Home / Forum / Meine Familie / Hautproblem oder nicht?

Hautproblem oder nicht?

23. April 2006 um 15:18 Letzte Antwort: 9. Mai 2006 um 0:48

Hallo,
meine Tochter hatte ab und zu trockene rötliche Flecken. Der Kinderarzt sagte, dass ist nicht schlimm, kommt bis zum Alter von 3 Jahren vor. Hört dann meist auf. Nur in manchen Fällen bleibt ein Problem. Kann man eincremen oder auch lassen. Gingen auch immer wieder weg. Aber nun hatte sie (jetzt 2 1/2) 2 Stellen, die gingen nicht weg, sondern wurden stärker (trotz eincremen). Die dann vom Arzt verschriebene Salbe hat zwar geholfen (mit Cortison), aber dann kamen sie wieder. Hat jemand hier Erfahrung? Ich möchte möglichst ohne starke Mittel auskommen, möglichst mit natürlichen oder homöopathischen. Ansonsten hat sie eine schöne, glatte Haut. Und weder bei uns noch den Großeltern gibt es Hautprobleme oder Allergien. Unverträglichkeiten bei ihr wurden bisher auch nicht festgestellt. Hoffentlich hat hier jemand Tipps. Vielen Dank.

Mehr lesen

23. April 2006 um 15:27

Salzwasser
Ich selber hatte kurze Zeit Hautprobleme an den Händen. Es bildete sich ein feiner Ausschlag, der stark juckte und beim aufkratzen nässte und stark schmerzte. Nachdem ich ein Wochenende auf Bokum war und dort auch im Salzwasserbad schwimmen gegangen bin, ging der Ausschlag weg und verschwand für immer!
lg

Gefällt mir
23. April 2006 um 21:40

Ein paar Tipps
Hallo Alysha2,

Also da deine kleine sonst eine schöne Haut zu haben scheint, denke ich nicht dass es Neurodermitis ist. Ich bin natürlich kein Arzt, aber ich denke dein Kinderarzt hätte das bestimmt schon erkannt. Daher finde ich Cortison wirklich ein heftiges Mittel für den Anfang, aber ich hab natürlich auch nicht die Flecken gesehen.

Meine kleine Tochter hat Neurodermitis und daher bin ich einigermaßen gut informiert, was man auf trockene Hautstellen alles draufmachen kann. Ich nehme beforzugt Melkfett mit Ringelblumenextrakt, dass ist super und gibts in jeder Drogerie. Ansonsten ist noch Olivenöl (aber vorsicht nicht das extra virgine) und Linola-Fett (Creme aus der Apotheke) echt gut für die trockene Kinderhaut. Was du in dem Fall noch versuchen könntest wäre eine Salbe mit Johanniskrautextrakt (z.B. Bedan) oder eine Mandelölsalbe (z.B. Excipital). Du siehst ich habe auch schon einiges ausprobiert. Aber vorsicht immer nur eine Creme ausprobieren und nicht verschiedene Sachen gleichzeitig. So weißt du immer, ob sie auch verträgt, was du ihr draufmachst.

Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen! Wünsche euch, dass bald was hilft !

Christa

Gefällt mir
6. Mai 2006 um 13:50
In Antwort auf varya_11981749

Ein paar Tipps
Hallo Alysha2,

Also da deine kleine sonst eine schöne Haut zu haben scheint, denke ich nicht dass es Neurodermitis ist. Ich bin natürlich kein Arzt, aber ich denke dein Kinderarzt hätte das bestimmt schon erkannt. Daher finde ich Cortison wirklich ein heftiges Mittel für den Anfang, aber ich hab natürlich auch nicht die Flecken gesehen.

Meine kleine Tochter hat Neurodermitis und daher bin ich einigermaßen gut informiert, was man auf trockene Hautstellen alles draufmachen kann. Ich nehme beforzugt Melkfett mit Ringelblumenextrakt, dass ist super und gibts in jeder Drogerie. Ansonsten ist noch Olivenöl (aber vorsicht nicht das extra virgine) und Linola-Fett (Creme aus der Apotheke) echt gut für die trockene Kinderhaut. Was du in dem Fall noch versuchen könntest wäre eine Salbe mit Johanniskrautextrakt (z.B. Bedan) oder eine Mandelölsalbe (z.B. Excipital). Du siehst ich habe auch schon einiges ausprobiert. Aber vorsicht immer nur eine Creme ausprobieren und nicht verschiedene Sachen gleichzeitig. So weißt du immer, ob sie auch verträgt, was du ihr draufmachst.

Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen! Wünsche euch, dass bald was hilft !

Christa

Danke
Hallo Christa,
leider habe ich ein paar Tage nicht reinschauen können und hoffe, Du liest dies nochmal. Erst einmal danke für Deine Antwort.
Der Arzt schließt nicht aus, dass es zur Neurodermitis wird (sei schon in Richtung endogenes Ekzem). Noch ist alles offen. Es juckt sie aber nicht geht aber seit 3 Monaten nicht weg so wie früher. Muss ich einfach Geduld haben und weitercremen? Nach der Creme vom Arzt (entgegen seiner Worte doch mit Cortison) wurde es erst besser, dann schlimmer. Wie machst Du das bei Deiner Tochter?
Liebe Grüße
Alysha2

Gefällt mir
8. Mai 2006 um 5:54
In Antwort auf vivien_11915847

Salzwasser
Ich selber hatte kurze Zeit Hautprobleme an den Händen. Es bildete sich ein feiner Ausschlag, der stark juckte und beim aufkratzen nässte und stark schmerzte. Nachdem ich ein Wochenende auf Bokum war und dort auch im Salzwasserbad schwimmen gegangen bin, ging der Ausschlag weg und verschwand für immer!
lg

Danke
für den Tipp. Ich werde mal schauen, ob es Möglichkeiten als "Badezusatz" gibt.
lg

Gefällt mir
8. Mai 2006 um 20:14
In Antwort auf ekin_12351557

Danke
Hallo Christa,
leider habe ich ein paar Tage nicht reinschauen können und hoffe, Du liest dies nochmal. Erst einmal danke für Deine Antwort.
Der Arzt schließt nicht aus, dass es zur Neurodermitis wird (sei schon in Richtung endogenes Ekzem). Noch ist alles offen. Es juckt sie aber nicht geht aber seit 3 Monaten nicht weg so wie früher. Muss ich einfach Geduld haben und weitercremen? Nach der Creme vom Arzt (entgegen seiner Worte doch mit Cortison) wurde es erst besser, dann schlimmer. Wie machst Du das bei Deiner Tochter?
Liebe Grüße
Alysha2

Hallo Alysha2,
klar lese ich nochmal! Schön wenn dir das von mir geschriebene etwas wertergeholfen hat.

Zu der Sache mit dem Cortison. Wenn die Cortisonsalbe nach spätestens einer Woche nicht hilft oder gar das Ekzem verschlimmert, dann musst du es absetzen. Für so kleine Kinder ist Cortison eine starke Belastung für den Körper, daher gilt weniger ist mehr. Ich würde an deiner Stelle mit den Hautpflegemitteln weitermachen und das Eincremen konsequent 2-3 mal am Tag machen. Bei meiner Tochter hab ich das Cortison auch immer höchstens eine Woche hauchdünn angewendet und dann wieder abgesetzt.

Übrigens denke ich, so wie ich deine Beschreibung lese, dass unsere Kinder an ähnlichen Ekzemen leiden, denn meine Tochter hat sich auch nie gekratzt gott sei dank. So lange es nich unangenehm für deine Tochter ist, würde ich die harten Sachen wie Cortison überhaupt weglassen. Ich hab das auch immer nur angewendet wenn es sich entzündet hat.

Ich wünsche euch, dass es bald besser wird und ihr eine gute Therapie findet!

Liebe Grüße,

Christa

Gefällt mir
9. Mai 2006 um 0:43

Hallo
Also dazu kannich nur sagen mein sohn ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und bei ihm hat das auch so angefangen im gesichund an den armbeugen. Ich war beim arzt und dei haben mir erst eine linola fett creme geben das hat nicht geholfen weil er sich immer aufgekrazt hat jetzt sagen die das ist neurodermitis und erhat auch cortison bekommen aber dashat ihm am arm gebrannt. Ich habe einfach eine Zinksalbe genommen die hat sehr gut geholfen und der hautarzt hat gesagt das kann auch eine allergie sein und ich habe auich herausgefunden von nämlich von äpfeln und alles was so säure rin hat es ist echt im gesicht ganz weg seit dem er das nicht mehr trinkt oderist und immer sommer gehtdas meistens ganz weg aber ich empfhle dir zinksalbedrauf zu tun das wirkt wunder uns schadet dem körper überhaupt nicht

Gefällt mir
9. Mai 2006 um 0:46
In Antwort auf ekin_12351557

Danke
Hallo Christa,
leider habe ich ein paar Tage nicht reinschauen können und hoffe, Du liest dies nochmal. Erst einmal danke für Deine Antwort.
Der Arzt schließt nicht aus, dass es zur Neurodermitis wird (sei schon in Richtung endogenes Ekzem). Noch ist alles offen. Es juckt sie aber nicht geht aber seit 3 Monaten nicht weg so wie früher. Muss ich einfach Geduld haben und weitercremen? Nach der Creme vom Arzt (entgegen seiner Worte doch mit Cortison) wurde es erst besser, dann schlimmer. Wie machst Du das bei Deiner Tochter?
Liebe Grüße
Alysha2

Hallo
Also weil du ja sagst dases erst weg war und dann schlimmer wurde liegt ander cortison creme das hat mein soihn auch! du musst die creme richtig absetzten hat dein arzt dir das nicht gesagt du musst sie am anfang 2 mal am tag drauf tun und wenn du merkst erst wird beseer dan tust du sie nur noch einmal am tag und machst immer jeden tag weniger weil sonst kann esviel schlimmer werde! ich mache kein cortison mehr auf die arme meinessohne es ist auch so besser geworden mit zinksalbe und viel lust du musst das zimmer auch feucht halten am besten den wäsche ständer reinstellnne und das zimmer nachts kühl halten das sind so ein paar tipp die ich dir aus eigener erfahrung von meinem sohn erzählen kann

Gefällt mir
9. Mai 2006 um 0:48
In Antwort auf ekin_12351557

Danke
Hallo Christa,
leider habe ich ein paar Tage nicht reinschauen können und hoffe, Du liest dies nochmal. Erst einmal danke für Deine Antwort.
Der Arzt schließt nicht aus, dass es zur Neurodermitis wird (sei schon in Richtung endogenes Ekzem). Noch ist alles offen. Es juckt sie aber nicht geht aber seit 3 Monaten nicht weg so wie früher. Muss ich einfach Geduld haben und weitercremen? Nach der Creme vom Arzt (entgegen seiner Worte doch mit Cortison) wurde es erst besser, dann schlimmer. Wie machst Du das bei Deiner Tochter?
Liebe Grüße
Alysha2

Cortison
Also weil du ja sagst dases erst weg war und dann schlimmer wurde liegt ander cortison creme das hat mein soihn auch! du musst die creme richtig absetzten hat dein arzt dir das nicht gesagt du musst sie am anfang 2 mal am tag drauf tun und wenn du merkst erst wird beseer dan tust du sie nur noch einmal am tag und machst immer jeden tag weniger weil sonst kann esviel schlimmer werde! ich mache kein cortison mehr auf die arme meinessohne es ist auch so besser geworden mit zinksalbe und viel lust du musst das zimmer auch feucht halten am besten den wäsche ständer reinstellnne und das zimmer nachts kühl halten das sind so ein paar tipp die ich dir aus eigener erfahrung von meinem sohn erzählen kann

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers