Home / Forum / Meine Familie / Familie - Großfamilie / (Groß-)Familienfreundlichkeit? - Fehlanzeige!

(Groß-)Familienfreundlichkeit? - Fehlanzeige!

13. August 2008 um 15:32 Letzte Antwort: 21. August 2010 um 13:45


Urlaubszeit ist die Zeit der Gelassenheit, wenn Sie
allerdings eine Großfamilie haben, ist das ganze Jahr über Gelassenheit angesagt, um dieser Aufgabe gerecht werden zu können.

Besondere Gelassenheit ist dann allerdings erforderlich, wenn ich mich an die Urlaubsplanung mache und für unsere Familie Übernachtungsmöglichkeiten suche.
Wir sind derzeit fünf Schulkinder zwischen sieben und 14 Jahren, zwei Kindergartenkinder und ein Baby, sowie Mama und Papa.

Es wird viel versprochen in den einschlägigen Prospekten & Annoncen, und man liest immer wieder etwas von "kinder- oder familienfreundlich". Spätestens dann allerdings, wenn ich mich am Telefon nach drei verfügbaren Zimmern erkundige
statt einem oder zwei Ferienwohnungen statt einer und schließlich unsere acht Kinder erwähne, ist Schluss mit lustig und die vermeintlich familienfreundlichen Anbieter winden sich in Ausreden oder haben urplötzlich feststellen müssen, dass doch alles belegt sei; - kurz,
viele Angebote sind das Papier nicht wert...

Begonnen hat dieses sich alljährlich wiederholende Szenario bereits vor einigen Jahren. Mit drei Kindern ging es gerade noch so, ein Urlaubsdomizil zu finden, ab vieren und mit zunehmender Kinderzahl wurde es immer schwieriger.

Selbstverständlich gibt es auch lobenswerte Ausnahmen wie bspw. das Deutsche Jugendherbergswerk, doch wer möchte immer
in eine JuHe, zum Urlaub machen?

"Es ist bei uns nicht üblich, dass eine Familie mit so vielen Kindern auf unserem Campingplatz ist...", wurde mir am Telefon von der Rezeptionistin eines Campingplatzes in der Nähe von Konstanz mitgeteilt.

- Hallo, geht es noch? -
Große Familien sind in diesem Land schon lange nicht mehr üblich, - warum nur?...

Ab und zu beginnt auch jemand zu zählen, wenn wir in geschlossener Formation das Parkett betreten; & sofern diese Mitmenschen bis acht zählen können, werden sie von mir dann auch anständig gelobt! -

Liebe Touristikanbieter: soll ich einen Teil meiner Kinder unterwegs aussetzen, wie andere Zeitgenossen ihre Tiere, nur damit wir Ihren vorgestrigen, vorurteilsbeladenen Vorstellungen von Familie entsprechen? - Haben wir kein Recht auf adäquaten Urlaub?

Weitere Erfahrungen bzgl. Familienfreundlichkeit und Arbeitgeber, Lernmittelfreiheit, Schulbuspreise und seit Jahren wiederkehrende leere Versprechungen seitens der Politiker (oder besser Polytrixer) jeglicher Couleur würden den Rahmen dieses Postings
sprengen, und werden zu geeigneter Zeit an geeignetem Ort folgen...

Statt unbezahlbaren Doppelzimmern im Hotel und kinderunfreundlichem Ambiente leisten wir uns lieber den Luxus acht gesunder Kinder mit ausgeprägt positivem Sozialverhalten.

Kennen Sie ein (groß-)familienfreundliches Urlaubsangebot, dann lassen Sie es uns bitte wissen!


liebe Grüße aus dem Wilden Süden von den caketown10




Mehr lesen

24. November 2008 um 9:12

Urlaub und Großfamilie
Hallo,
einer Freundin geht es ähnlich, da sie auch sechs Kinder hat (ich habe zwei).
In Thüringen und bestimmt auch woanders gibt es tolle Bungalows, die man günstig mieten kann. Wenn meine Kinder größer sind, möchte ich dorthin fahren. Wäre das nicht etwas für euch?
Ansonsten habe ich mich auch ständig provoziert gefühlt (z.B. als meine SchwieMu zu meiner 2.Schwangerschaft kommentierte: "Das erste Kind war schon ein Fehler" oder von anderen Müttern: "Wie, ihr Kind geht noch nicht in die Kita/Sie arbeiten nicht?"). Aber es gibt eine ultimative Antwort zum Zurückprovozieren: "Ich wähle NPD." Hat dich das auch provoziert? Na, dann siehst du, wie gut es wirkt. Es fragt dann auch keiner, ob es stimmt oder wieso, aber ich verspreche dir, daß du den anderen mindestens so vor den Kopf gestoßen hast wie er dich. Ist nur gerecht.
Alles Gute weiterhin!
R.

Gefällt mir
27. Januar 2009 um 22:35
In Antwort auf gerd_12762890

Urlaub und Großfamilie
Hallo,
einer Freundin geht es ähnlich, da sie auch sechs Kinder hat (ich habe zwei).
In Thüringen und bestimmt auch woanders gibt es tolle Bungalows, die man günstig mieten kann. Wenn meine Kinder größer sind, möchte ich dorthin fahren. Wäre das nicht etwas für euch?
Ansonsten habe ich mich auch ständig provoziert gefühlt (z.B. als meine SchwieMu zu meiner 2.Schwangerschaft kommentierte: "Das erste Kind war schon ein Fehler" oder von anderen Müttern: "Wie, ihr Kind geht noch nicht in die Kita/Sie arbeiten nicht?"). Aber es gibt eine ultimative Antwort zum Zurückprovozieren: "Ich wähle NPD." Hat dich das auch provoziert? Na, dann siehst du, wie gut es wirkt. Es fragt dann auch keiner, ob es stimmt oder wieso, aber ich verspreche dir, daß du den anderen mindestens so vor den Kopf gestoßen hast wie er dich. Ist nur gerecht.
Alles Gute weiterhin!
R.

No nazis
sorry, aber NPD & ander Nazischeiße ist für uns indiskutabel, und muß ausgemerzt werden, genauso wie CDU/CSU oder Spezial"demokratie", von den freien Damagogen ganz zu schweigen...

No Politrix...

Capitalism kills

Gefällt mir
2. Dezember 2009 um 19:35

...
Ich finde es schade, dass es sollche Urlaubsanbieter gibt Wir haben bisher sehr gute Erfahrungen mit Cen*er Par*s in Deutschland gemacht. Ist halt leider relativ teuer. Wir fahren mit mehreren Familien und vielen Kindern. Es ist sehr lustig. Für kleine Kinder gibt es einen extra Rabatt auf den Gesamtpreis und diese fahren natürlich umsonst mit Vielleicht hilft es dir etwas weiter.

Gefällt mir
8. Januar 2010 um 1:00

Dänemark ist ideal
Wir waren im Sommer 2009 bereits das fünfte mal in Dänemark . Dort gibt es auch Ferienhäuser für große Familien (in Deutschland sieht es da ehr schlecht aus) . Wir machen nie in der gleichen Gegend und schon gar nicht im selben Haus Urlaub ,so ist es für alle immer wieder spannend. Vor allem für die Kidis (wir haben 6 von diesen großen und kleinen Quällgeistern der älteste ist 15,13,10,8,5 und 1) ist es immer abenteuerlich und interessant die Häuser und riesigen Grundstücke darum zu Entdecken. Wir genießen diese gemeinsammen Urlaube schon sehr ,auch wenn es manchmal turbolent zugeht. Es ist schon nicht immer leicht allen gerecht zu werden,die großen wollen surfen, angeln, in die Städte und Shoppen....., tja und die minis an den Strand oder auf die Spielplätze. lG

Gefällt mir
21. August 2010 um 13:45

Kennen wir ..........
wir haben 5 SchulKinder und ein Kiga Kind und 2 bei mir zu Hause und wir haben den gleichen S......gehabt. Fahren jetzt mit wohnwagen klappt gut haben einen Tandem-achser umgebaut d.h. über die Sitzgruppe re.-li. etagenbett mitte über Sitzgruppe ein Bett und über unser Doppelbett eine winkelvorrichtung mit Baby Körbchen drauf ,und passt alles obwohl unsere 2 von unsere 8 gerne im Zelt schlafen also, nie aufgeben Urlaub die wichtigste Zeit im Jahr auch für mich als Mutter obwohl unsere sich jetzt so langsam auf den Geist gegenseitig gehen !!!!

Gefällt mir