Home / Forum / Meine Familie / Haushalt und Familie

Haushalt und Familie

27. Juli 2012 um 19:09

Hallo Ihr Lieben!
Ich mal wieder
Würde gerne mal wieder Eure Meinung hören.

Habe 3 1/2 Kids (14/16/17)
(das "halbe" Kind(25) hat schon seine eigene Wohnung)
Mein Mann ist Vollzeit beschäftigt und ich arbeite auch im Schnitt 110Std/Mon.
Bin total überfordert; Haushalt und Geschäft
Habe alle Anzeichen für Burnout

MEIN Tagesablauf:
6:30h aufstehen->Bad
7:00 Kids wecken, Betten machen, dies und jenes
7:30-8:00 in aller Ruhe Frühstücken
diese Zeit nehm/gönne ich mir
ab 8:00 Hausarbeit bis zum Einkaufen und Kochen
Essen muss bis um 12:15 fertig sein
Ich muss um 12:45 zum Arbeiten fahren.
13:15-20:15 Arbeit

20:45 endlich "Feierabend" und todmüde

Meine Frage nun an Euch:
Habe ich nicht "das Recht", die Kids und meinen Mann dazu zu verdonnern mir im Haushalt zu helfen?????????
Nein, keiner meiner Männer muss bügeln, aber dies oder jenes erledigen->z.B. mal durchsaugen, Spülmaschine ausräumen

LG
Pedi



Mehr lesen

4. September 2012 um 8:51

Family und Haushalt
Hallo Kathi!

Danke für Deine Antwort.

Zu Deinen Fragen:
1.Tjaaaa, warum mach ich mich selber kaputt????
Gute Frage! Weil ich's nicht anders gewohnt bin????
Bis jetzt dacht ich mir immer, Mann, das kriegste alles gebacken.
Musste dann aber feststellen, dass dem nicht so ist.
Vielleicht war ich einfach zu blauäugig als ich den Teilzeitjob angenommen habe
2. bin nicht alleinerziehend (dann hätte ich die Burschen anders erzogen->
2 sind meine, 2 meine Stiefkinder)
Mein lieber Gatte ist mir auch keine Hilfe
Um ein Beispiel zu nennen:
Wir haben eine Spülmaschine.
Die Kids MÜSSEN nach dem Essen ihr Geschirr einräumen!!!!
Soweit so gut.
Wenn ich aber die Maschine z.B. mittags laufen lasse bevor ich ins Geschäft gehe, fühlt sich KEINER auf den Plan gerufen sie später auszuräumen.
NEIN, das dreckige Geschirr vom Abendessen wird dann oben auf die Anrichte gestellt!!!!!
Ich habe den Herren schon zig Mal gesagt, dass sich keiner den Finger im A..... abbricht, wenn er seinen Teller dann abspült!!!!
Tjaaa und hier meinte dann mein Mann: "wozu auch, wir haben doch ne Spülmaschine!"


3. Wegen Arbeitszeit.
Leider ist es nun mal im Verkauf so, dass man da so prima
Öffnungszeiten hat.
Wohn ja Gott sei Dank in Bayern. In Württemberg ist bis
22 Uhr auf!!!!! ( wie es in anderen Bundesländern ist.... ???)
Außerdem hab ich mir die Spätschichten selber ausgesucht.
Müßte sonst von 6:00-14:00 arbeiten.
SO kann ich vorher noch kochen und es gibt immer was frisches. Immer vorkochen und dann das aufgewärmte Essen..... Nein Danke. Geht ab und zu mal, aber net täglich.
Mit der Family reden?!?!?
Gaaaanz toll, dann kann ich mich gleich mit der Wand unterhalten*grrrrr
Was ICH schon geredet habe.....
Von den Kids kommt dann: "immer ich! Der macht nie was! Der muss nie was machen!"
Also was soll ich da tun???????
Hab schon mal gestreikt.
War denen reichlich wurscht.
Nur noch kurz am Rande erwähnt. Ich such mir grad nen anderen Job (U.a.wegen Mobbing) DA, will ich dann nimmer soviel Stunden arbeiten.

LG
Pedi,




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2012 um 9:34

Haushalt und Family
Hallo Kathi!
Sorry, dass ich erst jetzt antworte.
Hatte Urlaub

Uiiiih, in der Zwischenzeit räumen die Herren die Spülmaschine aus.
(mal schauen, wie lange das funktioniert)

Regeln??????
Wie schreibt man sowas????
Eine Regel WAR MAL, dass die Herren alle !!14Tage!! ihr Zimmer aufräumen müssen(wenn sie zum Umgangswochenende gehen)
Nun rate mal, wie oft das Zimmer aufgeräumt wurde
Etwa zu 5%.
Tja und meinst mein lieber Gatte hätte da mal groß durchgegriffen?????
Pustekuchen!!!!!!

In der Zwischenzeit ist es so schlimm, dass in den Zimmern der zwei Herren ein Saustall ist, der sich "von" schreibt.
(NEIN, ich räum da nicht auf!!!!!!!!!!)
In den Zimmern stinkt es auch so abartig......... *würg
Kl. Beispiel: der Eine hats net so mit der Hygiene.
(Letztens hat er mal locker ne Woche keine Zähne geputzt!
Waschen...... auch Fehlanzeige)
Das liebe Kindlein hat schlimme Käsefüße.......
(Ok, kann er net unbedingt was dafür)
Was wir/ich ihn schon darum gebeten haben, täglich die Füße zu waschen/frische Socken anzuziehen.....
FEHLANZEIGE *grrrr
Ne gute Woche ist der Schnitt der getragenen Socken.
Nun stinken diese Biester so barbarisch, dass, wenn du sie anfasst, deine Finger danach stinken
WENN sich nun mal solche Socken in die Wäsche verirren sollten, landen diese postwendend in seinem Zimmer!!!!!
(Sorry, aber da stinkt die restl. Schmutzwäsche danach. Komm ja auch nicht immer gleich zum Waschen)
Er MUSS diese Socken erst mal von Hand waschen, dass der Hauptgestank raus ist, dann steck ich sie zur Kochwäsche!!!!
Ach ja, ich hab seit mind. 4-5 Wochen keine Socken gesehen.
Was mein Mann dazu meint?????
"Ist doch sein Zimmer. ER muss es in dem Gestank aushalten! ER blamiert sich vor seinen Kumpels/Freundinnen!"
Na Dankeschön!!!!

Ausgelaugt?!?!?
Trifft net zu!
Eher Ausgequetscht
Ja, bin fix und alle.
Was mich derzeit eben noch mehr belastet ist das sch..... Mobbing.
Ich ging früher so gern zum Arbeiten (alte Arbeitsstelle)
Aber jetzt......
Hab nen erhöhten Blutdruck, Probleme mit Magen,....
Würd gerne ne Kur beantragen, aber......
Ne Bekannte meinte: "Burnout! Da "stecken" se dich dann gleich !!!!6 Wochen!!!! weg!"
HILFE, wie es dann da wohl zu Hause zugeht/aussieht?!?!?
Neeee, das pack ich net

So, fertig mit Roman.

Wünsch Dir nen schönen sonnigen, faulen und ruhigen Sonntag.

Mal schauen, ob wir heut noch nen Abstecher an Bodensee machen

LG
Pedi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2012 um 21:55

Sogar bügeln mussten sie
Bin verheiratet, meine erwachsenen Kinder sind schon in ihrer eigenen Wohnung. Selber war und bin ich berufstätig (30 Std.-Woche) und nie eine perfekte Hausfrau. Habe darauf geachtet, dass die Grundreinigung stattfand, genügend saubere Wäsche und gesundes Essen im Haus war. Wer mehr wollte, musste es selber tun. War mein Sohn der Meinung, er müsse unbedingt ein ganz bestimmtes Hemd gebügelt haben, musste er es selber bügeln. Den vollen Müllbeutel drückte ich demjenigen in die Hand, der gerade die Wohnung verließ. Das Essen musste nicht zu einer bestimmten Zeit fertig sein. Es reichte, dass es das Mittagessen "mittags" gab. Fenster putzte mein Mann (auch berufstätig), da seine Toleranz bezüglich deren Sauberkeit kleiner war, als meine. Ich hätte gut und gerne noch damit warten können. Das war mit dem Durchsaugen genauso. Trotzdem war ich manchmal sehr abgeschlagen. Wie schaffst du das nur? Mein Mann, inzwischen Rentner, bügelt seine Sachen weiterhin alleine, da ich das nicht einsehe und es geht ihm trotzdem gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club