Home / Forum / Meine Familie / Hilfe! 15- monate alte tochter

Hilfe! 15- monate alte tochter

14. April 2011 um 18:43

Hallo,

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen und hat vielleicht einen Sinnvollen Rat für mich. Bitte keine blöden Kommentare.

Meine Tochter ist 15 Monate alt und ich im 7ten Monat schwanger das vielleicht im Vorraus.

Also... Das Problem ist meine Maus.

Sie versucht eigentlich seit dem sie 1 Jahr alt ist ständig ihre Grenzen zu testen. ( Denke das ist in dem alter ganz normal)

Das Problem ist, das Sie momentan einfach alles das macht was sie nicht soll. Wenn ich sage das sie irgendwas nicht darf dann wird entweder sofort rumgeschriien oder aber sie dreht sich um guckt mich an und macht es trotzdem wieder...

Zum Beispiel:

Der backofen war noch sehr warm, nicht heiss also sie hätte sich nicht verbrennen können aber weh hats schon getan. Weil Sie ständig an den backofen will lasse ich sie und nehme sie halt nur noch aus der Küche raus wenn eine Gefahr besteht das heisst der Ofen ZU heiss ist. Sie stand am Ofen, packt am Ofen ich sage NEIN .... Sie lässt los guckt mich an und packt wieder auf dem Ofen. Wenn ich ihr sage das es heiss ist guckt sie mich nur wie ein Auto an als ob sie sagen wollte "mir doch egal" .

Dann auch mit den katzen, wir haben 2 Katzen die treudoof sind, Beissen nicht, Kratzen nicht.... nur wenn man die ZU viel nervt und das dauert... So unsere kleine setzt sich auf die katze drauf und zieht denen am Fell, hält den Schwanz fest damit die katze nicht wegläuft, wenn die Katze schläft schmeisst sie die katze vom Sofa , legt sich auf die Katzen drauf alles mögliche.... So mittlerweile habe ich es aufgegeben ihr das zu verbieten weil ich ja nciht ständig mit ihr in einem raum sein kann und immer NEIN sagen kann. Und die Katzen könnten ja einfach weggehen wenns denen zuviel wird. Ausserdem scheint es den katzen auch egal zu sein weil sie ihre Plätze haben wo die kleine weder drankommt noch hindarf. Letztens hat sie aber dann die eine Katze so sehr geärgert das die Katze sie gekratzt hat an der Hand. (man hat nichtmal einen Kratzer gesehn.) Sie kam dann auch gleich an, total beleidigt, und zeigte mir ihre Hand. Ich habe sie dann gefragt Hat die Katze AUA gemacht und sie nickte.... 2 Stunden später habe ich sie nochmal gefragt: " Wo hat die katze AUA gemacht" und sie kam wieder mit ihrer Hand an und hats mir gezeigt... Bis heute weiss sie noch das die Katze ihr da "wehgetan" hat aber gelernt hat sie trotzdem nicht. Sie ärgent die katzen weiterhin... Das war vor 2 monaten und sie weiss aber noch genau wo sie "gekratzt wurde"

Dann heute im Supermarkt. Sie will immer laufen (vielleicht sollte ich sagen das sie seit dem sie 9 Monate ist laufen kann) Ich habe sie dann rausgelassen und sie durfte laufen. So anstatt dann lieb neben mir herzulaufen schmiss sie sich einfach auf dem boden und hat gebrüllt wie blöd... sie war nur bockig weil ich nur eine flasche wasser haben wollte und nicht 2... Habe sie dann wieder in den kinderwagen gesetzt. Sie schrie und schrie.... Ich hab sie dann gefragt "bist du wieder lieb" und sie hat gleich die arme rausgestreckt und wollte auf meinen Arm um sich zu entschuldigen.... Danach war sie wieder lieb. Kaum waren wir allerdings aus dem laden raus (ich habe den einkauf auf den KIWA gelegt da ich nicht so viel tragen kann mit dickem bauch wollte sie wieder in den kiwa.... habe dann platz gemacht sie hingesetzt... sie wollte wieder raus.... irgendwann ging sie mir so auf die nerven mit ihrem schreien das ich sie mir über die schulter gelegt habe und einfach gegangen bin (ich muss ja irgendwie vorwärtskommen) ...

ach ich könnte noch 500 beispiele nennen.

mein Problem ist halt das ich nie weiss was ist jetzt das richtige zu tun.... Schimpfen oder sie einfach lassen? Wie viel NEIN versteht so ein Kind schon?

Ist es wirklich normal das sie sachen trotzdem 100 mal versucht obwohl ich ihr immer NEIN sage?

Und mein Problem ist auch wenn ich NEIN sage und sie nicht beim 3ten mal hört dann werde ich halt laut... und mir tut das immer so leid weil ich sie nicht anschreien will aber es kommt dann auch das ich gestresst bin durch die schwangerschaft und dadurch das die kleine halt so frech ist das ich auch manchmal überhaupt keine geduld mehr habe...

Achja was sie jetzt auch angefangen hat ist: Sobald ich nein sage oder sie ihren willen nicht bekommt haut sie mich! Macht sie auch bei ihrem papa da aber nur selten.... Oder wenn ich ihr ne windel machen will... dann haut sie mich ins gesicht.

Wir haben sie NIE gehauen und sonst auch keiner ich weiss nicht woher das kommt. Habt ihr da ein Tipp wie ich ihr das abgewöhnen kann? Habe schon versucht sie "anzuschreien" , ihr auf die finger zu hauen, es zu ignorieren.... aber nichts hilft... und wenn ich sie angeschrieen habe, habe ich danach so ein schlechtes gewissen das ich am liebsten heulen will. Auch wenn sie ständig nach mir haut tut mir das im herzen weh und ich denke dann immer ich bin eine schlechte mutter.

Vielen Dank fürs lesen und sorry das es so lang ist. Aber es geht mir echt scheisse weil ich nicht mehr weiter weiss...

LG

Mehr lesen

14. April 2011 um 19:29

Danke für die antwort
Danke für deine ANtwort...

Ich gehe immer auf ihre augenhöhe und erkläre ihr dann alles... Zum Beispiel mit dem Ofen wenn der ofen an ist und sie sich vebrennen könnte und sie aber wieder kurz davor ist draufzupacken dann knie ich mich vor sie und sage Nein das ist heiss und du machst aua.... sie guckt dann nur und naja versucht trotzdem dranzupacken ich mach dann meist das Gitter vor die tür das sie nicht in die küche kann weil mir das zu gefährlich ist.

Ich würde die kleine NIE schlagen... Habe ihr am anfang wenn sie wo dran gegangen ist wo sie nicht dran darf auf die finger gehauen aber das mache ich nicht mehr weil ich nicht weiss ob sie mich desshalb viellecht haut.

Ich weiss halt nie wie ich ihr irgendwas am besten erklären soll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2011 um 21:04

Oh ja...
das kenn ich auch noch, in dem Alter war meine kleine genauso. Muss sagen das war so das schwierigste Alter und es ist so mit 1,5 besser geworden. Jetzt wird sie bald 3 und ist zwar immermal noch bockig und versucht ihre Grenzen auszutesten aber es ist weit besser als noch in dem Alter deiner Tochter...
Hmm so fang ich an. Gleich mal zum hauen, wenn das meine gemacht hat hab ich ich deutlich "Nein" gesagt und ihr KURZ (lange erklärungen überfordern kleine Kinder) erklärt das mir das Aua macht. Hat sie nicht gehört bin ich sofort aufgestanden und gegangen, das hat sie paar mal erlebt und seitdem war nix mehr weil es oft die kleinen am schlimmsten ist wenn sie ignoriert oder allein gelassen werden, weil eigentlich soll die Mama ja da bleiben...
Zu dem Backofen oder auch wegen der Katzen, Kinder müssen ein "Nein" akzeptieren lernen und wenn man es den ganzen Tag sagt dann hören sie nicht mehr drauf, oft ist es sinnvoller sie einfach weg zu stellen oder aus der Situation raus zu holen... wichtig auch dann wenn man es schon zwei mal gesagt hat, bitte unbedingt konsequent bleiben und nicht nachgeben. Manchmal kann man sie auch ausprobieren lassen, wenn du "Nein" sagst und sie macht es trotzdem wird sie auch merken warum du das gesagt hast. Wenn sie z.b. aus ner vollen TAsse trinken will, dann schüttet sie sich mal komplett voll und wird bestimmt nicht begeistert sein. So lernen sie das dieses schlimme wort ne wichtige bedeutung hat. Aber es dauert halt leider gottes, ich hab auch immer gedacht das hört nie auf aber es wird besser. In deiner Situation natürlich noch alles viel anstrengender aber versuch ruhig zu bleiben auch dem Baby zu liebe, ich weiß das das manchmal nicht geht aber wenigstens hin und wieder... Lass sie auch einfach mal toben und verlassen den Raum, wenn sie immer die anerkennung durch ihr fehlverhalten bekommen bestärkt man sie selbst wenn sie ausgeschimpft werden...
Wünsch dir alles gute...

lg Bienchen (15 ssw und Girly 3 Jahre)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2011 um 22:29
In Antwort auf bienchen166

Oh ja...
das kenn ich auch noch, in dem Alter war meine kleine genauso. Muss sagen das war so das schwierigste Alter und es ist so mit 1,5 besser geworden. Jetzt wird sie bald 3 und ist zwar immermal noch bockig und versucht ihre Grenzen auszutesten aber es ist weit besser als noch in dem Alter deiner Tochter...
Hmm so fang ich an. Gleich mal zum hauen, wenn das meine gemacht hat hab ich ich deutlich "Nein" gesagt und ihr KURZ (lange erklärungen überfordern kleine Kinder) erklärt das mir das Aua macht. Hat sie nicht gehört bin ich sofort aufgestanden und gegangen, das hat sie paar mal erlebt und seitdem war nix mehr weil es oft die kleinen am schlimmsten ist wenn sie ignoriert oder allein gelassen werden, weil eigentlich soll die Mama ja da bleiben...
Zu dem Backofen oder auch wegen der Katzen, Kinder müssen ein "Nein" akzeptieren lernen und wenn man es den ganzen Tag sagt dann hören sie nicht mehr drauf, oft ist es sinnvoller sie einfach weg zu stellen oder aus der Situation raus zu holen... wichtig auch dann wenn man es schon zwei mal gesagt hat, bitte unbedingt konsequent bleiben und nicht nachgeben. Manchmal kann man sie auch ausprobieren lassen, wenn du "Nein" sagst und sie macht es trotzdem wird sie auch merken warum du das gesagt hast. Wenn sie z.b. aus ner vollen TAsse trinken will, dann schüttet sie sich mal komplett voll und wird bestimmt nicht begeistert sein. So lernen sie das dieses schlimme wort ne wichtige bedeutung hat. Aber es dauert halt leider gottes, ich hab auch immer gedacht das hört nie auf aber es wird besser. In deiner Situation natürlich noch alles viel anstrengender aber versuch ruhig zu bleiben auch dem Baby zu liebe, ich weiß das das manchmal nicht geht aber wenigstens hin und wieder... Lass sie auch einfach mal toben und verlassen den Raum, wenn sie immer die anerkennung durch ihr fehlverhalten bekommen bestärkt man sie selbst wenn sie ausgeschimpft werden...
Wünsch dir alles gute...

lg Bienchen (15 ssw und Girly 3 Jahre)

...
Huhu, vielen Dank.

Es tut schonmal gut zu wissen das man nicht alleine ist und das andere auch solche probleme haben. Ich versuche schon immer wenig nein zu sagen aber dadurch das ich dann schnell gestresst bin und einfach keine geduld habe kommt dann schon öfter mal "nein" oder es wird geschimpft...

Ich hoffe das die phase bald endet... vor allem mit dem hauen.... Habe nur die angst das die kleene auch das baby haut wenn das baby da ist... und das will ich natürlich vermeiden.... mal schauen ich werde mal eure ratschläge im hinterkopf behalten. DANKE !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 22:35

Hallo
also erstmal: das Du gestresst bist, kann ich gut verstehen. Mein Sohn war zwar etwas älter, als ich wieder schwanger war, aber Schwangerschaft und Kleinkind sind zusammen wirklich nervenaufreibend

.... jetzt zu Deiner Frage: mit 15 Monaten versteht Deine ganzen Anweisungen in ihrer Tragweite noch gar nicht. Ich hab noch im Kopf, dass Kinder sich in dem Alter drei Neins! merken können und die sollte man sich für seeeehr wichtige Sachen aufheben ... Und dieses ganze Nein- Verständnis beginnt erst so richtig ab dem 16. Lebensmonat.... Kinderwagen rein und raus- völlig normal.... Das mit dem Hauen- auch. Macht meine auch- ich setze sie dann auch (wie auch schon geschrieben wurde) runter und sage, dass sie nicht hauen soll, weil mir das weh tut. Richtig Tips kann ich Dir nicht geben, aber in dem Alter sind sie einfach so. Sie lernen jetzt alles kennen und wollen natürlich alles ausprobieren, was auch sehr verständlich ist. Als Mama manchmal ganz schön anstrengend
Mein Rat an Dich wäre, Dir einfach keine super konkreten Ziele zu setzen im Sinne von: Heute muß ich erst das machen, dann das, dann das und zwar genau in der Reihenfolge. Versuche mal ein wenig locker zu lassen und Dich vielleicht auch darauf einzustellen, dass Du eine Sache nicht schaffst, oder anders. Das entspannt Dich und dann eben auch Dein Kind und Ihr könnt wieder viel freudiger miteinander umgehen.
Mir hat das geholfen, als ich nicht mehr konnte

Liebe Grüße, das wird schon Sonja mit Mira (auch 15 Monate) und Ben (3,5 Jahre)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 8:22
In Antwort auf alte_12838687

Hallo
also erstmal: das Du gestresst bist, kann ich gut verstehen. Mein Sohn war zwar etwas älter, als ich wieder schwanger war, aber Schwangerschaft und Kleinkind sind zusammen wirklich nervenaufreibend

.... jetzt zu Deiner Frage: mit 15 Monaten versteht Deine ganzen Anweisungen in ihrer Tragweite noch gar nicht. Ich hab noch im Kopf, dass Kinder sich in dem Alter drei Neins! merken können und die sollte man sich für seeeehr wichtige Sachen aufheben ... Und dieses ganze Nein- Verständnis beginnt erst so richtig ab dem 16. Lebensmonat.... Kinderwagen rein und raus- völlig normal.... Das mit dem Hauen- auch. Macht meine auch- ich setze sie dann auch (wie auch schon geschrieben wurde) runter und sage, dass sie nicht hauen soll, weil mir das weh tut. Richtig Tips kann ich Dir nicht geben, aber in dem Alter sind sie einfach so. Sie lernen jetzt alles kennen und wollen natürlich alles ausprobieren, was auch sehr verständlich ist. Als Mama manchmal ganz schön anstrengend
Mein Rat an Dich wäre, Dir einfach keine super konkreten Ziele zu setzen im Sinne von: Heute muß ich erst das machen, dann das, dann das und zwar genau in der Reihenfolge. Versuche mal ein wenig locker zu lassen und Dich vielleicht auch darauf einzustellen, dass Du eine Sache nicht schaffst, oder anders. Das entspannt Dich und dann eben auch Dein Kind und Ihr könnt wieder viel freudiger miteinander umgehen.
Mir hat das geholfen, als ich nicht mehr konnte

Liebe Grüße, das wird schon Sonja mit Mira (auch 15 Monate) und Ben (3,5 Jahre)


Hi,
das mit dem hauen ist etwas besser geworden ich sage ihr dann "das macht Aua" und dann guckt sie mich an und streichelt mich da wo sie vorher gehauen hat. Und dann lobe ich sie.

Ich lasse sie mittlerweile auch einfach und sage nicht mehr nein wenn sie zum beispiel an den ofen gehen will. wenn sie dran geht sage ich "vorsicht heiss" sie schaut mich dann an packt trotzdem den ofen an und lässt natürlich sofort wieder los. dann schaut sie mich an und will auf meinen arm. Ich gehe dann runter zu ihr zeige auf ihre hand und erkläre ihr nochmal das es heiss ist. meist geht sie dann nicht nochmals dran. Die tipps haben geholfen und ich bin froh das es mehr mütter mit den selben problemen gibt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest