Home / Forum / Meine Familie / Großmutter zerstört Familie

Großmutter zerstört Familie

19. November 2015 um 12:34

Hallo alle miteinander! Ich brauche dringend mal einen Rat von euch. Im Februar dieses Jahres ist mein Opa gestorben. Seitdem dreht sich unser aller Leben nur noch um meine Großmutter (72 Jahre), die mit ihrer bösartigen und starrsinnigen Art unser gesamtes Familienleben in eine Art Frostzustand versetzt hat. Meine Eltern leben im selben Ort, etwa 10 Autominuten von meiner Großmutter entfernt. Meine Mutter geht 3 Schichten auf Arbeit und auch mein Stiefvater arbeitet Vollzeit. Ich kann nur am Wochenende zuhause sein, da ich 120 km entfernt wohne. Meine Mutter tut wirklich alles was sie kann. Sie fährt mit meiner Oma einkaufen, nimmt sie am Wochenende mit zu Ausfahrten, füllt ihr Anträge und Überweisungen aus und stellt ihr eigenes Leben komplett hinten an. Auch ich tue was ich kann und versuche ihr eine Stütze zu sein. Trotzdem scheint all das nie genug zu sein. Meine Oma wirft uns permanent vor, wir würden uns nicht um sie kümmern, sie wäre nur alleine und es würde keiner zu ihr kommen. Seltsam ist nur, dass sie wesentlich mehr unterwegs ist als wir, sei es auf Geburtstagen oder Ausfahrten. Ich denke, es bemühen sich eine ganze Menge Menschen um sie und trotzdem ist sie einfach nur undankbar und frustriert. Ich kann zwar verstehen, dass sie der Tod meines Opas belastet, aber auch wir müssen damit klar kommen. Sie fragt nicht einmal nach wie es uns geht, die Welt dreht sich für sie nur um sich selbst. Ich habe ihr schon verschiedene Vorschläge gemacht, um besser mit der Trauer umgehen zu können, z.B. den Besuch eines Trauercafés oder ehrenamtliche Arbeit, damit die Tage eine bessere Struktur haben und sie auch das Gefühl hat, noch gebraucht zu werden. Aber jedesmal hat sie andere Ausflüchte und Ausreden. Das Problem sind nicht nur die permanenten Vorwürfe und Beleidigungen, sie bezieht auch Außenstehende mit und diskutiert mit denen unsere Familienangelegenheiten aus. Es ist noch eine zweite Tochter vorhanden, die sich allerdings einen feuchten Kericht dafür interessiert, wie es ihrer Mutter geht und sich auch nicht um sie kümmert. Die Dame verbreitet ebenfalls Halbwahrheiten und Lügen über uns. Aber meine Oma scheint das gutzuheißen und sieht über die Boshaftigkeiten ihrer Tochter hinweg. Ich mache mir große Sorgen um meine Mutter, die extrem darunter leidet. Ich habe das Gefühl, dass meine Mutter für meine Oma so eine Art Angestellte/seelischer Abfalleimer ist, die ihre Drecksarbeit erledigen soll und sich dann für ihre Hilfe noch von ihr beleidigen lassen darf...damit kann und möchte ich nicht mehr klar kommen...ich bin es einfach leid, dass wir von ihr wie der letzte Dreck behandelt werden. So, das war jetzt eine ganze Menge Text, aber ich hoffe, dass ihr vielleicht den ein oder anderen Tipp habt, wie wir als Familie und speziell meine Mutter besser mit dieser Situation umgehen können.
Vielen Dank im Voraus!

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
4 3/4 jährige Tochter ist völlig verstört - ich komm nicht an sie ran
Von: roy_11911000
neu
17. November 2015 um 8:47
Zuhause ausziehen mit 17!!!
Von: eniola_12246220
neu
15. November 2015 um 21:58
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen