Home / Forum / Meine Familie / Habt ihr auch so schlimmme Schwiegereltern???

Habt ihr auch so schlimmme Schwiegereltern???

19. August 2007 um 19:10

Hallo...

ich habe (in meinen Augen) total schreckliche "Schwiegereltern"!!
Sie haben sich total auf ihr erstes Enkelkind gefreut. Kann ich ja auch verstehen, kenne das von meiner Mutter als mein großer Neffe geboren wurde. Aber ich bin mir 100 %ig sicher das sie nicht so war!!!
Es ist soviel passiert, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll,außerdem würde es viel zu lange dauern wenn ich alles schreibe!!

Zu meinem größten übel muß ich sagen das meine Schwiegereltern direkt unter uns wohnen!!Ich dachte es wäre nur ne "Notlösung" aber mein Freund will tatsächlich hier wohnen bleiben.Seine Eltern mischen sich einfach in alles ein! Er sagt zwar das es ihn auch nervt aber ich versteh nicht warum wir hier nicht wegziehen??!! (

Naja, zu meiner Schwiegermutter: kurz gesagt sie NERVT!!! So leid es mir tut aber ich könnte ihr jedes mal den Hals umdrehen!
Als ich noch Schwanger war kam sie fast täglich hoch und hat mir jedes mal die Baby Geschichten von meinem Freund und seiner Schwester erzählt.Die kenne ich echt auswendig.Ich hab ihr jedes mal gesagt das ich das schon weiß und das es mich nicht interessiert aber darüber hat sie einfach hinweg gesehen und weiter erzählt!!Das hat sich bis heute nicht geändert!!!Und wenn ich ihr dann was erzähle stellt sie auf stur und hört nicht zu!!!Wenn ich ihr was über den kleinen sage (z.B. das sie was nicht kaufen soll weil ich das schon habe) tut sie genau das gegenteil!!!Sie mischt sich einfach in alles ein.Als ich Schwanger war, war sie ja fast täglich und stundenlang hier oben.Seit der Geburt vor 7 Monaten war sie nur sehr selten hier oben!Ich sitze den ganzen Tag hier allein mit meinem Sohn,keiner kommt hoch.Und wenn wir mal im Garten sind, sagen sie sie hätten den kleinen schon so lange nicht mehr gesehen und wüssten gar nicht mehr wie er aussieht!! An der Taufe am 21. 7. 07 hab ich von meinem Schwiegervater zu hören bekommen das ich den beiden den kleinen vorentahlten würde!!! Das stimmt überhaupt nicht. Wie oft mein Schwiegervater hier oben war um den kleinen zu besuchen, kann ich an einer Hand abzählen. Es gibt natürlich noch viel viel mehr was die beiden alles gesagt und gemacht haben, aber das würde echt zuviel werden!! Ich weiß nur das ich mit meinen Nerven bald echt am Ende bin! Viele von euch denken bestimmt das ich über reagiere, aber ich konnte ja leider nicht die ganze geschichte schreiben...

Hoffe ihr könnt mir ein paar tips geben, und irgendwie hoffe ich das es mir nicht allein so geht obwohl man niemanden so ne Schwiegereltern wünscht!!

MfG Veronika

Mehr lesen

19. August 2007 um 20:21

Ich kenne das
bei mir war es fast die ähnliche situation.ich habe für ein halbes jahr bei meinem freund gewohnt.und der wohnte noch daheim...bei mama.
naja,ich dachte das wird schön,denn wir kannten uns schon länger und waren fast wie freundinnen.doch kurze zeit später als ich da war,fing es schon an.sie mischte sich auch überall ein.ich würde mit meinem kind nicht umgehen können,sollte dies und das machen...
auch beim haushalt hat sie mir nur vorwürfe gemacht.ich wäre schlampig und würde nichts machen,obwohl das nicht stimmte.ihr lieblingssatz war immer,kannst du denn nichts richtig machen?ich konnte es der frau einfach nicht recht machen und egal was ich machte,es war ja eh falsch.da es auch nur eine 4zimmer wohnung war und ich keinen eigenen raum hatte,sondern bei meinem freund war,war es auch ziemlich erdrückend.man konnte sich ja nicht aus dem weg gehen.irgendwann hab ich mich dann mal zur wehr gesetzt und dann haben wir ständig nur gestritten.das war allerdings auch nicht alles,es gab auch schlimmeres.also verstehe ich dich ganz gut.nach einer zeit war es mir dann egal was sie sagte und kurze zeit später bin ich auch gegangen.ich würde sagen,hör einfach nicht hin.es sind zwar deine schwiegereltern aber du musst dir ja nicht alles gefallen lassen.
und wenn sie erst mal sehen dass du dir das nicht gefallen wirst,respektieren sie dich vielleicht.und es hört auf.aber ich würde auf jeden fall mit deinem freund reden.denn so kann das ja nicht weiter gehen.ich hoffe er versteht dich und ihr zieht weg.ihr braucht einfach eure eigenen vier wände,ohne schwiegereltern.ich wünsche dir viel glück.

liebe grüße

Gefällt mir

19. August 2007 um 20:53
In Antwort auf alaskaw21

Ich kenne das
bei mir war es fast die ähnliche situation.ich habe für ein halbes jahr bei meinem freund gewohnt.und der wohnte noch daheim...bei mama.
naja,ich dachte das wird schön,denn wir kannten uns schon länger und waren fast wie freundinnen.doch kurze zeit später als ich da war,fing es schon an.sie mischte sich auch überall ein.ich würde mit meinem kind nicht umgehen können,sollte dies und das machen...
auch beim haushalt hat sie mir nur vorwürfe gemacht.ich wäre schlampig und würde nichts machen,obwohl das nicht stimmte.ihr lieblingssatz war immer,kannst du denn nichts richtig machen?ich konnte es der frau einfach nicht recht machen und egal was ich machte,es war ja eh falsch.da es auch nur eine 4zimmer wohnung war und ich keinen eigenen raum hatte,sondern bei meinem freund war,war es auch ziemlich erdrückend.man konnte sich ja nicht aus dem weg gehen.irgendwann hab ich mich dann mal zur wehr gesetzt und dann haben wir ständig nur gestritten.das war allerdings auch nicht alles,es gab auch schlimmeres.also verstehe ich dich ganz gut.nach einer zeit war es mir dann egal was sie sagte und kurze zeit später bin ich auch gegangen.ich würde sagen,hör einfach nicht hin.es sind zwar deine schwiegereltern aber du musst dir ja nicht alles gefallen lassen.
und wenn sie erst mal sehen dass du dir das nicht gefallen wirst,respektieren sie dich vielleicht.und es hört auf.aber ich würde auf jeden fall mit deinem freund reden.denn so kann das ja nicht weiter gehen.ich hoffe er versteht dich und ihr zieht weg.ihr braucht einfach eure eigenen vier wände,ohne schwiegereltern.ich wünsche dir viel glück.

liebe grüße

....
Das Problem ist nicht was sie sagen sondern was sie tun! Und das geht seit 1 1/2 Jahren so.Ich lasse mir nie was gefallen und gebe von anfang an contra, deshalb gelte ich in der familie auch als zicke und furie,aber das ist mir egal.Sie hören bloß einfach nicht auf,ich habe das gefühl das sie mich provozieren wollen.Mein Freund hält zu mir und sagt jedesmal seinen Eltern das sie aufhören sollen aber ich glaube es wird bei jedem mal schlimmer. Beim Haushalt guckt sie nur immer komisch. Ich bin wirklich keine putzmaus,und ehrlich gesagt sehe ich mich nicht als hausfrau, sondern mutter! Bei mir ist es immer aufgeräumt, aber ich sauge und wische nicht jeden tag. Das findet sie wohl überhaupt nicht gut aber das interessiert mich nicht. Ich putze auch nicht jede woche meine Fenster, so wie sie, und ich hab ihr schon mehrmals gesagt das sie nicht hoch kommen braucht wenn es sie stört... Aber naja... Ich bete jeden tag das wir ausziehen und werde die Hoffnung nicht aufgeben Ich habe meinem Freund auch schon gesagt das ich alleine ausziehe wenn er unbedingt bei mami und papi bleiben will...

Auf jedenfall DANKE für deine antwort!!!!

Gefällt mir

20. August 2007 um 7:41
In Antwort auf veronikari

....
Das Problem ist nicht was sie sagen sondern was sie tun! Und das geht seit 1 1/2 Jahren so.Ich lasse mir nie was gefallen und gebe von anfang an contra, deshalb gelte ich in der familie auch als zicke und furie,aber das ist mir egal.Sie hören bloß einfach nicht auf,ich habe das gefühl das sie mich provozieren wollen.Mein Freund hält zu mir und sagt jedesmal seinen Eltern das sie aufhören sollen aber ich glaube es wird bei jedem mal schlimmer. Beim Haushalt guckt sie nur immer komisch. Ich bin wirklich keine putzmaus,und ehrlich gesagt sehe ich mich nicht als hausfrau, sondern mutter! Bei mir ist es immer aufgeräumt, aber ich sauge und wische nicht jeden tag. Das findet sie wohl überhaupt nicht gut aber das interessiert mich nicht. Ich putze auch nicht jede woche meine Fenster, so wie sie, und ich hab ihr schon mehrmals gesagt das sie nicht hoch kommen braucht wenn es sie stört... Aber naja... Ich bete jeden tag das wir ausziehen und werde die Hoffnung nicht aufgeben Ich habe meinem Freund auch schon gesagt das ich alleine ausziehe wenn er unbedingt bei mami und papi bleiben will...

Auf jedenfall DANKE für deine antwort!!!!

....
bei mir ist es meine mama die so reagiert... und damit du zur ruhe komst hilft wirklich nur noch eingeschränkter kontakt (auch wenn das deinen schwiegereltern noch mehr zündstoff gibt um an dir zu nörgeln) du wirst nur glücklich wenn das ein ende hat. und da sie nicht einsichtig sind und dein mann ja anscheinend das spiel auch nicht beenden kann hilft leider nur noch ein auszug. traurig aber wahr!!!!

lg jessi

1 LikesGefällt mir

21. August 2007 um 2:08

Ich würde...
meinem MANN so dermassen den Kampf ansagen, dass es sich gewaschen hätte!!!!!!!!!!!!
Weisst du, anfangs kommt man gar nicht auf die Idee, dass der Mann schuld an der ganzen Situation ist, aber das Ende vom Lied ist, dass der Mann immer VIEL ZU BEQUEM ist, um irgendetwas an der Situation zu ändern!!!
Seit ich ein Kind habe (14 Monate), brülle ich meinen Mann regelrecht an, wenn es darum geht, dass seine Mami wieder dies oder das will, oder wenn er meint, ich könnte doch mal dies oder jenes tun, oder meinen Urlaub damit verbringen, ihre Visage zu ertragen!!!
Wenn ER ertragen kann, dass ich ihn permanent anbrülle, weil ich schliesslich auch MUTTER bin und meine Anerkennung haben möchte und DARAUF BESTEHE!!!, dann soll er so weitermachen!!!
Aber mal ehrlich, wenn ein Baby da ist, dann ist man als Frau plötzlich ganz anders. Man verändert sich sehr!! Man hat plötzlich viel mehr Angst um sich selbst und das Kind, man achtet mehr auf sich, weil man Angst hat, nicht genug fürs Kind sorgen zu können (und dazu gehört auch, dass man psychisch nicht Belastungen ausgesetzt ist, die TOTAL unnötig sind)!! Und damit meine ich eigentlich, dass man sogar plötzlich "locker flockig" darüber nachdenkt, sich besser zu trennen. Nicht, weil man es toll findet, alleine dazustehen, sondern weil es dem MANN anscheinend nicht wichtig genug ist, dass SEINE KLEINE FAMILIE glücklich ist.

Ich meine nicht, dass du dich trennen sollst, wie oben schon gesagt wurde. Aber den Kampf kannst du ihm auf jeden Fall ansagen, denn glaub mir, es sind immer die Männer, die schuld am Verhalten der Schwiegereltern sind.

Ich weiss von mir, dass als ich anfing, darüber nachzudenken, wieso eigentlich so viele Frauen sich direkt nach der Geburt scheiden lassen, ich plötzlich merkte, dass ich eigentlich nichts zu verlieren habe, wenn ich meinen Mann zur Sau mache. Und sollte es immer noch nicht besser werden, dann kann ich über eine Scheidung nachdenken.

Weisst du, sonst stimmt ja immer alles in der Beziehung, bei den meisten jungen Paaren, aber nur bei diesem Thema lassen einen die Männer total auflaufen!! Wir Frauen setzen unseren Männern ja auch nicht unsere Väter vor die NAse (mein Vater hohoho, der könnte mienem Mann aber tierisch auf die Nerven gehen mit SEINEN Erzählungen), sondern wir verschonen sie damit! Weil wir blöd sind?? Nein, weil wir uns in deren Lage versetzen!!
Männer machen das nicht!!
Also: Bevor du über eine SCheidung/Trennung nachdenkst, fang lieber erst einmal an, deinen Mann dafür verantwortlich zu machen und von IHM Veränderungen zu verlangen.

Gruss, Lola

Gefällt mir

30. August 2007 um 22:39

Hallo,
ich denke ich kann dich verstehen. Bei mir ist deswegen die Beziehung mit Kind gescheitert ( ohne Angst zu machen)Ich lebte auch im Hause der Schwiegereltern. Mein Ex hat sich einfach für seine Familie entschieden. Ich fühlte mich dort nicht wohl und äußerte das auch, es wurde so schlimm, daß die Schwiegereltern mich nicht mehr sehen wolten. Mit meinem Ex hatte ich mich ganz gut verstanden. Er brauchte nur sagen, he wir machen unser eigen Ding. hat er aber nicht, klebte förmlich an seinen Eltern. Bin ich halt gegangen. Für mich ist es bis heute ein Armutszeugnis seinerseits. Mitlerweile ist er verheiratet und seine neue wohnt dort mit. Ich wöllte mal wissen ob alles für ihn so viel besser ist, das werde ich wohl nie erfahren. Übrigens ich bin jetzt auch verheiratet und habe ein 2. kind. Wir haben ein Haus und meine Eltern wohnen 30 km entfernt und seine Mutti 48 km enfernt und das ist so was von gut so. Ich könnte mit meiner jetzigen Schiegermutti auch nicht zusammen wohnen. Mit meinen Eltern auch nicht. Von meinem Mann der Bruder lebt mit seiner Familie mit seiner Mutti zusammen. Wenn sie bei uns sind, schütten sieoft ihr Herz aus, was für Stress sie haben. Jetzt kann ich nur darüber schmunseln. ByBy

Gefällt mir

2. September 2007 um 21:50

Meine Schwiegereltern...
...haben mir 1 1/2 Jahre vorgespielt mich zu mögen und nach der Hochzeit dann ihr wahres Gesicht gezeigt!Sie sind einfach nur böse!Wir sind nun fast zwei Jahre verheiratet und haben seit 8 1/2 Monaten einen Sohn!Während der SS hat sich alles so hochgeschaukelt,daß die Situation in einem Telefonat mit der SM eskalierte!Nun haben wir keinen KOntakt mehr!Meinem Mann fällt das natürlich schwer,aber wir haben am Mittwoch noch einmal einen Versuch gestartet und da hat sich meine SM umgedreht als ich ihr guten Tag sagen wollte und der SV hat irgendwelche bösen Sachen gesagt!
Zu meinem Mann hat die SM gesagt sie will ihn und das Baby sehen!Ich fehlte irgendie in der Aufzählung!
Auch wenn ich ein Familienmensch bin,denke ich irgendwann ist mal gut!Ich muss niemandem in den A... kriechen der mich sch... findet!Ich habe die Konsequenzen gezogen und ich bin nun natürlich die Böse!
So ist es nun mal!Irgendwann ist ja mal gut!
LG

Gefällt mir

20. November 2007 um 11:17

Absolut schreckliche Schwiegereltern
Hallo, ich habe Ihren Beitrag gelesen und kann sie völlig verstehen, meine Schwiegereltern sind nicht besser. Mein Freund und ich wohnen mit unseren Kindern und seinen Eltern zusammen in einem Haus und es ist wie bei ihnen. Wir wohnen oben und sie unten. Ich fang mal von anfang an. Ich bin seit fast 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, habe schon eine Tochter aus früherer beziehung und mein Freund ist 23 Jahre älter als ich und hat einen sohn der fast so alt ist wie ich. Seine eltern konnten mich von anfang an nicht leiden, sie haben mir nicht mal ne chance gegeben genau wie meiner tochter. Jetzt wo ich ein kind bekommen habe bin ich plötzlich die beste schwiegertochter die man sich vorstellen kann. wärend der schwangerschaft hat sie mich laufend gefragt wie es mir geht und ob sie mir was helfen soll, das hat sie vorher nie getan und um ehrlich zu sein will ich es jetzt auch nicht. Wir haben ein sehr großes Grundstück, mit teich und so. ich hab angefangen ein paar blumen um den teich herum zu pflanzen, es dauerte nicht lange da hat sie es übernommen und auf dem restlichen grundstück darf ich auch keine einzige blume pflanzen, die wird dann gleih vernichtet und etwas anderes nimmt den platz ein. Sie haben mich vor meiner schwangerschaft auch nie gefragt ob ich zu geburtstagen runter komme zum kaffee, seit die kleine da ist laden sie mich ständig ein. Sie macht sich auch nichts draus hier oben ohne anzuklopfen rein zukommen, ich trau mir schon gar nicht mehr irgendwas zu machen. heut kam sie hoch und meinte sie will jetzt den Balkon aufräumen, damit alles schön sauber ist bevor der winter kommt. Also bei aller liebe, aber die alte hat nen Knall und lange mach das ich spiel nicht mehr mit. Mit meinem Freund über sowas zu reden hat keinen sinn, der hält komischerweise immer zu seinen eltern, und was ich sage ist eh immer alles falsch. habt ihr sowas schon mal erlebt.
Ich bin mit meinen nerven und auch mit den Kräften am ende. Kann mir bitte jemand helfen.

Dank

Gefällt mir

23. März 2009 um 21:35

Eure Schwiegereltern sind ja harmlos.....
Ich kann euch allen nur raten macht einen Schlußstrich, wenn eure Beziehung und Partnerschaft gut gehen soll, pack deine Sachen und zieh da aus. Ich habe fast 20 Jahre Erfahrung mit sollen Schwiegereltern. Auch ich und mein Mann haben mal bei seinen Eltern gewohnt und noch zusätzlich Geld (120.000 DM) in das Haus meiner Schwiegerelter investiert ohne uns richtig abzusichern (das war auch ein Fehler, großer Fehler... aber mein Mann hat seinen Eltern da vertraut, es wurde damals ja auch etwas beim Notar gemacht aber keiner hat Ihm damals aufgeklärt ,das diesen Wisch meine Schwiegereltern jederzeit ändern können ohne meinen Mann zu fragen was sie ja auch inzwischen getan haben, jetzt bekommt die Schwester meines Mannes alles, sollen Sie alle dran ersticken, meinen Mann hat ja seinen Eltern vertraut ) wärend dieser Zeit habe ich zwei Kinder bekommen, es war die Hölle und immer mit dem Satz "Ich meine es ja nur gut" oder "Ich weiß gar nicht was du hast" das war der Anfang... hintenrum hieß es dann die faule Schlampe, in jedem Eck ist es dreckig, die ist nur hinter unserm Geld hervon meinem bez. unsem Geld das wir in Ihr Haus gesteckt haben wird ja nicht mehr gesprochen und so weiter. Sie hat sich in alles eingemischt und haben immer versucht meinen Mann zu manipulieren. Das alles ging so weit das ich mich scheiden lassen wollte, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Wir haben uns dann noch eine Chance gegeben und sind zu einer Partnerberatung gegangen. In der ersten Sitzung ist uns dann klar geworden das nicht wir das Problem sind sondern meine Schwiegereltern. Wir haben dann für uns einen Schlußstrich gezogen, haben unsere Kröten zusammengenommen und haben selber gebaut und sind inerhalb eines Jahres umgezogen. Aber der Terror ging dann erst richtig los. Unsere Kinder wurden und werden manipuliert das ging jetzt soweit das unsere Tochter (17 Jahre) zu meinen Schwiegereltern gezogen ist. Weil wir ja die schlechtesten Eltern auf der ganzen Welt sind. Meine Schwiegermutter war auch schon mal auf dem Jugendamt und hat versucht uns das Sorgerecht wegnehmen zulassen ( hatte aber keine Chance, die haben sich über Sie kaputtgelacht, aber den Ärger hatten wir, ist ja total lustig wenn da plötzlich zwei Leute vom Jugendamt vor der Tür stehen und in deinem Privatleben rumschnüffeln) Jetzt hat Sie es halt so geschafft, bei einem pupertierenten Teanager hat man ja leichtes Spiel wenn man mit einem großen Geldbeutel winkt und nach ca. 1 1/2 Jahren Terror unserer Tochter können wir einfach nicht mehr. Unser Sohn (15 Jahre) ist da glaube ich schlauer, der hat die Spielchen meiner Schwiegereltern schon durchschaut. Also es geht noch schlimmer ............ laßt es nicht so weit kommen bei mir hat es auch eher harmlos angefangen und da ich immer ein super gute Verhältniss zu meinen Eltern hatte und habe wäre ich nie auf die Idee gekommen das mir/uns mal so was passiert (ich rede hier ja nicht von irgend welchen fremden Betrügern sondern von den Eltern meines Mannes)

Gefällt mir

24. März 2009 um 16:27

Hi
Ich habe die schrecklichste SM die es gibt!! Und den Kontakt abgebrochen. Seitdem leben wir in frieden. Ich würde euch empfehlen dringend wegzuziehen. Solche Leute können einem das Leben ziemlich zur Hölle machen. Deine WOrte könnten von mir stammen..

Gefällt mir

25. März 2009 um 10:58

Es gibt nur eine Lösung....
AUSZIEHEN!!!!
Es wird wenn ihr dort bleibt nicht besser, im Gegenteil, irgendwann wirds so eskalieren dass man gar nicht mehr miteinander reden kann. Mit den Schwiegereltern unter einem Dach das geht einfach nicht gut. Bei mir wars mit meiner Schwiegermutter auch die Hölle, sie hatte ihre Hexennase überall drin, hat mich ständig bevormundet weil sie glaubt sie ist die Übermutter unter den Müttern. Ich sah keinen Ausweg mehr, konnte nicht mehr schlafen, mein Mann ist auch nicht wirklich zu mir gestanden (Muttersöhnchen).
Also hab ich das dann selber klären müssen und hab ihr mal bescheid gesagt so dass sie es auch verstanden hat. Klar, unser Verhältnis ist nicht gerade das Beste aber wenigstens hab ich jetzt meine Ruhe und das ist ja auch das Wichtigste.
Schwiegermütter ändern sich nicht, da kann man nur auf Abstand gehen...
Viel Glück und LG

Gefällt mir

27. März 2009 um 10:08

???
Also erst stört es dich das deine Schwiegereltern zu oft bei dir sind und dich volltexten, ???!!??
und jetzt beschwerst du dich das sie garnichtmehr kommen??? oder wie jetzt???
Die sind doch nicht dumm, sie wissen wo sie erwünscht sind und wo nicht!


"Als ich noch Schwanger war kam sie fast täglich hoch und hat mir jedes mal die Baby Geschichten von meinem Freund und seiner Schwester erzählt.Die kenne ich echt auswendig.Ich hab ihr jedes mal gesagt das ich das schon weiß und das es MICH NICHT INTERESSIERT "

"Ich sitze den ganzen Tag hier allein mit meinem Sohn,keiner kommt hoch."

Da wunderst du dich noch???

Gefällt mir

27. März 2009 um 10:11
In Antwort auf veronikari

....
Das Problem ist nicht was sie sagen sondern was sie tun! Und das geht seit 1 1/2 Jahren so.Ich lasse mir nie was gefallen und gebe von anfang an contra, deshalb gelte ich in der familie auch als zicke und furie,aber das ist mir egal.Sie hören bloß einfach nicht auf,ich habe das gefühl das sie mich provozieren wollen.Mein Freund hält zu mir und sagt jedesmal seinen Eltern das sie aufhören sollen aber ich glaube es wird bei jedem mal schlimmer. Beim Haushalt guckt sie nur immer komisch. Ich bin wirklich keine putzmaus,und ehrlich gesagt sehe ich mich nicht als hausfrau, sondern mutter! Bei mir ist es immer aufgeräumt, aber ich sauge und wische nicht jeden tag. Das findet sie wohl überhaupt nicht gut aber das interessiert mich nicht. Ich putze auch nicht jede woche meine Fenster, so wie sie, und ich hab ihr schon mehrmals gesagt das sie nicht hoch kommen braucht wenn es sie stört... Aber naja... Ich bete jeden tag das wir ausziehen und werde die Hoffnung nicht aufgeben Ich habe meinem Freund auch schon gesagt das ich alleine ausziehe wenn er unbedingt bei mami und papi bleiben will...

Auf jedenfall DANKE für deine antwort!!!!

Wo
ist dein Respekt vor seinen Eltern???

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 15:53

Ausziehen
Hallo, ich würde ausziehen! Meine Schwiegereltern sehe ich nur alle paar Monate mal aber es ist immer schrecklich. Wenn ich was positives erzähle, hacken sie sofort darauf rum, wenn ich von schwächen erzähle auch. Sie sagen das meine Familie doch bestimmt auch leichen im keller hat und hassen es das ich meine familie so liebe. Sie sind wirklich schrecklich und mein Freund tut mir total leid. wir sind jetzt seit 9 Jahren zusammen und die ersten vier Jahre wurde mir erzählt das sie sich ja was anderes gewünscht hätten. Ich kann es ihnen einfach nicht recht machen. Heute ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe gesagt das sie meine Familie nicht immes so runter machen sollen. Dann meinten Sie das sie sich nicht den mund verbieten lassen und ob sie jetzt nichtsmehr sagen dürfen. darauf meinte ich doch, aber es ist ja keine meinung wenn man jemanden runter macht. (das ich meiner toten tanten was weggenommen habe haben sie gesagt, aber das stimmt nicht, sie war so ein wunderbarer mensch und hat mir ihre kette geschenkt und sie hat mich sehr geliebt und ich sie) Dann haben sie gesagt das sie den kontakt abbrechen und das ich alles kaputt gemacht habe.. dann habe ich mich entschuldigt weil mein freund so traurig darüber ist. Die anderen beiden Schwiegertöchter der familie haben die gleichen schwierigkeiten. Ich hab keine Ahnung was ich machen soll, aber ich gebe einfach nicht auf.. für meinen Freund wär das zu schlimm denke ich.. außerdem bin ich ein totaler famlienmensch und möchte das auch in dieser familie ein normales freundliches famliienleben möglich ist. Aber in einem Haus wohnen könnte ich auf keine Fall, das würde ich nicht aushalten. Habt ihr tipps? LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Isst er denn "Normal"???

    29. Januar 2008 um 11:32

  • Wie bekomme ich meinen Sohn (10 mon.) zum schlafen???

    30. November 2007 um 21:12

  • Rezepte

    20. August 2007 um 9:09

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen