Home / Forum / Meine Familie / HILFE ich weis nicht mehr weiter. sohn 12 monate

HILFE ich weis nicht mehr weiter. sohn 12 monate

18. Juni 2010 um 10:24

Hallo,

ich brauch dringend eure hilfe..
mein sohn 12 monate hat seit er 3 moante is und die flasche nimmt immer mit flasche geschlafen also ich habe ihn abends ins bett gelegt und die flasche geben und damit is er eingeschlafen.

kann man ein kind nicht anderes ins bett bringen?
habt ihr tipps?

danke"!

Mehr lesen

18. Juni 2010 um 14:33

Eine Veränderung braucht seine Zeit
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ziemlich lange braucht, ein solches Ritual zu verändern. Es braucht auch sehr sehr viel Energie, eine Veränderung konsequent durchzuziehen. Energie seitens Kind und Eltern, denn kein Kind nimmt eine Veränderung einfach so an. Meistens ist es mit viel Tränen seitens Mutter&Kind verbunden. Da ich ehrlich gesagt, die harte Linie bei meinen zwei Kindern (3 und 1jährig) nicht so gut anwenden kann, habe ich angefangen, bei diversen Abläufen, ihnen den Rythums zu überlassen. Meine Tochter (1jährig) z.B. habe ich bis vor einem Monat in der Nacht noch 3x gestillt (obwohl Kinderarzt, Mütterberatung und Umfeld mir immer wieder einreden wollten, dass Kinder in diesem Alter keine Nahrung in der Nacht mehr brauchen). Vor einem Monat hat sie plötzlich selber damit aufgehört! Wieso sollte ich nun das Kind vorher mit Zwang verändern und mir noch mehr schlaflose Nächte bescheren? Mein Sohn wollte dafür bis 1 1/2jährig in den Schlaf getragen werden. Mit der Zeit versuchte ich jeden Abend, ihn in wachem Zustand ins Bett zu legen und ihn zu streicheln, bis er schläft. Wenn er weinte, habe ich ihn in die Arme genommen und am nächsten Abend wieder probiert. Irgendwann hat es geklappt und heute braucht er keine Einschlafhilfe mehr.
Wenn es Dich wirklich stört, dass er mit Flasche einschläft, dann versuch ihm etwas früher die Flasche zu geben (nicht im Bett), schau mit ihm ein Buch an oder sing mit ihm ein Lied oder finde sonst etwas heraus, was für euch schön ist, aber das Kind nicht mehr anregt. Dann ins Bettchen legen und ausprobieren, wie er einschläft. Vielleicht kannst du gleich zum Zimmer raus, vielleicht noch bei ihm bleiben und streicheln. Es gibt kein Patentrezept. Du musst fast selber herausfinden, was geht. Aber ehrlich gesagt, finde ich es nicht schlimm, dass er mit der Flasche einschläft (abgesehen davon, dass es für die Zähne vielleicht nicht optimal ist, da du diese nicht mehr putzen kannst). Aber ich konnte meiner Kleinen die Zähne ja in der Nacht auch nicht mehr 3x putzen, nach dem Stillen. Kommt auch immer darauf an, was in der Flasche ist (mit Sirup würde ich ihn nicht einschlafen lassen). Hoffe, es hat etwas geholfen. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2010 um 20:58

Schlafen
Warum etwas verändern das scheinbar wunderbar funktioniert?Wenn du ihm vorher die Zähne putzt und am Morgen auch,denke ich wird den Zähnen nicht wirklich was passieren.
Willst du es wirklich nicht so belassen,dann begleite ihn anders.Aber jetzt schon ihn allein einschlafen lassen zu wollen finde ich doch sehr früh.Kinder sollen die Zuwendung erhalten die sie brauchen.Gerade mit einem Jahr ist eine derartige Veränderung sehr schwierig.Vielleicht wartest du noch etwas.
Ich halte nichts von diesem Zwängen Kinder allein zu lassen,denn grad abends brauchen sie besonders viel Nähe.Falls deiner doch mit der Flasche allein schläft würd ich es einfach so lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club