Home / Forum / Meine Familie / Genervt von Schwiegermutter in Spee

Genervt von Schwiegermutter in Spee

18. Februar 2012 um 16:46

Hallo zusammen,
ich weiß nicht mehr weiter vllt könnt ihr mir helfen mit der Situation umzugehen?!

Zur Situation: Ich bin mit meinem Freund seit 3 Jahren zusammen, wir wohnen auch seit knapp 2 Jahren zusammen. Er ist Soldat und daher selten zuhause... Ich habe mich am Anfang blendend mit seiner Mutter verstanden. Ich hatte zu ihr ein inniges und vertrautes Verhältnis. Wir sind oft zusammen shoppen gegangen, wir haben abends gemeinsam Wein getrunken und und und...
Im August letzten Jahres war in meinem Ort eine Feier. Mein Freund war nicht zuhause, er war beruflich unterwegs. Sein kleiner Bruder (18), meine beste Freundin und ich sind zu dieser Feier gegangen... Als mein Handy ging und ich mir von den Eltern meines Freundes anhören musste, dass ich angeblich "ein Verhältnis mit seinem kleinen Bruder habe", habe ich die Welt nicht mehr verstanden. Ich hatte nie viel mit seinem kleinen Bruder zu tun. Nun waren wir ein einziges Mal gemeinsam mit einer Freundin von mir (die er angehimmelt hat) unterwegs, schon werfen die mir solche miesen Sachen vor?!?!?! Sie war völlig besoffen und in ihrem Wahn rief sie nachts um 1 Uhr meine Eltern an (zum besseren Verständnis: ich bin 22 Jahre alt!!!). Dann war 3 Wochen Funkstille. Mein Freund organisierte eine Aussprache mit ihnen. Eine richtige Entschuldigung kam nicht, sie schoben die Schuld viel mehr dem kleinen Bruder meines Freundes zu.
Seit dem Vorfall ist das Verhältnis echt mies. Ich meide sie. Und mein größtes Problem ist, dass mein Freund ständig bei seinen Eltern ist, ohne mich, da ich dort nicht sein möchte. Sie lässt ihn einfach nicht los. Sie ruft mindestens 1 mal pro Tag an. Häufig jedoch öfter. Sie kocht essen und lädt ihn dazu ein, obwohl sie genau weiß, dass mein Freund und ich täglich gemeinsam kochen!!! Sie hat in der nachbarschaft mit jedem Nachbar streit, ausser mit einer Familie. Zu ihren 3 Geschwistern hat sie ebenfalls keinen Kontakt mehr und nun hat sie sich vor 2 Wochen auch noch mit ihrem Vater gestritten. Ständig ruft sie an und klagt ihrem Sohn ihr Leid und wie schwer sie es doch habe...

Ich kann es nicht gut haben, wenn mein Freund ständig dort ist, allerdings kann und will ich ihm den Umgang ja auch nicht verbieten Ich weiß ehrlich nicht mehr, wie es weiter gehen soll. Sie lässt ihn einfach nie in Ruhe! Mein Freund merkt von all dem nichts. Klar, es ist seine Mutter und er liebt sie. Wenn sie mal wieder rum meckert, weil sie findet, dass ich die Hausarbeit nicht ordentlich genug mache, sagt mein Freund zu mir "Sie will dir doch nur Ratschläge geben mein Schatz!"...

Bitte helft mir. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Wie löse ich dieses Problem? Ich wünsche mir so sehr, dass mein Freund sich langsam mal ein wenig von seiner Mutter loslöst. Ich will ihn nicht verlieren

Liebe Grüße!

Mehr lesen

19. Februar 2012 um 0:59

Schwiegermutter
hi du, beruhige dich erst mal.
bei mir war es so aähnlich (mein mann auch soldat aber ami)

Ich denke dass du dir das nicht bieten lassen solltest. geh hin, klär das mit den beteiligten personen, damit der bruder die freundin und du dabei bist und auch was dazu sagt. Woher und warum ist sie sich so sicher, was gab ihr den anstoss dazu? hat sie streit gesucht oder es gibt fälle wo die schwiegermuter plötzlich merkt dass sie nicht mehr gebraucht wird. du scheinst ja intelligent zu sein, also kommt sie mit irgendwas nicht klar. denn je weiter du dich zurückziehst desto mehr fühlt sie sich "gebraucht" in form von kochen usw. deshalb wahrscheinlich nimmtsie sich das recht raus täglich anzurufen. sag auch deinem freund dass du das nicht gut findest. setz ihn nicht unter druck, denn das treibt ihn mehr zur mama. und wenn nötig geh zum schwiegervater. dann versuch das in der familienrunde zu klären. und sag deine meinung. wenn du nichts unternimmst und dich stattdessen zurückziehst wird es nicht besser. du hast deshalb nichts zu verlieren.

sorryfür den langen text und viel kraft
das packst du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 15:16
In Antwort auf felim_11872011

Schwiegermutter
hi du, beruhige dich erst mal.
bei mir war es so aähnlich (mein mann auch soldat aber ami)

Ich denke dass du dir das nicht bieten lassen solltest. geh hin, klär das mit den beteiligten personen, damit der bruder die freundin und du dabei bist und auch was dazu sagt. Woher und warum ist sie sich so sicher, was gab ihr den anstoss dazu? hat sie streit gesucht oder es gibt fälle wo die schwiegermuter plötzlich merkt dass sie nicht mehr gebraucht wird. du scheinst ja intelligent zu sein, also kommt sie mit irgendwas nicht klar. denn je weiter du dich zurückziehst desto mehr fühlt sie sich "gebraucht" in form von kochen usw. deshalb wahrscheinlich nimmtsie sich das recht raus täglich anzurufen. sag auch deinem freund dass du das nicht gut findest. setz ihn nicht unter druck, denn das treibt ihn mehr zur mama. und wenn nötig geh zum schwiegervater. dann versuch das in der familienrunde zu klären. und sag deine meinung. wenn du nichts unternimmst und dich stattdessen zurückziehst wird es nicht besser. du hast deshalb nichts zu verlieren.

sorryfür den langen text und viel kraft
das packst du

@ Amber 0885
Hey Amber,
danke für deine Antwort.

Ich denke der Anstoss dazu, dass sie sich so einen Schwachsinn ausdenkt, war der Alkohol. Meiner Meinung nach hat sie damit ein Problem, denn sie trinkt häufig, wenn sie sich wieder ein "Problemchen" einredet und sich hinein steigert... Mit meinem Schwiegervater kann ich darüber nicht reden, denn er hat "damals" mitgemischt und mich gegen mein Auto geschubst, als ich gefragt habe, was die für ein Problem haben!

Du sagtest, dass sie Angst haben könnte, da sie nicht mehr gebraucht werden könnte... Ich habe darüber nachgedacht und glaube, dass du da Recht hast... Denn sie war ihr Leben lang Hausfrau und Mutter, und nun ist mein Freund nicht mehr zuhause und sein Bruder ist auch selten zuhause... Vielleicht versucht sie so die Jungs an sich zu binden. Leider hat sie mir in der Nacht des geschehens gesagt, dass sie alles daran setzen werde, uns auseinander zu bringen! Uund mein Freund hat das auf die leichte Schulter genommen und gesagt, dass sie betrunken war und das alles halb so wild war und so

Ich versuche mal mit meinem Freund ernsthaft darüber zu sprechen und ihm meine Gefühle und Ängste klar zu machen. Vielleicht hilft das was.

Ich danke dir vielmals für deine Hilfe

Was ist dir und deinem Mann denn passiert? Auch solche Unterstellungen?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 15:36
In Antwort auf eran_12900627

@ Amber 0885
Hey Amber,
danke für deine Antwort.

Ich denke der Anstoss dazu, dass sie sich so einen Schwachsinn ausdenkt, war der Alkohol. Meiner Meinung nach hat sie damit ein Problem, denn sie trinkt häufig, wenn sie sich wieder ein "Problemchen" einredet und sich hinein steigert... Mit meinem Schwiegervater kann ich darüber nicht reden, denn er hat "damals" mitgemischt und mich gegen mein Auto geschubst, als ich gefragt habe, was die für ein Problem haben!

Du sagtest, dass sie Angst haben könnte, da sie nicht mehr gebraucht werden könnte... Ich habe darüber nachgedacht und glaube, dass du da Recht hast... Denn sie war ihr Leben lang Hausfrau und Mutter, und nun ist mein Freund nicht mehr zuhause und sein Bruder ist auch selten zuhause... Vielleicht versucht sie so die Jungs an sich zu binden. Leider hat sie mir in der Nacht des geschehens gesagt, dass sie alles daran setzen werde, uns auseinander zu bringen! Uund mein Freund hat das auf die leichte Schulter genommen und gesagt, dass sie betrunken war und das alles halb so wild war und so

Ich versuche mal mit meinem Freund ernsthaft darüber zu sprechen und ihm meine Gefühle und Ängste klar zu machen. Vielleicht hilft das was.

Ich danke dir vielmals für deine Hilfe

Was ist dir und deinem Mann denn passiert? Auch solche Unterstellungen?

Liebe Grüße

Diese Sätze..
"Er hat "damals" mitgemischt und mich gegen mein Auto geschubst" --> Da würde ich ja mir große Sorgen machen wenn mein Mann da immer noch zu seiner Familie steht!!! Das ist ja unmöglich!!! Wie hat dein Freund damals darauf reagiert? Denn da müsstest Du ja schon wissen, ob er es Wert ist, sich das alles gefallen zu lassen???!

"Leider hat sie mir in der Nacht des geschehens gesagt, dass sie alles daran setzen werde, uns auseinander zu bringen! Uund mein Freund hat das auf die leichte Schulter"

Erstens sollte man das nicht auf dei leichte Schulter nehmen das die Mutter völlig betrunken ist und zweitens schon garnicht bei solchen Sätzen die sie von sich bringt! Denn meist erkennt man einen Menschen erst richtig wenn sie völlig betrunken sind!!! Die Hemmschwelle ist ja völlig überschritten! ER solle mal endlich wissen wo er sich zu positionieren hat

SONST IST ER ES ECHT NICHT WERT - Es ist ja nicht so das Du hier der Buhmann bist! Es ist seine Familie die völlig am Rad dreht!!!

Viel Erfolg! Ich hoffe für Dich das er Dich wirklich von ganzem Herzen liebt, denn dann weiß er was zu tun ist!!!

Viele Grüße Jade


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 23:27

Die ist doch ein Alki,
oder warum wird ihr so ein Verhalten von ihrer Familie verziehen? Früher hast du öfter mit ihr einen getrunken, als du alleine losgezogen bist fing sie an, sich danebenzubenehmen... Ich find das machen echt nur Leute, die sonst keinen zum Saufen finden, ne jetzt echt mal. Sprich sie mal direkt darauf an, warum sie, wenn sie einen trinkt, so daneben ist und ob sie mit dem trinken Probleme hat. Dein Freund sollte mal mit ihr zu einer Suchtberatung gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 9:49
In Antwort auf jade3037

Diese Sätze..
"Er hat "damals" mitgemischt und mich gegen mein Auto geschubst" --> Da würde ich ja mir große Sorgen machen wenn mein Mann da immer noch zu seiner Familie steht!!! Das ist ja unmöglich!!! Wie hat dein Freund damals darauf reagiert? Denn da müsstest Du ja schon wissen, ob er es Wert ist, sich das alles gefallen zu lassen???!

"Leider hat sie mir in der Nacht des geschehens gesagt, dass sie alles daran setzen werde, uns auseinander zu bringen! Uund mein Freund hat das auf die leichte Schulter"

Erstens sollte man das nicht auf dei leichte Schulter nehmen das die Mutter völlig betrunken ist und zweitens schon garnicht bei solchen Sätzen die sie von sich bringt! Denn meist erkennt man einen Menschen erst richtig wenn sie völlig betrunken sind!!! Die Hemmschwelle ist ja völlig überschritten! ER solle mal endlich wissen wo er sich zu positionieren hat

SONST IST ER ES ECHT NICHT WERT - Es ist ja nicht so das Du hier der Buhmann bist! Es ist seine Familie die völlig am Rad dreht!!!

Viel Erfolg! Ich hoffe für Dich das er Dich wirklich von ganzem Herzen liebt, denn dann weiß er was zu tun ist!!!

Viele Grüße Jade


Jade3037
Ja, die Gedanken hatte ich auch mein Freund hat damals gesagt "Ja sie war betrunken und hat das nicht so gemeint!" Aber wieso sollte sie das sagen, wenn sie das nicht so meint? Wie war das noch? "Betrunkene und Kinder sagen immer die Wahrheit!" An dem Spruch scheint echt was dran zu sein. Ich habe mit meinem Freund lang und breit darüber gesprochen. Er ist der absolute Familienmensch und kann es überhaupt nicht gut haben, dass ich mit seinen Eltern so gut es geht nichts mehr zu tun haben will! Aber wenn er mich liebt müsste er mich doch verstehen? Er hat seinen Eltern damals bei der Aussprache schon richtig seine Meinung gesagt und voll hinter mir gestanden,aber für ihn ist es so: wenn man sich entschuldigt hat, dann ist doch alles gut! Aber ich kann die Sache nicht einfach verdrängen oder vergessen. Ist doch normal, oder nicht?

Ich hoffe, dass sich das hier alles bald ändert... Bald macht die Kaserne zu, in der mein Freund stationiert ist. Dann wird es wohl so kommen, dass wir wegziehen müssen. Ich streube mich gar nicht dagegen. Klar ist es doof meine Familie und meine Freunde hier zu lassen, aber vllt hab ich dann mehr Ruhe vor seiner Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 9:52
In Antwort auf 39krissy

Die ist doch ein Alki,
oder warum wird ihr so ein Verhalten von ihrer Familie verziehen? Früher hast du öfter mit ihr einen getrunken, als du alleine losgezogen bist fing sie an, sich danebenzubenehmen... Ich find das machen echt nur Leute, die sonst keinen zum Saufen finden, ne jetzt echt mal. Sprich sie mal direkt darauf an, warum sie, wenn sie einen trinkt, so daneben ist und ob sie mit dem trinken Probleme hat. Dein Freund sollte mal mit ihr zu einer Suchtberatung gehen.

Alki...
Ich denke auch, dass sie Probleme mit bzw ohne Alkohol hat Allerdings denke ich nciht, dass MEIN Freund mit ihr dahin gehen sollte. Warum auch?! SIE hat das Problem. Dann soll sie zusehen, dass sie hin geht oder sie soll sich von ihrem Mann unterstützen lassen, der ihr auch häufig sagt, dass sie nicht immer gleich Wein trinken soll... Meiner Meinung nach liegt dies nicht im "Aufgabenbereich" meines Freundes... Dann zieht sie ihn ja wieder näher zu sich... Das will ich ja eben verhindern. Sie soll ihn mal langsam los lassen... Er führt sein eigenes Leben mit mir, und nicht mehr mit seiner Mama! Oder seh ich das falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2012 um 0:33

Selber sich das einzugestehen
dazu geht`s ihr wahrscheinlich noch zu gut damit. Und Alk ist ja auch eine sehr tolerierte Droge. Dein Freund muß ja nicht mitgehen, aber er und seine Familie sollten ihr erklären, daß sie wirklich ein Alkoholproblem hat. Und das Loslassen von ihrem Sohn trinkt sie sich wahrscheinlich auch mit Alk schön. Aber Du hast recht, wenn sie es selbst nicht einsieht, wird das schwierig. Ihr Mann muß ihr ev. den Kopf waschen, aber anständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2012 um 0:13
In Antwort auf eran_12900627

Jade3037
Ja, die Gedanken hatte ich auch mein Freund hat damals gesagt "Ja sie war betrunken und hat das nicht so gemeint!" Aber wieso sollte sie das sagen, wenn sie das nicht so meint? Wie war das noch? "Betrunkene und Kinder sagen immer die Wahrheit!" An dem Spruch scheint echt was dran zu sein. Ich habe mit meinem Freund lang und breit darüber gesprochen. Er ist der absolute Familienmensch und kann es überhaupt nicht gut haben, dass ich mit seinen Eltern so gut es geht nichts mehr zu tun haben will! Aber wenn er mich liebt müsste er mich doch verstehen? Er hat seinen Eltern damals bei der Aussprache schon richtig seine Meinung gesagt und voll hinter mir gestanden,aber für ihn ist es so: wenn man sich entschuldigt hat, dann ist doch alles gut! Aber ich kann die Sache nicht einfach verdrängen oder vergessen. Ist doch normal, oder nicht?

Ich hoffe, dass sich das hier alles bald ändert... Bald macht die Kaserne zu, in der mein Freund stationiert ist. Dann wird es wohl so kommen, dass wir wegziehen müssen. Ich streube mich gar nicht dagegen. Klar ist es doof meine Familie und meine Freunde hier zu lassen, aber vllt hab ich dann mehr Ruhe vor seiner Familie

Du wirst Dich mit dem Gedanken auszuwandern nur..
unglücklich machen! Wenn es der ist: HAUPTSACHE WEG VON SCHWIEGERFAMILIE..

Ich habe mich halbwegs unglücklich gemacht mit dem das ich auch mal so gehandelt habe!!! Also ich habe mir gedacht solange ich die nicht dabei haben muss ist mir alles Recht!

Aber es stimmt nicht, denn schließlich verzichtest Du auch auf die Personen um dich herum die dir seehr wichtig sind und dann bist Du noch viel wütender auf die Familie da sie ja daran schuld sind, das du weggezogen bist! Da du ja kein Bock auf die hast!!! und dann gehen die Hassgedanken noch weiter!!!

Ich habe mir jetzt gesagt! nein sowas lasse ich nicht mehr zu!!! Wenn mir was daran nicht passt! ICh spreche mit meinem Mann und wenn er es nicht versteht...dann muss Plan B her! Ich muss jetzt erstmal zusehen das wir nicht auf
die Geburtstage seiner Geschwister gehen müssen, wenn dann er alleine aber ohne mich und unserer Tochter!

Viel Glück!!! Ich bin natürlich nicht begeistert aber es ferut mich das ich nicht allein ne schreckliche schwiegerfamilie habe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen