Home / Forum / Meine Familie / Hilfe! baby schläft nicht ohne brust ein

Hilfe! baby schläft nicht ohne brust ein

3. Dezember 2013 um 20:25

Hallo, meine kleine ist jetzt 5monate alt und kann ohne brust nicht einschlafen. Bis jetzt hab ich ausschließlich gestillt. Zuerst hat meine maus nach ihrer abendlichen stillmahlzeit 4-5stunden geschlafen bis sie wieder wach wurde zum essen. Inzwischen ist es so dass sie nur noch mit der brust (oder beim spazieren und auto fahren) einschlafen und weiterschlafen kann. Inzwischen kommt sie fast stündlich. Wer hatte auch dieses problem? Wie kann ich ihr die brust als einschlafhilfe abgewöhnen ohne dabei auf die schrei methode zurück greifen zu müssen? Danke im vorraus!

Mehr lesen

3. Dezember 2013 um 20:56

Hallo
Was genau stört dich denn an dem Einschlafstillen? Ich fand es eigentlich immer sehr bequem und praktisch. Hilfe braucht ein Baby in dem Alter ja sowieso meist zum einschlafen und statt das Baby zu tragen , zu wiegen oder herumzufahren finde ich stillen schon sehr praktisch, effektiv und v.a. immer und überall praktikabel. Ich hab es mir tagsüber auf der Couch bequem gemacht, Baby gestillt, dabei gelesen , gesurft oder telefoniert. Wenn sie tief eingeschlafen war in der Stillrolle schlafen lassen. Abendsmund nachts einfach im Liegen gestillt und dabei geschlummert oder gelesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2013 um 21:07
In Antwort auf elisabennet

Hallo
Was genau stört dich denn an dem Einschlafstillen? Ich fand es eigentlich immer sehr bequem und praktisch. Hilfe braucht ein Baby in dem Alter ja sowieso meist zum einschlafen und statt das Baby zu tragen , zu wiegen oder herumzufahren finde ich stillen schon sehr praktisch, effektiv und v.a. immer und überall praktikabel. Ich hab es mir tagsüber auf der Couch bequem gemacht, Baby gestillt, dabei gelesen , gesurft oder telefoniert. Wenn sie tief eingeschlafen war in der Stillrolle schlafen lassen. Abendsmund nachts einfach im Liegen gestillt und dabei geschlummert oder gelesen...

Stillen an sich
Stört mich nicht. Mag es auch sehr. Es is nua so, dass meine kleine so oft wach wird in der nacht also alle 1-2 stunden und ich so kaum zum schlafen komm. Ebenfalls ist es so dass sie manchmal bis zu 1 stunde nur an meiner brust nuckelt so dass mir schon alles weh tut schnuller nimmt sie keinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2013 um 21:45
In Antwort auf seren_12120678

Stillen an sich
Stört mich nicht. Mag es auch sehr. Es is nua so, dass meine kleine so oft wach wird in der nacht also alle 1-2 stunden und ich so kaum zum schlafen komm. Ebenfalls ist es so dass sie manchmal bis zu 1 stunde nur an meiner brust nuckelt so dass mir schon alles weh tut schnuller nimmt sie keinen

Ja
Das klingt sehr anstrengend. Wie lange ist das denn schon so ?t Ich könnte mir vorstellen, dass sie zahnt . Stillen wirkt schmerzlindernd und das Nuckeln hilft ihr sicherlich. Was passiert denn , wenn du sie nach ein paar Minuten abdockst? Nimmt sie einen Nuckel? Hast du schon mal Globolis gegen Zahnungsbeschwerden probiert? Wie schlaft ihr?
Ich kenne das auch von meiner Tochter, dass sie alle Stunde/ aller 2 Stunden gestillt hat und das über Monate. Ich bin aber mit der Zeit kaum noch wach geworden. Shirt hoch und weiterpennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2013 um 11:39
In Antwort auf elisabennet

Ja
Das klingt sehr anstrengend. Wie lange ist das denn schon so ?t Ich könnte mir vorstellen, dass sie zahnt . Stillen wirkt schmerzlindernd und das Nuckeln hilft ihr sicherlich. Was passiert denn , wenn du sie nach ein paar Minuten abdockst? Nimmt sie einen Nuckel? Hast du schon mal Globolis gegen Zahnungsbeschwerden probiert? Wie schlaft ihr?
Ich kenne das auch von meiner Tochter, dass sie alle Stunde/ aller 2 Stunden gestillt hat und das über Monate. Ich bin aber mit der Zeit kaum noch wach geworden. Shirt hoch und weiterpennen...

Seit ca 1 1/2 Monaten
ist es so dass sie wieder so häufig kommt. ja sie zahnt schon. etwas schmerzlinderndes geben wir eigentlich nicht, da sie derzeit immer nur auf allem rum beißt. ja hab schon versucht abzudocken doch dann sucht sie verzweifelt nach meiner brust, findet die kleine die brust nicht dann weint sie und ist wieder wach. nein nuckel nimmt sie auch nicht es ist so dass wir ein beistellbett haben direkt neben unserem bett. also eigentlich schläft sie so neben mir. und ab meistens 4 oder 5 Uhr in der früh schläft sie direkt mit in unserem bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2013 um 13:54
In Antwort auf seren_12120678

Seit ca 1 1/2 Monaten
ist es so dass sie wieder so häufig kommt. ja sie zahnt schon. etwas schmerzlinderndes geben wir eigentlich nicht, da sie derzeit immer nur auf allem rum beißt. ja hab schon versucht abzudocken doch dann sucht sie verzweifelt nach meiner brust, findet die kleine die brust nicht dann weint sie und ist wieder wach. nein nuckel nimmt sie auch nicht es ist so dass wir ein beistellbett haben direkt neben unserem bett. also eigentlich schläft sie so neben mir. und ab meistens 4 oder 5 Uhr in der früh schläft sie direkt mit in unserem bett.

Also
einen richtigen rat hab ich leider nicht für dich. meine tochter war ganz ähnlich in dem alter- mit 4 monaten ging es los, dass sie alle 2 stunden wach wurde und auch nur durch das stillen zu beruhigen war. damals hab ich beschlossen, sie mit zu mir ins bett zu nehmen. wenn die nächte ganz unruhig waren hab ich mal viburcol-zäpfchen gegeben , ansonsten osanit oder chamomilla, wenn sie gezahnt hat.
ich hab mich mit der zeit an die nächtlichen störungen gewöhnt, ich wusste ja auch, dass es normal ist und dass es vorbeigeht. wenn ich mal gefrustet war, hab ich mich mit anderen müttern ausgetauscht, denen es ähnlich ging und das hat mir geholfen. am besten ging es mir immer, wenn ich es einfach hingenommen hab und abgewartet und irgendwann schlief sie ja dann auch durch (und das von selbst, ohne das ich etwas geändert habe).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2013 um 14:54

Spätestens
dann wenn du sie nicht mehr stillst wird sie sich dran gewöhnen müssen, das kommt mit der zeit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2013 um 15:53

Ähm
Nur damit keine Ammenmärchen kursieren: die Muttermilch ist weder zu dünn noch zu wenig nahrhaft- sie entspricht genau dem Bedürfnis des Baby ( vorrausgetzt es wird nach Bedarf gestillt und Mutter und Kind sind gesund) Auch mit 6 oder 12 Monaten bleibt die Muttermilch nahrhaft und wird nicht dünn.
Manche Kinder trinken die ganze Vollstillzeit über alle 2 Stunden, das hat nichts mit der Qualität der Milch zu tun, sondern mit den Gewohnheiten des Kindes. Mumi ist auch sehr schnell und gut verdaut. Manche Baby mögen gerne immer was im Bäuchlein haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 7:39

Meine maus
Ist auch nur beim stillen eingeschlafen. Mit ca. einem jahr nicht mehr. Hatte auch öfters sorge was das werden wird ohne und was war?
Es lief ohne Probleme ab. Setz euch nicht unter Druck und nimm es wie es ist. Ich glaube ohne schreien geht bei euch derzeit nicht. Sie braucht es. Gib es ihr solange es dich nicht stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 9:06

Hol dir mal das buch schlafen statt schreien
Da ist eine methide beschrieben, du stillst dein Kind, bus es recht müde ist, ich habe sie kurz zum Bäuerchen hichgehoben und dann seitlich abgekegt, hand an den Hinterkopf, mut dem Fingerrücken leicht sie Nase hinunterstreucheln.
Allerdings braucht dein Baby nachts auch nich Milch un ersten Lebensjahr.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 9:08
In Antwort auf elisabennet

Ähm
Nur damit keine Ammenmärchen kursieren: die Muttermilch ist weder zu dünn noch zu wenig nahrhaft- sie entspricht genau dem Bedürfnis des Baby ( vorrausgetzt es wird nach Bedarf gestillt und Mutter und Kind sind gesund) Auch mit 6 oder 12 Monaten bleibt die Muttermilch nahrhaft und wird nicht dünn.
Manche Kinder trinken die ganze Vollstillzeit über alle 2 Stunden, das hat nichts mit der Qualität der Milch zu tun, sondern mit den Gewohnheiten des Kindes. Mumi ist auch sehr schnell und gut verdaut. Manche Baby mögen gerne immer was im Bäuchlein haben.

Ich unterschreibe
Hier mal.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 12:33

War bei uns auch sehr lange so..
Und wenns für dich ok is, dann lass das.. Ist stressfreier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 21:17

Der Text könnte von mir sein....
Stündlich,seit etwa 10 Wochen (okay,manchmal nach 3 Std.)
Ich schlafe topless,so bekomme ich am wenigsten mit.
Er 5 1/2Monate)schläft in unserem Bett und hat freien Zugang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 22:27

Text könnte ebenso von mir sein
Nur, dass das einschlafen ohne Brust mittlerweile klappt. Nur das weiterschlafen in der Nacht ohne Brust ist völlig aussichtslos. Sie braucht fast stündlich die Rückversicherung, dass ich (also die Brust) noch da ist. Und nur angedockt schläft sie wieder ein. So richtig glücklich bin ich damit auch nicht, weil ich das genuckel nach einigen Minuten als unangenehm empfinde und so nicht schlafen kann. Schnuller nimmt sie, aber damit schläft sie auch nicht wieder ein. Irgendwie ist bei uns auch gerade der Wurm drin.
Sie wird in einigen Tagen 5 Monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 21:37

Vielen Dank
für die ganzen Antworten! aber so wirklich schlau bin ich jetzt nicht geworden

es ist so, dass unsere maus bald in ihrem eigenem zimmer schlafen muss (das beistellbett wird zu klein und aus platzgründen ist es nicht möglich dass wir das Kinderbett zu uns ins Schlafzimmer stellen) und nun frage ich mich wie es dann nacht für nacht weiter gehen wird. das einschlafen an der brust würde noch gehen, dann könnt ich sie ins bett legen. doch kommt sie weiterhin alle 1-2 stunden da sie nuckeln (nicht essen ) will müsste ich so andauernd in der nacht aufstehen und mit der nachtruhe ist es dann auch vorbei für mich

ab und zu lass ich sie bei uns im bett schlafen, doch dies geht auf dauer auch nicht. dadurch dass sich die kleine so breit macht, bleibt mir ein kleiner streifen zum schlafen, doch so kann ich nicht schlafen

deshalb frage ich mich ob es nicht irgendwie möglich ist ihr sanft den übergang von mit der brust einschlafen zu selbstständig einschlafen beizubringen? ich habe immer noch die Hoffnung dass sie bald (wird ende des monats 6 Monate alt) auch endlich durchschläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 20:43

Tolle Antwort gefunden!
Hallo ihr lieben, für alle mit dem gleichen Problem habe ich eine tolle lösunng gefunden.

http://www.eltern.de/foren/schlaf-kinder-schlafen-lernen/375806-brust-als-einschlafhilfe.html

werde ich mal versuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen