Home / Forum / Meine Familie / Hilfe ich weiß nicht weiter...

Hilfe ich weiß nicht weiter...

15. Juni 2013 um 22:05

Hallo zusammen,

Ich hoffe jemand von Euch kann mir/uns weiterhelfen.

Mein Sohn ist 13 Monate alt und kann seit zwei Monaten laufen.
Ich versuche mein Bestes in der Kindererziehung. Im moment habe ich das Gefühl, dass er uns testet, wie weit er gehen kann.
Das "Essen-Problem" haben wir soweit in den Griff bekommen. Der kleine meinte nämlich er könnte durch die Wohnung flitzen und sich dann immer mal einen Happen bei mir abholen.
Mittlerweile hat er verstanden, dass es nur etwas zu essen gibt wenn er am Tisch sitzt. Es gab keinen Keks zwischendurch, außer er ist in seinem Stuhl sitzengeblieben. Sobald er aufsteht wird das essen weggeräumt. Und siehe da esklappt.

Jetzt habe ich aber ein neues Problem, und weiß nicht wie ich das lösen soll. Bitte helft mir!

Er weiß gemau was das Wort Nein bedeutet und an welche Sachen er nicht dran darf. Jedoch geht im moment überall dran wo er nicht dran darf mit einem riesigen grinsen im Gesicht. Mein nein wird ignoriert, und wenn ich zu ihm gehe um ihn da weg zu holen rennt er lachend weg. Er hält das ganze für ein Spiel und treibt mich damit in den wahnsinn!
Habe versucht ihn abzulenken mit ihm zu spielen, dass hält max. 5 minuten, dann geht es von vorne los.

Wie kann ich ihm verdeutlichen, dass Nein das darfst du nicht kein Spiel ist?

Ich freue mich auf Eure Beiträge

Mehr lesen

17. Juni 2013 um 10:28

Das liebe Nein Wort
Hallo....

Ja das Problem kenn ich, wer nicht!

Also ich versuche bei meinem Sohn (19Monate) das Wort nein auch oft zu vermeiden. Nur wenn es auch wirklich nein ist.
Zb. bei unserer SterioAnlage drückt er ständig rum.... Dann habe ich ihm erlaubt die Cd selber reinzugeben und auf play zu drücken, das war dann 5 minuten interessant und jetzt interessierts ihn gar nicht mehr.

Was ich damit sagen will, ich versuche ihm alles dann zu erklären und zu zeigen wie es funktioniert um das interesse etwas dämpfen.

Aber nur Geduld alles funktioniert auch nicht, das mit dem Katzenfutter hat er immer noch kapiert wähhhh, hihi

Alles braucht seine Zeit.

Viel Erfolg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2013 um 22:38

Jeder hat ne andere ansicht
Also ich sehe das nicht ganz so.
Ich finde es wichtig, dass er weiß, dass nur am Tisch gegessen wird.
Ich möchte nicht, dass ich mit dem Essen hinter ihm her rennen muss, damit er isst.

Und natürlich isst er selbst. Und matscht mit seinem essen und isst mit den Händen. Und untersucht es aufs genauste.

Aber naja, es ist vermutlich wie bei alles Dingen, dass es verschiedene Ansichten gibt. Es gibt eben im Leben kein Patentrezept...

Es ist ja soweit alles umgeräumt, dass er die schubladen aufmachen und umräumen kann.
Nur der Fernsehschrank ist eine heikle Zone. Habe Angst dass er so dran rum werkelt und noch der Fernseher auf ihn fällt. Ansonsten schalte ich schon mitm Kippschalter alles aus, dass an Papa seinem "Spielzentrum" nichts verstellt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 12:39

Das kenn ich...
nur zu gut! Meine kleine Maus ist gerade 1 geworden und macht auch immer, was sie will. Bei uns ist es nicht die Stereo, sondern der Empfänger für den Fernseher. Sie weiss auch genau, dass sie das nicht darf, und lacht dann nur hämisch Ich hab jetzt angefangen, sie ins Bettchen zu stecken, wenn sie sowas tut. Funktioniert ganz gut, bleibt natürlich nicht all zu lange da, aber da sie sehr gesellig ist und gerne bei uns, nützt diese kleine Bestrafung ganz gut. Mittlerweile weiss sie, dass wenn ich etwas verbiete und nein sage, sie dann halt für ne Weile ins Zimmer muss

Vielleicht funktioniert das auch bei dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2013 um 9:03
In Antwort auf jutta_12247735

Das kenn ich...
nur zu gut! Meine kleine Maus ist gerade 1 geworden und macht auch immer, was sie will. Bei uns ist es nicht die Stereo, sondern der Empfänger für den Fernseher. Sie weiss auch genau, dass sie das nicht darf, und lacht dann nur hämisch Ich hab jetzt angefangen, sie ins Bettchen zu stecken, wenn sie sowas tut. Funktioniert ganz gut, bleibt natürlich nicht all zu lange da, aber da sie sehr gesellig ist und gerne bei uns, nützt diese kleine Bestrafung ganz gut. Mittlerweile weiss sie, dass wenn ich etwas verbiete und nein sage, sie dann halt für ne Weile ins Zimmer muss

Vielleicht funktioniert das auch bei dir

Danke
Werde ich mal ausprobieren.

Habe ihn bis jetzt immer mal fünf bis zehn minuten ins bett gebracht, wenn er so bockig war und sich auf den boden schmeißt und schreit, damit er sich ein bisschen beruhigt. Er ist nicht gerade geduldig und flipt schnell aus wenn was nicht klappt oder er was nicht bekommt wie sein papa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2013 um 11:03
In Antwort auf nelly19874

Danke
Werde ich mal ausprobieren.

Habe ihn bis jetzt immer mal fünf bis zehn minuten ins bett gebracht, wenn er so bockig war und sich auf den boden schmeißt und schreit, damit er sich ein bisschen beruhigt. Er ist nicht gerade geduldig und flipt schnell aus wenn was nicht klappt oder er was nicht bekommt wie sein papa


Das ist meine Maus auch, allerdings ist das, glaube ich, normal Geht sicherlich einmal vorbei (hoffentlich) Versuch einfach konsequent zu sein und versuch, deinen Erziehungsstil / deine Grenzen durch zu ziehen. Kinder müssen auch lernen, dass man nicht immer alles haben kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen