Home / Forum / Meine Familie / Hat jemand eine Idee zum Verhalten meines knapp 4 Jährigen?

Hat jemand eine Idee zum Verhalten meines knapp 4 Jährigen?

13. April 2016 um 15:33

Hallo

Es geht um meinen jüngeren Sohn.
Ich würde euch gern mal um eure Meinung bitten - es geht um sein Verhalten.
Zuhause unter uns verhält er sich verhältnismäßig normal - was auch immer normal ist
Er hat natürlich auch so seine Ecken und Kanten - besteht ganz extrem auf gesagtes, auch wenn es darum geht andere Wege zu nehmen als sonst geht hier die Post ab. Nur kleine Beispiele.
Er redet, er spielt, er lacht usw.
Nun zum eigentlichen - er ist seit Oktober im Kindergarten.
Dort hat er bis heute KEIN Wort geredet und er spielt nicht. Also wirklich gar nicht.
Er wendet sich bei Blickkontakt sofort ab, lässt sich zu keiner der angebotenen Aktivitäten bringen.
Er bastelt, schneidet, klebt nicht, macht bei der Musikschule nicht mit, buddelt nicht... Einfach nichts.
Im Prinzip ist er einfach nur da und beobachtet.
Das auch sehr gut. Zuhause kann er alles erzählen was gemacht wurde.
Auch geht er nicht ungern dorthin.
Aber Mimik, Gestik, Sozialverhalten usw. gibt es dort im Prinzip nicht.

Zuhause ist es so, dass er auch nur "normal" agiert wenn wir vier untereinander sind.
Kommt jemand dazu ist er wie ausgewechselt. Er erstarrt regelrecht im Gesicht, bewegt sich kaum noch, spielt nicht weiter und redet auch mit uns eigentlich nicht mehr.
Die beiden Omas gehen noch und sonst nur ein zwei andere Personen.
Schon als er im Kinderwagen saß ist er in seiner Jacke versunken bis er nichts mehr gesehen hat wenn irgendwer in den Wagen geguckt hat.
Später hat er panisch angefangen zu schreien bis man ihn wegdrehte.

Das sind jetzt die grundlegenden Dinge die mir einfallen

Hat jemand eine Idee zu diesem Verhalten?

Danke fürs Lesen VG!

Mehr lesen

14. April 2016 um 10:12

Vielleicht ist es das?
https://de.wikipedia.org/wiki/Selektiver_Mutismus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2016 um 20:16

Kenn ich
Unsere Tochter war genauso, würde mir nicht zu viele Gedanken machen. Nach einem Kindergartenjahr war sie wie alle anderen Kinder
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 18:25

Ja
Ja, es gibt tatsächlich gewisse Krankheitsbilder, die das beschreiben, was bei euch vorgeht. Allerdings würde ich mir auch erst mal nicht zu viele Sorgen machen. Natürlich ist das nicht ganz das Verhalten, was andere Kinder an den Tag legen, aber dennoch kann sich das alles noch wandeln. Jedes Kind ist anders - und mit 4 befindet er sich eh in einer sehr, sehr schwierigen Phase, da er sich und sein eigenes "Wesen" gerade erst richtig kennenlernt ... und vielleicht weiß er damit einfach nicht umzugehen und mauert daher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2016 um 9:49

Ich danke euch für eure Antworten
Mein Großer (7) ist Asperger Autist
Daher bin ich da sicher etwas sensibilisiert und er zeigt eben auch im Alltag zusätzlich noch einige Auffälligkeiten.
Ich bin gespannt wie sich das weiterentwickelt.

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Familie zerbricht- brauche Hilfe!
Von: linsay_12749250
neu
18. April 2016 um 8:09
Zukunftsängste
Von: alina_12654163
neu
18. April 2016 um 7:55
Patchworkproblem
Von: carol_12870533
neu
17. April 2016 um 11:57
Mein Freund behandelt seinen Bruder schlecht, soll was tun?
Von: jost_12518084
neu
16. April 2016 um 19:27
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen