Home / Forum / Meine Familie / HA - Pre - Folgemilch *was es nich alles gibt*

HA - Pre - Folgemilch *was es nich alles gibt*

25. Juli 2004 um 11:19

Hallo!

Ich bin mal wieder völlig verunsichert. Ich habe gerade in einem anderen Forum gestöbert und bin dort auf Beiträge gestoßen, die mich jetzt völlig verunsichert haben, obwohl ich beschlossen habe, mich nicht mehr so verrückt zu machen.

Folgendes: Ich habe meine Tochter 4 Monate voll gestillt. Habe dann mittags mit Gläschen angefangen. Mal nur Gemüse, mal mit Fleisch und Pasta Bambini findet die Lütte ja sowieso ganz lecker. Um die Gluten sollte ich mir lt. Schwägerin (sie ist Heilpraktikerin) keine Sorgen machen, da im Familienkreis keine Allergie diesbezüglich auftritt. Okay, eine Sorge aus dem Weg geräumt.

Weiter: Nach dem 5. Monat wollte ich dann langsam abstillen. Da mein Partner ein paar (kleine) Allergien hat, ging ich davon aus, mein Kind sei allergiegefährdet. Also wollte ich ihr HA-Milch geben, die sie dann natürlich nicht mochte. Stinkt ja auch schon so. Also habe ich bei einer Ernährungshotline angerufen (danke Happyanja für die Nummer!). Die Dame dort meinte, mein Kind sei doch eigentlich gar nicht allergiegefährdet und um die HA-Milch wird ein Zirkus gemacht, obwohl nichtmal wirklich bewiesen sei, ob die überhaupt vor Allergien schützt. Nach Gespräch mit dem KiArzt, habe ich dann die HA-Milch in die Tonne geschmissen und habe Pre-Milch (2er) von Humana gekauft. Eigentlich eher zufällig, weil da auf der Packung stand, die sei der Muttermilch am ähnlichsten. Nun bin ich aber ohne mir Gedanken zu machen auf 2er Folgemilch von Babydream (Rossmannmarke) umgestiegen. Ich habe die Packung verglichen und es ist das gleiche wie bei der Humana Milch drin - nur ist das halt keine Pre-Nahrung. Is das jetzt weiter schlimm??? Die Milch ist günstig und m. E. gut. Ich habe aber in einem der verwirrenden Beiträge von einer Mutter gelesen, man sollte bei gestillten Kindern Pre-Milch geben anstatt normaler Folgemilch. Warum???

Mannomann, ich bin mir plötzlich wieder so unsicher, ob ich das alles richtig mache. Ich habe mich zum Schluß einfach auf mein Gefühl verlassen und auf die Reaktion meines Kindes, ohne mich durch die ganzen Ernährungsbroschüren zu lesen, die ich hier so rumliegen habe. Stillen tut ich jetzt gar nicht mehr. Vivien hat scheinbar auch gar kein Bedürfnis mehr danach.

Viviens Eßplan sieht so aus:

-morgens schlaft sie bis ca. 9 Uhr, manchmal 10 Uhr. Dann trinkt sie 200ml Milch.
-mittags ißt sie ihr Gläschen.
-nachmittags trinkt sie 300ml Milch
-abends ißt sie Brei (mit Früchten oder Grieß), wie auf der Packung empfohlen ca. 180g
-vor dem Schlafengehen (jetzt ca. 21 Uhr) trinkt sie dann nochmal ca. 200-250ml Milch

Manchmal gebe ich ihr noch nachmittags Früchte, aber davon ißt sie nur 3 Löffel, deshalb habe ich das erstmal eingestellt. Zischendurch biete ich ihr Früchtetee an, den sie jetzt auch endlich mag.
Ist das alles okay so???

War mal wieder sehr lang, deshalb danke an die, die sich die Mühe gemacht haben, sich das alles durchzulesen!

Liebe Grüße
Nixe

Mehr lesen

25. Juli 2004 um 11:50

Hallo Nixe
Deine Kleine hat ja einen gesunden Appetitt.

also meines Wissens ist Premilch für die Kinder gedacht, deren Mütter nicht stillen können, da sie in der Zusammensetzung der Muttermilch am ähnlichsten sind.
Solange Deine Tochter davon satt wird brauchst Du Dir weniger Sorgen machen. War bei meiner Süßen überhaupt nicht der Fall.

Nach dem 4. Monat bin ich bei beiden Kindern auf die Folgemilch umgestiegen. Ohne Probleme.

Folgemilch ist auf den vermehrten Energiebedarf des Säuglings abgestimmt und sättigt um einiges besser, als die Pre-Milch.

Ich weiß ja nicht, welche Ernährungsbroschüren Du so hast, aber nach der Geburt meiner Kinder habe ich von soooooo vielen Firmen Broschüren mit Ernährungstipps zugeschickt bekommen die nach einmal lesen im Altpapier gelandet sind. Im Grunde stand da überall dasselbe drin, nur wurde eben der eigene Artikel als das beste Produkt angeboten.

Verlass Dich doch einfach auf Dein Gefühl, damit fährst Du immer noch am Besten.

Was mich jedoch interessieren würde, wie diese Mutter darauf kommt, daß man seinen Kindern nach dem Abstillen Pre-Nahrung geben sollte. Das ist für mich jetzt ganz neu.

Liebe Grüße
Buffy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2004 um 11:48
In Antwort auf maud_12699340

Hallo Nixe
Deine Kleine hat ja einen gesunden Appetitt.

also meines Wissens ist Premilch für die Kinder gedacht, deren Mütter nicht stillen können, da sie in der Zusammensetzung der Muttermilch am ähnlichsten sind.
Solange Deine Tochter davon satt wird brauchst Du Dir weniger Sorgen machen. War bei meiner Süßen überhaupt nicht der Fall.

Nach dem 4. Monat bin ich bei beiden Kindern auf die Folgemilch umgestiegen. Ohne Probleme.

Folgemilch ist auf den vermehrten Energiebedarf des Säuglings abgestimmt und sättigt um einiges besser, als die Pre-Milch.

Ich weiß ja nicht, welche Ernährungsbroschüren Du so hast, aber nach der Geburt meiner Kinder habe ich von soooooo vielen Firmen Broschüren mit Ernährungstipps zugeschickt bekommen die nach einmal lesen im Altpapier gelandet sind. Im Grunde stand da überall dasselbe drin, nur wurde eben der eigene Artikel als das beste Produkt angeboten.

Verlass Dich doch einfach auf Dein Gefühl, damit fährst Du immer noch am Besten.

Was mich jedoch interessieren würde, wie diese Mutter darauf kommt, daß man seinen Kindern nach dem Abstillen Pre-Nahrung geben sollte. Das ist für mich jetzt ganz neu.

Liebe Grüße
Buffy

Hallo Buffy!
Ich weiß auch nicht wie sie darauf kommt. Vielleicht habe ich sie auch faslch verstanden und sie meinte statt stillen und nicht danach? Ich war mir nur dann plötzlich so unsicher. Und wenn Pre-Milch weniger sättigend ist als Folgemilch, dann mache ich es ja doch richtig.

Danke für Deine Antwort!

Liebe Grüße
Nixe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2004 um 12:57
In Antwort auf carmo_12347681

Hallo Buffy!
Ich weiß auch nicht wie sie darauf kommt. Vielleicht habe ich sie auch faslch verstanden und sie meinte statt stillen und nicht danach? Ich war mir nur dann plötzlich so unsicher. Und wenn Pre-Milch weniger sättigend ist als Folgemilch, dann mache ich es ja doch richtig.

Danke für Deine Antwort!

Liebe Grüße
Nixe

Hallo liebe Nixe!
Wenn Dein Kind damit zurecht kommt ist doch alles klar.Du achtest doch schon auf eine gesunde Ernährung.Ist doch völlig in Ordnung.In ein paar Monaten hast du diese Probleme gar nicht mehr, und sie kann Deine Kochkünste genießen.Gott sei Dank!
Ich still im Moment zwar noch morgens, aber Noah bekommt nur noch einmal am Tag Folgemilch in seinem Brei gerührt.In ein paar Wochen fang ich morgens mit Butterbrot an. Aber Du hast recht, man hinterfragt immer alles.Hab mich letztens auch gefragt, ob es nicht besser wäre, statt mit Folgemilch 2 den Brei mit Folgemilch probiotisch anzurühren.

Man wird mmit sovielen Infos und Produkten zugedröhnt, daß man manchmal nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht.Dabei könnte alles so einfach sein
Verlaß Dich auf Dein Gefühl!
Liebe Grüße, Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram