Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Gewalttätige Kinder und Mütter......

4. April 2006 um 18:49 Letzte Antwort: 5. April 2006 um 18:04

..die ihre Augen und Ohren vor der Wahrheit verschliessen.Wer hat Erfahrung damit? Ich habe eine Bekannte,deren Tochter mir von Anfang an ungewöhnlich vor kam.Es sind mehrere immer schlimmer werdende Situationen aufgetreten,bis ich den Kontakt völlig abbrach.Meine Tochter (3) wurde ziehmlich schwer verletzt und ich mache mir schwere Vorwürfe.Meine Bekannte ist total ausgeflippt,und meinte,dass meine Tochter nicht die Liebste ist-das habe ich auch nie behauptet,aber das,was ihre Tochter so alles anstellte,ist echt der absolute Horror.Ich weiss gar nicht,ob ich das hier alles erzählen soll...? Bin für jeden Ratschlag dankbar.

Mehr lesen

4. April 2006 um 19:40

Danke für Deine Antwort
Sie ist 1 1/2 älter als meine Tochter-sie ist jetzt 5 und meine Tochter wird im Aug 4.Habe den Kontakt letztes Jahr im Aug abgebrochen.Die Tochter der Bekannten war schon mit 18 Mon gewalttätig.Sie schlug,spuckte,würgte,piekste mit Stiften und fragte meinen Mann sogar schon,ob sie ihn vom Balkon stossen soll.Es ist noch sehr viel mehr vorgefallen,dies würde jetzt aber den Rahmen sprengen.Jedenfalls versuchte ich mehrere Male mit der Mutter zu reden,sie nimmt aber ihre Tochter immer in Schutz,wie das eben so ist.Ich bot meine Hilfe an....Ach ja,aus dem Kindergarten ist dieses Kind auch rausgeworfen worden mit 3.Das finde ich alles schon sehr sehr schlimm und traurig.

Gefällt mir

5. April 2006 um 1:50
In Antwort auf miina_12430605

Danke für Deine Antwort
Sie ist 1 1/2 älter als meine Tochter-sie ist jetzt 5 und meine Tochter wird im Aug 4.Habe den Kontakt letztes Jahr im Aug abgebrochen.Die Tochter der Bekannten war schon mit 18 Mon gewalttätig.Sie schlug,spuckte,würgte,piekste mit Stiften und fragte meinen Mann sogar schon,ob sie ihn vom Balkon stossen soll.Es ist noch sehr viel mehr vorgefallen,dies würde jetzt aber den Rahmen sprengen.Jedenfalls versuchte ich mehrere Male mit der Mutter zu reden,sie nimmt aber ihre Tochter immer in Schutz,wie das eben so ist.Ich bot meine Hilfe an....Ach ja,aus dem Kindergarten ist dieses Kind auch rausgeworfen worden mit 3.Das finde ich alles schon sehr sehr schlimm und traurig.

Ich würde auch sagen:
Das klingt nach einem kind das selbst Gewalt erfährt und ablassen muß oder zuviel Fernsehen sieht?!
Könnte etwas davon der Fall sein?
Lg

Gefällt mir

5. April 2006 um 12:46
In Antwort auf vivien_11915847

Ich würde auch sagen:
Das klingt nach einem kind das selbst Gewalt erfährt und ablassen muß oder zuviel Fernsehen sieht?!
Könnte etwas davon der Fall sein?
Lg

Hi dynasbaby
Da ist eben nix in Ordnung.Der Vater hat sie verlassen,weil er mit dieser Frau nicht zu Recht kam,kümmert sich aber sehr lieb um seine Tochter und holt sie so oft er kann,er ist Fernfahrer.Bei ihm,komischerweise, hört sie und ist brav.Ich kenne diese Frau seit ca 25 Jahren-sie war selbst als Kind auch sehr sehr schwierig.Hatte in der Schulzeit damals den Kontakt auch gemieden,weil es zu anstrengend mit ihr war.Sie wollte immer im Mittelpunkt stehen.Naja 1991 sind wir aus der Schule raus,und ich wollte erstmal Deutschland kennen lernen(bin aus dem ehemaligen Osten),bin 2001 zurück nach Hause und hab dann eine Fam gegründet.Ich traf sie zufällig wieder und dachte mir,Menschen können sich ändern,aber im Gegenteil,sie ist noch schlimmer als früher.Bis vor kurzem arbeitete sie und ihr Kind war dauernd bei jemand anderem untergebracht,bei Tagesmüttern-die gaben auf,bei Bekannten,Verwandten und zum Schluss bei Nachbarn im Haus.Unglaublich,aber wahr.Alle gaben auf.Die Kleine wird nur umhergereicht,wie ein Geschenk,das keiner will,irgendwie tut sie mir leid,sie kann ja gar nichts dafür,dass, sie so agressiv ist,aber meine Tochter litt total unter sie.Ich bot an,ihr zu helfen,sie lehnte ab.Selbst die Mutter meiner Bekannten kontaktierte mich und berichtete so manches.......

Gefällt mir

5. April 2006 um 13:20

Hallo mis1983
Erledigt??? Nein! Ich muss dauernd an die Kleine von ihr denken,zumal ich sie oft sehe und meine Freundin in dem Kiga,wo sie jetzt ist,Erzieherin ist und mir einiges berichtet.Jedenfalls,dass,was Du schreibst,ist auch das,was ich mir denke.Ich muss auch los werden,dass ich mit meiner Tochter zum Psychologen gegangen bin,weil sie unter Albträumen litt und panische Angst vor anderen Kindern hatte.Ich suchte mir also prof.Hilfe und bei meiner Kleinen ist wieder alles ok.Aber was ist mit ihr? Die Psychologin inf.das Jugendamt und ich bekam erst richtig Stress mit der Mutter.Machte mir Vorwürfe,aber bin zu dem Schluss gekommen,dass nicht ICH schuld bin.Irgendwann musste es so kommen.Jedenfalls das aller gröbste war,dass die damals 4jährige meiner damals 2jährigen so heftig auf den Fuss getreten ist,dass dieser geprellt war,ganz dick und blau war.Ich bin fast gestorben vor Angst,so,wie der Fuss aussah,dachten wir,er wäre gebrochen.Das Jugendamt und die Ärzte rieten mir,eine Anzeige zu machen,aber ich brachte es nicht übers Herz.Allerdings befürchte ich,dass durch meine NICHT-Anzeige vielleicht andere Kinder genauso leiden müssen,wie meine Tochter.Ich bin ein ziemlich komplizierter Mensch mit ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn und will immer und überall helfen und die Welt verbessern,aber im Alleingang ist das sehr schwer.Ich will einfach zu viel auf einmal.Ich weiss aber,dass die Tochter meiner Bekannten auch ganz lieb und süss sein kann.Denn als ich den Kontakt noch pflegte,hab ich sie abends manchmal ins Bett gebracht und ihr vorgelesen,mit ihr gesungen,so,wie ich es abends mit meinen Zwergen mache,Sie kuschelte sich in meine Arme und sagte,meine Mami macht das nie für mich,kann ich bei Dir wohnen...Mir brach fast das Herz und bei diesen Gedanken kommen mir immer noch die Tränen.Meine Kinder (glaube ich) würden nie freiwillig von uns als Eltern weg wollen.Sicher machen wir auch Fehler,aber ich entschuldige mich bei meinen Kindern und erkläre alles ganz genau,und vor allem mache ich im eines:Ich beobachte meine Kinder viel beim Spielen und spiele mit,versetze mich dann in ihre Situation und erkenne dann,was ich falsch mache.So wird alles einfacher und ich erklär der grossen dann,dass Mami und Papi auch Fehler machen,doch dass man sich immer entschuldigen muss.Meine Bekannte meinte nur mal dazu,dass dies dämliches Psychogelaber von mir wär,aber ich muss sagen,dass wir so sehr gut zurecht kommen und unser Alltag entspannter,als bei anderen aussieht.

Gefällt mir

5. April 2006 um 18:04

Danke mis1983
Meine Freundin,sie ist erst 19 und in diesem Kiga Azubi,hat leider nicht so viel Einfluss,aber dort scheint es ihr besser zu gehen.Allerdings,sobald ihre Mutter auftaucht,dreht die Kleene total durch und verfällt ins alte Schema.Ja und der Papa von ihr ist wirklich länger weg und vielleicht weiss sie gar nicht,wann und ob er überhaupt wieder kommt.Meine Bekannte hat auch mit dem Vater nie eine richtige Beziehung geführt,sondern sie beherrscht ihre Mitmenschen,so war sie früher schon.Alle haben sich von ihr abgewand,ich fand das damals total sch.,aber jetzt weiss ich,warum.Und das mit dem,wenn jeder meint,sie wäre ein unmögliches Kind,das stimmt.Wenn ich ganz allein mit ihr war,dann war sie voller Herzlichkeit und Liebe.Sie brauch jemanden,der sie in die Arme nimmt,ihr sagt,dass er sie liebt usw.Ich sag das meinen Kindern eigentlich täglich,das ist ganz normal bei uns.Denn mein Lebensgef.und ich hatten es nicht so toll als Kinder.Unsere Väter Alkis,die Mütter gingen fremd und wir waren allein zu Haus.Wir machen das alles anders bei unseren Kindern,denn wir wissen,wie hart und schlimm es sein kann.Da kann ich nen mehrbändigen Roman schreiben.Aber das ist nicht das Thema.Das mit der erfüllenden Prophezeiung,ist auch korrekt,Kindern kann man schnell etwas einreden,ähnlich wie beim Programmieren,auch Erwachsene lassen sich leicht lenken,wenn das Gegenüber genug Einfluss ausübt,so wars bei meinem Lebensgef.,ich bin da ganz anders,ich wehrte mich schon immer und durch mich hat er gesehen,wieviel Einfluss sein grosser Bruder hatte und seine Eltern..Naja und ich bin eben die böse Schwiegertochter,Schwester und Tochter,die immer ihre Meinung vertritt-bla,bla,bla,das ist nur Neid usw,weil sie es selber nie so hinbekommen haben wie wir.Aber jetzt schweife ich wieder ab....Lg Kleene32

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers