wird auch nicht gesprochen.
Wie du siehst, scheint das alles nicht von Dauer. So wie auch bei euch möchte er am liebsten fernsehen und sie Party machen. Alle, die von den beiden wissen, sagen , sie nutze ihn nur aus, da er jetzt gerade in der Nähe ist, wenn sie abends jemanden braucht. Aber wenn sie dann mal was erleben will, wird sie ihn fallenlassen und vielleicht den anderen nehmen.
Aber will ich solange warten? Und ihn dann wieder aufnehmen? Keine Ahnung!!

Morgen will ein guter Freund, der es erst gestern erfahren hat, ihn sich mal vorknöpfen und versuchen, ihn wieder von seiner Wolke runterzuholen. Mal schauen, was es bringt.

Euch allen einen schönen Abend noch von mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2013 um 8:11

Ähnliche Erfahrungen, mein Mann hat auch eine Geliebte
Hallo, bin seit 35 Jahren mit meinem Mann zusammen und haben uns vor 13 Jahren ein Haus gekauft. Seit vorletztem Sommer vermute ich, dass er fremdgeht. War nachts plötzlich verschwunden durch die Hintertür. Und danach passierten viele seltsame Dinge, z.B. eine anonyme email von dieser Frau, div.
Telefonate mit Auflegen und teilweise konnten ich reagieren und bekam zu hören," ich exestiere nun mal."
Mein Mann und ich hatten etliche Gespräche wegen unserer Beziehung, was man ändern könnte, es kam nichts dabei raus, denn er hat nie zugegeben eine andere zu haben. Voreinigen Wochen bekam ich einen Anruf mit der Frage, ob ich eigentlich nichts von ihrer Existenz wüßte, die Gespräche wurden dann aber von meinem Mann abgebrochen. Angeblich hatte er dann mit ihr Schluß gemacht, das erste Mal als ich in einer psychosomatischen Kur war(wegen meiner Ehe). Da sei sie fast ohnmächtig geworden und somit lief das weiter.
Ca. eine Woche nach dem Anruf hatte er Schluß gemacht, sagte er....
Der neueste Stand ist, das er mich nicht verlieren will , sie aber auch nicht. Wir hatten ein Erstberatungsgespräch und evtl. noch weitere, wo wir klären wollen wie es weitergeht bzw. er will es noch mal mit mir versuchen, seine Aussage.
Ich bin seit 1,5 Jahren nur noch am Weinen. Habe mir aber auch schon Hilfe geholt durch Gespräche z. B. mit einem Pastor, mit einer Beraterin von der Kirche. Trotzdem bin ich seelisch total kaputt so wie Du auch. Ich glaube, dass es zur Trennung kommen wird. Davor habe ich eine unheimliche Angst, denn ich liebe meinen Mann und kann ihn nicht teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2013 um 12:53

Angst
ich bin in so einer ähnlichen lage mein mann ist totaler haudegen fan was ja nicht schlimm ist haben ja auch gute lieder und so aber er sucht sich andere fans von denn und fand auch welche seid dem trifft er sich mit denn er sagt mir er schlaft bei einen mann der ist wohl mit einer frau zusammen beide auch haudegen fan jetzt habe ich herausgefunden das er fotos mit einer anderen frau hat die auf haudegen steht er nennt sie schwester und ich hab dich lieb und so das problem ist ich habe angst ihn an sie zu verlieren weil sie ein fan ist wie er und sie ist nicht hässlich das problem ist er meldet sich bei mir nicht mehr und es läuft nicht zwichen uns was sagt ihr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper