Home / Forum / Meine Familie / Haarebürsten bei afro-deutschem kind ;-(( *aua*

Haarebürsten bei afro-deutschem kind ;-(( *aua*

18. Juni 2007 um 22:26 Letzte Antwort: 30. Juni 2008 um 2:50

hallöchen

emilys (16 monate) papa ist afro-amerikaner und sie hat seine wunderschönen locken geerbt!! nur leider kriege ich es nicht hin sie zu bürsten ohne ihr dabei wehzutun! ich bin ganz unglücklich darüber, und sie noch viel mehr - sie flieht schon jedes mal wenn sie mich mit der bürste anrücken sieht. aber wenn ich es auf die total sanfte methode mache sind wir abends erst fertig...

wie macht ihr das mit dem haarekämmen??? HIlFE !!!!

Mehr lesen

18. Juni 2007 um 22:30

Oh je...
meine kleine Schwester hat auch so einen Lockenkopf und das war früher auch immer so ein Kampf mit dem Bürsten...
Hast du schon mal so Sprühspülungen versucht? Die hat meine Mutter meiner Schwester vor dem Bürsten immer in die Haare gesprüht und danach ging's ganz gut!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2007 um 12:04

Nicht bürsten
nicht wie normale haare bürsten, das nimmt die afro löckchen auseinander und sie verheddern noch mehr.
eine freundin nimmt unter der dusche immer eine extra pflegespülung dafür, und kämmt sie, während sie noch nass sind. dann erst wieder beim nächsten duschen. pflege und kämmen. keine angst, die löckchen kannst du gar nicht "überpflegen" erkundige dich im frisuerladen. vielleicht gibt es ja in eurer nähe einen ami-laden, die führen diese produkte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2007 um 12:23

Meine freundin hat auch ein
mischlingskind, sowie mein verwandter. diese verteilen einen conditioner im haar, danach lässt es sich ganz gut kämmen, wie sie sagen.

p.s.: im afroshop gibts doch auch diverse sachen für einen afroschopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2007 um 0:19

Meine süsse hat auch so haare
Hallole!
also wir haben unserer kleinen im afroshop sheabutter gekauft. damit creme ich ihr 2 mal pro tag die haare ein. manchmal kämmen wir sie mit normalem babykamm von NUK (wusste aber nicht, dass das die haare strubbeliger macht) und manchmal kämmen wir sie nicht. sie ist 8,5 monate alt, die haare vielleicht 5 cm lang, wenn ich sie ziehe. bis jetzt klappt es noch gut.
gruss, mariben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2007 um 19:49

Afro haare lassen sich ganz prima bürsten!
ich kämme sie meistens nach dem waschen (mit shampoo und spülung),scheitel sie und knete öl rein z.b. cocosöl und flechte sie dann.das klappt bei meinen zwei kids super,haben beide extreme krause und bei der dritten(unterwegs) wird`s genauso gehen.sie haben mittlerweile superlanges haar und so einen grossen schnickschnack muss man da garnicht anfangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2008 um 2:50
In Antwort auf cat_12256533

Afro haare lassen sich ganz prima bürsten!
ich kämme sie meistens nach dem waschen (mit shampoo und spülung),scheitel sie und knete öl rein z.b. cocosöl und flechte sie dann.das klappt bei meinen zwei kids super,haben beide extreme krause und bei der dritten(unterwegs) wird`s genauso gehen.sie haben mittlerweile superlanges haar und so einen grossen schnickschnack muss man da garnicht anfangen...

Weiterer tipp
stimme den anderen zu: haare nur kämmen wenn spülung/leave-in drin ist, nimm dazu einen breitzakigen kamm. weiterer tipp: haare in grosse "abteile" teilen (ich mache ca 6-8) und dann jedes einzelne "abteil" vorsichtig von unten nach oben durchkämmen. danach zöpfe oder so flechten.

gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest