Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Geschwisterkind wie mache ich es richtig???

Geschwisterkind wie mache ich es richtig???

11. Oktober 2007 um 8:28 Letzte Antwort: 15. Oktober 2007 um 13:06

Guten morgen ihr lieben,
also wir haben eine vierjährige Tochter und wir wünschen uns jetzt ein zweites Kind.Momentan ist unsere Tochter auch sehr begeistert davon,aber ich habe Angst,wenn es soweit ist das ich irgendwas falsch mache und sie dann doch nicht so gut auf ein Geschwisterchen reagiert.Wie mache ich es richtig?Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?Würde mich über jede Antwort freuen.

Liebe Grüße Babsi300

Mehr lesen

12. Oktober 2007 um 7:37

Guten Morgen
Hallo Babsi,

auch wir haben eine kleine süsse Tochter und ebenfalls den Wunsch nach einem 2. Baby. Noch ist Lara seeeehr davon begeistert..., aber ich solange man beide Kids gleich behandelt, dürfte doch alles prima laufen, oder ?
Stolz sind die Kleinen doch, wenn sie das Baby füttern dürfen, oder mal die Pampers anreichen. Ich werde Lara immer mit ins Geschehen einbeziehen - soweit sie es selber möchte. Natürlich wird es mal Ärger geben, oder sie wird Eifersüchtig, aber dann werde ich mich mit ihr zusammensetzten und ihr die Sache erklären. Lara ist für ihre 5 Jahre seeehr verständnisvoll.

Ich denke, jeder macht mal was "falsch", und vieles richtig !!! Man merkt es doch auch selbst, wenn mal was aus der Bahn gerät und man versucht dies alles wieder zu kitten.
Selbst die Eifersucht des Kinders zeigt "dir" doch auch nur, das dein Knirps dich abgöttisch liebt und dich ungern teilen möchte. Solange dein Kind merkt, es wird nicht vernachlässigt, wird sie/er Spass haben, die Schwangerschaft miterleben zu dürfen.

Wir planen schon ein wenig. Lara und ich shoppen schon nach kleinen Anziehsachen. Ein Body fürs Baby ( vielleicht ), ein Body für ihr Baby-Born *gg*.
Sie versucht das Zimmerchen scohon umzustellen, damit das Babybettchen auch reichlich Platz hat. Hehe !

Viiiieeeel reden und erklären.
Das ist immer so schnell gesagt, aber wie in einer Beziehung das A und O, meiner Meinung nach.

Ich denke, ich konnte dir jetzt nicht wer weiss wie helfen, aber ich bin mir sicher, das jeder eine gewisse Zeit benötigt, um sich mit der neuen Situation anzufreunden - auch die Kleinen !!!

So, ich mach mich dann gleich mal auf den Weg, werde für morgen einen SST besorgen, es lässt mir keine Ruhe und ich kann nicht mehr warten. Vielleicht muss ein 2. her, aber für das Weekend werde ich uns nun einen holen.

Euch alles Gute und melde dich, wenn es geklappt hat ;o).

Gruss
Miriam

Gefällt mir
15. Oktober 2007 um 13:06

Hallo
Bei uns ist nach 2 1/2 Jahren ungewollt ein zweites gekommen. Zuerst hatte ich etwas bedenken, ob man dem zweiten genauso viel aufmerksamkeit schenken kann wie dem ersten und ob man es genauso liebt und ob man das erste Kind vernachlässigt und es zuviel zurück stecken muss.

Aber alle Sorgen waren umsonst. Als Luis auf die Welt gekommen ist waren alle Sorgen und Ängste verflogen. Es hat alles super geklappt. Es gibt ganz selten Situationen wo unsere große eifersüchtig ist. Man liebt beide Kinder gleich und keiner wird bevorzugt. Die Große muss zwar hin und wieder mal etwas zurück stecken und kurz warten aber das ist völlig in Ordnung. Und sie fühlt sich keineswegs benachteiligt. Wenn Luis schläft kümmere ich mich ausschließlich um sie und basteln, malen und spielen in der Zeit viel. Morgens wenn Lilli im Kindergarten ist hab ich Zeit um mich mal nur um Luis zu kümmern und mache den Haushalt fertig und mittags wenn sie zurück kommt geht er ins bett und danach unternehmen wir was schönes.
Lilli liebt ihren kleinen Bruder über alles und je älter er wird umso schöner ist es. Jetzt ist er schon fast ein Jahr und die beiden können immer mehr miteinander spielen.

Wenn man gerecht ist, keinen bevorzugt und sich nicht verrückt macht, klappt alles super. Ich bin froh das ein zweites hinterhet gekommen ist, obwohl es nicht geplant war.

Vorher hat man immer Bedeken und weiß nicht ob es die richtige Entscheidung ist ein zweites zu bekommen und ob es überhaupt der richtige Zeitpunkt ist und wenn man schwanger ist, weiß man nicht ob das wirklich so gut war. Gerade in Situationen wo man selbst oder die Kinder krank sind oder sie einfach in einer schwierigen Phase sind überlegt man isch ob es so gut ist ein zweites zu bekommen. Aber wenn es da ist, sind alles Sorgen verflogen und man packt es super auch in schwierigen Situationen.


Viel Glück euch noch.

LG Katja

Gefällt mir