Home / Forum / Meine Familie / Geteiltes sorgerecht oder nicht?

Geteiltes sorgerecht oder nicht?

21. März 2010 um 14:01

hallo!

ich bin zwar mit dem vater meines kindes zusammen aber nicht verheiratet!

er möchte das geteilte sorgerecht aber die vom jugendamt sagen "bloß nicht!"
sie meinen dass kein vater das sorgerecht braucht, außer er will das kind der mutter wegnehmen.

ich bin jetzt total verwirrt und hab angst!

auf grund diverser drohungen meiner seits und selbstmordversuche die er alle als sms und möglicherweise auch als sprachliche aufzeichnungen gespeichert hat, hat er also genug beweise mir mein kind wegzunehmen!

da er mich schon oft getäuscht hat weiß ich nun auch nicht warum er unbedingt das sorgerecht möchte! er meint immer "naja, weil ich doch der vater bin, und ich will die gleichen rechte wie su haben!"
aber die gleichen rechte hätte er ja von mir aus auch! ich würde ja trotzdem auch ohne geteilten sorgerecht alles mit ihm zusammen entscheiden!

aber er wird richtig aggressiv wenn ich ihm sage dass ich das geteilte sorgerecht nicht möchte!

bitte helft mir! wie seht ihr das? habt ihr das sorgerecht geteilt oder nicht? und warum?

Mehr lesen

21. März 2010 um 15:18

Danke
für deine antwort!
ja meine beziehung ist echt kompliziert!
ich weiß einfach nicht was richtig und was falsch ist, eine therapie wäre echt angebracht, aber finanziell ist das nicht möglich!

das mit dem geteilten sorgerecht find ich auch unnötig! es verursacht doch nur streit, so wie bei meinen freund und mir!
als hätte man nicht schon genug probleme...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 18:32

Hallöchen,
also ich bin mit dem papa meines kindes auch nur zusammen,aber nicht verheiratet.haben vor der geburt schon das geteilte sorgerecht beantragt.versteh nicht warum die beim amt dir sowas sagen,von wegen,bloß nicht.die männer wollen doch nicht die kinder weg nehmen.ich kann ihn schon verstehen,das er so reagiert.er ist ja der vater,und die papas wollen das auch auf dem papier,klar wollen die die gleichen rechte,würden wir das nicht auch wollen?du hast ihm gesagt das du das geteilte nicht willst,was soll er da denken?er denkt doch dann,das du dann wohl nicht vor hast mit ihm zusammen zu bleiben oder das er nicht mit zu "bestimmen" hat.blöd formuliert,ich weiß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 18:36

...
nochmal zum ergänzen...ich weiß ja nicht wie dein freund so drauf ist.wenn er zu aggressiv ist und du zu unsicher wegen eurer beziehung bist,solltest du es dir überlegen...
wünsche dir alles gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 20:58

Überlegung
Du mußt dir dabei folgendes überlegen:

Es kann einfach sein, daß dir etwas passiert, d.h. du stirbst. Keine schöne Vorstellung, aber ansonsten macht die Überlegung jetzt nicht wirklich Sinn

Dann hat im Prinzip niemand das Sorgerecht für dein Kind, es wird vorm Gericht entschieden, wer nun verantwortlich ist. Wenn z.B. deine Eltern noch jung genug sind oder du Geschwister hast, kannst du auch schriftlich verfassen, daß du einen von ihnen als nächsten Vormund für dein Kind haben möchtest. Sie hätten dann eventuell eine Chance vor Gericht gegen den leiblichen Vater.

Teilst du das Sorgerecht zu deinen Lebzeiten mit dem Vater und stirbst dann, so hat er automatisch das alleinige Sorgerecht und deine Familie so gut wie keine Chance mehr, weil ja schon nach deinem und seinem Willen gehandelt wurde.

Dein Freund kann sein Sorgerecht bei Gericht einklagen, wenn du es ihm nicht freiwillig gibst. Ob er das tatsächlich tun wird und dann auch noch dieses Recht zugesprochen bekommt, steht auf einem anderen Blatt.

Willigst du jetzt ein und überlegst es dir dann anders, muß auch dies vorm Gericht entschieden werden.

Von daher: überleg dir, wer dir als Aufsichtsperson am liebsten wäre, sollte dir etwas passieren. Danach solltest du über das geteilte Sorgerecht entscheiden.

LG Zimt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 21:01
In Antwort auf kristi_11897686

Überlegung
Du mußt dir dabei folgendes überlegen:

Es kann einfach sein, daß dir etwas passiert, d.h. du stirbst. Keine schöne Vorstellung, aber ansonsten macht die Überlegung jetzt nicht wirklich Sinn

Dann hat im Prinzip niemand das Sorgerecht für dein Kind, es wird vorm Gericht entschieden, wer nun verantwortlich ist. Wenn z.B. deine Eltern noch jung genug sind oder du Geschwister hast, kannst du auch schriftlich verfassen, daß du einen von ihnen als nächsten Vormund für dein Kind haben möchtest. Sie hätten dann eventuell eine Chance vor Gericht gegen den leiblichen Vater.

Teilst du das Sorgerecht zu deinen Lebzeiten mit dem Vater und stirbst dann, so hat er automatisch das alleinige Sorgerecht und deine Familie so gut wie keine Chance mehr, weil ja schon nach deinem und seinem Willen gehandelt wurde.

Dein Freund kann sein Sorgerecht bei Gericht einklagen, wenn du es ihm nicht freiwillig gibst. Ob er das tatsächlich tun wird und dann auch noch dieses Recht zugesprochen bekommt, steht auf einem anderen Blatt.

Willigst du jetzt ein und überlegst es dir dann anders, muß auch dies vorm Gericht entschieden werden.

Von daher: überleg dir, wer dir als Aufsichtsperson am liebsten wäre, sollte dir etwas passieren. Danach solltest du über das geteilte Sorgerecht entscheiden.

LG Zimt

P.S.
Ich habe für unser Kind und unser kommendes Kind beide Male das Sorgerecht mit meinem Freund geteilt, weil ich ihn im Fall der Fälle für die beste Aufsichtsperson für unsere Krümel halte. Er soll dann alleine entscheiden können, wie es weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 21:21
In Antwort auf kristi_11897686

P.S.
Ich habe für unser Kind und unser kommendes Kind beide Male das Sorgerecht mit meinem Freund geteilt, weil ich ihn im Fall der Fälle für die beste Aufsichtsperson für unsere Krümel halte. Er soll dann alleine entscheiden können, wie es weiter geht.

P.s.
oh ja,das war auch für uns ein sehr sehr wichtiger grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 21:48
In Antwort auf kristi_11897686

P.S.
Ich habe für unser Kind und unser kommendes Kind beide Male das Sorgerecht mit meinem Freund geteilt, weil ich ihn im Fall der Fälle für die beste Aufsichtsperson für unsere Krümel halte. Er soll dann alleine entscheiden können, wie es weiter geht.

...
@all danke für eure antworten!

@zimt momentan ist es schwer zu beurteilen ob er das alleine mit dem kind schaffen würde.
er baut gerade seine firma auf, und hat auch privat sehr viel stress!

die ansichten meiner eltern teil ich überhaupt nicht, sie haben bei mir außerdem
auch viele fehler gemacht die ich meinen kind nicht zumuten will. also würden sie nicht in frage kommen.
und die eltern meines freundes sind schon über 60!

ich werde erst schauen wie es ist wenn die kleine da ist! jetzt schlummert sie ja noch ein bisschen in meinen bauch!
vielleicht macht er sich ja ganz gut, und meister ist ja noch keiner vom himmel gefallen

schwierige entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 0:49

...
die krankenkasse zahlt nur einen teil und den bekomm ich erst immer nachdem ich denen die rechnung geschickt habe!

mein freund drängt mich jeden tag dass ich eine therapie machen soll!
ich habe schon öfter eine therapie begonnen aber es ist so extrem belastend wenn sachen rauskommen die ich schon längst verdrängt habe! das ist jedesmal ein extremer schock!
ich mute meiner kleinen schon viel zu viel stress zu, da will ich ihr nicht auch noch das antun!

das verhältnis zu meinen freund ändert sich ständig.
wir wissen dass wir perfekt zusammen passen würden wenn wir beide normal in der birne wären

ich bin extrem anhänglich und er will eher viel emotionalen abstand. das genaue gegenteil also!
ist beides aber therapierbar! er ist schon in einer, und ich bin irgendwie nicht bereit dazu eine zu machen. da muss ich doch jedesmal eine tussi davon überzeugen dass es mir total schlecht geht und werde dabei blöd angestarrt. außerdem weiß ich oft garnicht was ich reden soll!

hab irgendwie keine kraft mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 14:32

Doofe idee aber
Lösch alle Dateien, sms, fotos aufzeihnungen von seinem handy. Sag ihm das er sowas nicht braucht und du das nicht merh sehen willst. wenn er sich weigert das zu löschen kannst du ihn ja mal fragen warum er das nicht will.
Wenn er sich weigert musste mal Leider selbst ans Handy und es alles löschen... würde ich machen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 23:52
In Antwort auf callie_12658116

Doofe idee aber
Lösch alle Dateien, sms, fotos aufzeihnungen von seinem handy. Sag ihm das er sowas nicht braucht und du das nicht merh sehen willst. wenn er sich weigert das zu löschen kannst du ihn ja mal fragen warum er das nicht will.
Wenn er sich weigert musste mal Leider selbst ans Handy und es alles löschen... würde ich machen....

Hab ich mir auch schon überlegt
aber er hat ein i phone, also sind alle sms usw. auch am pc gespeichert und wer weiß wo noch überall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2010 um 12:49

Es gibt neues!
gestern hab ich ihm gesagt dass ich das sorgerecht nicht teilen werde und daraufhin machte er schluss was soviel bedeutet dass ich innerhalb von 2 wochen eine eigene wohnung finden muss! (weil wir ja eig. am 1. april in eine gemeinsame wohnung ziehen wollten)

daraufhin hab ich ihm gefragt was das soll, und dass ich dann schwanger - kurz vor der geburt - ohne wohnung auf der straße stehe!!
da meinte er: sobald die kleine da ist kann SIE bei ihm wohnen.
er will also dass ich mein neugeborenes ihm "schenke"?! ich handel zum wohl des kindes wenn ich das geteilte sorgerecht nicht will, er handelt aus trotz und schadet dem kind unnötig!!

jetzt sag ich erst recht "nein zum geteilten sorgerecht" (reimt sich )
sowas kindisches..!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2010 um 11:10
In Antwort auf hoshibelial

Es gibt neues!
gestern hab ich ihm gesagt dass ich das sorgerecht nicht teilen werde und daraufhin machte er schluss was soviel bedeutet dass ich innerhalb von 2 wochen eine eigene wohnung finden muss! (weil wir ja eig. am 1. april in eine gemeinsame wohnung ziehen wollten)

daraufhin hab ich ihm gefragt was das soll, und dass ich dann schwanger - kurz vor der geburt - ohne wohnung auf der straße stehe!!
da meinte er: sobald die kleine da ist kann SIE bei ihm wohnen.
er will also dass ich mein neugeborenes ihm "schenke"?! ich handel zum wohl des kindes wenn ich das geteilte sorgerecht nicht will, er handelt aus trotz und schadet dem kind unnötig!!

jetzt sag ich erst recht "nein zum geteilten sorgerecht" (reimt sich )
sowas kindisches..!!!

Richtig so
du hast das richtige gemacht.du hast auf dein bauchgefühl gehört.so wie er reagiert,und wie er dich allein stehen lässt...unglaublich!!! es tut mir sehr leid für dich,aber das schaffst du. warst du schon beim jugendamt?das du das alleinige sorgerecht beantragst.lieber schnell machen.und dann kann dir keiner mehr dein kind weg nehmen,auch nicht dein extyp... ich wünsche dir alles gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen