Home / Forum / Meine Familie / Gesund kochen trotz vollem Familien-Kalender

Gesund kochen trotz vollem Familien-Kalender

17. Februar um 16:41 Letzte Antwort: 22. Februar um 22:16

Hey ihr lieben,

ich würde gerne gesünder für meine Familie kochen und das trotz vollem Kalender. Mein Mann und ich arbeiten beide Vollzeit und auch die Kinder sind nach der Schule noch bei der Nachhilfe oder beim Sport. Da ich die Kinder häufig fahren muss, komme ich kaum dazu mir überlegen zu können was ich so kochen kann. Wie handhabt ihr das? Habt ihr evtl. Tipps für mich?

Mehr lesen

17. Februar um 17:37

vorkochen

Gefällt mir
17. Februar um 17:58
In Antwort auf carina2019

vorkochen

Isst du dann die ganze Woche das selbe?

Gefällt mir
17. Februar um 19:30
In Antwort auf clauitts

Hey ihr lieben,

ich würde gerne gesünder für meine Familie kochen und das trotz vollem Kalender. Mein Mann und ich arbeiten beide Vollzeit und auch die Kinder sind nach der Schule noch bei der Nachhilfe oder beim Sport. Da ich die Kinder häufig fahren muss, komme ich kaum dazu mir überlegen zu können was ich so kochen kann. Wie handhabt ihr das? Habt ihr evtl. Tipps für mich?

Du musst dir ja erstmal überlegen, was für dich "gesund" heisst. Ich vermute jetzt einfach mal frech, dass du nicht gross kochen kannst, denn gesund kochen ist nicht so zeitintensiv, wie es sich bei dir anhört. Vielmehr ist es für mich eine Ausrede, die ich öfter lese.

Ich würde dir wirklich empfehlen, dich mal mit ausgewogenener Ernährung zu befassen und dann nach und nach die Lebensmittel anzupassen, heisst, keine verarbeiteten Lebensmittel, kein Pseudo-Brot, Weissmehl-Produkte durch Vollkornprodukte ersetzen etc. Man muss einfach mal anfangen.

 

1 LikesGefällt mir
17. Februar um 20:28
In Antwort auf clauitts

Hey ihr lieben,

ich würde gerne gesünder für meine Familie kochen und das trotz vollem Kalender. Mein Mann und ich arbeiten beide Vollzeit und auch die Kinder sind nach der Schule noch bei der Nachhilfe oder beim Sport. Da ich die Kinder häufig fahren muss, komme ich kaum dazu mir überlegen zu können was ich so kochen kann. Wie handhabt ihr das? Habt ihr evtl. Tipps für mich?

Wir überlegen uns für etwa eine Woche, was wir essen wollen und dafür gibt es einen Großeinkauf. Obst und Gemüse hält ja meist ein paar Tage, Fleisch und Fisch kaufen wir frisch. Wann genau wir was essen, entscheiden wir meist spontan. Unter der Woche gibt es meist Gerichte, die in maximal 45 Minuten zubereitet werden können, am Wochenende aufwendigere Sachen.

Selten kochen wir auch mal für zwei Tage, gibt aber nur wenige Gerichte, die ich nochmal aufgewärmt mag.

Gefällt mir
17. Februar um 20:30
In Antwort auf clauitts

Isst du dann die ganze Woche das selbe?

Ich habe auch sehr oft vorgekocht und nicht die ganze Woche dasselbe gegessen.

Entweder man kocht mehrere Gerichte am Sonntag und friert etwas ein. Einen Salat oder ein Gemüse kann man dann schnell dazu machen. 

oder ich habe eben dann gekocht, wenn ich am meisten Zeit hatte...bei Spätdientst am Morgen, bei Fruehdienst am Nachmits Oder Abend. 

Es gibt auch sehr viele Gerichte die ganz schnell gehen und gesund sind. 

Gefällt mir
17. Februar um 21:00

Was spricht denn gegen Brot mit Aufschnitt am Abend? Mittags bekommt die Familie doch sicher Essen in der Kantine?

2 LikesGefällt mir
18. Februar um 13:39
In Antwort auf clauitts

Isst du dann die ganze Woche das selbe?

wow... fragt nach hilfe und antwortet schnippisch

wo liest du was von ganzer woche??

Gefällt mir
18. Februar um 13:39
In Antwort auf tahnee_12117418

Ich habe auch sehr oft vorgekocht und nicht die ganze Woche dasselbe gegessen.

Entweder man kocht mehrere Gerichte am Sonntag und friert etwas ein. Einen Salat oder ein Gemüse kann man dann schnell dazu machen. 

oder ich habe eben dann gekocht, wenn ich am meisten Zeit hatte...bei Spätdientst am Morgen, bei Fruehdienst am Nachmits Oder Abend. 

Es gibt auch sehr viele Gerichte die ganz schnell gehen und gesund sind. 

danke, so  meinte ich das

Gefällt mir
18. Februar um 17:15
In Antwort auf user74306

Du musst dir ja erstmal überlegen, was für dich "gesund" heisst. Ich vermute jetzt einfach mal frech, dass du nicht gross kochen kannst, denn gesund kochen ist nicht so zeitintensiv, wie es sich bei dir anhört. Vielmehr ist es für mich eine Ausrede, die ich öfter lese.

Ich würde dir wirklich empfehlen, dich mal mit ausgewogenener Ernährung zu befassen und dann nach und nach die Lebensmittel anzupassen, heisst, keine verarbeiteten Lebensmittel, kein Pseudo-Brot, Weissmehl-Produkte durch Vollkornprodukte ersetzen etc. Man muss einfach mal anfangen.

 

Ich selbst kann kochen, ich denke auch ziemlich gut. Ich weiß auch was gesund ist und was nicht. Vollkorn nudeln in den Topf und ne Tomatensoße dazu geht zwar schnell ist aber nicht das wonach ich gefragt habe. 

Nachdem ich gearbeitet habe und die Kids abgeholt habe ist oft 18, teilweise 20 Uhr bis wir am Tisch sitzen. Die Zeit ist eher mein Problem und nicht gesund und frisch zu kochen. 

4 LikesGefällt mir
18. Februar um 17:16
In Antwort auf kuon86

Wir überlegen uns für etwa eine Woche, was wir essen wollen und dafür gibt es einen Großeinkauf. Obst und Gemüse hält ja meist ein paar Tage, Fleisch und Fisch kaufen wir frisch. Wann genau wir was essen, entscheiden wir meist spontan. Unter der Woche gibt es meist Gerichte, die in maximal 45 Minuten zubereitet werden können, am Wochenende aufwendigere Sachen.

Selten kochen wir auch mal für zwei Tage, gibt aber nur wenige Gerichte, die ich nochmal aufgewärmt mag.

Machst du dann einen Wochenplan mit allen Gerichten? Das hört sich spannend an, vielleicht probiere ich das auch mal

Gefällt mir
18. Februar um 17:18
In Antwort auf waldmeisterin1

Was spricht denn gegen Brot mit Aufschnitt am Abend? Mittags bekommt die Familie doch sicher Essen in der Kantine?

Naja, gesund ist das ja nicht ungebdingt. Vorallem haben die Kids nach dem Sport hunger und ich will keine Kohlenhydrate um die Uhrzeit auf den Tisch bringen. Zumindest keine leeren Kohlenhydrate

Gefällt mir
18. Februar um 18:55
In Antwort auf clauitts

Naja, gesund ist das ja nicht ungebdingt. Vorallem haben die Kids nach dem Sport hunger und ich will keine Kohlenhydrate um die Uhrzeit auf den Tisch bringen. Zumindest keine leeren Kohlenhydrate

Es kommt sicher drauf an was man isst. Gegen Vollkornbrot mit Schinkenaufschnitt, Leerdammer oder Eierscheiben spricht meiner Meinung nach nichts. Was ist das Problem mit Kohlenhydraten?

Gefällt mir
18. Februar um 21:10
In Antwort auf clauitts

Naja, gesund ist das ja nicht ungebdingt. Vorallem haben die Kids nach dem Sport hunger und ich will keine Kohlenhydrate um die Uhrzeit auf den Tisch bringen. Zumindest keine leeren Kohlenhydrate

wieso nicht gesund? 
UVollKornBrot mit gutem Schinken und Gemüse dazu.... 

 und wieso keine Kohlenhydrate für Kinder??

Gefällt mir
18. Februar um 22:08
In Antwort auf clauitts

Ich selbst kann kochen, ich denke auch ziemlich gut. Ich weiß auch was gesund ist und was nicht. Vollkorn nudeln in den Topf und ne Tomatensoße dazu geht zwar schnell ist aber nicht das wonach ich gefragt habe. 

Nachdem ich gearbeitet habe und die Kids abgeholt habe ist oft 18, teilweise 20 Uhr bis wir am Tisch sitzen. Die Zeit ist eher mein Problem und nicht gesund und frisch zu kochen. 

Das hast du oben aber völlig anders geschrieben.

Was wäre denn jetzt das Problem? Dass du Gerichte suchst, die schnell gehen UND gesund sind? Und was esst ihr alle mittags?

Gefällt mir
19. Februar um 9:51
In Antwort auf user74306

Das hast du oben aber völlig anders geschrieben.

Was wäre denn jetzt das Problem? Dass du Gerichte suchst, die schnell gehen UND gesund sind? Und was esst ihr alle mittags?

sie hält vorkochen für dämlich weil sie dann meint sie müsse jeden tag das gleiche essen
sie will den kindern kein Brot essen lassen weil es ungesund ist...

ich glaub, sie weiß es selbst nich genau

Gefällt mir
19. Februar um 11:20
In Antwort auf waldmeisterin1

Es kommt sicher drauf an was man isst. Gegen Vollkornbrot mit Schinkenaufschnitt, Leerdammer oder Eierscheiben spricht meiner Meinung nach nichts. Was ist das Problem mit Kohlenhydraten?

Als leere Kalorien können diejenigen Nahrungsmittel bezeichnet werden, die außer Kalorien keine oder kaum weitere lebenswichtige Nährstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Antioxidantien usw. enthalten. Es handelt sich also um reine Energie, meist in Form von Kohlenhydraten oder ungesunden Fetten.

Gefällt mir
19. Februar um 11:24
In Antwort auf carina2019

sie hält vorkochen für dämlich weil sie dann meint sie müsse jeden tag das gleiche essen
sie will den kindern kein Brot essen lassen weil es ungesund ist...

ich glaub, sie weiß es selbst nich genau

Da haben sich zwei gesunden. 

Ihr seit wohl beide schwer von Begriff.  Brot ist völlig okay, aber Abends den Kindern leere Kohlenhydrate zu geben ist nicht gerade was ich unter gesunder Ernährung verstehe. Und vorkochen ist eben einseitig, außer man kocht viele unterschiedliche gerichte. 

Gefällt mir
19. Februar um 13:36
In Antwort auf clauitts

Da haben sich zwei gesunden. 

Ihr seit wohl beide schwer von Begriff.  Brot ist völlig okay, aber Abends den Kindern leere Kohlenhydrate zu geben ist nicht gerade was ich unter gesunder Ernährung verstehe. Und vorkochen ist eben einseitig, außer man kocht viele unterschiedliche gerichte. 

dann eben hochwertige kohlenhydrate.... hmmmm

außer man kocht viele unterschiedliche gerichte. 
na schau... 100 Punkte

Gefällt mir
19. Februar um 14:24
In Antwort auf carina2019

dann eben hochwertige kohlenhydrate.... hmmmm

außer man kocht viele unterschiedliche gerichte. 
na schau... 100 Punkte

Du bist echt hilfreich. Danke. Für deinen blöden Kommentare gebe ich dir auch 100 Punkte. Damit kannst du dir dann deine hochwertigen Kohlenhydrate kochen, mit der Hoffnung das der Muskel in deinem Kopf mal ein paar gute Nährstoffe bekommt und irgendwann wieder richtig funktioniert. 

Gefällt mir
19. Februar um 17:43
In Antwort auf clauitts

Du bist echt hilfreich. Danke. Für deinen blöden Kommentare gebe ich dir auch 100 Punkte. Damit kannst du dir dann deine hochwertigen Kohlenhydrate kochen, mit der Hoffnung das der Muskel in deinem Kopf mal ein paar gute Nährstoffe bekommt und irgendwann wieder richtig funktioniert. 

danke danke 

Gefällt mir
19. Februar um 21:25
In Antwort auf clauitts

Da haben sich zwei gesunden. 

Ihr seit wohl beide schwer von Begriff.  Brot ist völlig okay, aber Abends den Kindern leere Kohlenhydrate zu geben ist nicht gerade was ich unter gesunder Ernährung verstehe. Und vorkochen ist eben einseitig, außer man kocht viele unterschiedliche gerichte. 

Brot ist nicht gleich Brot. Also zu sagen, Brot sei völlig ok ist falsch. Heute kaufen doch die meisten ihr "Brot" im Supermarkt oder die Aufbackware in Möchtegern-Bäckereien. Und nein, dieses Brot ist nciht ok, es bringt dem Körper überhaupt nichts und nährt auch nicht lange.

Gefällt mir
19. Februar um 22:08
Beste Antwort
In Antwort auf clauitts

Machst du dann einen Wochenplan mit allen Gerichten? Das hört sich spannend an, vielleicht probiere ich das auch mal

Genau. So entfällt das lästige "Was koche ich heute Abend nur?" und man muss nicht zig Mal pro Woche einkaufen, weil etwas fehlt.

Gefällt mir
20. Februar um 21:25
In Antwort auf clauitts

Als leere Kalorien können diejenigen Nahrungsmittel bezeichnet werden, die außer Kalorien keine oder kaum weitere lebenswichtige Nährstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Antioxidantien usw. enthalten. Es handelt sich also um reine Energie, meist in Form von Kohlenhydraten oder ungesunden Fetten.

Ja mei, dann reiche halt Obst und Rohkost bzw gemischten Salat dazu, mach gebackenes Ofengemüse, aufgeschnitten Avocado, Nuss-Snacks. Muss ja nicht alles hochkompliziert gekocht werden.

Gefällt mir
21. Februar um 5:23
In Antwort auf clauitts

Ich selbst kann kochen, ich denke auch ziemlich gut. Ich weiß auch was gesund ist und was nicht. Vollkorn nudeln in den Topf und ne Tomatensoße dazu geht zwar schnell ist aber nicht das wonach ich gefragt habe. 

Nachdem ich gearbeitet habe und die Kids abgeholt habe ist oft 18, teilweise 20 Uhr bis wir am Tisch sitzen. Die Zeit ist eher mein Problem und nicht gesund und frisch zu kochen. 

Huch, warum dauert das so lange?
Wir haben drei Kinder und viele Tiere. Sind auch oft um 18h zu Hause. Inklusive Tiere füttern und Abendbrot essen, sind die Kinder zwischen 19:30 & 20h im Bett. 
Wir essen Abends aber 90% Brot, Brötchen, Toast.. mit Gurken, Tomaten, Paprika dazu.. ab und zu Rühr- oder Spiegeleier... zweimal warm essen am Tag finde ich nicht gut.
Ansonsten - würden wir Mittags kalte Küche machen - würde ich vermutlich auch vorkochen und einfrieren. Weiter koche ich sehr gern für zwei Tage, sehe da überhaupt kein Problem. Einen Tag das Kochen gespart. 

Gefällt mir
21. Februar um 10:17
In Antwort auf skadiru

Huch, warum dauert das so lange?
Wir haben drei Kinder und viele Tiere. Sind auch oft um 18h zu Hause. Inklusive Tiere füttern und Abendbrot essen, sind die Kinder zwischen 19:30 & 20h im Bett. 
Wir essen Abends aber 90% Brot, Brötchen, Toast.. mit Gurken, Tomaten, Paprika dazu.. ab und zu Rühr- oder Spiegeleier... zweimal warm essen am Tag finde ich nicht gut.
Ansonsten - würden wir Mittags kalte Küche machen - würde ich vermutlich auch vorkochen und einfrieren. Weiter koche ich sehr gern für zwei Tage, sehe da überhaupt kein Problem. Einen Tag das Kochen gespart. 

finde ich gut!
wenn die kinder mittags warm essen dann ist abends eine kalte jause doch super!

Gefällt mir
22. Februar um 22:16
In Antwort auf clauitts

Hey ihr lieben,

ich würde gerne gesünder für meine Familie kochen und das trotz vollem Kalender. Mein Mann und ich arbeiten beide Vollzeit und auch die Kinder sind nach der Schule noch bei der Nachhilfe oder beim Sport. Da ich die Kinder häufig fahren muss, komme ich kaum dazu mir überlegen zu können was ich so kochen kann. Wie handhabt ihr das? Habt ihr evtl. Tipps für mich?

Es gibt viele Möglichkeiten. Bei uns gibt es mittags für Mann und Kind warm. Ich koche abends entweder nochmal frisch oder Reste wobei es abends bei uns auch meist weniger Kohlehydrate bzw. leere Kohlehydrate gibt. Ich esse mittags nie warm da ich über Mittag arbeite insofern mag ich abends keine Brotzeit und mein Kind will nicht zweimal täglich- Pause Schule und abends Brot. Bei uns gibt es abends viel Gemüse Fisch etc 

Gefällt mir