Home / Forum / Meine Familie / Handy - ab welchem Alter?

Handy - ab welchem Alter?

1. Juli 2004 um 21:17 Letzte Antwort: 11. Januar 2005 um 20:33

Mein Sohn (7 Jahre) ist sehr reif für sein Alter.Nun möchte er gern ein Handy.Aber ich bin der Meinung, das ist noch zu früh.Vielleicht mit 10. Was meint ihr, ab welchem Alter ein Kind ein Handy bekommen sollten?
Gruß
Anja

Mehr lesen

1. Juli 2004 um 21:40

Liebe Anja
Ein Kind sollte ein Handy besitzen wenn es selbst in der Lage ist die anfallenden Rechnungen zu bezahlen. Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Ich finde es total lächerlich wenn ich bei uns die kleinen Knirpse mit dem Handy am Ohr rum rennen sehe.


MFG
Poison

Gefällt mir
1. Juli 2004 um 22:01

Sehe ich genauso
ein 7 jähriger braucht absolut noch kein Handy. Wofür?? Das muß wirklich nicht sein es gibt genügend "normale" Telefone von denen man sich melden kann, wenn mal etwas nicht in Ordung ist. Demnächst wollen auch noch die Kiga-kids ein Handy. Auch 10 finde ich noch sehr früh. Egal auch wenn es eins zum "abtelefonieren" ist. Die Telefonkarten kosten ja glaub ich auch so 25.00 - die muß man sich auch vom Taschengeld ansparen können. Ich würde sagen so ab 13/14/15 - da man da auch schon mal sich Geld zum "handynieren" dazuverdienen könnte.
Übrigens eine Bekannte von mir hat das Handy-Problem ganz einfach gelöst. Sie hat sich ein Walki-Talkie-Set besorgt. So kann die Tochter (ist auch so ca. 8 Jahre alt) sie stehts erreichen wenn sie mal unterwegs ist. Bzw. sie kann sie nachhause ordern wenn Essenszeit etc. ist. Die Familie benutzt es auch als eine art "Babyfon" wenn sie z.b. abends noch in der Nachbarschaft sind und die Mädels mal was wollen. Das schaffen sogar die jüngsten (4 J.)den Knopf zu drücken und zu rufen. Und Mama und Papa können dementsprechend antworten Und vor allem kann die doofe Ausrede "konnte Dich nicht anrufen meine Karte war leer" nicht mehr.
Fand ich recht praktisch die Idee.

Gefällt mir
1. Juli 2004 um 23:11

Trotz Fortschritt
finde ich 7 Jahre auch viel zu jung. Es heißt ja, daß z. B. die Konfirmation ja der 1. Schritt zum erwachsen werden ist und das ist ja glaube ich so mit 13 Jahren und ich denke, vorher sollte ein Kind auch kein Handy haben, obwohl ich das schon recht früh finde. Ihr Tadchengeld sollten die Kinder dann doch für sinnvolleres nutzen, wie Kino oder sowas.

Der einzige Aspekt, der dafür sprechen würde, sind die unsicheren Straßen. Aber Leefke und die anderen Kinder alle hätten wahrscheinlich auch mit Handy nicht gerettet werden können. Und nur um cool zu sein? Nö! Wir waren ja auch ohne Handy cool!

LG Nixe

Gefällt mir
2. Juli 2004 um 9:58

Wofür braucht er das?
Um zu spielen ? Anzugeben? Meine mittlere Tochter wird bald 14 und bekommt dann zum Geburtstag ihr erstes Handy (mit karte) Sie ist übrigens die einzige in der Klasse, die noch keins hat und hatte damit auch kein Problem. Die Karten muss sie dann von ihrem Taschengeld bezahlen. Da sie nur 12 Euro im Monat bekommt, muss sie sich sehr gut überlegen, ob sie anruft, SMSt oder nicht. Ich denke das ist auch eine gute Erziehungsmassnahme, kostenbewusst mit dem Handy umzugehen. Einen Vertrag kann sie abschließen wenn sie 18 ist und für die Kosten selbst verantwortlich ist. Sie ist jetzt in dem Alter, dass sie öfter mit Freunden alleine weggeht (Kino, bummeln etc.) Wir wohnen in einer Großstadt und es ist für mich eine Beruhigung, sie anrufen zu können, wenn ich mir mal Sorgen mache und zu wissen, dass sie sich melden kann, wenn sie mal unterwegs Probleme hat.
LG Esmeralda

Gefällt mir
2. Juli 2004 um 9:59

Wozu braucht Dein Knirps ein Handy?
Liebe Anja,
ich persönlich finde es völligen Blödsinn mit sieben, ja selbst mit zehn oder fünfzehn, Jahren ein Handy zu haben.

Geht er abends lange weg?
Ist es wichtig für Dich/Euch ihn ständig erreichen zu müssen?
Oder haben alle seine Freunde ein Handy?

Es tut mir leid, aber soweit ich weiß, ist es so, daß ein Kind von sieben Jahren gerade mit der Schule angefangen hat...

Wenn ihr ihn erreichen wollt, bei Freunden z. Bsp. haben die Eltern sicher einen Festnetzanschluss.

Oder Ihr kauft Euch ein Handy und gebt es ihm mit wenn es nötig ist (wenn der Kindergeburtstag mal länger dauert oder das Training eher aufgehört hat,...).
Dies wird in meiner Familie so gehandhabt, und es klappt gut.
Und das Mädchen ist inzwischen 15 Jahre alt.

Es gibt selbst in meinem Bekantenkreis Jugendliche, die die Tragweite ihrer Handlungen mit ihrem - ähm von den Eltern finanzierten - Handy nicht abschätzen können.
Da helfen selbst PrePaid - Karten nichts, denn dann wird eben der Oma das Geld aus dem Kreuz geleiert.
Und dann reicht das Handy welches vor einem halben Jahr in war heute schon lange nicht mehr.

Mal ganz abgesehen, von den gesundheitlichen Folgen die in den Medien immer wieder diskutiert werden.

Wenn Dein Sohn tatsächlich so weit ist, solltest Du versuchen mit ihm über Deine Gründe zu reden, warum (oder warum nicht) Du ihm (k)ein Handy kaufst.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinem Post etwas helfen.

Liebe Grüße, Aki

Gefällt mir
2. Juli 2004 um 10:07

Kinderhandy?
Grundsätzlich bin ich dagegen dass so junge Knirpse ein Handy haben, Begründet wie die anderen Postings.

Ich meinte es gibt da so ein Kinderhandy wo sie festgelegte Numer haben, glaub so drei. Und das basiert auf Karte. Währe eventuell eine Alternative wenns mal nötig währe (Training, weggegehen etc.) und so hat man unter Kontrolle, weil ja nur eben die drei Nummern angerufen werden können, aber es kann von überall aus darauf angerufen werden.

Ich habe seit ich 19 bin ein Handy, hab es damals gekauft weil ich Nachts arbeitete und einen Weg von 50 Kilometer zurück zu legen hatte. Halt für den Fall.... Und ich merke heute, das teuerste sind die SMS, man denkt; "sind ja nur ein paar Rappen/cents" Ja und genau die zählen sich....

Gefällt mir
2. Juli 2004 um 20:28

Danke für Eure schnellen Antworten!
Ja, ich denke es ist für mein Sohn zum Angeben.Zuhause telefoniert er selten, und es ist für meinen Sohn einfach nur cool.
Aber ich find es auch zu früh.Einige seiner Freunde haben schon eins.
Daher weht wahrscheinlich auch der Wind.Er hat ja noch Zeit.Vielen Dank, daß ihr mir Eure Meinungen mitgeteilt habt.
Liebe Grüße, Anja

Gefällt mir
2. Juli 2004 um 20:31
In Antwort auf hotaru_11888304

Danke für Eure schnellen Antworten!
Ja, ich denke es ist für mein Sohn zum Angeben.Zuhause telefoniert er selten, und es ist für meinen Sohn einfach nur cool.
Aber ich find es auch zu früh.Einige seiner Freunde haben schon eins.
Daher weht wahrscheinlich auch der Wind.Er hat ja noch Zeit.Vielen Dank, daß ihr mir Eure Meinungen mitgeteilt habt.
Liebe Grüße, Anja

Ach übrigens!
Das mit dem Kinderhandy ist ne gute Idee.Hab auch schon mal davon gehört.Wenn es mal soweit sein sollte, werde ich mich darüber noch mal informieren.
Nochmals danke an alle.
LG Anja

Gefällt mir
4. Juli 2004 um 23:33

Hallo Traumfee
Er kennt den tatsächlichen Sinn von einem Handy noch nicht.Ich denke, es ist so ne Art Statussymbol.Ihm würde es wahrscheinlich sogar reichen,es ohne Karte mitnehmen.Ist ja so cool. Weißt Du, was ich meine.

Aber aus demselben Grund wie Du, denke ich daß mit 10 Jahren ein Alter ist, wo man an ein Handy denken kann.Wenn sie viel allein unterwegs sind.Weißt Du, ich mache mir immer viel Sorgen.Bin halt ne Glucke.Aber wenn er spielen geht, ist er zur Zeit noch, in unmittelbarer Nähe.Aner wenn er zur weiterführenden Schule geht, oder auch so viel unterwegs ist,möchte ich schon, daß er mich erreichen kann.
Dann würde ich sogar "track your kid" in Erwägung ziehen. Damit kannst Du mit SMS überprüfen, wo sich dein Kind gerade aufhält, ohne daß Du es immer anrufen mußt. Und zwar nicht, weil ich meinem Kind nicht traue, sondern, weil ich der Umwelt nicht traue.Würde natürlich nicht alle zwei Stunden überprüfen.Nur, wenn ich mir mal Sorgen mache.Und ich würde ihn darüber informieren.Nicht, daß er sich ausspioniert vorkommt.
Und ich sehe es genauso, daß die
kosten von dem Taschengeld finanziert werden.
Liebe Grüße,Anja

Gefällt mir
6. Juli 2004 um 12:57

Www.trackyourkid.de
Dort kannst Du Infos zu dem Thema finden.Du bezahlst einen Beitrag (es gibt verschiedene Tarife).Je nachdem wie oft Du es benutzen möchtest.Du kannst es aber auch benutzen ohne monatlichen Betrag, dann mußt Du jede SMS an den Dienst bezahlen.Wie gesagt ,mußt mal auf die Seite gehen.Die Kinder werden dann über drei Funkmäste, die in der Umgebung stehen, ausfindig gemacht,.Bis auf 200m können sie dir den Standort übermitteln.
@Nenja
In Deinem Fall hätte ich meinem Kind auf jeden Fall ein Handy mitgegeben. Gar keine Frage.Ich denke Ausnahmen bestätigen die Regel.
Wünsche Euch noch einen sonnigen Tag!
LG Anja

Gefällt mir
7. Juli 2004 um 20:55

Prima Idee!
Das wird dann der Renner.
Obwohl, Du bringst mich da auf eine Idee!
LG Anja

Gefällt mir
8. Juli 2004 um 12:27
In Antwort auf zada_12682630

Liebe Anja
Ein Kind sollte ein Handy besitzen wenn es selbst in der Lage ist die anfallenden Rechnungen zu bezahlen. Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Ich finde es total lächerlich wenn ich bei uns die kleinen Knirpse mit dem Handy am Ohr rum rennen sehe.


MFG
Poison

Früher...
... ging es doch auch ohne.
Wenn ich in dem Alter bei meinen Freunden war, wußten meine Eltern, wo ich bin und wenn wirklich was wichtiges war, dann wurde über den Festnetzanschluß angerufen.

Gefällt mir
13. Juli 2004 um 10:54

Das kommt darauf an...vorsicht lange geworden
Unser Ältester (ab Donnerstag 11, hat sein Handy mit 9 Jahren bekommen, welches allerdings auch für unser Sandwich (9 Jahre)mitbestimmt war, da wir in unserem Stadtteil umgezogen sind und die Kids mit dem Bus zur Schule mussten. Unsere Kinder fühlten sich so einfach sicherer und wir auch Außerdem waren die 2 da auch schon viel unterwegs (immer gemeinsam) und konnten uns immer erreichen, wenn etwas wichtiges sein sollte. Nun geht unser Großer nach den Ferien auf die Real und unser süßes Sandwich noch ein Jahr auf die Grundschule. Beide haben nun auch ihre eigenen festen Freunde und ziehen nicht mehr nur gemeinsam los. Deshalb bekommt nun auch unser 9 jähriger sein Handy. Ich finde, es kommt immer darauf an. Ein Kind, das mit 10 überall hingefahren wird oder noch nicht so viel alleine umherspaziert, braucht kein Handy. Ein 8 jähriger, der alleine mit dem Bus zur Schule fährt oder nachmittags viel unterwegs ist, dem würde ich eins holen.
Unsere Kinder wissen, das Handy wird nicht zum Angeben oder rumspielen benutzt. Sie haben beide einen Partnervertrag über uns laufen, da können sie für 5 Euro im Monat "handyfieren", alles was darüber ist, müssen sie vom Taschengeld bezahlen. Da sie aber nur anrufen, wenn etwas wichtiges ist, haben sie ihre 5 Euro noch nie überschritten

Gefällt mir
11. Januar 2005 um 18:33

Ich bin dagegen!
liebe anja!
ich bin in der gleichen lage wie du.mein sohn ist auch erst 8 jahre alt und möchte gern ein handy.alle seine freunde besitzen schon eins und er möchte endlich dazu gehören.aber mein mann und ich finden es viel zu früh unserem sohn ein handy zu kaufen.Dies sieht man schon an meinem Mann:Mein kann kein vernünftiges gespräch mehr führen,ohne das das nervige gebimmel des handys losgeht.ich finde man sollte erst seinem sohn ein handy ab 11 - 12 jahren schenken.schließlich kann man da ja auch schäden davon tragen.ich hoffe,ich konnte Dir helfen!!!
Viele Grüße!

Gefällt mir
11. Januar 2005 um 20:33

Selber teenager
auch wenn ihr sohn bereits ziehmlich reif für sein alter ist, würde ich mit dem handy noch n weilchen warten. bin jetzt 15 und hatte mein handy mit 10/11 bekommen. denke das war damals genau das richtige alter. früher sollte man einem kind meiner meinung nach noch kein handy anvertrauen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers