Home / Forum / Meine Familie / Familie - Patchwork-Familie, Einelternfamilie, allein erziehende Mütter / Grosse Probleme mit Ex

Grosse Probleme mit Ex

3. August 2011 um 12:26 Letzte Antwort: 23. August 2011 um 4:40

Hallo! Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Ich erklär mal die Situation:
Mein Sohn ist 7, und sein Vater und ich haben uns scheiden lassen, als er zwei war, also vor 5 Jahren. Genauso lange sind wir mit neuen Partnern zusammen (mein Ex inzwischen verheiratet, ich bin schwanger). Mein Ex wohnt ca. 100 km entfernt und mein Sohn fährt alle zwei Wochen übers WE zu ihm.
Nun ist es schon seit einigen Monaten so, dass mein Sohn immer sagt, dass er nicht zu Papa will. Er fährt zwar trotzdem, aber nur unter Protest und wenn er mal eine Nacht länger bleiben soll, kriegt er Heimweh.
Ich habe schon zigmal versucht heraus zu finden, WARUM mein Sohn nicht mehr hin möchte. Er sagt dann immer: "Weil das so lange dauert."
Ich selbst reime mir zusammen, dass ihm schlichtweg zu langweilig ist. Mein Sohn ist ein Draussen-Kind, d.h. er darf zu Hause immer raus, und wir unternehmen auch viel mit ihm. Sein Vater macht gar nix mit ihm, nicht mal wenn das Wetter schön ist, obwohl er dazu genug Möglichkeiten hätte.
Nun habe ich eben mit meinem Sohn geredet, und er hat mir erzählt, dass er letztes WE bei Papa nie Zähne putzen musste und immer um halb acht ins Bett musste (und das in den Ferien). Und dass er nicht mehr zu Papa möchte.
Ich bin echt ratlos. Einerseits will ich ihm nicht den Umgang mit seinem Vater verbieten, andererseits tut t es mir jedesmal weh, ihn gegen seinen Willen hin zuschicken.
Ich glaube, er hat keinen richtigen Bezug zu seinem Vater. Sein Vater war nie da, wenn es wichtig war. Mein Sohn war öfter im Krankenhaus und er war nicht da. Er war weder am ersten Kindergartentag noch am ersten Schultag da. Zeugnisse interessieren ihn nicht, er nimmt auch keinen Kontakt zu seinen Lehrern auf.
Der Kontakt zu meinem Partner ist sehr innig und er nennt ihn auch schon Papa. Darauf ist er allein gekommen, nie haben wir ihm das eingeredet.
Ich habe einfach das Gefühl, dass er uns alle (also meinen Partner, Söhnchen und mich) als eine Familie sieht und ich denke, das wird noch mehr werden, wenn das Baby da ist.
Was soll ich also machen, ohne was falsch zu machen?
Hoffe sehr auf Euren Rat. Lieben Gruss

Mehr lesen

4. August 2011 um 15:23

Hallo
Hast Du mit Deinem Ex darüber schon gesprochen? Wenn nicht, würde ich das - nach Möglichkeit -. im Beisein Eures Sohnen tun. Lass den Kleinen erzählen, warum er nicht mehr gerne zu seinem Vater möchte.
Hast Du denn das Gefühl, dass der Kleinem Deinem Ex auch eher lästig ist, wenn er bei ihm ist?

LG

Gefällt mir
4. August 2011 um 18:37

Re
Natürlich hab ich schon versucht mit ihm zu reden. Aber es kommen immer nur Ausflüchte, Ausreden und Lügen. Ich kann ihm eh nix glauben weil er ständig lügt. Und ich habe keine Lust mehr dass ICH dafür sorgen soll, dass mein Sohn einen guten kontakt zu seinem Vater hat.

Gefällt mir
5. August 2011 um 11:38
In Antwort auf an0N_1211217099z

Re
Natürlich hab ich schon versucht mit ihm zu reden. Aber es kommen immer nur Ausflüchte, Ausreden und Lügen. Ich kann ihm eh nix glauben weil er ständig lügt. Und ich habe keine Lust mehr dass ICH dafür sorgen soll, dass mein Sohn einen guten kontakt zu seinem Vater hat.

Verstehe ich
Mußt du auch nicht. Ich habe einen ähnlichen Fall im Kollegenkreis. Sohnemann lebt komplett beim Vater und will nicht zur Mutter. Sie haben das Wechselmodell, also alle 2 Wochen sind die Kinder bei dem anderen Elternteil. Da Sohnemann aber nicht zur Mutter will, hat das Jugendamt gesagt, dass er das auch nicht braucht; man kann ihn nicht zwingen.
Frag' doch mal dort nach, was Du tun kannst. Und wenn Dein Kind nicht zu seinem Vater möchte, dann würde ich das auch akzeptieren. Es liegt ja nicht an Dir! Du sperrst Dich schließlich nicht.

Gefällt mir
23. August 2011 um 4:40

Hallo
ich Würde zum Jugendamt gehen mit deinem Sohn und würde dort mal fragen was ihr tuen könnt. Wenn dein Sohn dort auch sagt das er den Besuch bei Papa nicht mehr dann wird man ihn wohl kaum dahin zwingen können. Und du bist abgesichert in dem man dir nicht vorwerfen kann das du den Kontakt nicht wünscht, sondern der Junge frei entschieden hat. glg

Gefällt mir