Home / Forum / Meine Familie / Gerichtsverhandlung Umgangsrecht

Gerichtsverhandlung Umgangsrecht

28. Februar 2008 um 20:44

Hallo, ich brauche dringend Eure Hilfe,

in einem Monat habe ich einen Gerichtstermin hinsichtlich Umgangsrecht. Meine Kinder wollen absolut nicht zu ihrem Vater. Es war auch Gewalt im Spiel. An die Einzellheiten können die Kinder sich nach knapp 2 Jahren zwar kaum noch erinnern, aber sie tragen ein ungutes Gefühl mit sich herum. Wenn es um ihren Vater geht, und ich spreche wirklich behutsam mit ihnen, wollen sie absolut nichts darüber hören, halten sich die Ohren zu und weinen mitunter und werden böse auf mich.

Jetzt möchte der Richter meine Kinder in der Gerichtsverhandlung hören. Der Kleine ist 4 Jahre alt und der Große ist 6. Ich weiß absolut nicht was auf die Kinder und mich zukommt. Wer hat ähnliches durchgemacht. Werden die Kinder vom Richter bearbeitet? Wie läuft das ab? Zählt der kindliche Wille überhaupt oder können die Kinder ihm sagen was sie wollen und müssen trotzdem dort hin? Müssen sie jeder alleine in den Gerichtssaal?

Über jeden Rat wäre ich ungemein dankbar.

Mehr lesen

1. März 2008 um 12:14

...
Ich kann dir zwar nicht viel erzählen, aber etwas schon:

Die Kinder werden vom Richter nicht bearbeitet, er wird die Kinder nur behutsam fragen. Es kann auch sein, daß sie nicht vom Richter selbst befragt werden, sondern von einem Kinderpsychologen o.ä., allerdings im Beisein des Richters. Dieses kann auch in einem spielerischen Rahmen geschehen, denn Kinder in dem Alter können nicht so befragt werden wie Erwachsene. Der Gerichtssaal ist auch nicht so einer, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt. Solche Verhandlungen wie Eure finden unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Es sind nur die Betroffenen mit den Anwälten anwesend und eventuelle Zeugen. Ob die Kinder getrennt oder einzeln befragt werden, ist unterschiedlich. Es kann auch passieren, daß an dem Tag gar keine Entscheidung getroffen wird, sondern nur eine Anhörung stattfindet. Wenn die Kinder absolut nicht zum Vater wollen, wird es wahrscheinlich so sein, daß die Treffen mit dem Vater in der nächsten Zeit in Begleitung eines Mitarbeiters vom Jugendamt o.ä. stattfindet. Ich hoffe aber für Euch alle (besonders für die Kinder), daß sich die Wogen irgendwann glätten und die Kinder wieder gerne zum Vater gehen, denn es ist wichtig, daß die Kinder beide Elternteile lieben und nicht durch das, was zwischen den Eltern passiert ist, beeinflußt sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen