Home / Forum / Meine Familie / Hausfrauen, wieviel zeit verbringt ihr im haushalt???

Hausfrauen, wieviel zeit verbringt ihr im haushalt???

8. Januar um 9:33

Guten Morgen,
Ich muß euch mal was fragen. ich bin ehefrau und habe 3Kinder und arbeite als Saisonarbeiterin auf 450Euro basis. Das heißt das ich in den ferien Arbeite und sonst auch mal 3Wochen am stück zuhause bin. So wie jetzt gerade. Wennn ich dann nicht arbeite und vormittags zu Hause bin, tue ich gerne schon mal nix und die ich lasse die Arbeit liegen und es sieht hier aus wie sau. Ich höre immer wieder von anderen:,, das könnte ich nicht,,. Oder wenn ich feierabend habe räume ich erstmal auf. wenn ich feierand habe gehe ich erstmal auf den Sofa, dann mit unseren 2 Hunden raus, wenn die Kinder die nicht gerade mit drausen haben. Ich mache dann meistens nichts mehr außer wir gekommen besuch. macht ihr alle jeden Tag das Bett???
Also meine Frage seit ihr alle den ganzen Tag mit Hausarbeit beschäfftigt.

Mehr lesen

8. Januar um 13:44

Ich denke du musst da auch unterschiedliche Bedürfnisse sehen. Und Kapazitäten.
Ich KANN schlicht nicht jeden Abend noch anfangen aufzuräumen udn zu putzen, wenn die Kinder endlich schlafen. Ich bin dann platt, das würde mich krank machen.
Den Tag über wurschtel ich hier viel rum und bin viel beschäftigt. Klar, manche Wochen mehr, andere weniger.
Man sieht meinem Haushalt dann schon an, ob ich ne energiegeladene Woche habe, oder eben eher eine schlappe Woche.

Ich hab aber auch einiges Minimiert im Haushalt. Betten mache ich z.B. auch nicht. Hab ich schon Zuhause nie und auch jetzt ist das für mich so eine sinnlose Tätigkeit. Meinen Mann hat das Anfangs gestört, er darf sie aber jederzeit gerne selbst machen. So sehr stört es ihn wohl aber doch nicht.
Bügeln tu ich gar nicht.

Dafür investiere ich sehr viel Zeit in die Küche. Kochen und Backen. Das sieht man halt nur nicht, wenn ich 2Std am Tag in der Küche stehe.

Ich habe nur eine kleinere Tätigkeit wie du und an den Tagen komme ich auch zu nichts.

Und im Zweifel spiele ich lieber eine Runde mit den Kindern, oder male mit ihnen Bilder, als den Backofen zu schrubben oder den Schrank durchzusortieren.

Mit 3 Kindern hast du so viel Wäsche, Lärm, Streit, Erziehungsarbeit - das kostet auch alles Zeit und Energie.

Ich kenne auch Mütter, die dann noch bis in die Nacht putzen. Wenn sie sich nur so wohlfühlen, dann geht es eben nicht anders.
Ich komme aber auch gut mit unserem Chaos aus und wenn es mal ein bisschen dreckig ist, dann kann ich trotzdem ziemlich gut entspannen.

Weißt du, deine Kinder sind nur einmal klein. Du nur einmal jung.
Auf dem Sterbebett sagst du bestimmt nicht: Ach, hätt ich doch ein bisschen mehr geputzt....

Was dann zählt ist die Zeit, in der du Freude hast, an und mit deiner Familie.

LG

4 LikesGefällt mir

8. Januar um 16:19

Danke für deine Antwort.

Gefällt mir

8. Januar um 17:30

Solange es für dich passt und sich dein Partner auch nicht darüber aufregt ist es doch okay

Gefällt mir

8. Januar um 17:43
In Antwort auf theola

Solange es für dich passt und sich dein Partner auch nicht darüber aufregt ist es doch okay

Wenn sich der Partner aufregt darf er gerne selbst seinem Sauberkeitsbedürfnis entsprechend für Sauberkeit sorgen.

3 LikesGefällt mir

8. Januar um 19:30
In Antwort auf sportysandy

Guten Morgen,
Ich muß euch mal was fragen. ich bin ehefrau und habe 3Kinder und arbeite als Saisonarbeiterin auf 450Euro basis. Das heißt das ich in den ferien Arbeite und sonst auch mal 3Wochen am stück zuhause bin. So wie jetzt gerade. Wennn ich dann nicht arbeite und vormittags zu Hause bin, tue ich gerne schon mal nix und die ich lasse die Arbeit liegen und es sieht hier aus wie sau. Ich höre immer wieder von anderen:,, das könnte ich nicht,,. Oder wenn ich feierabend habe räume ich erstmal auf. wenn ich feierand habe gehe ich erstmal auf den Sofa, dann mit unseren 2 Hunden raus, wenn die Kinder die nicht gerade mit drausen haben. Ich mache dann meistens nichts mehr außer wir gekommen besuch. macht ihr alle jeden Tag das Bett???
Also meine Frage seit ihr alle den ganzen Tag mit Hausarbeit beschäfftigt.

ja dann sag doch deinem Mann, dass er dir zur Hand gehen soll.

Kann er ja auch mal mit den Hunden raus oder putzen.

 

Gefällt mir

9. Januar um 7:20

Danke für eure Antworten. Mein Mann geht mit den Hunden raus.  Aber ich gehe auch gerne mit den Hunden raus , das ist keine Arbeit das ist vergnügen.Ich mache halt lieber was mir spaß macht. Ich wollte ja gerne wissen ob ihr wirklich alle so viel im haushalt schuftet? Alle jammern ständig. ich komme mir ein wenig doof vor.

LG

Gefällt mir

9. Januar um 7:54

Mir geht es ja darum zu wissen: ob es unter euch auch frauen gibt die die arbeit einfach mal liegen lassen. Obwohl ihr mann gerade das Geld versucht ranzuschaffen. Ob ihr deswegen ein schlechtes gewissen habt.
Lg

Gefällt mir

9. Januar um 7:59
In Antwort auf sportysandy

Guten Morgen,
Ich muß euch mal was fragen. ich bin ehefrau und habe 3Kinder und arbeite als Saisonarbeiterin auf 450Euro basis. Das heißt das ich in den ferien Arbeite und sonst auch mal 3Wochen am stück zuhause bin. So wie jetzt gerade. Wennn ich dann nicht arbeite und vormittags zu Hause bin, tue ich gerne schon mal nix und die ich lasse die Arbeit liegen und es sieht hier aus wie sau. Ich höre immer wieder von anderen:,, das könnte ich nicht,,. Oder wenn ich feierabend habe räume ich erstmal auf. wenn ich feierand habe gehe ich erstmal auf den Sofa, dann mit unseren 2 Hunden raus, wenn die Kinder die nicht gerade mit drausen haben. Ich mache dann meistens nichts mehr außer wir gekommen besuch. macht ihr alle jeden Tag das Bett???
Also meine Frage seit ihr alle den ganzen Tag mit Hausarbeit beschäfftigt.

Ich bin eine Aesthetin. Eine schoene Umgebung ist mir wichtig. Deshalb ist es bei mir sauber, aufgeräumt und eher minimalistisch. Ich mag nicht viel Zeug rumliegen haben. 

Das Bett mache ich auch jeden Tag. Ich mag es wenn auch das Schlafzimmer schoen aussieht...und Bett machen geht in unter einer Minute. 

Ich verbringe nicht jeden Tag stundenlang mit putzen und aufräumen. Was weggeräumt gehoert mache ich gleich...das nimmt gar nicht mehr Zeit in Anspruch. 

Das taeglichen Aufgaben sind in unter einer Stunde erledigt. Einmal die der zweimal pro Woche mache ich dann mehr. 

Mit 3 Kindern im Haus und einem Vollzeitjob war das auch nicht anders. Kinder wurden altersgerecht mit einbezogen und einmal pro Woche haben wir alle zusammengeholfen und Grossputz gemacht. 

Ich fuehle mich in Dreck und Unordnung nicht wohl und finde soviel Aufwand ist es gar nicht eine Wohnung einigermassen sauber und ordentlich zu halten. 

Gefällt mir

9. Januar um 8:34
In Antwort auf evaeden

Ich bin eine Aesthetin. Eine schoene Umgebung ist mir wichtig. Deshalb ist es bei mir sauber, aufgeräumt und eher minimalistisch. Ich mag nicht viel Zeug rumliegen haben. 

Das Bett mache ich auch jeden Tag. Ich mag es wenn auch das Schlafzimmer schoen aussieht...und Bett machen geht in unter einer Minute. 

Ich verbringe nicht jeden Tag stundenlang mit putzen und aufräumen. Was weggeräumt gehoert mache ich gleich...das nimmt gar nicht mehr Zeit in Anspruch. 

Das taeglichen Aufgaben sind in unter einer Stunde erledigt. Einmal die der zweimal pro Woche mache ich dann mehr. 

Mit 3 Kindern im Haus und einem Vollzeitjob war das auch nicht anders. Kinder wurden altersgerecht mit einbezogen und einmal pro Woche haben wir alle zusammengeholfen und Grossputz gemacht. 

Ich fuehle mich in Dreck und Unordnung nicht wohl und finde soviel Aufwand ist es gar nicht eine Wohnung einigermassen sauber und ordentlich zu halten. 

Ich beneide dich um soviel disziplin.
 

1 LikesGefällt mir

9. Januar um 10:57
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Wenn sich der Partner aufregt darf er gerne selbst seinem Sauberkeitsbedürfnis entsprechend für Sauberkeit sorgen.

wenn er den ganzen Tag auswärts ist und 743 daheim... genau

Gefällt mir

9. Januar um 10:57
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Wenn sich der Partner aufregt darf er gerne selbst seinem Sauberkeitsbedürfnis entsprechend für Sauberkeit sorgen.

sie daheim

Gefällt mir

9. Januar um 19:07
In Antwort auf theola

sie daheim

Jetzt bekommst du bitte mal 3 Kinder, die nicht brav wie die Deckchen sind, hast vielleicht noch nen Halbtagsjob und dann gucken wir, wies bei dir Zuhause ausguckt.
Und wie es dir dabei geht.
Und wenn dann noch dein Kerl heimkommt und wegen Unordnung stänkert, gucken wir mal, wie gerne du noch mit ihm Sex hast.

Und dann hätte ich hier gerne noch das Geheimnis gelüftet, wie ihr es schafft, in einer Std pro Tag den Haushalt zu wuppen.
Oder meinstest du eie Stunde am Abend wenn die Kinder im Bett sind, Evaeden?
Ich brauch alleine fürs Essen schon länger.

5 LikesGefällt mir

9. Januar um 20:16
In Antwort auf sportysandy

Danke für eure Antworten. Mein Mann geht mit den Hunden raus.  Aber ich gehe auch gerne mit den Hunden raus , das ist keine Arbeit das ist vergnügen.Ich mache halt lieber was mir spaß macht. Ich wollte ja gerne wissen ob ihr wirklich alle so viel im haushalt schuftet? Alle jammern ständig. ich komme mir ein wenig doof vor.

LG

wir haben keine Kinder, aber einen Hund, arbeiten beide Vollzeit...
Gekocht, gesaugt, Küche und Bad grob geputzt  wird täglich, einmal die Woche putz ich gründliche.
4 mal jährlich machen wir Großputz mit Fenster und Vorhänge, das aber gemeinsam 
Wenn man gut organisiert ist, ist es nicht sooo viel Aufwand, wir mögen es beide ordentlich 

Gefällt mir

9. Januar um 23:18
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Jetzt bekommst du bitte mal 3 Kinder, die nicht brav wie die Deckchen sind, hast vielleicht noch nen Halbtagsjob und dann gucken wir, wies bei dir Zuhause ausguckt.
Und wie es dir dabei geht.
Und wenn dann noch dein Kerl heimkommt und wegen Unordnung stänkert, gucken wir mal, wie gerne du noch mit ihm Sex hast.

Und dann hätte ich hier gerne noch das Geheimnis gelüftet, wie ihr es schafft, in einer Std pro Tag den Haushalt zu wuppen.
Oder meinstest du eie Stunde am Abend wenn die Kinder im Bett sind, Evaeden?
Ich brauch alleine fürs Essen schon länger.

Kochen habe ich gar nicht dazu gezählt. Ich koche wirklich gerne und sehe das nicht so als Arbeit. 

Wenn die Kinder in der Schule waren und wir beide arbeiten war ja tagsüber keiner zu Hause um Unordnung zu machen. 

Abends kochen und essen war Familienaufgabe und nicht nur meine. 

Da ist Abends wirklich nicht soviel Arbeit angefallen. Grossputz haben wir dann alle zusammen am Samstag Vormittag gemacht. 
 

Gefällt mir

9. Januar um 23:22
In Antwort auf devil0075

wir haben keine Kinder, aber einen Hund, arbeiten beide Vollzeit...
Gekocht, gesaugt, Küche und Bad grob geputzt  wird täglich, einmal die Woche putz ich gründliche.
4 mal jährlich machen wir Großputz mit Fenster und Vorhänge, das aber gemeinsam 
Wenn man gut organisiert ist, ist es nicht sooo viel Aufwand, wir mögen es beide ordentlich 

Ich finde auch, dass es nicht so viel Arbeit ist. Wenn man jeden Tag die taeglichen Dinge erledigt, Sachen gleich wegräumt, dann hat man nie richtig viel zu tun. 

Besonders was Bad und Kueche betrifft bin,ich schon etwas pingeliger. Da ist mir Sauberkeit einfach wichtig. 

Gefällt mir

10. Januar um 0:44

Mein Mann war Hausmann und hatte nicht gearbeitet während ich vollzeit gearbeitet habe mit vielen vielen Stundne (mind. 50 meistens eher 60 Studenwoche mit Dienstreisen). Er hat im Haushalt gerade mal gekocht. Küche sah dann immer aus wie sau. Auch putzen fand er scheisse und für den Garten hat er dann einen Gärtner eingestellt. Mich hat das Chaos so gestört, dass ich mich von meinem Mann getrennt habe, denn das passt so gar nicht.

Und ja, ich mache jeden Tag das Bett. Ich hasse  es, wenn es ungemacht ist. Und nein, ich putze nicht táglich und mag Hausarbeit eigentlich so gar nicht. Aber staubsaugen tu ich einmal die Woche, Bügeln tu ich nicht, und Arbeitsflächen in der Küche versuche ich immer frei zu halten, das sieht dann besser aus. Eh sieht es gleich sauberere und besser auf, wenn man Sachen einfach wegräumt. Wenn jedoch alle Unordnung machen und nur eine Person wegräumt, ist das extrem frustrierend. Ich würde die Kinder alle schon von Anfang an dazu erziehen,d ass die Gemeinschaftsräume aufgeräumt sein müssen (so kenne ich das auch bei Freunden mit mehreren Kindern).

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 7:29
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Jetzt bekommst du bitte mal 3 Kinder, die nicht brav wie die Deckchen sind, hast vielleicht noch nen Halbtagsjob und dann gucken wir, wies bei dir Zuhause ausguckt.
Und wie es dir dabei geht.
Und wenn dann noch dein Kerl heimkommt und wegen Unordnung stänkert, gucken wir mal, wie gerne du noch mit ihm Sex hast.

Und dann hätte ich hier gerne noch das Geheimnis gelüftet, wie ihr es schafft, in einer Std pro Tag den Haushalt zu wuppen.
Oder meinstest du eie Stunde am Abend wenn die Kinder im Bett sind, Evaeden?
Ich brauch alleine fürs Essen schon länger.

guten Morgen,  Die frage auf dem geheimnis ist nicht wie ihr den haushalt schafft sondern ob ihr den überhsupt macht. Wenn ich jeden tag ne stunden rein klötzen würde. brauchte ich irgendwann keine stunde mehr. Aber ich habe nicht jeden tag lust.
Lg

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 8:40
In Antwort auf sportysandy

guten Morgen,  Die frage auf dem geheimnis ist nicht wie ihr den haushalt schafft sondern ob ihr den überhsupt macht. Wenn ich jeden tag ne stunden rein klötzen würde. brauchte ich irgendwann keine stunde mehr. Aber ich habe nicht jeden tag lust.
Lg

Wenn dich der Dreck nicht stoert musst du ja keine Lust haben. Du musst ja damit leben. 

Gefällt mir

10. Januar um 10:49
In Antwort auf evaeden

Wenn dich der Dreck nicht stoert musst du ja keine Lust haben. Du musst ja damit leben. 

Es ist nicht dreckig. Ich räume nicht alles sofort weg. Z:B bleibt die bügelwasche auch mal ein Tag stehen. Ich mache mir den Haushalt keinen stress und wollte mal wissen oder ich die einzige bin die sich nicht tag täglich damit stresst. Mir macht auch aufraumen und putzen spaß, aber wenn ich mal keine Lust habe lasse ich es liegen,.Außer es hat sich besuch angekönndigt dann wird auch alles poliert ohne den notigen spaß daran.

LG

Gefällt mir

10. Januar um 11:35
In Antwort auf sportysandy

Es ist nicht dreckig. Ich räume nicht alles sofort weg. Z:B bleibt die bügelwasche auch mal ein Tag stehen. Ich mache mir den Haushalt keinen stress und wollte mal wissen oder ich die einzige bin die sich nicht tag täglich damit stresst. Mir macht auch aufraumen und putzen spaß, aber wenn ich mal keine Lust habe lasse ich es liegen,.Außer es hat sich besuch angekönndigt dann wird auch alles poliert ohne den notigen spaß daran.

LG

Ich mach ja für mich sauber nicht für Besucher 

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 13:49
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Jetzt bekommst du bitte mal 3 Kinder, die nicht brav wie die Deckchen sind, hast vielleicht noch nen Halbtagsjob und dann gucken wir, wies bei dir Zuhause ausguckt.
Und wie es dir dabei geht.
Und wenn dann noch dein Kerl heimkommt und wegen Unordnung stänkert, gucken wir mal, wie gerne du noch mit ihm Sex hast.

Und dann hätte ich hier gerne noch das Geheimnis gelüftet, wie ihr es schafft, in einer Std pro Tag den Haushalt zu wuppen.
Oder meinstest du eie Stunde am Abend wenn die Kinder im Bett sind, Evaeden?
Ich brauch alleine fürs Essen schon länger.

es sprach niemand von halbtagsjob....

Gefällt mir

10. Januar um 13:51
In Antwort auf sportysandy

guten Morgen,  Die frage auf dem geheimnis ist nicht wie ihr den haushalt schafft sondern ob ihr den überhsupt macht. Wenn ich jeden tag ne stunden rein klötzen würde. brauchte ich irgendwann keine stunde mehr. Aber ich habe nicht jeden tag lust.
Lg

Aber ich habe nicht jeden tag lust.

dann bist du aber selbst schuld...
andere frauen (egal ob hausfrau oder arbeitend) haben auch keine lust und müssen es trotzdem machen...

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 13:52
In Antwort auf sportysandy

Es ist nicht dreckig. Ich räume nicht alles sofort weg. Z:B bleibt die bügelwasche auch mal ein Tag stehen. Ich mache mir den Haushalt keinen stress und wollte mal wissen oder ich die einzige bin die sich nicht tag täglich damit stresst. Mir macht auch aufraumen und putzen spaß, aber wenn ich mal keine Lust habe lasse ich es liegen,.Außer es hat sich besuch angekönndigt dann wird auch alles poliert ohne den notigen spaß daran.

LG

wie gesagt, wenn ihr euch als familie damit wohl fühlt ist es doch okay !!!

Gefällt mir

10. Januar um 19:53
In Antwort auf sportysandy

Es ist nicht dreckig. Ich räume nicht alles sofort weg. Z:B bleibt die bügelwasche auch mal ein Tag stehen. Ich mache mir den Haushalt keinen stress und wollte mal wissen oder ich die einzige bin die sich nicht tag täglich damit stresst. Mir macht auch aufraumen und putzen spaß, aber wenn ich mal keine Lust habe lasse ich es liegen,.Außer es hat sich besuch angekönndigt dann wird auch alles poliert ohne den notigen spaß daran.

LG

Wichtig ist dass du dich dabei wohl fühlst. 

1 LikesGefällt mir

11. Januar um 7:40
In Antwort auf evaeden

Wichtig ist dass du dich dabei wohl fühlst. 

Danke. Für die vielen antworten. Für mich sollte dieses Thema mehr eine Umfrage sein. Ich fühle mich wohl wie es ist. Ich wollte mehr wissen ob ich der einzige mensch bib der sagt das der Haushalt echt sich fast allein macht  und nur gejammert wird. 

LG

1 LikesGefällt mir

11. Januar um 12:24
In Antwort auf sportysandy

Danke. Für die vielen antworten. Für mich sollte dieses Thema mehr eine Umfrage sein. Ich fühle mich wohl wie es ist. Ich wollte mehr wissen ob ich der einzige mensch bib der sagt das der Haushalt echt sich fast allein macht  und nur gejammert wird. 

LG

 Hier siehts aus wie Sau und der Haushalt macht sich fast allein.., wie die zwei Aussage zusammen passen weiß ich nicht...
 

4 LikesGefällt mir

11. Januar um 18:32
In Antwort auf devil0075

 Hier siehts aus wie Sau und der Haushalt macht sich fast allein.., wie die zwei Aussage zusammen passen weiß ich nicht...
 

Das ist wirklich ein Raetsel. 

1 LikesGefällt mir

11. Januar um 23:21

Hm, ich bin froh, dass mein kleiner Mann noch so viel Spaß dran hat zu helfen! Also ja, wir machen jeden Tag was, sonst könnte man hier bald nicht mehr laufen, denn sein Spielzimmer ist unser Wohnzimmer. Und da Wohnzimmer und Küche zusammen sind, wird die Küche auch täglich gemacht, meist nach/während des Kochens. Und sorry, Bad muss sauber sein! Und Bett machen wir auch, weil morgens 30 Sekunden, bevor wir das Haus verlassen... saugen taugt dem jungen Mann eh uns alles, was mit Wasser zu tun ist, noch viel mehr. Ja, manchmal hab ich auch keine Lust drauf, aber ich hab noch viel weniger Lust drauf, im Chaos zu versinken... dann lieber regelmäßig gemeinsam das kleinere Übel!

Gefällt mir

12. Januar um 9:30
In Antwort auf devil0075

 Hier siehts aus wie Sau und der Haushalt macht sich fast allein.., wie die zwei Aussage zusammen passen weiß ich nicht...
 

Ja sieht schon mal aus wie Sau. Aber ist doch an eienen Vormittag wieder unordnung. Da brauche ich nicht den nächsten Tag wieder 6 Stunden.

Gefällt mir

12. Januar um 9:34
In Antwort auf sportysandy

Ja sieht schon mal aus wie Sau. Aber ist doch an eienen Vormittag wieder unordnung. Da brauche ich nicht den nächsten Tag wieder 6 Stunden.

Klar ist wieder Unordnung wenns keiner wegräumt, wenns keinen stört ist es ja jeden seine Sache 

Gefällt mir

12. Januar um 15:18
In Antwort auf sportysandy

Ja sieht schon mal aus wie Sau. Aber ist doch an eienen Vormittag wieder unordnung. Da brauche ich nicht den nächsten Tag wieder 6 Stunden.

Wobei man schon differenzieren sollte. Unordnung ist bei uns jeden Tag. Der Bub spielt mit seinem ganzen Klump im Wohnzimmer, und da noch klein, nie lange mit einer Sache. Meist räumen wir zwischendurch auf, aber klappt nicht immer, dann halt vor dem Insbettgehen. Das ist für mich Unordnung. Aber Badezimmer, Küche nicht aufräumen/putzen oder nicht staubsaugen oä, das ist keine Unordnung, sondern Schmutz. 
Unordnung herrscht mit Kindern doch immer wieder mal, aber Schmutz mag ich persönlich gar nicht.

1 LikesGefällt mir

12. Januar um 16:58
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Hm, ich bin froh, dass mein kleiner Mann noch so viel Spaß dran hat zu helfen! Also ja, wir machen jeden Tag was, sonst könnte man hier bald nicht mehr laufen, denn sein Spielzimmer ist unser Wohnzimmer. Und da Wohnzimmer und Küche zusammen sind, wird die Küche auch täglich gemacht, meist nach/während des Kochens. Und sorry, Bad muss sauber sein! Und Bett machen wir auch, weil morgens 30 Sekunden, bevor wir das Haus verlassen... saugen taugt dem jungen Mann eh uns alles, was mit Wasser zu tun ist, noch viel mehr. Ja, manchmal hab ich auch keine Lust drauf, aber ich hab noch viel weniger Lust drauf, im Chaos zu versinken... dann lieber regelmäßig gemeinsam das kleinere Übel!

Bett machen ist mir auch wichtig!!!   wer das nicht schafft ist in meinen Augen schon einfach zu faul!

1 LikesGefällt mir

12. Januar um 18:29
In Antwort auf theola

Bett machen ist mir auch wichtig!!!   wer das nicht schafft ist in meinen Augen schon einfach zu faul!

Ja, ich bin zu faul zum Betten machen. Und zum bügeln.

4 LikesGefällt mir

13. Januar um 13:10
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

Jetzt bekommst du bitte mal 3 Kinder, die nicht brav wie die Deckchen sind, hast vielleicht noch nen Halbtagsjob und dann gucken wir, wies bei dir Zuhause ausguckt.
Und wie es dir dabei geht.
Und wenn dann noch dein Kerl heimkommt und wegen Unordnung stänkert, gucken wir mal, wie gerne du noch mit ihm Sex hast.

Und dann hätte ich hier gerne noch das Geheimnis gelüftet, wie ihr es schafft, in einer Std pro Tag den Haushalt zu wuppen.
Oder meinstest du eie Stunde am Abend wenn die Kinder im Bett sind, Evaeden?
Ich brauch alleine fürs Essen schon länger.

Einfache Loesung -> keine 3 Kinder haben. Dann behaelt man seinen Vollzeitjob und kann sich eine Putze leisten, in der gemeinsamen freien Zeit hat man dann auch wieder Sex.

Gefällt mir

13. Januar um 14:02
In Antwort auf sara88

Einfache Loesung -> keine 3 Kinder haben. Dann behaelt man seinen Vollzeitjob und kann sich eine Putze leisten, in der gemeinsamen freien Zeit hat man dann auch wieder Sex.

Noch einfachere Lösung —> Lass auch den Mann weg, geh 60h/ Woche arbeiten und du brauchst gar nicht zu putzen, weil keiner Dreck macht! 
Noch besser: Zieh gleich ins Hotel!
👍👍🥴

3 LikesGefällt mir

13. Januar um 16:02
In Antwort auf theola

Bett machen ist mir auch wichtig!!!   wer das nicht schafft ist in meinen Augen schon einfach zu faul!

Nur weil es die wichtig ist und anderen nicht sind die nicht faul. Ich mach auch keine Betten weil ich darin keinen Sinn sehe dafür sauge ich jeden Tag koche jeden Tag Wäsche jeden Tag Wäsche geh noch arbeiten begleite das Kind bei den Hausaufgaben bin Mama Taxi und wenn das Kind endlich schläft mach ich die Küche und bereite seit neuestem noch nen Abschluss vor um mich weiterzubilden. FAUL sieht anders aus 

5 LikesGefällt mir

15. Januar um 5:49
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Noch einfachere Lösung —> Lass auch den Mann weg, geh 60h/ Woche arbeiten und du brauchst gar nicht zu putzen, weil keiner Dreck macht! 
Noch besser: Zieh gleich ins Hotel!
👍👍🥴

Zum Beispiel! Meinen Mann behalte ich dann doch lieber und geniesse weiterhin die gemeinsame Freizeit.

Gefällt mir

15. Januar um 15:16

Ich verbirnge vermutlich zu viel Zeit mit den Hauhalt 

Mein Mann ist meist bis 9 arbeiten, da räume ich lieber auf und putze, als mich zu langweilen.

So 3 Stunden kommen da am Tag sicher zusammen...

Gefällt mir

15. Januar um 15:35
In Antwort auf sportysandy

Guten Morgen,
Ich muß euch mal was fragen. ich bin ehefrau und habe 3Kinder und arbeite als Saisonarbeiterin auf 450Euro basis. Das heißt das ich in den ferien Arbeite und sonst auch mal 3Wochen am stück zuhause bin. So wie jetzt gerade. Wennn ich dann nicht arbeite und vormittags zu Hause bin, tue ich gerne schon mal nix und die ich lasse die Arbeit liegen und es sieht hier aus wie sau. Ich höre immer wieder von anderen:,, das könnte ich nicht,,. Oder wenn ich feierabend habe räume ich erstmal auf. wenn ich feierand habe gehe ich erstmal auf den Sofa, dann mit unseren 2 Hunden raus, wenn die Kinder die nicht gerade mit drausen haben. Ich mache dann meistens nichts mehr außer wir gekommen besuch. macht ihr alle jeden Tag das Bett???
Also meine Frage seit ihr alle den ganzen Tag mit Hausarbeit beschäfftigt.

Nun also ich könnte das nicht, so wie du das handhabst. Meine Antwort soll aber nicht mit dem Zeigefinger auf dich zeigen, es ist nur die Auflistung der Dinge, die ich mache und wie ich den Haushalt handhabe .
Natürlich liege auch ich gerne mal auf dem Sofa und mache nichts und natürlich sieht es mit 2 Kindern auch nicht immer wie geleckt aus. Allerdings muss ich zumindest den Wohn- und Essbereich 1x am Tag saugen. Die Schlafzimmer sauge ich so 1-2x die Woche. Das Badezimmer wird jeden zweiten Tag geputzt inkl. saugen und feucht aufnehmen. Wäche mache ich zwischen 2-5 mal die Woche. Bettenmachen tue ich jeden Tag gleich am Morgen. Über den Tag verteilt würde ich sagen, dass ich so ca. 1-3 Stunden im Haushalt beschäftigt bin (1 Stunde nur mit Saugen, Betten machen und kleinen Aufräumarbeiten, 3 Stunden dann schon inkl. Bad putzen und Schlafzimmer saugen, staubwischen, Wäsche machen etc.). Dazu kommt dann noch, dass ich versuche täglich frisch zu kochen (was nicht immer gelingt) und ich somit auch 3x am Tag in der Küche stehe um Essen zu machen (meistens gibt es nur zu Mittag was warmes) und auch 3x wieder in der Küche stehe um aufzuräumen. Manchmal übernimmt mein Mann am Abend die Küche.

Kochen tue ich aber gerne mit der Grossen zusammen (auch wenns dann meistens mehr Sauerei ist ) und auch beim Aufräumen hilft sie mir manchmal gerne...

Die Arbeiten im Haushalt finde ich oft auch entspannend und nicht als Belastung. Ich mache oft alles (ausser Staubsaugen) wenn beide am Mittag schlafen. Manchmal mache ich es auch, wenn die Grosse spielt und die Kleine im Tragetuch.

Natürlich, und das möchte ich hier gerne noch erwähnen, gibt es auch Tage an denen ich fix und alle bin und gar nix mache! Dann darf der Haushalt auch mal unordendlich aussehen. Das einzige was ich ohne Ausnahme jeden Tag mache ist das dreckige Geschirr zumindest abspühlen und in den Geschirrspühler räumen. Alles andere ist auch schon liegen geblieben.

Gefällt mir

16. Januar um 7:35
In Antwort auf 3fachmutter

Ich verbirnge vermutlich zu viel Zeit mit den Hauhalt 

Mein Mann ist meist bis 9 arbeiten, da räume ich lieber auf und putze, als mich zu langweilen.

So 3 Stunden kommen da am Tag sicher zusammen...

das ist doch ganz schon viel

Gefällt mir

20. Januar um 10:10

Vielen Dank an alle für den netten Info-Anteil mit uns

Gefällt mir

6. Februar um 7:34

Guten Morgen. Danke das ich soviele Antworten bekommen, Aber meine Frage ist damit nicht beantwortet. Ich hatte Gestern und vorgestern mal richtig bock auf Haushalt gehabt. und hab alle zimmer durch gemistet und Sauber  gemacht. Das heißt jeden Schrank leer gemacht, Schrank von innen und aussen abwaschen ,trocknen. Beim einräumen nur das wieder rein was rein muss, zu kleine Sachen und kaputte weg. Staubputzen , Bettabziehen, durch wischen. Fenster hab ich nicht geputz es ist zu kalt  und da habe ich Winterbilder drauf gemalt, die ich gern noch drauf lassen möchte. Heute Morgen habe ich die schulbrote geschmiert, gespüll und abgetrocknet.  Durch gewischt und haben kurz nach 7Uhr und nicht mehr zutun. Und mein Mann rackert sich   hat heute 10stunden. Ich spiel computer. Bis ich anfange Mittag zukochen.
Ach so Wasche ist auch alle gebügelt sauber im Schrank.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Au Pair
Von: silo88
neu
3. Februar um 13:37
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen