Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Gibts Unterschied zw.Mutter-Kind-REHA bzw.-VORSORGE?

12. Mai 2005 um 15:04 Letzte Antwort: 26. Juli 2007 um 17:57

Hallo,

ich habe heute von meiner KK die Bewilligung meiner Mutter-Kind-Kur bekommen,nachdem man mich und die Kinder getrennt zu einer reinen Rehakur schicken wollte,was ich aber vehemt abgelehnt habe,weil ich nicht allein auf Kur fahren will.
Nun steht auf der Bewilligung:Rehabilitationsmaßnahme Mutter-Kind-Kur.
Heißt das grundsätzlich so?Wenn nicht,wo ist da der praktische Unterschied?
Kennt sich da jemand aus?

LG Kerstin

Mehr lesen

12. Mai 2005 um 16:12

*smile*
mutter-kind-kur, da ist wohl entweder die mutter die bedürftige für die reha-maßnahmen und das kind "nur" die begleitperson, oder umgekehrt. habe selber so eine kur in diesem sommer bewilligt bekommen, da bekomme ich die behandlungen und mein 11-jähriger ist meine "begleitperson". er wird dort ganz normal betreut, bekommt aber keine behandlungen. wenn die kinder noch sehr klein sind, geht das auch umgekehrt.
liebe grüße corcy37

Gefällt mir
12. Mai 2005 um 16:20
In Antwort auf sri_12044499

*smile*
mutter-kind-kur, da ist wohl entweder die mutter die bedürftige für die reha-maßnahmen und das kind "nur" die begleitperson, oder umgekehrt. habe selber so eine kur in diesem sommer bewilligt bekommen, da bekomme ich die behandlungen und mein 11-jähriger ist meine "begleitperson". er wird dort ganz normal betreut, bekommt aber keine behandlungen. wenn die kinder noch sehr klein sind, geht das auch umgekehrt.
liebe grüße corcy37

Ach ja, hatte ich vergessen...
...denke REHA bedeutet: wenn das kind bereits in den Brunnen gefallen ist, und Vorsorge: na kurz bevor es fällt.

Sprich wenn du bereits krank bist (seelisch oder organisch) dann hilft dir eine REHA (Rehabilitation), ansonsten zur vorbeugende - also die prophylaktische Kur.

*sorry* falls ich mich zu umständlich ausdrücke... und keiner mein Kauderwelsch versteht...

Gefällt mir
12. Mai 2005 um 18:29
In Antwort auf sri_12044499

Ach ja, hatte ich vergessen...
...denke REHA bedeutet: wenn das kind bereits in den Brunnen gefallen ist, und Vorsorge: na kurz bevor es fällt.

Sprich wenn du bereits krank bist (seelisch oder organisch) dann hilft dir eine REHA (Rehabilitation), ansonsten zur vorbeugende - also die prophylaktische Kur.

*sorry* falls ich mich zu umständlich ausdrücke... und keiner mein Kauderwelsch versteht...

Soweit klar...
...aber gibt es Unterschiede rein praktischer Natur?Also z.b.Kurdauer oder besondere Anforderungen an die Kureinrichtung oä.Also heißt das vielleicht,ich kann nur in eine REHA-Einrichtung fahren und nicht in ein "normales"Mutter-Kind-Kurheim?
Und wäre bei REHA nicht die BfA oder LVA zuständig?

Wohin fährst du denn?

VG Kerstin

Gefällt mir
12. Mai 2005 um 23:06
In Antwort auf an0N_1227523299z

Soweit klar...
...aber gibt es Unterschiede rein praktischer Natur?Also z.b.Kurdauer oder besondere Anforderungen an die Kureinrichtung oä.Also heißt das vielleicht,ich kann nur in eine REHA-Einrichtung fahren und nicht in ein "normales"Mutter-Kind-Kurheim?
Und wäre bei REHA nicht die BfA oder LVA zuständig?

Wohin fährst du denn?

VG Kerstin

Ähm....
nun, es kommt auf jeden fall darauf an, mit welcher indikation du weggeschickt wirst. nicht jede kurklinik ist für alles zuständig. die kurdauer scheint bei beiden 3 wochen zu sein. zumindest weiß ICH es nicht besser (vielleicht weiß ja jemand anderes mehr darüber)

so - und das hab ich erst mal dazu gefunden...




Die gesetzlichen Krankenkassen unterscheiden:

Vorsorgekuren: Schwächung der Gesundheit, die sonst zu einer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit führen würde vorzubeugen oder zu beseitigen. (23,4-5 SGB V)

Anmerkung: Wird in der Regel von den Krankenkassen bezahlt, ist auf drei Wochen begrenzt, Verlängerung nur in Ausnahmefällen möglich.

Rehabilitationskur: Eine bestehende Krankheit oder Behinderung zu heilen, eine Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern. Bei Rentnern Sicherung oder Wiederherstellung der persönlichen Unabhängigkeit, um der Pflegebedürftigkeit entgegenzuwirken.(40,3 SGB V)

Anmerkung: Bei Erwerbsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit sind die Rentenversicherungsträger (BfA, LVA) zuständig. (10 RehaAnglG)

Eltern-Kind-Kur und Vorsorgekuren für Eltern. Wird von den Kassen aus einem gesonderten Fond bezahlt bei deutlich niedrigerem Tagessatz, so dass für therapeutische Maßnahmen nur ein sehr enger Spielraum bleibt. Daher: Bei Vorliegen einer Erkrankung stationäre Rehabilitationskur beantragen.



ich selber fahre mit meinem sohn nach wangerooge (friesische inseln) ins haus st. willehad. zeitraum vom 7.7. bis 27.7.

hab hier sogar schon wen gefunden, der im selben zeitraum an den selben ort fährt. *supi findet*


Gefällt mir
12. Mai 2005 um 23:47
In Antwort auf sri_12044499

Ähm....
nun, es kommt auf jeden fall darauf an, mit welcher indikation du weggeschickt wirst. nicht jede kurklinik ist für alles zuständig. die kurdauer scheint bei beiden 3 wochen zu sein. zumindest weiß ICH es nicht besser (vielleicht weiß ja jemand anderes mehr darüber)

so - und das hab ich erst mal dazu gefunden...




Die gesetzlichen Krankenkassen unterscheiden:

Vorsorgekuren: Schwächung der Gesundheit, die sonst zu einer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit führen würde vorzubeugen oder zu beseitigen. (23,4-5 SGB V)

Anmerkung: Wird in der Regel von den Krankenkassen bezahlt, ist auf drei Wochen begrenzt, Verlängerung nur in Ausnahmefällen möglich.

Rehabilitationskur: Eine bestehende Krankheit oder Behinderung zu heilen, eine Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern. Bei Rentnern Sicherung oder Wiederherstellung der persönlichen Unabhängigkeit, um der Pflegebedürftigkeit entgegenzuwirken.(40,3 SGB V)

Anmerkung: Bei Erwerbsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit sind die Rentenversicherungsträger (BfA, LVA) zuständig. (10 RehaAnglG)

Eltern-Kind-Kur und Vorsorgekuren für Eltern. Wird von den Kassen aus einem gesonderten Fond bezahlt bei deutlich niedrigerem Tagessatz, so dass für therapeutische Maßnahmen nur ein sehr enger Spielraum bleibt. Daher: Bei Vorliegen einer Erkrankung stationäre Rehabilitationskur beantragen.



ich selber fahre mit meinem sohn nach wangerooge (friesische inseln) ins haus st. willehad. zeitraum vom 7.7. bis 27.7.

hab hier sogar schon wen gefunden, der im selben zeitraum an den selben ort fährt. *supi findet*


So spät noch so fleißig...
...danke für deine Recherche,du Nachteule!

Morgen rufe ich erstmal in der Kureinrichtung an,für die ich mir über die Caritas einen Termin reserviert habe und frage nach,ob das irgendwie von Bedeutung ist.Laut Prospekt ist es nämlich nur eine Vorsorgeeinrichtung.Vielleicht dürfen die dann aus gesetzlichen Gründen mich garnicht nehmen ?!Das wäre blöd!Ich will nach Langeoog ins Haus Westwind ab 8.6.
Und dann werde ich mal noch abwarten,was mir die KK an Klinik(en)anbietet.

Hach,ist so eine Mu-Ki-Kurbeantragung aufregend und nervraubend!
Aber auf jeden Fall fahre ich irgendwohin-das ist ja schon mal was!

Gute Naaacht!
Kerstin

Gefällt mir
14. Mai 2005 um 10:33
In Antwort auf an0N_1227523299z

So spät noch so fleißig...
...danke für deine Recherche,du Nachteule!

Morgen rufe ich erstmal in der Kureinrichtung an,für die ich mir über die Caritas einen Termin reserviert habe und frage nach,ob das irgendwie von Bedeutung ist.Laut Prospekt ist es nämlich nur eine Vorsorgeeinrichtung.Vielleicht dürfen die dann aus gesetzlichen Gründen mich garnicht nehmen ?!Das wäre blöd!Ich will nach Langeoog ins Haus Westwind ab 8.6.
Und dann werde ich mal noch abwarten,was mir die KK an Klinik(en)anbietet.

Hach,ist so eine Mu-Ki-Kurbeantragung aufregend und nervraubend!
Aber auf jeden Fall fahre ich irgendwohin-das ist ja schon mal was!

Gute Naaacht!
Kerstin

*hüpf .... hüpf...*
nachteule ist gut...

ich arbeite IMMER nachts, deshalb schreib ich meine beiträge auch oft so spät - und hab vielleicht auch deshalb meine kur bewilligt bekommen - also stressvorbeugend... ähm... oder so.... *lach*

aber aufregend sind die vorbereitung auf jeden fall - man fährt ja nicht jedes jahr zur kur (ist meine erste)!!!

Gefällt mir
18. Mai 2005 um 18:02
In Antwort auf sri_12044499

*hüpf .... hüpf...*
nachteule ist gut...

ich arbeite IMMER nachts, deshalb schreib ich meine beiträge auch oft so spät - und hab vielleicht auch deshalb meine kur bewilligt bekommen - also stressvorbeugend... ähm... oder so.... *lach*

aber aufregend sind die vorbereitung auf jeden fall - man fährt ja nicht jedes jahr zur kur (ist meine erste)!!!

So,nun weiß ich es!
Habe mir heute den Unterschied von der KK erklären lassen:
Da bei mir schon eine Erkrankung vorliegt,bekomme ich eine Rehamaßnahme.Da es aber in meinem Fall sehr wichtig ist,das die Kinder nicht von mir getrennt sind,ist es also eine Rehamaßnahme Mutter-Kind-Kur.Wird wohl nur in 1%der Fälle so bewilligt-Glück für mich!Rein praktisch für mich heißt das nur:ich bekommme die Reisekosten und den Gepäckversand von der KK gezahlt->auch nicht schlecht!

@corcy37 dann viel Spaß und gute Erholung uns Beiden!Ich fahre nun nach Graal Müritz ins "Heidesanatorium".Schon am 14.6.!

Gefällt mir
20. Mai 2005 um 21:46
In Antwort auf an0N_1227523299z

So,nun weiß ich es!
Habe mir heute den Unterschied von der KK erklären lassen:
Da bei mir schon eine Erkrankung vorliegt,bekomme ich eine Rehamaßnahme.Da es aber in meinem Fall sehr wichtig ist,das die Kinder nicht von mir getrennt sind,ist es also eine Rehamaßnahme Mutter-Kind-Kur.Wird wohl nur in 1%der Fälle so bewilligt-Glück für mich!Rein praktisch für mich heißt das nur:ich bekommme die Reisekosten und den Gepäckversand von der KK gezahlt->auch nicht schlecht!

@corcy37 dann viel Spaß und gute Erholung uns Beiden!Ich fahre nun nach Graal Müritz ins "Heidesanatorium".Schon am 14.6.!

*lach*... 1%?...
...was bin ich dann? ich krieg das doch auch alles von der krankenkasse bezahlt... vielleicht weiß ich nur nicht genau, ob ich eine reha kriege... aber egal... erholen will ich mich auf jeden fall...

dir auch einen super erholsamen aufenthalt... uned vergiss die sandförmchen nicht... *lach*
corcy37


Gefällt mir
20. Mai 2005 um 23:33
In Antwort auf sri_12044499

*lach*... 1%?...
...was bin ich dann? ich krieg das doch auch alles von der krankenkasse bezahlt... vielleicht weiß ich nur nicht genau, ob ich eine reha kriege... aber egal... erholen will ich mich auf jeden fall...

dir auch einen super erholsamen aufenthalt... uned vergiss die sandförmchen nicht... *lach*
corcy37


*zurücklach*
...du bist ein ganz schwerer Fall!Dir sagen sie schon nicht mal mehr,das dir nur noch eine Reha hilft!!!
Aber im Ernst:Vielleicht hat die KK-Tante da auch einfach übertrieben?!
Ist mir letztendlich auch egal-Hauptsache die Kur wird schön und erholsam!
Oh ja,die Sandförmchen sollte ich tatsächlich nicht vergessen,sonst muß ich dort welche kaufen und das wären dann die Förmchen Nr.35-38 in unserem Haushalt *grins*

VG Kerstin

Gefällt mir
25. Mai 2005 um 23:05
In Antwort auf an0N_1227523299z

*zurücklach*
...du bist ein ganz schwerer Fall!Dir sagen sie schon nicht mal mehr,das dir nur noch eine Reha hilft!!!
Aber im Ernst:Vielleicht hat die KK-Tante da auch einfach übertrieben?!
Ist mir letztendlich auch egal-Hauptsache die Kur wird schön und erholsam!
Oh ja,die Sandförmchen sollte ich tatsächlich nicht vergessen,sonst muß ich dort welche kaufen und das wären dann die Förmchen Nr.35-38 in unserem Haushalt *grins*

VG Kerstin

Sonne satt...
jetzt fängt das schöne sommerwetter an, und ihr bekommt sicher ne menge von ab *smile*

Gefällt mir
10. Juli 2007 um 22:08

Hallo Kerstin, wie war es zur Kur?
Hallo, habe Deinen Fall gelesen, bin wahrscheinlich ein ähnlicher Fall.
Ich habe einen Bandscheibenvorfall muß etwes tun, sagt der Arzt, eine Kur. Ich möchte aber mit den Kinder, da ich nicht weiß, wie ich es sonst machen soll, außerdem tut es ihnen auch gut, da sie teilweise Neurodermitis haben.
Nun weiß ich nicht, wo ich am besten den Kurantrag stelle? BFA oder KK?
Es ist auf jedem Fall eine Reha für mich und die Kinder eine Vorsorge oder nur Begleitung...? Eines weiß ich, ich möchte an die See und ich muß schnell beginnen, mit einer Reha.
L.G.
Anke

1 LikesGefällt mir
26. Juli 2007 um 17:57
In Antwort auf an0N_1188938999z

Hallo Kerstin, wie war es zur Kur?
Hallo, habe Deinen Fall gelesen, bin wahrscheinlich ein ähnlicher Fall.
Ich habe einen Bandscheibenvorfall muß etwes tun, sagt der Arzt, eine Kur. Ich möchte aber mit den Kinder, da ich nicht weiß, wie ich es sonst machen soll, außerdem tut es ihnen auch gut, da sie teilweise Neurodermitis haben.
Nun weiß ich nicht, wo ich am besten den Kurantrag stelle? BFA oder KK?
Es ist auf jedem Fall eine Reha für mich und die Kinder eine Vorsorge oder nur Begleitung...? Eines weiß ich, ich möchte an die See und ich muß schnell beginnen, mit einer Reha.
L.G.
Anke

Das war toll aber ich bin schwanger
und ich weis' es nicht wer den Vater ist, das hat in den reha passiert oh Gott

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers