Forum / Meine Familie / Die 3 bis 11-Jährigen - frühreife, hochbegabte Kinder

Guten abend!

23. Dezember 2009 um 17:54 Letzte Antwort: 25. Dezember 2009 um 9:13

ich habe hier schon ziemlich viel gelesen und lese hier,wie sich eure "hochbegabten"so benehmen.alle haben schon früh ,gesprochen oder i-etwas anderes früh gekonnt.
komischerweise ist das bei meiner tochter(getestet mit iq130)nicht so.sie fällt in der schule kaum auf,macht keine hausaufgaben gerne und benimmt sich unauffällig.
nach einer zeit von 30 minuten lernen,ist sie müde und kaputt.
sie ist laut lehrerin weder besser noch schlechter,wie ihre mitschüler.
gut,daheim ist sie schon immer ein etwas schwieriges kind gewesen,mit vielen ängsten.
kommt mir auch so vor ,als ob sie nicht dazu lernen möchte und wenn ich sie fördern will mit i-was,dann sind andere sachen wichtiger.
sie interessiert sich für alles ,aber nur oberflächlich und für kurze zeit.
hab den eindruck ,das in die tiefe gehen,sie sehr langweilt.
sie kann jetzt ,in den sinn,nix aussergewöhnliches.vielleicht hat der test vom psychologen ein falsches resultat herausgebracht.
es wundert mich halt nur und glaub gar nicht das sie "hochbegabt" ist.
wäre schön,wenn jemand mir antworten würde.danke, eure lostjackate

Mehr lesen

24. Dezember 2009 um 15:56

Hallo marcshagall,
erstmal vielen dank,wir kennen uns ja auch aus dem schwiegermutter-forum!
hast mir immer schon sehr gut geantwortet.
also,was unsere kinder gleich haben,ist das kate auch schon sehr früh sprechen und diskutieren konnte.
die hatte und hat ausdrücke drauf,die andere kinder nicht verstehen.
auch konnte man mit ihr sehr früh gesellschaftsspiele spielen,die noch gar nicht geeignet waren,für das alter !
trotzdem bin ich am zweifeln,da sie manchmal gar nix zu kapieren scheint.
da kann ich erklären und mir mühe geben,sie schaltet total ab!
ausserdem will sie immer anders sein!
anders als andere kinder.seltsam eben.
zum beispiel:sie will nix mit rosa,keine röcke,kleider,keine puppen,keine langen haare,nur jungensachen.ihr bester freund ist 10 jahre,kate selbst ist 6 jahre....
wenn ihr bruder (bald1,5 jahre)hinfällt,dann weint sie und hat angst er müsste sterben.sie liebt ihn abgöttisch!
übrigens,der kleine scheint das gegenteil von seiner schwester zu sein.er kann bis jetzt weder laufen,noch sprechen.ich glaube das ist ein ganz fauler.
hoffe nicht,das er auch mal getestet werden muss.kinderarzt meinte nämlich,das würde sich oft mehrmal in einer familie durchsetzen.hast du da erfahrung?
bei meinem papa liegt das auch in den genen.
nunja,muss noch vorbereitungen treffen fürs christkind. schöne weihnachten,dir und deiner familie
lostjackate

Gefällt mir
25. Dezember 2009 um 9:13

Bei kate
wurde der test paar monate vor der einschulung gemacht,so mit 5 einhalb jahren.lesen kann sie ,aber nur weil die klassenlehrerin,das den kindern schnell beigebracht hat.eigentlich haben wir glück mit der frau,sie war sehr verständnisvoll und es kommen immer tests zwischendurch und sie lehrt zu jedem buchstaben gleich die gebärdensprache.
die beherrscht kate natürlich noch besser
komischerweisse ist kate sehr beliebt in ihrer klasse,ständig sagen fremde kinder zu ihr :"hallo kate"
sie grüsst aber nicht zurück und ist i-wie total unfreundlich!!!!
wäre schön ,wenn wir hier in kontakt bleiben könnten,ich habe niemand mit dem ich mich austauschen kann,da keiner erfahrung mit solchen kindern hat. muss jetzt mal frühstücken
lg lostjackate

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers