Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Heute war elternsprechtag

Heute war elternsprechtag

27. Februar 2006 um 0:07 Letzte Antwort: 1. März 2006 um 19:59

und alle drei wichtigen lehrerinnen haben angesprochen, dass mein kleiner, siebenjähriger erstklässler seit dem zweiten halbjahr extrem langsam und verträumt ist. er versteht wohl alles normal gut, braucht aber ewigkeiten, um mal den satz, ja sogar das wort fertigzuschreiben. (dafür wird allerdings seine schrift überall gelobt.)

gegenüber zum ersten halbjahr, in dem für ihn noch alles "wunderbar lief", sind in der familie ja jetzt entscheidende veränderungen eingetreten. der 4-jähr. sohn meines mannes, des vaters meiner beiden jungs, lebt derzeit mit uns und ist fortan das nesthäkchen. er ist eigentlich gut integriert und bestimmt kein störenfried.
aber das sieht doch auf den ersten blick so aus, als sei die ursache hier zu suchen, oder?
ist es wirklich so einfach? oder kann das auch ganz andere gründe haben?
z.b. erkrankte mein kleiner vor 2 wochen an einer ausgewachsenen grippe, die ihm eine woche versäumten stoff einbrachte ...

was fällt euch denn dazu ein?


Mehr lesen

27. Februar 2006 um 8:34

Schönschrift...
Einerseits kann ich deine Sorgen und Ängste verstehen. Mit eurer Situation Zuhause solltest du auch auf Hut bleiben.
Aber diese Phase mit dem langsam scheiben hat mein Kleiner zurzeit auch. (geht auch in die Erste)
Ich glaube er schreibt so schön und dadurch langsam, weil er allen gefallen möchte.

Sein großer Bruder ist sein Vorbild und bringt nur 1 u.2 nach hause, schreibt aber nicht so sauber und deshalb versucht der Kleine es wahrscheinlich mit Schönschrift wettzumachen.

Also, wenn dein Kleiner ansonsten fit in der Schule ist, denke ich brauchst du dir nicht ganz so viele Sorgen machen.

Gruß Rumpel


Gefällt mir
27. Februar 2006 um 8:40
In Antwort auf kiera_12833075

Schönschrift...
Einerseits kann ich deine Sorgen und Ängste verstehen. Mit eurer Situation Zuhause solltest du auch auf Hut bleiben.
Aber diese Phase mit dem langsam scheiben hat mein Kleiner zurzeit auch. (geht auch in die Erste)
Ich glaube er schreibt so schön und dadurch langsam, weil er allen gefallen möchte.

Sein großer Bruder ist sein Vorbild und bringt nur 1 u.2 nach hause, schreibt aber nicht so sauber und deshalb versucht der Kleine es wahrscheinlich mit Schönschrift wettzumachen.

Also, wenn dein Kleiner ansonsten fit in der Schule ist, denke ich brauchst du dir nicht ganz so viele Sorgen machen.

Gruß Rumpel


Eigene Zeit?
Schaffst Du es vielleicht, dem "Großen" eine "eigene Zeit" einzuräumen? Wir bringen den "Kleinen" immer eine halbe Stunde früher ins Bett. Der "Große" hat uns dann eine halbe Std. nur für sich. Wir spielen Karten, erzählen... Dann hat er wenigstens die halbe Std. "wie früher". Vielleicht tut ihm das gut?!?

Liebe Grüße
Kurbedarf

Gefällt mir
1. März 2006 um 17:30
In Antwort auf liesa_11920367

Eigene Zeit?
Schaffst Du es vielleicht, dem "Großen" eine "eigene Zeit" einzuräumen? Wir bringen den "Kleinen" immer eine halbe Stunde früher ins Bett. Der "Große" hat uns dann eine halbe Std. nur für sich. Wir spielen Karten, erzählen... Dann hat er wenigstens die halbe Std. "wie früher". Vielleicht tut ihm das gut?!?

Liebe Grüße
Kurbedarf

Danke ihr beiden!
sich für ihn bewusst extrazeit zu nehmen, klingt zwar ein wenig nach supernanny , aber schon auch irgendwie sinnvoll.
ich werde also versuchen, es einzurichten.

und danke auch für die beruhigenden worte oben! das tat richtig gut! schönschreiben ist ja lobenswert und macht freude!

mittlerweile sind ja ein paar tage vergangen und ich habe mit ihm über die sorgen der lehrer geredet.
wir haben schnellschreib-spiele erfunden und bis zum "kannnichtmehr" gespielt. wahrscheinlich fehlt ihm einfach die übung beim schreiben.
warum er aber einen so verträumten eindruck gemacht hat, ist immer noch nicht geklärt.
im google stösst man da ja nur auf ads oder wie das heisst

Gefällt mir
1. März 2006 um 19:59
In Antwort auf agafya_11866265

Danke ihr beiden!
sich für ihn bewusst extrazeit zu nehmen, klingt zwar ein wenig nach supernanny , aber schon auch irgendwie sinnvoll.
ich werde also versuchen, es einzurichten.

und danke auch für die beruhigenden worte oben! das tat richtig gut! schönschreiben ist ja lobenswert und macht freude!

mittlerweile sind ja ein paar tage vergangen und ich habe mit ihm über die sorgen der lehrer geredet.
wir haben schnellschreib-spiele erfunden und bis zum "kannnichtmehr" gespielt. wahrscheinlich fehlt ihm einfach die übung beim schreiben.
warum er aber einen so verträumten eindruck gemacht hat, ist immer noch nicht geklärt.
im google stösst man da ja nur auf ads oder wie das heisst

ADS/ADHS
Hallo lemonice,
naja mein älterer Sohn hat ADHS (ADS mit hyperaktivität) und ich glaube auch da kann ich dich beruhigen. So wie du deinen Sohn beschreibst, glaube ich das er weder ADS(träumerle)noch ADHS hat.
Wenn er Zuhause nicht weiter auffällig zB. akute Probleme mit den Ausaufgaben und in der Schule eigentlich auch ganz fit. Ist dein Sohn völlig ok.

Guß Rumpel

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers