Home / Forum / Meine Familie / Hat mein Mann automatisch das Sorgerecht?

Hat mein Mann automatisch das Sorgerecht?

25. Mai um 21:34

Hallo,
mein Mann und ich haben einen gemeinsamen Sohn, er ist jetzt 10 Wochen alt. Ich bin voller Liebe und Stolz das kann ich leider von meinem Mann nicht behaupten weil er leider sehr viel unterwegs ist.
Naja nun zur eigentlichen Frage, falls es dazu kommt das mein Mann und ich uns trennen (läuft gerade nicht so gut) hat mein Mann dann automatisch das Sorgerecht für unseren kleinen Zwerg? Weil auf seiner Lohnabrechnung steht Kind 1,0 das steht bei mir nicht allerdings krieg ich auch keine Abrechnung bin in Elternzeit.
Also er meint da es bei seiner Abrechnung steht hat er das Sorgerecht, was ist da dran?
Vielen Dank für die Antworten

Mehr lesen

26. Mai um 10:21

Man hätte auch einfach die sachliche Antwort mit dem Kinderfreibetrag schreiben können und es dann dabei belassen.

Was soll der erniedrigende Text danach? Kennst du die TE? Oder woher kommt die Mutmaßung, dass sie das Kind in der Nacht ausschließlich auf ihren Mann abschiebt? Das impliziert deine Antwort nämlich. Da sie in Elternzeit ist und er den ganzen Tag unterwegs, hat sie das Baby ohnehin doch den ganzen Tag, was soll also die Aussage, dass sie ihm abends das Kind abnehmen soll? Du kennst dich ja scheinbar bestens in dieser Familie aus, dass du so genau weißt, dass die TE ihrem Mann in dem Moment, wo er abends die Tür aufschließt das Kind in den Arm drückt und dann die ganze Nacht verschwindet  und deshalb läuft es bestimmt auch gerade nicht so in der Beziehung  
übrigens, es soll Mütter geben, die ihr Kind nach Bedarf stillen und es nicht nach Plan versorgen, damit es pünktlich im Bett ist und zu schlafen, um dann dem Göttergatten den Arsch zu pudern, weil man sonst den ganzen Tag gelangweilt und tatenlos zu Hause rumgesessen hat

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 10:23

Übrigens solltest auch du wissen, dass sie auch bei sofortiger Trennung ihr Elterngeld weiter bekommt und der Kindsvater unterhaltspflichtig ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 11:00

Ich bin eine selbstständige erwachsene Frau und schieb meinem Mann sicher nicht alles in den A****. Es gibt soviel alleinerziehende Mütter, ich lass mich sicher nicht von meinem Mann abhängig machen. 
Ich find die Antwort echt unmöglich, Frauen haben genauso ihre eigene Meinung und müssen sich nicht von einem Mann so runterbuttern lassen. 
Du kannst das ja machen aber ich find das es nicht mehr so ist wie früher, die Frauen müssen nicht den Männern hinterher putze.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 11:24

Ich empfehle dir die Lektüre „Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind“. Scheint perfekt deinem Weltbild zu entsprechen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 13:09
In Antwort auf marie.4

Hallo,
mein Mann und ich haben einen gemeinsamen Sohn, er ist jetzt 10 Wochen alt. Ich bin voller Liebe und Stolz das kann ich leider von meinem Mann nicht behaupten weil er leider sehr viel unterwegs ist.
Naja nun zur eigentlichen Frage, falls es dazu kommt das mein Mann und ich uns trennen (läuft gerade nicht so gut) hat mein Mann dann automatisch das Sorgerecht für unseren kleinen Zwerg? Weil auf seiner Lohnabrechnung steht Kind 1,0 das steht bei mir nicht allerdings krieg ich auch keine Abrechnung bin in Elternzeit. 
Also er meint da es bei seiner Abrechnung steht hat er das Sorgerecht, was ist da dran?
Vielen Dank für die Antworten 

Nein wenn ihr euch trennt scheiden lässt hat ihr immernoch ein gemeinsames sorgerecht außer du beantragt das alleine Sorgerecht aus gewissen gründen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 17:19
In Antwort auf guzel91

Nein wenn ihr euch trennt scheiden lässt hat ihr immernoch ein gemeinsames sorgerecht außer du beantragt das alleine Sorgerecht aus gewissen gründen

Danke, das ist alles was ich wissen wollte ohne irgend welche Beziehungstipps.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 17:21
In Antwort auf marie.4

Hallo,
mein Mann und ich haben einen gemeinsamen Sohn, er ist jetzt 10 Wochen alt. Ich bin voller Liebe und Stolz das kann ich leider von meinem Mann nicht behaupten weil er leider sehr viel unterwegs ist.
Naja nun zur eigentlichen Frage, falls es dazu kommt das mein Mann und ich uns trennen (läuft gerade nicht so gut) hat mein Mann dann automatisch das Sorgerecht für unseren kleinen Zwerg? Weil auf seiner Lohnabrechnung steht Kind 1,0 das steht bei mir nicht allerdings krieg ich auch keine Abrechnung bin in Elternzeit. 
Also er meint da es bei seiner Abrechnung steht hat er das Sorgerecht, was ist da dran?
Vielen Dank für die Antworten 

la hat er!  wieso fragst du? bzw wieso möchtest du das nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 17:32
In Antwort auf marie.4

Danke, das ist alles was ich wissen wollte ohne irgend welche Beziehungstipps.

Garkein Problem. Google hätte dir da wohl mehr geholfen als dieses Forum... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 9:46

Klingt, als hätte da jemand selbst was zu bewältigen und sucht hier gerade ein Ventil!
Lass dir helfen!!

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 12:09

Meine persönliche Meinung ist das sich mein Leben durch den Zwerg völlig auf den Kopf gestellt hat und bei meinem Mann alles genau so weiter läuft wie bisher.
Er ist Privat bzw Hobbymäßig unterwegs was ich alles schon vorher gewusst habe, allerdings ist es ganz komisch immer wenn ich ihm dann schreib das der kleine schläft kommt er heim, vorher nicht und da hab ich das Gefühl er hat keine Interesse an dem Zwerg.
Wir haben schon oft geredet aber leider red ich da gegen eine Wand, rr behauptet das sei nicht so denke das Männer die "Mutter-Kind" beziehung nie verstehen werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 12:12

Ich glaub das du ein Problem hast wenn du deinem Mann oder Freund alles in den Arsch steckst.
Sorry aber wir leben im Jahre 2019, die Frauen sind mittlerweile selbstständig und lassen sich nicht vom Mann abhängig machen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 12:22
In Antwort auf marie.4

Ich glaub das du ein Problem hast wenn du deinem Mann oder Freund alles in den Arsch steckst.
Sorry aber wir leben im Jahre 2019, die Frauen sind mittlerweile selbstständig und lassen sich nicht vom Mann abhängig machen.

Oder Vorhangstange ist selbst ein Mann und wünscht sich das zuhause

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 14:58
In Antwort auf marie.4

Meine persönliche Meinung ist das sich mein Leben durch den Zwerg völlig auf den Kopf gestellt hat und bei meinem Mann alles genau so weiter läuft wie bisher.
Er ist Privat bzw Hobbymäßig unterwegs was ich alles schon vorher gewusst habe, allerdings ist es ganz komisch immer wenn ich ihm dann schreib das der kleine schläft kommt er heim, vorher nicht und da hab ich das Gefühl er hat keine Interesse an dem Zwerg.
Wir haben schon oft geredet aber leider red ich da gegen eine Wand, rr behauptet das sei nicht so denke das Männer die "Mutter-Kind" beziehung nie verstehen werden. 

Wieso auf den Kopf gestellt?! Du bist den ganzen Tag zu Hause. Das Einzige, was dein Baby braucht, ist stillen/Fläschchen, Windeln, Schlaf und mit der Mama schmusen. Und 1-2 Maschinen Wäsche pro Woche mehr. Und dein Mann soll jetzt auch alles auf den Kopf stellen, nur weil du mit deinen drei, vier Aufgaben pro Tag überfordert bist? Lass ihm doch seinen Ausgleich nach der Arbeit? 

Aber ich muss nicht alles verstehen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 15:17

Naja, aber es sollte ja schon auch in seinem Interesse sein, seine Zeit mit dem Kleinen zu verbringen und nicht immer auf der "Flucht" zu sein und erst freiwillig heim zu kommen, wenn das Baby "aus" ist!
Natürlich sollte das nicht der alleinige Grund sein, nach guten 2 Monaten an eine Trennung zu denken!
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 16:35
In Antwort auf vorhangstange001

Wieso auf den Kopf gestellt?! Du bist den ganzen Tag zu Hause. Das Einzige, was dein Baby braucht, ist stillen/Fläschchen, Windeln, Schlaf und mit der Mama schmusen. Und 1-2 Maschinen Wäsche pro Woche mehr. Und dein Mann soll jetzt auch alles auf den Kopf stellen, nur weil du mit deinen drei, vier Aufgaben pro Tag überfordert bist? Lass ihm doch seinen Ausgleich nach der Arbeit? 

Aber ich muss nicht alles verstehen 

So langsam frage ich mich, ob du wirklich schonmal ein Kind großgezogen hast bei deinen Aussagen.
Ein so kleines Baby ist ein Full-Time-Job. Der Mann verdient den Ausgleich nach seiner Arbeit? Was ist denn mit dem Ausgleich, den auch mal die Mama braucht? Er war doch auch daran beteiligt das Baby zu zeugen, warum sollte jetzt die ganze Arbeit und Verantwortung an der Mutter hängen bleiben? Wir leben in 2019 und nicht 1938! Wie soll denn der Vater eine Beziehung zu seinem Kind aufbauen, wenn er jeden Abend seinen Hobbies nachgeht, anstatt auch mal bei seiner Familie zu sein? Außerdem ist sie nicht seine Putzfrau, sondern gleichwertige Partnerin. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 22:05
In Antwort auf vorhangstange001

Wieso auf den Kopf gestellt?! Du bist den ganzen Tag zu Hause. Das Einzige, was dein Baby braucht, ist stillen/Fläschchen, Windeln, Schlaf und mit der Mama schmusen. Und 1-2 Maschinen Wäsche pro Woche mehr. Und dein Mann soll jetzt auch alles auf den Kopf stellen, nur weil du mit deinen drei, vier Aufgaben pro Tag überfordert bist? Lass ihm doch seinen Ausgleich nach der Arbeit? 

Aber ich muss nicht alles verstehen 

Lass mich raten: du bist kinderlos und hast auch keine Kinder in der näheren Verwandtschaft. Sonst wüsstest du, dass Babys gerade in dem Alter gerne "clustern", das heißt nahezu pausenlos an Mamas Brust hängen. Mit Baby an der Brust kann frau eben nicht mal nebenbei einkaufen gehen, putzen, Wäsche waschen etc... Insofern finde ich es schon eine unverschämte Unterstellung zu behaupten, so ein Baby mache fast gar keine Arbeit.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai um 11:15
In Antwort auf juko89

So langsam frage ich mich, ob du wirklich schonmal ein Kind großgezogen hast bei deinen Aussagen.
Ein so kleines Baby ist ein Full-Time-Job. Der Mann verdient den Ausgleich nach seiner Arbeit? Was ist denn mit dem Ausgleich, den auch mal die Mama braucht? Er war doch auch daran beteiligt das Baby zu zeugen, warum sollte jetzt die ganze Arbeit und Verantwortung an der Mutter hängen bleiben? Wir leben in 2019 und nicht 1938! Wie soll denn der Vater eine Beziehung zu seinem Kind aufbauen, wenn er jeden Abend seinen Hobbies nachgeht, anstatt auch mal bei seiner Familie zu sein? Außerdem ist sie nicht seine Putzfrau, sondern gleichwertige Partnerin. 

Die Frauen in 1938 konnten wenigstens noch Kinder - üblicherweise mehr als eins - erziehen und nebenbei einen Haushalt führen. Die Frauen in 2019 glauben, nur weil sie ein paar Windeln gewechselt haben, müsste man ihnen den Nobelpreis verleihen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai um 12:47
In Antwort auf loreto_875199

Die Frauen in 1938 konnten wenigstens noch Kinder - üblicherweise mehr als eins - erziehen und nebenbei einen Haushalt führen. Die Frauen in 2019 glauben, nur weil sie ein paar Windeln gewechselt haben, müsste man ihnen den Nobelpreis verleihen. 

Noch jemand, der so schlaue Sprüche auf Lager hat: 1938 wurden die Kinder im Abstand von 4h gestillt, dazwischen ins Bettchen gelegt und Brüllen lassen, weil man sie nämlich sonst verzieht. Hätte ich das so gemacht, hätte mein Haushalt auch wie geleckt ausgesehen, weil ich ja dann komplett nur 2h am Tag mit der Versorgung meiner Tochter beschäftigt gewesen wäre. Stattdessen habe ich mich aber dafür entschieden, mein Baby nach Bedarf zu stillen und es zu tragen, bis es geschlafen hat. Da bin ich eben nicht täglich mit dem Staubsauger durch die Wohnung gezogen. Da bin ich dann lieber eine üble Hausfrau, als eine schlechte Mutter. Und meine Ehe funktioniert trotzdem noch...wie das wohl geht? 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 6:30
In Antwort auf juppiduh

Lass mich raten: du bist kinderlos und hast auch keine Kinder in der näheren Verwandtschaft. Sonst wüsstest du, dass Babys gerade in dem Alter gerne "clustern", das heißt nahezu pausenlos an Mamas Brust hängen. Mit Baby an der Brust kann frau eben nicht mal nebenbei einkaufen gehen, putzen, Wäsche waschen etc... Insofern finde ich es schon eine unverschämte Unterstellung zu behaupten, so ein Baby mache fast gar keine Arbeit.

Ja klar 24 Stunden am Tag clustern die Babys.

Soll sie nur Schluss machen. Dann clusterts bestimmt nicht mehr. 

Sie sucht Bestätigung für ihre jämmerlichen Ausreden. Dutzidutzi... damit ihr jeder rät, sich zu trennen.

Es wird heutzutage nichts mehr investiert in die Beziehung/Ehe. Und das ist es, was mich hier so stört. Probleme, die nicht sein müssten, würde sie sich nicht so anstellen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 8:44

Warum bist du eigentlich so gezielt herablassend?? "Dutzidutzi"...? Was ist das für eine kindische Art zu sprechen??

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 12:11

An welcher Stelle jammert sie denn bitte, dass sie nichts auf die Reihe bekommt? Davon war doch nie die Rede, das hast nur du dir in deinem wirren Kopf zusammengesponnen. Sie hat lediglich ein Problem damit, dass sich ihr Partner nach wie vor ausschließlich mit seinen Hobbies beschäftigt, anstatt sich auch mal mit dem gemeinsamen Kind zu beschäftigen. Beide waren an der Entstehung des Kindes beteiligt, aber nur sie soll sich einschränken? Mit welcher Begründung denn? Der einzige, der in diese Beziehung nichts investiert, ist doch ihr Mann, der sein Leben so weiterlebt, als gäbe es kein Kind. Und an der Stelle ist sie ohne ihn tatsächlich in allen Belangen besser dran, da müsste sie sich nur um ihre und die Belange des Babys scheren, so ist sie noch zusätzlich Köchin und Putzfrau für ihren Mann, der es vorzieht, erst heimzukommen, wenn das Kind schläft. Super Einstellung 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai um 16:53

stinksauer wenn er MAL weg will bevor die Kinder schlafen???  wieso? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni um 17:52

Ja das ist verständlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 20:29
In Antwort auf vorhangstange001

Ja klar 24 Stunden am Tag clustern die Babys.

Soll sie nur Schluss machen. Dann clusterts bestimmt nicht mehr. 

Sie sucht Bestätigung für ihre jämmerlichen Ausreden. Dutzidutzi... damit ihr jeder rät, sich zu trennen.

Es wird heutzutage nichts mehr investiert in die Beziehung/Ehe. Und das ist es, was mich hier so stört. Probleme, die nicht sein müssten, würde sie sich nicht so anstellen. 
 

„ soll sie nur Schluss machen „....ernsthaft du rätst hier einfach dem Kind die Brust verweigern 🙄 im Ernst sieh zu dass du dich behandeln lässt du bist echt nicht normal. Normale Mütter wie die te lassen ihr Kind in dem Alter nunmal auch 24 Stunden an der Brust hängen weil das NORMAL ist. Wenn das für dich als irgendeine Ausrede dient dann bist du nicht normal 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 21:53
In Antwort auf marie.4

Hallo,
mein Mann und ich haben einen gemeinsamen Sohn, er ist jetzt 10 Wochen alt. Ich bin voller Liebe und Stolz das kann ich leider von meinem Mann nicht behaupten weil er leider sehr viel unterwegs ist.
Naja nun zur eigentlichen Frage, falls es dazu kommt das mein Mann und ich uns trennen (läuft gerade nicht so gut) hat mein Mann dann automatisch das Sorgerecht für unseren kleinen Zwerg? Weil auf seiner Lohnabrechnung steht Kind 1,0 das steht bei mir nicht allerdings krieg ich auch keine Abrechnung bin in Elternzeit. 
Also er meint da es bei seiner Abrechnung steht hat er das Sorgerecht, was ist da dran?
Vielen Dank für die Antworten 

Eltern haben in Deutschland generell erstmal das Sorgerecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 8:27

1938 anzuführen ist schon krass, da keiner von uns weiß wie wer wann dort die Kinder erzogen hat...
Es hab schon zu jeder Zeit gestressten Frauen, grade beim ersten Kind ist das doch völlig normal
und Väter machen eben manchmal den Fehler ihr Leben so weiter zu führen , als ob grade kein 3,5 Kilo schweres Wesen zu ihnen gekommen ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:29
In Antwort auf verdammtlangher

Eltern haben in Deutschland generell erstmal das Sorgerecht.

Blödsinn. Nur verheiratet. Unverheiratet geht es nur mit gemeinsamer Sorgerecht Erklärung. Und soll tatsächlich Eltern geben die in Deutschland von Anfang an kein Sorgerecht erhalten aus diversen Gründen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen