Home / Forum / Meine Familie / Hilfe,Jugendamt war da weil mein kind sich verletzt hatte

Hilfe,Jugendamt war da weil mein kind sich verletzt hatte

13. September 2010 um 17:25

hallo,
letzte Woche hat meine Tochter(1 jahr) sich ihr winnie pooh lernbuch vors gesicht gehauen,natürlich bekam sie einen Blauen Fleck.
einen tag später musste sie zur U6 Untersuchung und die inderärztin meinte das ich ins krankenhaus sollte,um es röntgen zu lassen.
da jetzt wochenende war,gehe ich heute hin,aber heute morgen schon,war das jugendamt hier und hat sich miene tochter angeguckt und hat fragen gestellt.
ivh bin total fertig,ich würde meinem kind nie was antun.
ausserdem hatte sie jeweils am oberschenkel einen blauenfleck,vom badewannensitz sofort wurde sie misstrauisch.
ich habe angst das die uns missbrauch oder misshandlung vorwerfen.was soll ich machen?
wir tun dem kind wirklich nichts.bin total fertig
nur weil sich das kind verletzt kommt die alte vom jugendamt.hatten vorher nie was mit denen zutun.

Mehr lesen

13. September 2010 um 20:50

Erst mal Ruhe bewahren
Bist du dir wirklich sicher, dass die Frau aufgrund der Verletzung gekommen ist?
Ich habe mich heute noch mit einer Freundin unterhalten, die auch grad einen 8-Monatigen zu Haus sitzen hat
In einigen Landkreisen ist es neuerdings üblich, dass bei Erstgeborenen ein Hausbesuch (wird als Willkommensbesuch verkauft) gemacht wird. Ist das dein erstes Kind? Oder bist du neu in den Landkreis gezogen?
LG
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 20:55
In Antwort auf cajsa_12294834

Erst mal Ruhe bewahren
Bist du dir wirklich sicher, dass die Frau aufgrund der Verletzung gekommen ist?
Ich habe mich heute noch mit einer Freundin unterhalten, die auch grad einen 8-Monatigen zu Haus sitzen hat
In einigen Landkreisen ist es neuerdings üblich, dass bei Erstgeborenen ein Hausbesuch (wird als Willkommensbesuch verkauft) gemacht wird. Ist das dein erstes Kind? Oder bist du neu in den Landkreis gezogen?
LG
Jenny

Ist nicht so schlimm
Und selbst wenn sie wegen der Verletzung da war, konnte sie sich jetzt vom Gegenteil überzeugen. Sie wird sicherlich gesehen haben, dass du eine gute Mama bist. Schon allein, dass du sie rein gelassen hast, zeugt ja davon, dass du nichts zu verbergen hast. Blaue Flecken bekommen die kleinen doch schnell mal, grade in dem Alter, wo sie alles ausprobieren möchten, aber ihren Körper noch nicht so recht unter Kontrolle haben. Und das wissen die Leute vom Jugendamt selbst. Mach dir also keine Gedanken. Wenn ihr etwas Negatives aufgefallen wäre, hätte sie dir das schon gesagt. Es gibt weitaus schlimmere Fälle, und selbst da wird bloß Gelegentlich ein Termin vereinbart, wo das Jugendamt mal vorbei schaut und nach dem Rechten sieht.
Halte uns auf dem Laufenden, wird schon nichts schlimmes passieren.
Ganz viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 22:48

Hilfe,Jugendamt war da weil mein kind sich verletzt hatte"
hallo musste heute abend zum krankenhaus,damit ich ein gutachten bekomme.muss morgen wieder hin da ein Gerichtsmediziner sich das anschaut,bin total fertig.
dieser erste besuch war ganz am nafang da.also kam sie und das sagte die frau auch,weil die Kinderärztin sie angerufne hätte,weil ich nicht im krankenhaus war.
mein mann und ich wollen die Kinderärztin anzeigen,gehen morgen zum rechtsanwalt,denn uns wird ja was vorgeworfen.
lassen uns mal beraten.
die ärzte im krankenhaus grinsten nur aber für die klingt es plausibel,bit dem buch und dem badesitz.trotzdem morgen nochmal hin wegen dem gutachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2010 um 11:42

Hmmm
Hallo!
Ich kann gut verstehen dass du einen Hals auf die Kinderäztin hast, aber das mit dem Anzeigen solltet ihr lassen. Es ist nämlich gut, wenn die Ärzte ein Auge auf Verletzungen der Kinder haben, es passiert leider viel zu oft, dass Kinder wirklich musshandelt werden und alle gucken weg. Wahscheinlich war eure Ärztin auch verunsichert, und dachte, es ist besser einmal zu viel beim Jugendamt anzurufen als einmal zu wenig.
Aus ihrer Sicht ist es auch nachvollziehbar: Sie hat euch ins KH geschickt, und ihr seid nicht hingegangen! (MAn kann auch am Wochenende ins Krankenhaus, in der Woche geht man normalerweise zu einem niedergelassenen Unfallarzt, der ein Rüntgengerät hat) Sie hat euch also ans KH verwiesen, w e i l Wochenende war. Und wahrscheinlich kam es ihr merkwürdig vor, dass ihr nicht da wart.
MAcht euch nicht so verrückt! Alle kleinen KInder haben blaue Flecke, das wissen auch die vom Jugendamt. Ein blauer Fleck im Gesicht erweckt aber natülich misstrauen, und es ist die Pflich der Kinderäzte, in so einem Fall genauer hinzusehen. Die Geschichte mit dem Winnie-Puh-Buch klingt vielleicht für eiure Ärztin auch etwas fragwürdig. Natürlich fühlt man sich mies, wenn man so unter Verdacht gerät, aber denk auch an die Fälle, wo ein solcher VErdacht berechtigt ist! Wenn bei euch alles in Ordnung ist, brauchst du auch nichts zu befürchten. Also, ruhig Blut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2010 um 1:16
In Antwort auf mera_12870482

Hmmm
Hallo!
Ich kann gut verstehen dass du einen Hals auf die Kinderäztin hast, aber das mit dem Anzeigen solltet ihr lassen. Es ist nämlich gut, wenn die Ärzte ein Auge auf Verletzungen der Kinder haben, es passiert leider viel zu oft, dass Kinder wirklich musshandelt werden und alle gucken weg. Wahscheinlich war eure Ärztin auch verunsichert, und dachte, es ist besser einmal zu viel beim Jugendamt anzurufen als einmal zu wenig.
Aus ihrer Sicht ist es auch nachvollziehbar: Sie hat euch ins KH geschickt, und ihr seid nicht hingegangen! (MAn kann auch am Wochenende ins Krankenhaus, in der Woche geht man normalerweise zu einem niedergelassenen Unfallarzt, der ein Rüntgengerät hat) Sie hat euch also ans KH verwiesen, w e i l Wochenende war. Und wahrscheinlich kam es ihr merkwürdig vor, dass ihr nicht da wart.
MAcht euch nicht so verrückt! Alle kleinen KInder haben blaue Flecke, das wissen auch die vom Jugendamt. Ein blauer Fleck im Gesicht erweckt aber natülich misstrauen, und es ist die Pflich der Kinderäzte, in so einem Fall genauer hinzusehen. Die Geschichte mit dem Winnie-Puh-Buch klingt vielleicht für eiure Ärztin auch etwas fragwürdig. Natürlich fühlt man sich mies, wenn man so unter Verdacht gerät, aber denk auch an die Fälle, wo ein solcher VErdacht berechtigt ist! Wenn bei euch alles in Ordnung ist, brauchst du auch nichts zu befürchten. Also, ruhig Blut!

Hi
ja einerseits gebe ich denne auch recht,aber mir wurde kindesmisshandlung vorgeworfen,ich glaube da bleibt keiner ruhig,ausserdem hatten wir nie wqas mit dem jugendamt zutun oder sonst was.bin auch nicht gegangen,da meine freundin kinderkrankenschwester ist und sie auch meinte es sei nichts,ausserdem seien röntgenstraheln auch nicht so gut für ein kleines kind.war aber gestern noch im KH und heute morgen auch.haben sofort gesagt alles übertrieben,als arzt sehe man ob es vom spielen sei oder nciht.die haben sich meine tochter nur angesehn und sonst nix gemacht.
und meine Kinderärztin hätte mich ja auch erst fragen können,wieso ich nihct gegangen bin aber mir sofort dieses amt zuschicken tztztztz.naja ist ja alles gut gelaufen,nur gefallen lass ich es mir nciht.eine Endschuldigung wäre da angebracht,sagte auch der Kinderchirug heute im KH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen