Home / Forum / Meine Familie / Gibt es Kinderbücher über das Thema Essstörungen?

Gibt es Kinderbücher über das Thema Essstörungen?

8. September 2008 um 21:36 Letzte Antwort: 11. September 2008 um 21:51

Hoffe ich bin hier im richtigen Forum.
Ich bin Erzieherin und in meiner Gruppe gibt es ein Mädchen, knappe 6 Jahre alt, dessen Mutter an einer Essstörung leidet. Die Frau lebt ständig zwischen Hungern und Essattacken. Das Mädchen bekommt dies mit und erzählt des öfteren im Kindergarten, das die Mutter manchmal tagelang nichts isst und das sie dann wiederum nur Kekse essen würden. Für das Mädchen ist Essen, bzw. Nicht-Essen ebenfalls ein großes Thema und bisweilen verweigert sie, das im Kindergarten zubereitete Mittagessen zu sich zu nehmen oder sie verweigert ihr Frühstück. Das Mädchen ist ein ganz gesundes Kind und bekommt als Frühstück bereits Joghurts oder Quarks für Diabetiker mit. Für nicht gegessenes Frühtück gibt es von der Mutter übrigens ein Lob.
Wir beiden Erzieherinnen aus der Gruppe haben uns bereits mit der Mutter zum Gespräch zusammen gesetzt und mit ihr darüber gesprochen. Sie meinte nur ihr Leben ginge uns nichts an und das Mädchen habe schließlich Normalgewicht. Wir hatten danach noch ein Gespräch mit dem Vater, die Eltern sind geschieden (?) und das Mädchen verbringt jedes 2.Wochenende beim Vater und kommt danach immer sehr fröhlich und ausgeglichen in den Kindergarten. Der Vater sagte uns ganz klar das die Mutter des Mädchens an einer Essstärung leidet, was auch der Grund war weshalb er sich von ihr trennte.
Da wir merken, dass das Kind leidet, würden wir ihr gerne bei dem Problem helfen und hatten halt überlegt, dies über Bilderbücher zu tun.
Und nun zu meiner Frage: Gibt es Bücher, die für Kinder ab 5/6 Jahren geeignet sind und das Thema Essstörungen aufgreifen.

Mehr lesen

10. September 2008 um 17:37

....
hallo,

das ist ja schrecklich...bin auch erzieherin und sowas hab ich ja noch nie erlebt, das ist ja furchtbar. ich habe mal bei google geschaut, aber leider nichts gefunden. zur not würde ich vielleicht selbst eine geschichte ausdenken und bilder dazu entweder selbst zeichnen oder eben passende bilder aus dem internet dazu einfügen.

vielleicht geht man die sache auch einfach anders herum an. man nimmt einfach bücher, in denen das essen nicht zu sehr thematisiert wird, es aber offensichtlich ist, dass die familie oder wer auch immer frühstückt , mittag isst usw. das die kleine eben einfach sieht, das mahlzeiten miteinander schön sein können.
oder einfach mal miteinander kochen. was sagt denn die mutter dazu, wenn ihr ihr mal sagt, dass das kind schäden davon tragen kann, wenn es nicht isst oder nur so diabetiker zeug?


solche eltern machen mich echt sauer...wie kann man denn sein kind für nicht gegessenes essen loben...schlimm....

Gefällt mir
11. September 2008 um 21:51

Hallo
Ich habe eine Nichte, die 5 Jahre alt ist und leider sehr übergewichtig. Meine Mutter hat für sie das Buch "So ein dicker Hund" von Ursel Scheffler aus dem Ravensburger Verlag gekauft. In dem Buch geht es um einen übergewichtigen Jungen und seinen Hund, der ebenfalls zu viel wiegt und wie die beiden lernen sich gesund zu ernähren. Weiß natürlich nicht, ob das hilft, aber du kannst den Titel ja mal googlen.
Ich finde es echt schlimm, was es für Eltern gibt. Meine Schwester überfüttert ihr Kind und diese Frau lobt ihr Kind für nicht gegessenes Essen.

Gefällt mir