Home / Forum / Meine Familie / Hallo habe ein Problem mit meiner Schwiegermutter

Hallo habe ein Problem mit meiner Schwiegermutter

18. März 2006 um 13:00 Letzte Antwort: 16. Juli 2008 um 2:16

Hallo bin Tara

Ich lebe seit ca. 2 Monaten mit meinem Freund zusammen und wir lieben uns sehr aber da gibt es ein problem seine Mutter.

Sie kann mich nicht leiden alles was ich mache ist falsch und schlecht sie hat noch nicht einmal hemmungen das vor mir zu sagen.
Als wir das letzte mal dort waren sass ich im Wohnzimmer als sie anfing über mich zu lästern ihr Sohn wäre viel zu gut für mich und das mit mir wäre nur so eine Phase er solle doch aufhören mit seinem Schwa.. zu denken.

Das tat mir alles sehr weh weiss nicht mehr weiter habe da gesessen und geweint wusste gar nicht was zu ihr sagen soll.

Und auf der anderen seite ist sie super lieb zu mir kauft mir sachen sagt mein Schatz zu mir.

Als dann mein Freund mit Telefoniert hatte fing sie wieder an über mich zu lästern aber unterste Schiene habe mit gehört.
Sie sagt sie möchte das trennen für ihren Sohn sei sie immer da aber von mir will sie nichts mehr wissen.

Hat das überhaupt noch ne Zukunft??

Hatte sie or ein paar Tagen angerufen und ich sprach sie darauf an warum sie über mich lästert sie sagte nur lass mir meine Ruhe und legte auf seit dem ist funkstille.

Mein Freund geht zwar noch zur seiner Mutter spricht aber auch nicht mehr viel mit ihr.
Er weiss selbst nicht was los ist mit ihr.

Bitte kann mir jemand helfen

Tara

Mehr lesen

18. März 2006 um 15:42

Er hat ihr schon die Meinung gesagt
Hallo Mara

ich wusste nicht was ich in dem Moment sagen sollte mittlerweile hab ich ihr schon die Meinung gesagt daher ist ja auch Funkstill zwischen uns.

Mein Freund hat ihr auch die Meinung gesagt nur was soll er denn machen ist doch seine Mutter will ja nicht das die beiden auch noch stress haben
dass bringt mir gar nichts ausser das sie noch mehr hass auf mich hat.

Ich sagte ja sie kann auch sehr lieb sein.

Mein Freund sagt ja auch sie ist ne glucke.

Will ja auch nur wissen was ich machen um wieder an ran zukommen möchte nicht das es so beibt.

Als ich seine Mutter kennenlernte habe ich zu meinem Freund gesagt ich hätte auch gerne solch eine Mutter weil ich sie echt super fand aber dann von den ein auf den anderen Tag war alles anders.

Gruss Tara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2006 um 16:47
In Antwort auf bahiga_12868757

Er hat ihr schon die Meinung gesagt
Hallo Mara

ich wusste nicht was ich in dem Moment sagen sollte mittlerweile hab ich ihr schon die Meinung gesagt daher ist ja auch Funkstill zwischen uns.

Mein Freund hat ihr auch die Meinung gesagt nur was soll er denn machen ist doch seine Mutter will ja nicht das die beiden auch noch stress haben
dass bringt mir gar nichts ausser das sie noch mehr hass auf mich hat.

Ich sagte ja sie kann auch sehr lieb sein.

Mein Freund sagt ja auch sie ist ne glucke.

Will ja auch nur wissen was ich machen um wieder an ran zukommen möchte nicht das es so beibt.

Als ich seine Mutter kennenlernte habe ich zu meinem Freund gesagt ich hätte auch gerne solch eine Mutter weil ich sie echt super fand aber dann von den ein auf den anderen Tag war alles anders.

Gruss Tara

Klare Linie ziehen
Ich hatte vor vielen Jahren selbst mal so eine Beziehung. Und bin heute heilfroh, daß sie nach 4 Jahren auseinander gegangen ist. Mit der Mutter hätte ich noch heute Stress, der nicht hätte sein müssen. Und es hat sich im Lauf der 4 Jahre nullkommanull geändert.

Meine eigene Erfahrung muß zwar nicht jederfraus Erfahrung sein. Doch habe ich festgestellt, daß es unnötigen Stress macht, wenn die Mutter des Freundes die Lebensgefährtin nicht akzeptiert. Sie hat mir damals sogar einen freundlichen Brief geschrieben, daß ich ihren Sohn doch bitte in Ruhe lassen soll. Er könne sich sonst nicht auf die Schule konzentrieren, und das Abi wäre sehr viel wichtiger für ihn als eine Beziehung. Nur solle ich die Klappe halten und von dem Brief nichts sagen. Ich habs ihm damals dennoch erzählt und er war fassungslos. Hat jedoch nicht konkret eingeschritten. Weil: es ist ja seine Mama, was solle er schon machen. Viele Jahre später habe ich verstanden, daß die Mutter einen heftigen Sohnemann-Komplex hatte. Die konnte ihn nicht loslassen, hatte Angst ihn an eine Ehefrau zu verlieren. Und hat dadurch vieles in seinem Leben verbaut, ohne daß er es gewollt hätte. Heute ist er noch immer nicht verheiratet. Und ich kann mir an drei Fingern abzählen, warum das so ist.

Doch wenn sich Dein Freund von seiner Mutter freiwillig so sehr beeinflussen lässt, und auch in Beziehungsfragen keine klare Trennlinie zieht, dann ist das im Grunde genommen seine freie Entscheidung. So wie Du auch die freie Entscheidung hast zu bleiben oder zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2008 um 2:16
In Antwort auf tawnie_12894732

Klare Linie ziehen
Ich hatte vor vielen Jahren selbst mal so eine Beziehung. Und bin heute heilfroh, daß sie nach 4 Jahren auseinander gegangen ist. Mit der Mutter hätte ich noch heute Stress, der nicht hätte sein müssen. Und es hat sich im Lauf der 4 Jahre nullkommanull geändert.

Meine eigene Erfahrung muß zwar nicht jederfraus Erfahrung sein. Doch habe ich festgestellt, daß es unnötigen Stress macht, wenn die Mutter des Freundes die Lebensgefährtin nicht akzeptiert. Sie hat mir damals sogar einen freundlichen Brief geschrieben, daß ich ihren Sohn doch bitte in Ruhe lassen soll. Er könne sich sonst nicht auf die Schule konzentrieren, und das Abi wäre sehr viel wichtiger für ihn als eine Beziehung. Nur solle ich die Klappe halten und von dem Brief nichts sagen. Ich habs ihm damals dennoch erzählt und er war fassungslos. Hat jedoch nicht konkret eingeschritten. Weil: es ist ja seine Mama, was solle er schon machen. Viele Jahre später habe ich verstanden, daß die Mutter einen heftigen Sohnemann-Komplex hatte. Die konnte ihn nicht loslassen, hatte Angst ihn an eine Ehefrau zu verlieren. Und hat dadurch vieles in seinem Leben verbaut, ohne daß er es gewollt hätte. Heute ist er noch immer nicht verheiratet. Und ich kann mir an drei Fingern abzählen, warum das so ist.

Doch wenn sich Dein Freund von seiner Mutter freiwillig so sehr beeinflussen lässt, und auch in Beziehungsfragen keine klare Trennlinie zieht, dann ist das im Grunde genommen seine freie Entscheidung. So wie Du auch die freie Entscheidung hast zu bleiben oder zu gehen.

Habe auch so ein problem
also bin 23 jahre alt und habe einen sohn, lebe momentan mit meinem mann und seiner kompletten fam. in einem haus -( d.h. schwiegermutter,schwiegervater, seinem bruder und seiner frau, seiner schwester) ich weis schlimm genug!
bis vor einer woche war ja alles noch super, bis dann diese sticheleien zwichen uns nicht anfingen. inzwischen redet seine mutter nicht mit mir! ich weis echt nicht was ich so schlimmes gemacht haben soll und die frau vom bruder, die findet das ja so gut und tut mich wo sie nur kann ob es UEBER MENEM SOHN ist oder auch so mit dummen kommentaren bombadiert! das ist 24std. stress ich weis nich was ich machen soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest