Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Großes Problem mit Familie!

Großes Problem mit Familie!

9. März 2008 um 9:50

Hallo,
ich weiß fast nicht, wo ich da anfangen soll, aber meine Familie treibt mich echt zur Weißglut.
Aus irgendeinem Grund, der mir bisher unbekannt ist, bin ich für meine Eltern und meine Schwester die "Komische", deren Meinung unwichtig ist und die für alles den Sündenbock darstellen kann, was sich besonders in Streitsituationen herauskristallisiert.

Beispiel:
Wenn meine Schwester Streit mit unseren Eltern hat oder aber meine Eltern unter sich und ich den Raum betrete, ziehe ich sofort alle Streitigkeiten auf mich. Ich brauche keinen Ton zu sagen, es passiert einfach so. Sofort fällt allen ein, was sie an mir auszusetzen haben und letztendlich ist es so, dass alle friedlich vereinigt sind und - sauer auf mich.
Oder wenn meine Mutter und meine Schwester am Tisch sitzen, über irgendetwas diskutieren und ich mich dazusetze, werde ich irgendwann zwangsläufig mit eingebunden. Irgendjemand sagt dann, ich hätte aber das und das gemacht oder bei mir wäre es genauso und sofort ist alles andere vergessen und sie sind vollkommen auf mich fokusiert.

Ich habe in diesen Situationen überhaupt keine Chance mich zu wehren, meine Meinung zu äußern, weil alle sich einig sind. Meine Schwester hat dabei die extrem unangenehme Angewohnheit, mich gar nicht erst aussprechen zu lassen, sondern sofort ihren Senf dazuzugeben, selbst, wenn sie gar nicht beteiligt ist. Ich möchte natürlich nicht tatenlos da stehen und alles auf mich einprasseln lassen, ohne mich zur Wehr zu setzen und irgendwann werde ich dann logischerweise lauter (obwohl ich normalerweise IMMER ruhig etwas ausdiskutiere), weil mich eben einfach NIEMAND ausreden lässt. Irgendwie muss ich sie ja dann übertönen, um wenigstens auch etwas zu meiner Verteidigung sagen zu können. Und dann heißt es sofort, ich würde schreien. Die Reaktionen auf mein Reden sind dann aber besonders freundlich. Meine Schwester sagt dann irgendwann immer, man solle mir einfach gar nicht mehr zuhören, meine Mutter geht irgendwann einfach aus dem Raum und sagt, sie hätte jetzt keine Lust mehr zu diskutieren. Klar, erst machen sie mich ordentlich fertig und wenn ICH argumentieren will, will es niemand hören. Ich könnte ja Recht haben. Dabei war ich von Anfang an eigentlich gar nicht Bestandteil des Streits.

Mir bleibt dann natürlich nichts anderes übrig, als unverrichteter Dinge wieder abzuziehen - frustriert und wütend über dieses unsoziale Verhalten. Aber was kann ich da machen? Es geht hauptsächlich von meiner Mutter und meiner Schwester aus, wobei Letztere sich in einfach alles einmischt, was sie nichts angeht und auch gerne mal einfach über 2 Etagen dazwischenbrüllt, was - natürlich - toleriert wird. Mein Vater ist da eher der passive Teil, der manchmal aber auch gerne den Streit auf mich lenkt, um damit von sich abzulenken.

Hat jemand eine Idee, wie ich ihnen klar machen kann, dass sie mich so nicht behandeln können? Wobei ich fast glaube, dass es ein Ding der Unmöglichkeit wäre, das zu schaffen ^^. Ich laufe ihnen am Liebsten schon gar nicht mehr über den Weg, um solche Dinge zu verhindern.

Mehr lesen