Home / Forum / Meine Familie / Hiiiilfe- liebe (Ehe)Frauen!!

Hiiiilfe- liebe (Ehe)Frauen!!

22. November 2010 um 8:38

Hallo und danke fürs Lesen. Ich hoffe, es ist nicht zu lang.

Ich habe ein Problem mit meiner Frau. Wir haben 2 Kinder (20 Monate, 3 Monate). Im Grunde führen wir eine harmonsiche und glückliche Ehe. Wir sind überwiegend aufrichtig zu einander.

Meine Frau ist zu Haus, ich arbeite (selbständig). Also leider die klassisce Rollenaufteilung. Derzeit ist es ziemlich anstrengend für uns, weil der kleine noch lang nicht durchschläft und wir viel mit Erkältungen der Kinder zu kämpfen haben. (Schnupfen, Husten = oft wachwerden).

Mir ist klar, dass das für meine Frau anstrengender ist, als für mich. Da ich einen sehr anspruchsvollen Job habe und mcih in der Firma voll reinknien muss, brauche ich den Schalf zum erholen. Das haben wir auch offen besprochen, sie ist zwar nicht begeistert, versteht mich aber auch. Schließlich möchte sie von unserem Geld gut leben und ich soll auch nicht am Steuer einschalfen und gegen einen Baum fahren.

Seit der Kleine da ist gibt es natürlich noch weniger Zeit für uns, also quasi gar keine. Auch klar. Aber es gibt von ihrer Seite nicht einen einzigen Ansatz, mit mir Körperkontakt zu suchen. Versteht das nich falsch. Nicht poppen, nur mal eine Umarmung, ein Anlehnen oder mal ein Rückenkraulen zurück geben, dass sie oft von mir bekommt.

Ich sehne mich so sehr nach ein bißchen Nähe zu ihr, dass ich schon überlege zu einer Masseurin zu gehen, um mal ein wenig Körperkontakt zu einer Frau zu haben.

Ist das normal als Mama? Was würdet ihr mir raten zu tun?

Mehr lesen

22. November 2010 um 10:44


Hallo!
Also die Idee mit der Masseuin finde ich .
Ansonsten kann ich ganz gut verstehen, dass du dich mies fühlst. Hast du mal mit deiner Frau darüber geredet? Das wär vielleicht mal eine Maßnahme. Wenn du ihr so wie in deinem Thread erklärst, was du dir von ihr wünschst, dann wird sie das bestimmt verstehen.

Hab etwas Geduld. Euer Baby ist (erst) 3 Monate alt, (Ich weiß wovon ich rede, mein 2. Kind ist auch 3 Monate und schläft nicht durch und ich bin dauermüde). Deine Frau wird sich dir schon wieder zuwenden. ICh weiß aus eigener Erfahrung, dass es ganz schön schwer ist, zusätzlich zu 24 Std. Betreuung des Babys auch noch auf den Partner einzugehen. Aber 3 Monate sind wirklich keine lange Zeit.

Wenn du dich von einer anderen Frau massieren lässt, um körperlichen Kontakt zu haben, finde ich, das es schon ziemlich richtung Untreue geht. Wenn mein Mann das täte, würde ich seine Umarmungen bestimmt (erst recht) nicht erwiedern und ich wäre sehr sehr verletzt. Für deine Frau ist die Situation mit Sicherheit schwerer als für dich (wie du ja selbst scheibst!). Wenn sie auf deine Berührungen gar nicht eingeht, dann bestimmt, weil sie total ausgelaugt ist. Also hab Verständnis für sie, sag ihr, dass du von ihr auch ein kleines bischen Zuneigung brauchst, aber überfordere sie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 11:55
In Antwort auf mera_12870482


Hallo!
Also die Idee mit der Masseuin finde ich .
Ansonsten kann ich ganz gut verstehen, dass du dich mies fühlst. Hast du mal mit deiner Frau darüber geredet? Das wär vielleicht mal eine Maßnahme. Wenn du ihr so wie in deinem Thread erklärst, was du dir von ihr wünschst, dann wird sie das bestimmt verstehen.

Hab etwas Geduld. Euer Baby ist (erst) 3 Monate alt, (Ich weiß wovon ich rede, mein 2. Kind ist auch 3 Monate und schläft nicht durch und ich bin dauermüde). Deine Frau wird sich dir schon wieder zuwenden. ICh weiß aus eigener Erfahrung, dass es ganz schön schwer ist, zusätzlich zu 24 Std. Betreuung des Babys auch noch auf den Partner einzugehen. Aber 3 Monate sind wirklich keine lange Zeit.

Wenn du dich von einer anderen Frau massieren lässt, um körperlichen Kontakt zu haben, finde ich, das es schon ziemlich richtung Untreue geht. Wenn mein Mann das täte, würde ich seine Umarmungen bestimmt (erst recht) nicht erwiedern und ich wäre sehr sehr verletzt. Für deine Frau ist die Situation mit Sicherheit schwerer als für dich (wie du ja selbst scheibst!). Wenn sie auf deine Berührungen gar nicht eingeht, dann bestimmt, weil sie total ausgelaugt ist. Also hab Verständnis für sie, sag ihr, dass du von ihr auch ein kleines bischen Zuneigung brauchst, aber überfordere sie nicht.

Danke
Danke für deine Worte. Versteh mich nicht falsch, das mit der Masseurin ist keine Idee, die ich umsetzen möchte, es ist eher ein Geistesblitz, der mich selbst unbehaglich stimmt- also im Sinne von "oh je, jetzt kommen mir schon solche Gedanken".

Ich habe glaube ich, sehr viel Verständnis und es viele mir leichter, wenn ich nicht der Mensch wäre, der sich seit sie im 6 Monat war, den Ar... für alles und jedes in der Familie aufreißt.

Aber leider ist schon seit über 6 Monaten kaum mehr Zärtlichkeit für mich übrig.

Ich will versuchen diese Woche meine Annährungen an sie auf ein Minimum zu beschränken, also mcih etwas rar machen. Vielleicht fällt ihr das auf, geredet haben wir schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 13:00

Mmm
wenn ich das hier so lese, stelle ich fest, dass meine Frau wohl eine ganz normale Frau ist...

Och menno ich dachte, wir bleiben immer Herz und Seele, werden uns bis ans Ende des Lebens blind verstehen, uns weiterhin als Lebensdroge brauchen.

Ist echt doof zu wissen, dass es ihr da offenbar so geht wie euch. Aber auch schön zu erfahren, wie es in Frau aussieht.

Langsam merke ich in immer mehr Lebensbereichen, dass wir werden wie alle anderen. Ich dachte immer wir können es besser, als so viele. Offenbar können wir das nicht.

Danke für eure Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:16
In Antwort auf maegan_11843148

Mmm
wenn ich das hier so lese, stelle ich fest, dass meine Frau wohl eine ganz normale Frau ist...

Och menno ich dachte, wir bleiben immer Herz und Seele, werden uns bis ans Ende des Lebens blind verstehen, uns weiterhin als Lebensdroge brauchen.

Ist echt doof zu wissen, dass es ihr da offenbar so geht wie euch. Aber auch schön zu erfahren, wie es in Frau aussieht.

Langsam merke ich in immer mehr Lebensbereichen, dass wir werden wie alle anderen. Ich dachte immer wir können es besser, als so viele. Offenbar können wir das nicht.

Danke für eure Hilfe!

Warum nicht?
Hallo!

Nur weil es mal nicht so läuft, und der Anfang mit dem Baby stressig ist, heißt das doch nicht, dass eure Liebe nicht mehr da ist. Ich bin seit 7 Jahren verheiratet, und es gibt auch immer wieder Phasen, wo man einfach nur gestresst ist (vor allem wegen der Kinder!), und wo die Verliebtheit weg ist, Aber auch in diesen Zeiten liebe ich meinen Mann und er mich, auch wenn manchmal nicht so viel Zeit oder Lust für Zärtlichkeiten da ist.

Trotzdem verliebe ich mich immer wieder neu in ihn. Warte einfach ab! Wenn ihr die erste schwere Zeit gemeinsam hinter euch gebracht habt, dann kommt bestimmt alles wieder. Liebe definiert sich nicht dadurch, dass man immer Schmetterlinge im Bauch hat, sondern dadurch, dass man auch in weniger veliebten Zeiten zusammengehört!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:48

Als
in der Schwangerschaft war sie aufgrund einer Krampfader nciht so glücklich mit Intimtät- du verstehst bestimmt wo die war...

Außerdem hatte sie einfach echt dolle Schmerzen in der Symphyse. Beim ersten Kind haben wir fast alles gemeinsam machen können. Jetzt kümmere ich mich um die "große". Das ist natürlich weniger anstrengend, weil sie fast jede Nacht durchschläft und ja auch schon viel mehr kann. Aber dafür habe ich ja auch noch so einen kleinen Job...

Ich werde einfach einen Mittelweg probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 17:14


Mein Mann beschwert sich auch dass er zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.....

Aber irgendwie fehlt mir das nicht....
Er hat auch einen harten Job, ist von morgens 6:00 bis abends 20:00 weg. Ist Handwerker, arbeitet auf dem Bau.
Abends Müde und Kapput an Gesprechen nicht wirklich interessiert. Aber will zärtlichkeiten (Bei mir muss aber vorher die Basis dafür geschaffen sein).
Bringt unsere Tochter ins Bett und schläft oft noch schneller als Sie ein.

Ich bin ganzen Tag allein mit Beiden Kindern, deren Krankheiten. Haushalt: Wäsche waschen, Bügeln, Einkaufen, Putzen; 2x 2 Kinder Umziehen, 5 Mal am Tag kleine Hände und Gesichter abwischen. 5x Wickeln, 2x Zähneputzen, 3,5 x Essen Kochen danach jedesmal die Küche saubermachen u wischen (man könnte sonst vom Boden nochmal satt werden) ca. 2-5x Wutausbrücke meines Sohnes ertragen und ca. 20x Geschwisterstreiterein managen ohne auszuflippen. Für meinen Mann ein schönes Abendessen zaubern, danach Küche aufräumen alles Spielzeug wieder aufräumen und das alles immer schön gelassen, freundlich und am besten mit Lächeln im gesicht.

Abends: wenn alle Schlafen..(ca. 21:00)... und mein Mann bei meiner Tochter eingeschlafen ist..... und endlich endlich RUUUUUHE. Nur ICH nur das was MIR wichtig ist..... aaah. Mit Freundin telefonieren, hier einbischen chätten oder Füße hoch und Fernsehen dazu Tee mhhhhh. Und dann, oh nein Mein Mann wird wach, legt sich aufs Sofa: Komm doch zu mir auf Sofa kuscheln. (wehe ich sag nein... also muß ich, grr)
oder: "telefonier nicht so lange: alles ist Dir wichtiger als ich!"
Sorry aber es sind nur die 2 Stunden die ich habe. Ganzen Tag bin ich Leibeigener meiner Kinder. Ganzen Tag diehne ich jemand anderem. Sorry aber ich bin ein Mensch der auch Zeit für sich selbst braucht.

Und ich weiß als Selbstständiger ist es viel Arbeit - aber es ist eine Befriedigendere Arbeit. Du schaffst was und kannst Stolz auf Dich sein und andere können auch stolz auf Dich sein.
Haushalt ist eine echt undankbare arbeit. Man sieht diese Arbeit nur wenn sie nicht gemacht ist. Ansonsten bemerkt man es garnicht. Und am nächsten Tag ist sie schon zu nichte. Da kannste das gleiche wieder von neuem anfangen. Da gibt es nicht - "oh hast toll die Fenster geputzt" Mann sieht sowas sowieso nur wenn man ihn mit Nase drauf stößt.

Als ich zwischen den beiden Kindern wieder gearbeitet habe, war die Arbeit die ich als Kinderlose als sehr stressig empfand auf einmal der pure Urlaub.... Sich auf nur eine Sache konzentrieren, etwas von Anfang bis Ende erledigen.
Ich war wieder eine Person! Umgeben von Erwachsenen und Erwachsenengesprechen. Meinungsaustausch!

Wenn du deine Frau wiederhaben willst, dann gib Ihr das Gefühl wieder Frau zu sein. Dass sie sich mal wieder schön machen kann, vielleich mit Freundin ausgehen Kann. Vielleicht gönnst Du ihr ein Tag Sauna. Vielleicht macht ihr es aber auch zu zweit.

Hab mal eine statistik gelesen. 1 Kind verkraftet ein Paar, nach dem 2-ten trennen sich viele.
Also. Das ist jetzt echt ne härteprobe, die ihr durchstehen müsst.
Und wenn Du sie drängst - dann wirst Du auch zu jemandem der schonwieder irgendwas von ihr will... sie wird das Gefühl haben, sie gibt dir Zärtlichkeiten weil sie es MUSS und nicht weil sie es WILL - Liebestöter NR.1
Also, gib dich damit zufrieden, was sie Dir gibt. Tu ihr was schönes und vielleicht kommt spätestends da was aus Dankbarkeit und Liebe - weil Du ein soooo toller, verständnissvoller Mann bist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 8:29

Ähm
nicht falsch verstehen. Das derzeit nix mit Sex ist, ist normal. Damit leben ich und meine rechte Hand auch recht gut

Ich meine aber wirklich Zuneigung und Körperkontakt, ohne poppen.

Oma und Opa sind noch nicht so richtig möglich, da der kleine einen teilweise sehr unregelmäßigen Stillrythmus hat. Aber das kommt schon noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 8:34
In Antwort auf nalani_12377149


Mein Mann beschwert sich auch dass er zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.....

Aber irgendwie fehlt mir das nicht....
Er hat auch einen harten Job, ist von morgens 6:00 bis abends 20:00 weg. Ist Handwerker, arbeitet auf dem Bau.
Abends Müde und Kapput an Gesprechen nicht wirklich interessiert. Aber will zärtlichkeiten (Bei mir muss aber vorher die Basis dafür geschaffen sein).
Bringt unsere Tochter ins Bett und schläft oft noch schneller als Sie ein.

Ich bin ganzen Tag allein mit Beiden Kindern, deren Krankheiten. Haushalt: Wäsche waschen, Bügeln, Einkaufen, Putzen; 2x 2 Kinder Umziehen, 5 Mal am Tag kleine Hände und Gesichter abwischen. 5x Wickeln, 2x Zähneputzen, 3,5 x Essen Kochen danach jedesmal die Küche saubermachen u wischen (man könnte sonst vom Boden nochmal satt werden) ca. 2-5x Wutausbrücke meines Sohnes ertragen und ca. 20x Geschwisterstreiterein managen ohne auszuflippen. Für meinen Mann ein schönes Abendessen zaubern, danach Küche aufräumen alles Spielzeug wieder aufräumen und das alles immer schön gelassen, freundlich und am besten mit Lächeln im gesicht.

Abends: wenn alle Schlafen..(ca. 21:00)... und mein Mann bei meiner Tochter eingeschlafen ist..... und endlich endlich RUUUUUHE. Nur ICH nur das was MIR wichtig ist..... aaah. Mit Freundin telefonieren, hier einbischen chätten oder Füße hoch und Fernsehen dazu Tee mhhhhh. Und dann, oh nein Mein Mann wird wach, legt sich aufs Sofa: Komm doch zu mir auf Sofa kuscheln. (wehe ich sag nein... also muß ich, grr)
oder: "telefonier nicht so lange: alles ist Dir wichtiger als ich!"
Sorry aber es sind nur die 2 Stunden die ich habe. Ganzen Tag bin ich Leibeigener meiner Kinder. Ganzen Tag diehne ich jemand anderem. Sorry aber ich bin ein Mensch der auch Zeit für sich selbst braucht.

Und ich weiß als Selbstständiger ist es viel Arbeit - aber es ist eine Befriedigendere Arbeit. Du schaffst was und kannst Stolz auf Dich sein und andere können auch stolz auf Dich sein.
Haushalt ist eine echt undankbare arbeit. Man sieht diese Arbeit nur wenn sie nicht gemacht ist. Ansonsten bemerkt man es garnicht. Und am nächsten Tag ist sie schon zu nichte. Da kannste das gleiche wieder von neuem anfangen. Da gibt es nicht - "oh hast toll die Fenster geputzt" Mann sieht sowas sowieso nur wenn man ihn mit Nase drauf stößt.

Als ich zwischen den beiden Kindern wieder gearbeitet habe, war die Arbeit die ich als Kinderlose als sehr stressig empfand auf einmal der pure Urlaub.... Sich auf nur eine Sache konzentrieren, etwas von Anfang bis Ende erledigen.
Ich war wieder eine Person! Umgeben von Erwachsenen und Erwachsenengesprechen. Meinungsaustausch!

Wenn du deine Frau wiederhaben willst, dann gib Ihr das Gefühl wieder Frau zu sein. Dass sie sich mal wieder schön machen kann, vielleich mit Freundin ausgehen Kann. Vielleicht gönnst Du ihr ein Tag Sauna. Vielleicht macht ihr es aber auch zu zweit.

Hab mal eine statistik gelesen. 1 Kind verkraftet ein Paar, nach dem 2-ten trennen sich viele.
Also. Das ist jetzt echt ne härteprobe, die ihr durchstehen müsst.
Und wenn Du sie drängst - dann wirst Du auch zu jemandem der schonwieder irgendwas von ihr will... sie wird das Gefühl haben, sie gibt dir Zärtlichkeiten weil sie es MUSS und nicht weil sie es WILL - Liebestöter NR.1
Also, gib dich damit zufrieden, was sie Dir gibt. Tu ihr was schönes und vielleicht kommt spätestends da was aus Dankbarkeit und Liebe - weil Du ein soooo toller, verständnissvoller Mann bist....

Oh je
Hi Darling,

oh je, so drastisch habe ich kaum mal eine Mama schreiben sehen. Ich hoffe, du hast damit nicht nur mir, sondern auch dir selbst geholfen. Lies sich für mich, als wenn du gleichzeitig mal Dampf ablassen musstest...

Ich nehme deinen Rat gern an und wünsche dir, dass dein Mann auch dahinter kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 8:37

DAAAAANKE
vielen Dank für eure Lieben Worte und dafür, dass ihr mir Mama durch eure Augen geschildert habt.

Das hilft mir, meine liebe Frau zu verstehen. Heute bin ich auch schon viel besser drauf, weil wir uns offenbar immer noch ohne Worte verstehen. Gestern gab es völlig überraschend ein paar schöne Schmuseminuten, die wir beide sehr genossen haben.

Dafür heute wieder eine Sch... nacht mit Husten und um 4.30 aufstehen- bäääh.

Aber irgednwann sind die Kids ja größer. Wir haben heute Morgen mal wieder beschlossen, dass wenn die KInder so 15 od. 16 sind auch wieder am WE um 6.30 zu frühstücken- natürlich mit der ganzen Familie...

Irgendwie hilft der Gedanke an die späte Revanche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 10:54


Gute Idee! Wir haben und auch schon überlegt, wenn unsere Kinder 15 Jahre alt sind, laufen wir jede nacht 3 Mal zu denen rüber und machen sie wah . Aber Spaß beiseite:
Das geht bei euch zur Zeit noch nicht, weil das Kleine erst 3 Monate alt ist (unser 2. ja auch), aber wir haben als der große 6 Monate alt war einen Paartag pro Monat eingeführt. D:H: einmal im Monat kommen die Kinder den ganzen Tag zu Oma und Opa und mein Mann und ich haben den Tag nur für uns und unternehmen was schönes. Eine Ausstellung besuchen, ins Kino gehen oder wozu wir Lust haben. Das wirkt Wunder!!!!
Im Moment liegt das ganze natürlich wegen der Kleinen auf Eis, aber seit einigen TAgen hat sie einen sehr regelmässigen 4-Stunden-Rhythmus. In spätestens 3 Monaten fangen wir wieder damit an. Ich freu mich schon total darauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen